Philips LED TV 40PFK5500/12 Der TV zeigt keine Reaktion

Diskutiere Philips LED TV 40PFK5500/12 Der TV zeigt keine Reaktion im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Philips LED TV Typenbezeichnung: 40PFK5500/12 Inverter: Chassi: 715G7030-MOG-000-005k kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Der...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

Bastler61

Benutzer
Registriert
30.01.2016
Beiträge
300
Punkte Reaktionen
3
Wissensstand
Einsteiger
Hersteller: Philips LED TV

Typenbezeichnung: 40PFK5500/12

Inverter:

Chassi: 715G7030-MOG-000-005k

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Der TV zeigt keine Reaktion

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Guten Abend

Der Fernseher zeigt keinerlei Reaktion, keine Standbyleuchte kein Bild kein Ton. Auch nachdem das Gerät länger am Netz war, hat es keinerlei Reaktion gezeigt, auch nicht mit der Fernbedienung.

Es war nirgendwo eine Wärmeentwicklung festzustellen. Ich hab auch mal einen USB-Stick eingesteckt, um zu sehen, ob der vielleicht mindestens kurz blinkt. Leider keinerlei Reaktion.

Auch eine Sichtprüfung am Netzteil brachte keine verdächtigen Spuren - wie kalte Lötstellen, geschmorte Bauteile
usw. Sieht alles wie neu aus.

Hat vielleicht jemand mit diesem Fehler schon Erfahrungen?
 
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
806
Punkte Reaktionen
66
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Was sagt die Spannungsprüfung am Netzteil oder MB? Wenn alle 0V mal MB abstecken und nochmal prüfen. Sicherung OK?
 
B

Bastler61

Benutzer
Registriert
30.01.2016
Beiträge
300
Punkte Reaktionen
3
Wissensstand
Einsteiger
Die Sicherung habe ich geprüft, die ist OK. Spannungsmessung noch nicht, das werde ich morgen machen.

Da muß ich das Main auch dran lassen - oder?
 
B

Bastler61

Benutzer
Registriert
30.01.2016
Beiträge
300
Punkte Reaktionen
3
Wissensstand
Einsteiger
12 V nicht da und 5V auch nicht da. Wenn ich jetzt die Spannungen ohne das Main messe, was muß ich da beachten um das netzteil nicht zu schädigen?
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
5.061
Punkte Reaktionen
741
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Mit deinen Bedenken liegst du schon richtig, manche Netzteile arbeiten nicht vernünftig ohne zumindest eine kleine Last.
Ich nehme immer Glühbirnchen mit einer mindestens 50% höheren Spannung, evtl. eben einige in Reihe. Man sieht dann auch was, das ist das Gute.
Hat das Netzteil getrennte Standby- und Normalversorgung muß auch ein Power-ON-Signal angelegt werden, kann meist aus dem Standby mit z.B. einem 1kOhm Vorwiderstand erzeugt werden.
Aber Achtung: Bei Arbeiten am Netzteil besteht die Gefahr des tödlichen elektrischen Schlages, auch bei vom Netz getrennter Leiterkarte, wegen der Kondensator-Ladungen! Arbeiten am Netzteil sind nur etwas für entsprechend geschulte Fachleute, die die damit verbundenen Gefahren erkennen und beherrschen können!
 
B

Bastler61

Benutzer
Registriert
30.01.2016
Beiträge
300
Punkte Reaktionen
3
Wissensstand
Einsteiger
Danke für den Tip. Die Standby Spannung liegt unter Last auch nicht an.

Ich gebe aber zu, das ich mich mit dem Messen unter Last auch nicht auskenne. Und ich weiß nicht, ob mir das hier jemand detailiert erklären würde. Ich hätte ja Interesse daran. Das da auch Vorsicht geboten ist wegen hoher Spannungen ist mir bekannt.

Wenn ich aber im Forum so nachlese, stelle ich fest, daß es bei manchen Netzteilen gewisse Wackelkandidaten gibt, die man aus Verdacht mal wechseln könnte. Weil mit dem Lötkolben kann ich umgehen.

