AEG L87485FL Diplay bleibt dunkel

Diskutiere AEG L87485FL Diplay bleibt dunkel im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: AEG Typenbezeichnung: L87485FL E-Nummer: 91453120101 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Diplay bleibt dunkel Meine Messgeräte...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

tt89081

Benutzer
Registriert
06.12.2015
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Hersteller: AEG

Typenbezeichnung: L87485FL

E-Nummer: 91453120101

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Diplay bleibt dunkel

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Heute blieb unser ca 3,75 Jahre alte Waschmaschine leider nach der letzten erfolgreichen Wäsche mit "dunklem Display" stehen. D.h. die Maschine läßt sich nicht mehr einschalten, es wird kein Fehlercode angezeigt, es sieht alles "spannungslos" aus.

Nach Prüfung der Spanungsversorgung (alles i.O.), des eigentlichen Einschalters (Taster in der Front, ebenfalls i.O.) und der Türverriegelung (hier wird wohl nur "ist erfolgreich verriegelt" gemeldet, 2 Kontakte für Verriegelung über Spule und 2 Kontakte für einen Schalter - geschlossen wenn verriegelt), hab ich auch die Elektronik optisch inspiziert. An den Kondensatoren ist nichts Auffälliges zu erkennen, kein Buckel, kein Hinweis auf sonstigen Kurzschluss. Dennoch habe ich irgendwie den Eindruck, dass hier einfach nur ein Bauteil im Netzteil sich verabscheidet hat.

Nachdem die Kosten für eine neue Elektronik bei ca. 190€ liegen bin ich für Hinweise über mögliche "Schwachstellen" bei den Bauteilen dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo,

auch hier ist sehr wahrscheinlich der Spannungsregler LNK ... und ein Leistungswiderstand, (z.B. 47R 3W o.ä.) defekt
Mess das mal durch und teile uns die Ergebnisse mit

Stell dazu am Besten auch mal Bilder ein


Bitte um Rückmeldung im Forum, Danke!

Gruß flumer :lol:

Über eine Karmabewertung neben im Forum [+1] würde ich mich sehr freuen
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tt89081

Benutzer
Registriert
06.12.2015
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Die Platine der Elektronik trägt die Kennzeichnung
Elux 132760001
App Type EWM10931SA
Selcom 038925

Hier noch ein Foto
Der LNK364GN ist rechts oben direkt unterhalb des großen Elkos platziert, der 47R Wiederstand dürfte dann wohl der grüne links neben dem Elko (R77) sein?
 

Anhänge

  • EWM10931SA.jpg
    EWM10931SA.jpg
    591,7 KB · Aufrufe: 7.072
Zuletzt bearbeitet:
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo nochmal,

mess mal R77, R12, (ohmisch) und den LNK364GN (im Diodenmessbereich) durch und stelle die Werte ein.
Manchmal haut es zudem noch eine Spule in unmittelbarer Nähe mit raus;



Bitte um Rückmeldung im Forum, Danke!

Gruß flumer :lol:

Über eine Karmabewertung neben im Forum [+1] würde ich mich sehr freuen
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tt89081

Benutzer
Registriert
06.12.2015
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Die beiden Widerstände sind ausgelötet, gemessen und eigentlich i.O.
R77
gemessen: 54R
gekennzeichnet: 100R 3W 5% (Aufdruck)
R12
gemessen: 51R
gekennzeichnet: 100R 3W 5% (br sw br - gold)

Der LNK ist ein SMD und nicht ganz einfach auszulöten. Kann er eingelötet gemessen werden?
Ferner sollte vermutlich irgendwo gemessen werden können, ob wirklich die "Netzteil-Komponente" defekt ist. Gibt es da Messpunkte ... oder gar einen Schaltplan.
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Anhand deiner Widerstandswerte ist davon auszugehen, dass der LNK nicht defekt ist. Ebenfalls sind die Widerstände in Ordnung, da du im Eingebauten Zustand gemessen hast.

Schaltpläne gibt es leider keine. Da hilft nur durcharbeiten. Bist du noch Informationselektroniker der alten Stunde? Dann solltest du das hinbekommen. Ansonsten kann ich dir gerne anbieten, mal einen Blick auf die Platine zu werfen.
 
T

tt89081

Benutzer
Registriert
06.12.2015
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Habe mir das Datenblatt vom LNK mal angesehen, Drain/Source sollte sich eingebaut prüfen lassen

LNK Messung (Diodenmessung)
Drain (-) / Source (+) : 0,5V
Drain (+) / Source (-) : sperrt

Auch das ist soweit wohl i.O.
 
