LG 32LD750 geht nicht an

Diskutiere LG 32LD750 geht nicht an im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: LG Typenbezeichnung: 32LD750 Inverter: Chassi: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): geht nicht an Meine Messgeräte...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zuckerbiene

Zuckerbiene

Benutzer
Registriert
09.05.2007
Beiträge
941
Punkte Reaktionen
21
Ordner LG_DTV erstellen

auch gemacht und da die Firmware drin ?
 
S

Saemmy

Benutzer
Registriert
28.09.2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Ja auch mit Ordner. So weit, dass er den USB-Stick lesen würde, kommt er nicht. Bildschirm bleibt dunkel und die rote LED geht an und aus. Der Stick leuchtet nicht mal, also gehe ich davon aus, dass da auch kein Versuch gestartet wird ihn zu lesen. Bliebe nur die serielle Variante, aber da fehlt mir im Grunde alles. Habe auch keinen Rechner, der noch Seriell hätte. Also müsste ich über einen USB-Adapter gehen, mit Zero-Modem Kabel. Das müsste ich mir aber noch besorgen, wenn es die einzige Möglichkeit ist.
 
S

Saemmy

Benutzer
Registriert
28.09.2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Ich habe mir gerade ein Nullmodem Kabel besorgt. Mein Kumpel hatte auch ein uraltes Win2000 Laptop, was ich auch noch benutzt habe. Dann auch mit meinem Rechner mittels Adapter, da ich keinen SerialPort mehr habe. Ich habe Putty benutzt (115200,8 data bits, no parity, 1 stop bit, no hardware or software handshake) aber bekomme keinen Connect.
 
thommyX

thommyX

Moderator
Registriert
09.05.2008
Beiträge
8.030
Punkte Reaktionen
393
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Chassis bzw. Main ist ja LD03B denke ich.
Mögliche Ursachen wenn die LED rot blinkt...

C9141 47uF ersetzen
C9153 100uF ersetzen
IC6001 ersetzen
Main tauschen
C8001 + C8001 100uF ersetzen
BGA reballen

Die Kondies wenn bei dir vorhanden kannst du auch erwärmen genauso wie den BGA, so testest du ob er dann startet.

USB wird nicht erkannt oder SW kann nicht eingespielt werden...

Quarz X903 54 MHz erneuern oberhalb des Tuners - 6212AA2600E ist die Nummer fürs web.

Viel Erfolg
Thomas
 
S

Saemmy

Benutzer
Registriert
28.09.2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Danke. Die Kondis habe ich bereits getauscht, mit Ausnahme der zwei Großen, aber ohne Erfolg. Bleibt also IC6001. Dürfte der Achtbeinige auf der Unterseite sein, also ein HS01G PCSF. Hat die vierstellige Buchstabenkombination was zu bedeuten? Diese finde ich nicht, dafür andere.

In Bezug auf das MB, was ein EAX61531908(4) ist, gibt es weder nou noch gebraucht zu kaufen. Zumindest habe ich da nichts gefunden. Das MB zu reparieren, wie z.B. das Reballen, fällt mit meinen Möglichkeiten eher flach. Das traue ich mir da echt nicht zu. Ich kann aber das Erwärmen versuchen. Ein Fön zu bedienen bekomme ich hin ;-)

In Bezug auf die Firmwaregeschichte, würdest du sagen, dass es Priorität hat, oder ist das Problem eher, dass das MB gar nicht startet?

EDIT

Das mit dem Fön hat auch nicht geklappt. Was ich vergessen hatte zu erwähnen ist, dass ich per Taste oder Fernbedienung den Fernseher zwar anmachen kann, was aber bei der roten LED endet, die intermittierend langsam an und wieder aus geht, aber ausschalten geht dann leider nicht. Da muss ich den Stecker ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Saemmy

Benutzer
Registriert
28.09.2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
thommyX schrieb:
Chassis bzw. Main ist ja LD03B denke ich.
Mögliche Ursachen wenn die LED rot blinkt...

