Neff SV45 (?) kein Wasser-pumt bei offener Tür-kaputtgemach

Diskutiere Neff SV45 (?) kein Wasser-pumt bei offener Tür-kaputtgemach im Forum Reparatur Geschirrspüler im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Neff Typenbezeichnung: SV45 (?) E-Nummer: S54E53X1EU/72 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): kein Wasser-pumt bei offener...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

mthma

Benutzer
Registriert
10.06.2015
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Hersteller: Neff

Typenbezeichnung: SV45 (?)

E-Nummer: S54E53X1EU/72

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): kein Wasser-pumt bei offener Tür-kaputtgemacht

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo alle Miteinander,

nach meiner Rückkehr aus einem zweiwöchigen Urlaub letztes Wochenende hatte meine Spülmaschine, ein etwa 8 Jahre altes Neff-Unterbau-Gerät S54E53X1EU/72, ein Problem: sobald ich sie eingeschaltet habe, um ein Programm zu starten, hat sie sofort begonnen abzupumpen, also auch bei offener Tür, gleichzeitig aber kein neues Wasser nachgezogen.

Vermutlich sollte ich vorausschicken, dass ich handwerklich sonst ganz geschickt bin, auch wenn mir das nach dieser Geschichte hier eher niemand mehr glauben kann…

Ich habe mich an die Fehlersuche gemacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass es am Aquastop liegen müsste. Dann habe ich mit den ersten Schritten der Reparatur begonnen.
Seither hat meine Spülmaschine zwei Probleme :(

Nachdem ich brav den Stecker gezogen habe und den Aquastop ausgebaut und einen neuen bestellt hatte (der noch nicht angekommen ist, aber vermutlich diese Woche noch kommt), ging mir das Abpumpen bei geöffneter Tür nicht mehr aus dem Kopf. Also war ich ab da so schlau, mich mal in eurem Forum umzuschauen, und bin auf möglichen Wasseraustritt in die Bodenplatte gestoßen, der einen Sicherheitsschalter aktiviert. Entsprechend habe ich die Blende unten abgeschraubt und festgestellt: Alles wunderbar trocken, kein Tropfen. Den Sicherheitsschalter mit Schwimmer habe ich auch gefunden, einige Male betätigt und festgestellt, dass auch der zu funktionieren scheint (klickt beim Hochdrücken und auch wieder beim Loslassen.) Bestätigung für mich: liegt am Aquastop. – Oder hatte sich der Schalter vielleicht doch irgendwie mechanisch festgeklemmt und war durch mein Bewegen jetzt wieder gängig? Also Problem doch nicht der Aquastop?

Und jetzt kommts halt… das musste ich ja ausprobieren… ich hab also den Stecker eingesteckt und die Maschine eingeschaltet. Ein leises „Batsch“ war die Belohnung, und alle Lichter am Gerät waren aus. Weil: ich hatte natürlich nicht die losen Kabel der Aquastop-Verkabelung abisoliert, so dass die vermutlich entweder mit sich selbst oder mit dem Metall des Gerätgehäuses Kontakt hatten… war ja nicht nötig, ich hatte das Gerät ja stromfrei gemacht… :'(
(ich denke eher nicht, dass es mit dem Kabelbaum vorne hinter der abgeschraubten Blende zu tun haben kann, oder? Der hing nämlich wegen abgeschraubter Blende auch nach unten und lag im Gerät irgendwo auf, aber da müsste ja alles isoliert sein.)

Die Spülmaschine hat eine eigene Sicherung im Haus-Sicherungskasten, die ist übrigens nicht rausgeflogen.
Ich hab gleich wieder den Stecker gezogen und sie seither auch nicht mehr angerührt.

Soweit meine Genialität.
Jetzt die Fragen und Bitten an euch:

Welches Teil habe ich damit kaputt gemacht?
Ist dieses Teil ersetzbar?
Lohnt es sich noch, das zu ersetzen, oder habe ich dem Gerät den Todesstoß versetzt?
Wäre ansonsten die Diagnose „neuer Aquastop“ richtig gewesen…?
Was ratet ihr mir, wie ich in der Situation schrittweise weiter vorgehen sollte?

Herzlichen Dank schonmal für eure Ratschläge - und eure Nachsicht…

Viele Grüße
Matthias
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.036
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
Hallo Matthias,
willkommen im Forum (handshake)

Welches Teil oder Teile du bei deiner Aktion zerschossen hast, kann nur vor Ort festgestellt werden.
Am Aquastop lag dein Ursprungsfehler jedenfalls nicht. Wenn bei offener Tür gepumpt wird, dann hängt das immer mit dem Schwimmerschalter zusammen.
Du hast ein robustes und preiswertes Gerät. Eigentlich zu schade zum Verschrotten, andererseits lohnt sich nach 8 Jahren keine aufwändige Rep. mehr.
Der Rep.Umfang ist nach deiner Beschreibung nicht einzugrenzen.
 
