Bosch Maxx6 heizt nicht mehr

Diskutiere Bosch Maxx6 heizt nicht mehr im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Bosch Typenbezeichnung: Maxx6 E-Nummer: WAE 28140 /15 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): heizt nicht mehr Meine Messgeräte...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

Elton78

Benutzer
Registriert
23.04.2015
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Bosch

Typenbezeichnung: Maxx6

E-Nummer: WAE 28140 /15

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): heizt nicht mehr

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo,
unsere Bosch Waschmaschiene WAE 28140 /15 heizt nicht mehr. Seit geraumer Zeit muffelte die Wäsche selbst mit Weichspühler. Es gibt keinerlei Fehlermeldung. Allerdings schlug beim Schleudern die Maschiene des öftern aus, was mich dazu veranlasste sie von unten zu öffnen und nach den Stoßfängern zu sehen. Diese schienen aber i.O. zu sein. Beim zuschrauben viel mir auf,daß die Maschienenfüße sehr weit rausgedreht waren, Maschiene stand aber ebenflächig. Habe sie reingeschraubt, tiefer eingestell und seitdem schlägt sie beim Schleudern nicht mehr aus, allerdings stellten wir nun fest das sie nicht mehr aufheizt, also gar nicht, weder bei 90 noch bei 60 C. Wurde nach 30min Laufzeit, ausschalten, öffnen, Restwasser liegt bei Leitungstemperatur. Flusensieb ist frei, auch sonst laufen die Programme scheinbar normal durch. Abgesehen vom Pflegeleicht waschgang der über 3h dauerte; weiß nicht ob das normal ist.

Ich bin bastler, aber kein Held, und mit Waschmaschienen kenne ich mich gar nicht aus.

Danke schon mal
Elton
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Hallo Elton
sei willkommen im Forum (handshake)

Von unten sieht man kaum was. Du musst das Frontblech abschrauben, dann die von vorn zugängliche Heizung durchmessen - Wert ca. 20 Ohm. Ist der Widerstand erheblich höher, dann bau eine neue Heizung ein. Liegt der Messwert im angegebenen Bereich, dann kontrollier den Kabelbaum auf Bruchstellen.
Das Frontblech demontieren: Sockelblende abhebeln, die unteren beiden Schrauben und die Schraube hinter dem Einspülschalengriff rausschrauben, vorher noch Bullauge demontieren und den Spannring der Manschette abnehmen.
Du kannst die Messergebnisse posten.
http://www.bosch-home.com/de/store/spareparts/WAE28140/WAE28140/15

http://www.ersatzteil-land.de/
 
E

Elton78

Benutzer
Registriert
23.04.2015
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank!
btw.: könnte es nicht auch der NTC sein?
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
G

Guestuser

Gast
...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Hallo HanniNanni,
auch wenn deine Hilfe vielleicht gut gemeint ist, so bringt das hier nichts.
Du kannst deine Beiträge auch edithieren (auf den Bleistift klicken). Bitte nicht doppelt posten, sonst wird das für uns, die den Leuten hier mit zielführender Hilfe zur Seite stehen, unübersichtlich.
 
J

jens1986

Benutzer
Registriert
11.01.2014
Beiträge
703
Punkte Reaktionen
29
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Mische mich nur ungern ein, aber da scheint es sich um Spam zu handeln (bitte mal mit Einträgen des users "IchbinFranziska" oder "Ichweissalles" vergleichen...) Daher auch von mir gemeldet, da ich finde dass man sowas hier nicht braucht, schließlich sind hier genug Experten und da muss nicht auf fremde Seiten verlinkt werden die nicht wirklich zum Problem beitragen.

PS.: Dieser Beitrag kann gerne vom Moderator wieder gelöscht werden, passt ja nicht zum eigentlichen Thema
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
jens1986 schrieb:
Mische mich nur ungern ein, aber da scheint es sich um Spam zu handeln (bitte mal mit Einträgen des users "IchbinFranziska" oder "Ichweissalles" vergleichen...) Daher auch von mir gemeldet, da ich finde dass man sowas hier nicht braucht, schließlich sind hier genug Experten und da muss nicht auf fremde Seiten verlinkt werden die nicht wirklich zum Problem beitragen.

