Nokia MX71L3

Diskutiere Nokia MX71L3 im Forum Reparatur Fernseher und TV Geräte im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Nokia Typenbezeichnung: MX71L3 Chassi: Vorhandene Messgeräte...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
H

Hogan

Benutzer
Registriert
14.08.2005
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Nokia
Typenbezeichnung: MX71L3
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Oszilloskope
Schaltbild vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Grundwissen (Hobby Elektroniker P=U*I sollte ein Betriff sein)

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo allerseits.

Da ich keinen Schaltplan von dem TV habe, hoffe ich aus Euch. :wink:

Der Fernseher gibt nach dem Einschalten ein Ton, aber kein Bild wieder.
Naja, kein Bild ist falsch. es ist mehr ein grauer Streifen, der sofort in sich
zusammen fällt, bis sich der Fernseher abschaltet.

Die erste Sichtprüfung, hat nichts ergeben.

Es wäre super, wenn jemand den Fernseher kennt und/oder einen Schaltplan hat.

MFG
Hogan
 
C

Chabouk

Benutzer
Registriert
30.09.2004
Beiträge
254
Punkte Reaktionen
0
Tach-also kenne die typenbezeichnung nicht-hab auch keine guten erfahrungen gemacht-bezüglich der reparatur von nokia geräten-aber das nur am rand-was ich eigentlich anmerken wollte-deine fehler beschreibung ist etwas dürftig, nen grauer strich .. . .-aha-... . .sehr detailliert. . . . :roll:
wie denn? horizontal? mit bildinhalt? weisse dünne streifen drin? vertikal? also von wo nach wo? und wirklich nur grau???
könnte die vertikal ablenkung sein,aber das ist jetzt nur ne vermutung.
 
H

Hogan

Benutzer
Registriert
14.08.2005
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hi,

der Streifen, ist horizontal und nimmt ca 2/3 des Bildes ein, bis er in sich zusammen fällt.
Er ist grau mit dünnen horizontalen weissen Streifen durchzogen (kein bildinhalt).

Das Gerät, scheint auch nicht sonderlich viel im Umlauf zu sein. :roll:

Sorry, für die dürftige Beschreibung. :wink:
 
H

Hogan

Benutzer
Registriert
14.08.2005
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Sollte ich den IC "TDA 8354Q" einfach mal auf verdacht wechseln, oder kann es nicht an ihm liegen?

Das ganze deutet ja auf die vertikale Ablenkung hin.
Oder sehe ich das falsch?

Habe mit Fernsehtechnik wenig Erfahrung.
Seit ich vor einigen Jahren, von dem HSP-Teil, ein geschossen bekommen hatte,
habe ich erstmal die Finger davon gelassen. :wink:
 
C

Chabouk

Benutzer
Registriert
30.09.2004
Beiträge
254
Punkte Reaktionen
0
ne-halt das könnte auch nen kurzschluss in einer oder mehreren farb endstufen sein-mess die mal durch,wenn da zeilenrücklaufstreifen drin sind-ist das oft ein zeichen für fehlende 200 volt an der birö-zb verursacht durch einen kurzschlus.....-also das dein ffs abschaltet liegt entwerder an einem kurzschluss-oder die schutzschaltung spricht an-weil zB eine ablenkung fehlt-erstmal nach kurzschlüssen suchen-ohmmassig mal die transistoren aud der BIRö Platte und ggf auchmal das vert IC.
ahoi.
PS: war bestimmt ganz lustig und kribbellig mal eben die HSP abzubekommen,wa??? :wink:
 
H

Hogan

Benutzer
Registriert
14.08.2005
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Chabouk schrieb:
PS: war bestimmt ganz lustig und kribbellig mal eben die HSP abzubekommen,wa??? :wink:
Nö, es hat sich angefühlt, als hätte mir jemand einen 5KG Hammer vauf den Daumen geschlagen. Man konnte sogar den Einschlag sehen.

Ich denke mal, dass die 3 "TDA 6111Q" die Farbendstufen sind richtig?

Was ist die/das "birö-zb"?
 