Zum anderen sind ja auch mitunter gleiche Netzteile in anderen Philipsgeräten verbaut. Deshalb habe ich jetzt mal zwei Fotos vom Netzteil gemacht die ich mit beifüge. Netzteilbezeichnung lautet: 715G6679-P02-001-002M
 

Anhänge

  • Foto0487[1].jpg
    Foto0487[1].jpg
    207 KB · Aufrufe: 719
  • Foto0488[1].jpg
    Foto0488[1].jpg
    151 KB · Aufrufe: 651
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
806
Punkte Reaktionen
66
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Bastler61 schrieb:
12 V nicht da und 5V auch nicht da. Wenn ich jetzt die Spannungen ohne das Main messe, was muß ich da beachten um das netzteil nicht zu schädigen?

Eigentlich sollte im NT nichts defekt gehen, wenn das MB nicht dran ist. Dazu haben die ja gewisse Sicherheitsmaßnahmen verbaut. Aber manche schalten dann einfach nicht an.

Erster allfälliger Test für mich wäre die gleichgerichtete Netzspannung an den großen Kondensatoren. Ohne Sicherheitsmaßnahmen wie Trenntrafo gilt dafür das schon gepostete in rot.

Und dann habe ich da so ein Deja-Vu zu dem hier: https://forum.iwenzo.de/philips-55pus7181-widerstand-keramikkondensator-mosfet-defekt--t70269.html. Schaltplan zu deinem gibt es bei Tanja.
 
B

Bastler61

Benutzer
Registriert
30.01.2016
Beiträge
300
Punkte Reaktionen
3
Wissensstand
Einsteiger
Also, ich hab jetzt mal ohne das Main gemessen, da sind bei 12 V schwankende 0,5 V messbar. 5V nichts und Ps on auch nichts.
 
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
806
Punkte Reaktionen
66
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Du meinst die +12V am Konnektor, oder? Miss mal alle Pins von Q9111. Einer davon ist 12VS, ev. ist der da.
 
B

Bastler61

Benutzer
Registriert
30.01.2016
Beiträge
300
Punkte Reaktionen
3
Wissensstand
Einsteiger
Ja am Konnektor CN9101. Im Sekundärbereich gibt es nur einen Q 9105, siehe Foto. Meinst Du den? Die Messung bei abgestecktem Main durchführen?
 

Anhänge

  • Foto0489[1].jpg
    Foto0489[1].jpg
    521 KB · Aufrufe: 615
B

Bastler61

Benutzer
Registriert
30.01.2016
Beiträge
300
Punkte Reaktionen
3
Wissensstand
Einsteiger
So, jetzt habe ich mal an diesem Q9105 mit abgestecktem Main gemessen ale 3 Anschlüsse 0V, ist aber auch bei angestecktem Main gleich. Trotzdem nach wie vor die niedrige Spannung am Connector
 
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
806
Punkte Reaktionen
66
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Nein, ich meinte schon Q9111, siehe Bild. Ist auf der Unterseite. Mit eingestecktem MB.

Das bei Q9105 passt, der arbeitet als Gleichrichter auf Masse.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto vom 2020-07-11 20-02-48.png
    Bildschirmfoto vom 2020-07-11 20-02-48.png
    76,3 KB · Aufrufe: 683
B

Bastler61

Benutzer
Registriert
30.01.2016
Beiträge
300
Punkte Reaktionen
3
Wissensstand
Einsteiger
Erst mal Vielen Dank, daß Du soviel Geduld mit mir hast.

Den Q9111 habe ich, aber da kommt schon die nächste Frage - Wenn das Netzteil ausgebaut ist hat es doch keine Masseverbindung. Muß ich da extra eine Leitung vom Metallrahmen zur Masse der Leiterplatte anschließen? Und noch was, bei den ganzen Messungen kann der Einschalter des TV abgeklemmt bleiben? Hab ich bis jetzt immer so gemacht.
 
B

Bastler61

Benutzer
Registriert
30.01.2016
Beiträge
300
Punkte Reaktionen
3
Wissensstand
Einsteiger
Ich hab gemessen beide Seiten vom Q9111 gegen Masse, aber da kommt nichts an 0V
 
B

Bastler61

Benutzer
Registriert
30.01.2016
Beiträge
300
Punkte Reaktionen
3
Wissensstand
Einsteiger
Ich hab jetzt nochmal ohne Main die Spannung gemessen, da fiel mir auf,daß die Spannung negativ ist
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.791
Punkte Reaktionen
194
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Das eskaliert ja wieder hier :-D Negativ geht nicht, dein Massebezug ist wahrscheinlich nix.
Du kannst auch direkt den C9107 messen, der bei der Schraube und Aufkleber unten Mitte sitzt.