T

tt89081

Benutzer
Registriert
06.12.2015
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Nachdem seit gestern abend eine neue Waschmaschine im Keller steht, bleibt Zeit in Ruhe zu schauen, ob das Problem sich weiter eingrenzen lässt. Ich werde die nächsten Tage schauen, ob ich anhand des Plantinen-Layouts Prüfpunkte ermitteln kann, um zumindest mal eingrenzen zu können, ob es überhaupt an der Elektronik liegt. Sollte daher jemand Schaltpläne oder ein Service-Manual haben ... das würde die Arbeit etwas vereinfachen.
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Deine Messung zwischen Drain und Soruce bestätigt meine Vermutung ja noch weiter.

Das du an Schaltpläne kommst halte ich für ausgeschlossen. Ein Servicemanual, indem aber nur die Verdrahtung der Maschine abgebildet ist, kannst du evtl. bei AEG käuflich erwerben. Da bin ich mir aber nicht sicher!
 
M

MadMax88

Benutzer
Registriert
12.01.2016
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Selbe Maschine, selber Fehler

Hallo,

ich würde mich hier gerne einklinken, da ich die selbe Maschiene mit genau dem selben Fehler habe!
Die Maschine ist ca 3 Jahre und hat so grob geschätzt 500 Wäschen hinter sich.

Ich habe auch die Stromversorgung und den Taster an der Frontblende bis zur Haupplatine überprüft.
Optisch gibt die Platine nix her, keine Verfärbungen oder verdächtiger Geruch. Die Kondensatoren sehen super aus.

Gemessen hab ich noch nicht mach ich aber morgen. Ich ahne aber ähnliche Ergebnisse.

ich lade gleich noch ein Bild hoch.

Ich will nicht unken aber das richt förmlich nach nem abgelaufenem Counter. Hatten wir mal bei einem Tintenstrahldrucker nach 50000 Blatt war schluß, wie tot. Ließ sich mit ein "paar Tastenkombinationen" reseten.

Bin gespannt.

Grüße
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.379
Punkte Reaktionen
3.319
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin MadMax88

Willkommen im Forum
Schau bei mir in der Signatur - Link

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Wenn du die selbe Maschine hast, brauchst du keine Bilder hochladen. Die Platine wird ganz sicher die Gleiche sein.

Bei dir werden wohl auch die Messungen auf der Platine notwendig sein. Am Besten über einen Trenntrafo! Als Informationselektronik solltest du mit zurecht kommen?
Ansonsten kann ich ggf. mal drüber gucken. Kenne die Platine zwar nicht, aber die AEG Platinen im allgemeinen recht gut. Nach dem "typischen" Fehlerbild mit einem defekten Schaltregler sieht es für mich aber nicht aus. Ggf. mal gucken ob der Quarz vom Prozessor schwingt etc.
 
M

MadMax88

Benutzer
Registriert
12.01.2016
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Drain/Source sind bei mir ok. Der rest um den LNK auch. Ich tippe auch auf was anderes.
Mit nem Trenntrafo kann ich noch umgehen ansonsten bin ich eher Information als Elektroniker ;-)

Da meine Frau/wir auf das Waschmachinengerät mit zwei Kindern ziehmlich angewiesen sind haben wir schon mal eine Ersatzplatine bestellt.

Ich stell sie dir trotzdem gerne zur Verfügung weil mich das schon interessiert ob da "zufällig was abgeraucht ist" oder ob da System dahinter steckt.
Der Stiftung W Test hat die Maschine nähmlich als eine von den besten ausgelobt. Nun schon die zweite AEG die erste war nach zwei Jahren mit Lagerschaden hin, daraufhin haben wir die hier bekommen.
Lange Rede kurzer Sinn. Wenn du mir deine Adresse zukommen lässt schick ich dir die Platin gerne.

Danke und Grüße MadMax88
 
A

Adamsmith

Neuling
Registriert
01.10.2016
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hallo

Habe das gleiche Problem.
Ist da jetzt was dabei rausgekommen was defekt war?

Hat ein platinentausch geholfen?

Gruß
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Stellvertretend für MadMax poste ich mal, denn wir hatten danach noch per Mail weiter geschrieben und er mir seine defekte Platine zugsendet.

Der Austausch der Platine hatte geholfen, soviel weiß ich noch sicher. Auch kann ich mich dran erinnern, dass ich seine Defekte Platine noch reparieren konnte, weiß aber nicht mehr was war. Ist ja auch schon ein wenig her.

Wenn du möchtest kann ich aber auch über deine Platine mal drüber gucken um dir ggf. einen Neukauf einer Ersatzplatine zu ersparen.
 