C9141 47uF ersetzen
C9153 100uF ersetzen
IC6001 ersetzen
Main tauschen
C8001 + C8001 100uF ersetzen
BGA reballen

Die Kondies wenn bei dir vorhanden kannst du auch erwärmen genauso wie den BGA, so testest du ob er dann startet.

USB wird nicht erkannt oder SW kann nicht eingespielt werden...

Quarz X903 54 MHz erneuern oberhalb des Tuners - 6212AA2600E ist die Nummer fürs web.

Viel Erfolg
Thomas

Ich habe nochmals auf mein Netzteil geschaut und die Elkos tragen dreistellige Zahlen. Da kam mir die Frage, ob du bei deinen Kondies überhaupt die Elkos auf dem NT meinst oder Kondensatoren auf dem MB. Denn dann wäre auch der IC ein anderer.

Mein MB ist EAX61531908(4)
NT EAX61131704/4
 
S

Saemmy

Benutzer
Registriert
28.09.2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
OK ich habe die Kondis auf dem MB gefunden. Es sind SMD-Elkos. Ich habe sie noch nie ausgewechselt, aber es dürfte mit ein wenig Geschick auch mit meinem Lötkolben gehen. Muss schauen, welche Dimensionen sie haben, denn sonst kaufe ich womoglich die falschen und im Gegensatz zu den normalen Radialen ELKOs werde ich keinen Spielraum haben.

Nur zur Klärung. Vermutlich meintest du C8000 und C8001. IC6001 habe ich nicht gefunden. Vermutlich wird es IC8001 (UPD78F0513AGA-GAM-AX) sein. Da werde ich aber mit einem Lötkolben sicher nicht weiterkommen. Wie hoch schätzt du die Möglichkeit, dass die ELKOs reichen? Ich möchte nicht direkt aufgeben, aber das MB zeigt mir schon meine Grenzen.
 
thommyX

thommyX

Moderator
Registriert
09.05.2008
Beiträge
8.030
Punkte Reaktionen
393
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Sorry hier die Antwort.

LG Thomas
 

Anhänge

  • C8001 C8000.jpg
    C8001 C8000.jpg
    4,4 KB · Aufrufe: 417
  • mp2208 IC8001.jpg
    mp2208 IC8001.jpg
    64,4 KB · Aufrufe: 531
S

Saemmy

Benutzer
Registriert
28.09.2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Vielen Dank. Es ist sehr nett von dir. Mal schauen ob ich es mir zutraue. Ich kann mit den SMD-Alu-Elkos anfangen und schauen, ob es funktioniert. Den IC schaffe ich einfach mit meinen Möglichkeiten nicht. Die SMD Kondis werden mir schon genug Probleme bereiten. Gehe ich recht in der Annahme, dass der Buchstabe nach den Volts die Toleranz darstellt? (100 16F, 100 25K, 47 25V)
 
thommyX

thommyX

Moderator
Registriert
09.05.2008
Beiträge
8.030
Punkte Reaktionen
393
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
16F = 16V
25k = 25V

LG Thomas
 
S

Saemmy

Benutzer
Registriert
28.09.2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Danke. Ich habe die SMD ELKOs bestellt und werde mein Glück versuchen. Ich hoffe, dass ich die richtigen Maße gewählt habe.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: LG 32LD750 geht nicht an

Ähnliche Themen

Panasonic TX-32csn608 Kein Bild, kein Ton, grünes Blinken der Bereitschafts-LED

LG LG 55LB650v kein Bild standby LED blinkt 5-7 mal geht dann aus

Grundig 42VLE9372 lässt sich einschalten, Bild und Ton vorhanden, LED blinkt, geht aus

Medion MD30725 Geht nicht an, Keine Standby-LED

LG 42LA6208 Hintergrundbeleuchtung schaltet nicht ein

Oben