PS.: Dieser Beitrag kann gerne vom Moderator wieder gelöscht werden, passt ja nicht zum eigentlichen Thema
Genau das selbe denke ich auch. Die Hilfe-Seiten sind ja an sich nicht schlecht, nutzen aber auch nicht viel.
Ich denke, bei den Störern handelt es sich um eine Person.
Ich hab das jetzt gemeldet.
 
E

Elton78

Benutzer
Registriert
23.04.2015
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Back2work,

habe die Heizung durchgemessen, scheint mit 26,6 Ohm OK zu sein. Der Ntc liegt "kalt" bei 5,41 KOhm.
Der Kabelbaum sieht (von vorn zugänglich) unauffällig aus, die Kontakte ebenso. Ein Kabelbruch fänd ich bei der Bauweise ungewöhnlich. Außer etwas Kohlestaub an den Motorkontakten kann ich derzeit nichts feststellen. An die überprüfung der Kontaktschuhe habe ich erst nach zuschrauben gedacht. Vielleicht das, ansonsten bin ich derzeit ratlos.

Anschließend erneut Test bei 90C. Nach 1h ausschalten, Finger ins Wasser: KALT.
Werde morgen nochmal bei 60C fühlen.
 

Anhänge

  • Maxx6a.jpg
    Maxx6a.jpg
    243,9 KB · Aufrufe: 946
  • Maxx6b.jpg
    Maxx6b.jpg
    291,2 KB · Aufrufe: 912
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Gute Fotos :-) da ist alles i.O. auch die Stecker.
Jetzt bleibt nur noch der Wasserstandsregler und die Elektronik übrig. Die Elektronik auf kalte Lötstelle am Heizrelais prüfen.
W-Regler: Stecker mit den Kabeln zur Heizung am Modul abziehen und Durchgang messen. Gleichzeitig muß leicht in den Wasserstandsreler gepustet werden, bis der schaltet. Vorher noch den dünnen schwarzen Schlauch abziehen. Wenn du dann den selben Wert wie an der Heizung - 26,6 Ohm misst, dann ist der Kabelbaum und der W-Regler i.O.
 
E

Elton78

Benutzer
Registriert
23.04.2015
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Hab vorher noch 2 Fragen:

1. Messmethodik: Ist es richtig, das das Wasser in der Trommel zwischen 20 - 60 min nach dem einschalten bei 60 bzw 90C zumindest fühlbar warm sein müsste; auch so wie ich messe: also ausschalten, warten (etwa 1min)bis Tür freigegeben wird, Finger rein?

2. Ortungsfrage: Wo befindet sich genau das Heizungsrelais und der W-Regler?
Dem Kabelweg der Heizung nach zu urteilen, werde ich jetzt zur oberen Frontblende, also Richtung Wahlschalter geschickt, und müsste diese irgentwie entfernen können. Am Ende der Heizungskabel müsste sich das H-Relais befinden, richtig? Aber wo ist der W-Regler?
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
In Post #2 habe ich dir den Link mit der Explosionszeichnung geschickt, dort sind alle Bauteile eingezeichnet und bezeichnet.
Nach max. 30min ist ist das Gerät min. 50°C warm.
 
E

Elton78

Benutzer
Registriert
23.04.2015
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
...und weiter gehts :)

Generell bevor ich die WaMa aufschraube: Stromzufuhr an, Wahlschalter betätigen, dann Netzstecker ziehen um aufgeladenen Kondensatoren die Spannung zu entziehen.

Der W-Regler befindet sich auf der rechten Seite und ist von oben zugänglich. Habe den Stecker, graue Kabel, abgezogen u. zunächst das Kabel Richtung blauer Stecker Heizung durchgemessen, ist OK. Dann beide Kontakte des Steckers abgegriffen und auf Durchgang gemessen: kein Durchgang.

Dann den kleinen Sternschlauch abgezogen, leicht in den W-Regler eingeblasen bis es er schaltet, macht leicht klick, gleichzeitig dabei gemessen: kein Durchgang.

Dann des Spasseshalber die braunen "Steuerleitungen", also der andere Stecker des Reglers mal gebrückt, ohne einblasen gemessen: kein Durchgang.