Interessant, bei den Netzteilen sind inzwischen aktive Gleichrichter angekommen. Nichts mehr mit simplen Dioden.
Was mich echt kaputt macht ist, dass je nach Panelgröße mal 5V oder 3.5V stdby Spannung rauskommen. Im Plan (und vermutlich auf der Platine auch!) steht aber 5V. War da nicht neulich jemand, der verzweifelt seine 1.5V gesucht hat? Beim 40er sind es jedenfalls 3.5V, nicht 5!
Und dann widerspricht sich der Text auch noch...
 

Anhänge

  • Annotation 2020-07-12 010646.jpg
    Annotation 2020-07-12 010646.jpg
    52,7 KB · Aufrufe: 516
  • Annotation 2020-07-12 010646.jpg
    Annotation 2020-07-12 010646.jpg
    144,6 KB · Aufrufe: 523
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
806
Punkte Reaktionen
66
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ich glaube, bei den Cs kommt man von oben auch nicht an die Pins. Eventuell ist man an T9101 da geschickter ranzukommen.

Ja, die Philipsnetzteile sind etwas komplexer im Ansatz geworden :) Den Angaben im SM kann man auch nicht so recht trauen, eher dem zum Glück verfügbaren Schaltplan des Netzteils. Und wenn da 5,1V Zener verbaut sind, sagt mir mein Gefühl, dass am Ausgang eher 5V rauskommen als 3,5V. Aber wissen kann man das nicht.

Edit: Korrektur des oben gesagten. Der Spannungsteiler (11,1k/3,3k) des Bucks stellt auf 3,5V, auch wenn 5V dranstehen. Das Schaltbild scheint also falsch zu sein. Wo 5V steht gehört 3,5V ran. Aber soweit sind wir hier noch nicht.
 
B

Bastler61

Benutzer
Registriert
30.01.2016
Beiträge
300
Punkte Reaktionen
3
Wissensstand
Einsteiger
Ja, ich komme so recht nicht weiter. Das was Du mit dem C sagst ist richtig, es geht auch nur von unten, also wenn ich das Netzteil hochstelle. Das da meine Masse vielleicht nicht OK ist würde mir vielleicht noch einleuchten, obwohl ich die Masse des Netzteils mit dem Gehäuse per Strippe verbunden habe.

Aber wenn das Netzteil aufgeschraubt ist, und ich eine negative Spannung am Stecker messe, dann sollte die Masse doch korrekt sein - oder?
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.791
Punkte Reaktionen
194
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Das mit dem C habe ich vorgeschlagen, weil wenn du den direkt misst an den zwei Pins, ist der Minuspol vom C garantiert Masse. Das Gehäuse spielt bei den Messungen keine Rolle, das muss nicht extra verbunden werden, wenn du einen zuverlässigen Massepunkt am Netzteil hast.
An den Netzteilen gibt es keine negativen Spannungen, wenn der Massebezug richtig ist.
 
B

Bastler61

Benutzer
Registriert
30.01.2016
Beiträge
300
Punkte Reaktionen
3
Wissensstand
Einsteiger
Über C9107 liegt mit und ohne angeschlossenes Main keine Spannung an. Nochmal die Frage der Einschalter des TV kann abgeklemmt bleiben?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Philips LED TV 40PFK5500/12 Der TV zeigt keine Reaktion

Ähnliche Themen

Philips 65OLED803/12 Keine StandBy LED, Keine Reaktion. SoC bootet nicht.

Philips 55OLED803/12 Rauschen und schwarzes Bild bei Betätigen einer TV Taste

Philips 75PUS8505 Bereitschafs LED leuchtet nicht. TV geht nicht an

Philips PFS 6402/12 TV startet immer wieder neu

Philips Oled TV Oled 803/12 TV lässt sich nicht mehr einschalten - Led blinkt

Oben