W

waelbin

Neuling
Registriert
04.01.2017
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
tt89081 schrieb:
Die beiden Widerstände sind ausgelötet, gemessen und eigentlich i.O.
R77
gemessen: 54R
gekennzeichnet: 100R 3W 5% (Aufdruck)
R12
gemessen: 51R
gekennzeichnet: 100R 3W 5% (br sw br - gold)

Der LNK ist ein SMD und nicht ganz einfach auszulöten. Kann er eingelötet gemessen werden?
Ferner sollte vermutlich irgendwo gemessen werden können, ob wirklich die "Netzteil-Komponente" defekt ist. Gibt es da Messpunkte ... oder gar einen Schaltplan.

Hallo zusammen,

Ich bin neu im Forum und ich habe die gleiche Platine und ein Problem:
Ich habe die Waschmaschine vor eine Woche gebraucht für 250 gekauft, es hiess alles i.O. Naja mansche haben einfach kein Gewissen... :(
Das 220v eingang relias wurde vom Vorbesitzer überbrückt, wenn ich die überbrücken wegnehme, geht die Maschine garnicht an.
Mit Überbrückung zeigt immer E45... auch wenn ich den fehler lösche...
Ich habe jetzt die zwei Widerstände gemessen, ich messe bei beideb 100 ohm, also wie gekennzeichnet, heisst das: der LKN ist defekt?

Danke und Grüße
Waelbin
 
T

tt89081

Benutzer
Registriert
06.12.2015
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Nachdem die Maschine nun 20 Monate auseinandergebaut im Keller stand, habe ich die Kombination von Urlaub und schlechtem Wetter genutzt und vor der Verschrottung nochmals einen Blick auf die Maschine geworfen. Mit Erfolg.

Auf Verdacht habe ich die Kondensatoren auf der Steuerung (1x 22µF/400V, 3x 470µF/35V, 3x 220µF/35v, zusammen ca. 3€) durch baugleiche Low ESR Elkos ersetzt. Eine ESR-Messung (Equivalent Series Resistance, Verlustwiderstand eines Elkos) der ausgelöteten Kondensatoren hat jedoch ergeben, dass sich hier wohl keiner verabschiedet hat, alle waren von den Messwerten her zu den neu gekauften identisch. Nach Einbau der Steuerung blieb das Display daher wie erwartet weiterhin dunkel.

Daher habe ich nochmals die Display-Platine in der Front (Display, Drehknopf und Schalter) ausgebaut und einen Blick darauf geworfen. Aber auch hier sind keine Bauteile verbaut, die bekannt dafür waren häufiger kaputt zu gehen.

Nachdem ich alles wieder zusammengebaut habe, gab es jedoch eine angenehme Überraschung. Das Display funktioniert und die Maschine läuft wieder (2 erfolgreiche Waschgänge hat sie schon absolviert).

„Hat sich selbst repartiert“ befriedigt nicht wirklich: ich habe mir nochmals die Fotos der Display-Platine angesehen. Dort ist ein 8S207R8T6C der Firma „ST Microelectronics“ verbaut. Das ist ein kleiner Micro-Controller mit einer ganzen Menge GPIO’s, der laut Datenblatt auch mehrere UART’s und Bussysteme unterstützt (SPI, I2C, CAN). Nachdem Steuerung und Displayplatine lediglich mit einer 2-Draht (rote Kennzeichnung, vermutlich Spannungsversorgung) und einer 4-Draht-Leitung (schwarze Kennzeichnung) verbunden sind, wird wohl ein Bussystem oder ein serielles Protokoll für die Kommunikation zwischen den beiden Platinen genutzt. Und hier kann schon mal ein Wackelkontakt auftreten …

Nachdem ich ansonsten eigentlich keinen Fehler feststellen konnte, tippe ich nach allem stark darauf, dass ein simpler Wackelkontakt die Ursache für das Versagen der Maschine war. Daher empfehle ich „Leidensgenossen“ auf jeden Fall die Kontaktierung der schwarz gekennzeichneten Steckverbindung zwischen Steuerung und Display-Platine zu überprüfen, ggfs. auch die rote.

Danke auch an Chris02, er hat mir nochmals angeboten einen Blick auf die Steuerung zu werfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: AEG L87485FL Diplay bleibt dunkel

Ähnliche Themen

AEG Electrolux Lavamat L98699FL2 Waschvorgang wird nach 2-3min unterbrochen mit der Meldung "Wasserzulauf öffnen"

AEG Öko Lavamat Champions Line SL Programm bleibt bei 67 Minuten stehen

AEG Öko-Lavamat 74850 Türverriegelung fehlerhaft

AEG Öko Lavamat 76730 Update Pumpe läuft an, Pumpt aber kein Wasser

AEG Lavamat 16850 kein Programm startet

Oben