Als "nicht Elektroniker" frage ich mich, was hat das zu bedeuten?; und müsste das Relais nicht erst Spannung haben um an den grauen Kabeln schalten zu können, damit ich dann dabei den Widerstand der Heizung messen kann? Wie gesagt die Messungen habe ich bei gezogenem Netzstecker gemacht. Grübel...
 

Anhänge

  • Maxx6c.jpg
    Maxx6c.jpg
    198,8 KB · Aufrufe: 971
  • Maxx6d.jpg
    Maxx6d.jpg
    243,7 KB · Aufrufe: 907
E

Elton78

Benutzer
Registriert
23.04.2015
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
...nebenbei: ist es eigentlich normal das die Schläuche so braun sind?
 

Anhänge

  • Maxx6e.jpg
    Maxx6e.jpg
    246,5 KB · Aufrufe: 954
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Elton78 schrieb:
...nebenbei: ist es eigentlich normal das die Schläuche so braun sind?
Ist vom Eisengehalt im Wasser abhängig.
Elton78 schrieb:
Als "nicht Elektroniker" frage ich mich, was hat das zu bedeuten?; und müsste das Relais nicht erst Spannung haben um an den grauen Kabeln schalten zu können, damit ich dann dabei den Widerstand der Heizung messen kann? Wie gesagt die Messungen habe ich bei gezogenem Netzstecker gemacht. Grübel...
Wenn du den Stecker gezogen hast, dann kann auch kein Relais anziehen.
Hast du den Stecker, an dem du gemessen hast, vom W-Regler abgezogen? Wenn ja, ist das falsch, der Stecker der von der Elektronik abgeht, muss gemessen werden.
 
E

Elton78

Benutzer
Registriert
23.04.2015
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Ah, ok, habe so gemessen wie auf Bild Maxx6c/Post13, also abgezogen vom W-Regler. An dem soll ich nicht messen, sondern den Stecker vom Leistungsmodul. Die WAMA soll dabei aber aus und Stromstecker raus sein?


Was mir noch in den Sinn kam, könnte im Gebergehäuse und/oder Schlauchgeberanlage eine Verstopfung vorliegen? Soll ich die gleich mit ausbauen?

Ich nehm sie morgen abend wieder auseinander.

Vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Elton78

Benutzer
Registriert
23.04.2015
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
26,7 ohm! :devil:
obwohl es ja gut ist O-) : W-Regler und Kabelbaum OK

Komm aber grad nicht weiter, weil der Drehgriff-Programm Wahlschalter ,also der Plastik Wahlschalter von außen, mit samfter Gewalt nicht abgeht. Verstehe den Verriegelungsmechanismus nicht. Scheint ein roter Plastikpin zu sein von hinten leicht gespalten.

Hat jemand einen Tip wie der zerstörungsfrei abgeht?
Damit ich die Patine auf kalte Löststellen untersuchen kann
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Elton78

Benutzer
Registriert
23.04.2015
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Während ich darüber nachdenke den Schalter abzuhebeln, auf die Gefahr das was bricht, wäre dieser Fehler nicht wahrscheinlicher, als eine kalte Lötstelle?
Was mir noch in den Sinn kam, könnte im Gebergehäuse und/oder Schlauchgeberanlage eine Verstopfung vorliegen? Soll ich die gleich mit ausbauen?
 
E

Elton78

Benutzer
Registriert
23.04.2015
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
BINGO!!!

Kalte Lötstelle des W-Regel-Relais auf dem Leistungmodul. Nachgelötet, Maschine heizt wieder!

Vielen Dank an Dich havelmatte, ohne Dich hätte ich das wohl nicht geschafft. Wenn ich einen Kundendienst hätte, ich würde Dich sofort einstellen.

Danke
(handshake)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Bosch Maxx6 heizt nicht mehr

Ähnliche Themen

Bosch WAE28140 /14 Nach dem Schleudern bleibt Maschine in "Schleudern" stehen. Trommel revidiert nicht mehr, obwohl man Relais klacken hört.

Bosch Maxx6 Zieht Wasser, dann passiert nichts mehr

Bosch Maxx 6 Heizt nicht mehr

Bosch WAE 28140 Leuchten blinken, keine Funktion

Bosch Maxx6 Stossdämpfer defekt

Oben