H

Hogan

Benutzer
Registriert
14.08.2005
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Super Chabouk 8)

Ein "TDA 6111Q", scheint schonmal hinüber zu sein.
Zwischen Pin4 (GND) und Pin6 (VDDH) habe ich 5,7 Ohm. :shock:
Würde ja mal schlappe 35A ergeben.
Die anderen beiden, sind normal (unendlich Ohm).
Ich hoffe mal, es hat nicht noch was gelitten.

Danke für die Hilfe.
 
C

Chabouk

Benutzer
Registriert
30.09.2004
Beiträge
254
Punkte Reaktionen
0
hi- birö platine-meinte ich-und das zb(eigentlich z.B.) sollte zum beispiel heissen-und war für den nächsten satz gendacht-aber egal-was noch in mitleidenschaft gezogen worden sein kann.... hmm die widerstände auf der Birö platine-meist so dicke 2oder 5 watt mit nen paar kilo Ohm und gucken wo die 200 volt herkommen-meist über eine steckverbindung von der hauptplatine-nen bisschen verfolgen-kommt normalerweise aus dem Trafo-und sollte mit nem schutzwiderstand abgesichert sein...
sonst erneuen und gucken... :roll:
 
H

Hogan

Benutzer
Registriert
14.08.2005
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
So, er funktioniert wieder. 8)

Heute sind die Teile gekommen.
Nachdem ich noch einen verschmorten Widerstand (27 Ohm 1/4 Watt), auf der Hauptplatine erneuert habe,
Funktioniert er einwandfrei.

Danke, für die Hilfe. :occasion5:

MFG
Hogan
 
C

Chabouk

Benutzer
Registriert
30.09.2004
Beiträge
254
Punkte Reaktionen
0
:-D
freut mich das ich helfen konnte-macht auch mir immer wieder spass-zu sehen-wie der fehler ausgemerzt wird-also dann noch viel spass damit!
und ebenfalls:
:occasion5:
 
T

TVechl

Benutzer
Registriert
31.08.2005
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Ich habe den gleichen Fernseher, aber ein anderes Problem!

Hab den Ferseher letzte Woche von meiner Oma bekommen, sie hat gemeint, dass man den Ein-Aus-Schalter mehrmals betaetigen muss um ihn einzuschalten.
Ich bekomme ihn aber gar nicht merh an.

Wenn man den Netzschalter drueckt, dann geht er in den Stand-By Modus, rote LED leuchtet, aber wenn man ihn per Fernbediehnung anschalten will, leuchtet nur kurz die 2. Betriebs-LED, die Bildroehre knistert auch, als wuerde er ganz normal angehen, nach ca. 1 Sekunde schatet er aber wieder auf Stand-By.

Dachte mir es koennte ein Fehler im Netzteil sein, hab alle Hoch-Volt elkos durchgemessen und einer (neben dem Hochspannungstrafo im Netzteil, 100u 250V) hat statt 100uF nur noch 28.

Hat jemand ne Idee, was das sein koennte, bzw. ob's wirklich an dem Elko liegen kann?

Danke schonmal fur die Hilfe!
 
oscillator909

oscillator909

Benutzer
Registriert
09.11.2003
Beiträge
3.422
Punkte Reaktionen
69
Hallo,

ja, den Elko solltest Du erneuern. Würde auch gleich die anderen Elkos im NT überpüfen/erneuern,

Gruß
 
B

Bertl100

Benutzer
Registriert
19.05.2005
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
1.509
übrigens: wenn man erst mal einen alten elko ausgelötet hat, hat man seine lebensdauererwartung durch die hitze beim löten und das evtl. biegen der drähte noch weiter reduziert.

soll heißen: ich würde einen ausgelöteten alten elko grundsätzlich nicht wieder einlöten, wenn's danach wieder lang halten soll

Bertl
 
T

TVechl

Benutzer
Registriert
31.08.2005
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hi!

Also vielen Dank für eure Mithilfe!
Wollte euch nur sagen, dass es an dem elko gelegen hat! Der Fernseher funktioniert wieder einwandfrei!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Nokia MX71L3

Ähnliche Themen

IGNIS ADL 350 Heizt nicht

Toshiba 40XF351P heller Streifen rechter Rand

Philips 32PFL9603D Weißer Streifen < A 1 RTL | > und

Grundig 40VLE5421BG Bild dunkel, Ton da

Panasonic TX-32LX64F Schaltet verzögert ein

Oben