M

mthma

Benutzer
Registriert
10.06.2015
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Hallo havelmatte,
vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Hast Du noch irgendeinen Tipp oder eine Empfehlung, was ich tun könnte - hätte ich eine halbwegs realistische Chance, irgendwie voranzukommen, wenn ich mir ein Messgerät besorgen würde, oder ist das tatsächlich nur noch vom Fachmann zu machen, und ich muss meine Entscheidung zwischen "Kundendienst" und "Neugerät" treffen...?
Viele Grüße
Matthias
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.036
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
mthma schrieb:
, oder ist das tatsächlich nur noch vom Fachmann zu machen, und ich muss meine Entscheidung zwischen "Kundendienst" und "Neugerät" treffen...?

Lass das Gerät vom Werkskundendienst überprüfen, da bekommst du eine ehrliche Diagnose und kannst dann immer noch entscheiden ob du die Rep. selbst machen möchtest, die ausführen lässt oder Neukauf.
 
M

mthma

Benutzer
Registriert
10.06.2015
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Hallo havelmatte,
danke für Deine Einschätzung und Deine Ratschläge. Das war hilfreich, ich weiß jetzt wo ich stehe und habe eine gute Vorgehensweise bekommen.
Beim nächsten Mal mache ich's in der richtigen Reihenfolge - zuerst fragen und erst dann handeln. Und möglicherweise immer wieder denken zwischendurch ;-)
Viele Grüße, alles Gute
Matthias
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.036
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
Hallo Matthias,
wenn du den KD kommen lässt, dann teile uns bitte die Diagnose mit.
Wenn du einen neuen GS kaufst, dann lass dich bitte nicht vom Verkäufer mit Energieklasse und Stromverbrauch usw. vollquatschen.
Diese Energiesparer sind so aufwändig und kompliziert gebaut, dass sie erheblich schneller def. oder in Störung gehen. Der preisliche Mehraufwand rechnet sich nicht !!!
Hol dir den billigsten vollintegrierten Spüler von Neff, Constructa, Siemens oder Bosch (das ist alles baugleich, da ein Werk) und lass die Finger von NoName Geräten, da du hier keine Ersatzteile (bei vielen Herstellern) bekommst.
Auch die letzten Stiwa Testberichte kannst du in die Tonne kloppen.
mthma schrieb:
Beim nächsten Mal mache ich's in der richtigen Reihenfolge - zuerst fragen und erst dann handeln. Und möglicherweise immer wieder denken zwischendurch ;-)
Mach dir da keinen Kopf, auch ich habe schon das eine oder andere Gerät zerschossen - Totalschaden.
Meine Fa. hat dann aber dem Kunden immer andstandslos sofort ein Neugerät geliefert. Die "Mecker vom Meister" :D gab es auch nicht, nach dem Motto - wo gehobelt wird, da fallen Späne.
 
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Aha, der "Havel-Rowdy" als "Hausgeräte-Terminator"! :devil:

Es geht doch nix über eine gute Betriebshaftpflichtversicherung, gell? :bandit: :-)
 
M

mthma

Benutzer
Registriert
10.06.2015
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Hallo havelmatte,
ich habe mich jetzt doch vom alten Gerät verabschiedet und ein neues angeschafft. Nach einigem Suchen habe ich ein Bosch-Gerät gekauft, SMV68M80EU/98 Super Silence, das hat einen guten Eindruck gemacht und war in verschiedenen Portalen recht gut bewertet. Der Preis hat gestimmt, und es läuft super leise, das war wichtig. Wie es sich dabei mit Energie und Stromerbrauch verhält, weiß ich gar nicht... ich hoffe, dass ich jetzt wieder viele Jahre problemlos spülen lassen kann.
Ich möchte mich nochmal ganz herzlich bedanken, für Deine ausführlichen und guten Einschätzungen, für Deine weiterführenden Ratschläge, auf was es beim Neukauf ankommt, und auch für Deine sehr schnellen und freundlichen Antworten. Ich werde in Zukunft häufiger mal und gerne hier stöbern und auf Deine und die Kompetenz der anderen zurückgreifen.
Viele Grüße
Matthias
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.036
Punkte Reaktionen
3.015
Wissensstand
Elektriker
Hallo Mathias,
vielen Dank für deine nette Rückmeldung. Da hast du ein gutes Gerät und das ist auch so leise, dass ich mir oft ein Stethoskop bei der Überprüfung gewünscht hätte.
Beachte bitte folgende Hinweise, egal was du von anderen hörst.
https://forum.iwenzo.de/verwendung-von-tabs-bei-geschirrspuelern--t30685.html

Ich wünsche dir viel und lange Freude mit dem Gerät (beer) (beer) (beer)
 
M

mthma

Benutzer
Registriert
10.06.2015
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Hallo havelmatte,
werde ich berücksichtigen, auch hierfür danke!
Schön, auch nochmal die Bestätigung zu haben, dass ich eine gute Wahl getroffen habe :-)
Bis zum nächsten Mal, alles Gute
Matthias
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Neff SV45 (?) kein Wasser-pumt bei offener Tür-kaputtgemach

Ähnliche Themen

Neff S4R2F Zieht zu wenig Wasser

Neff SD11XT1F Zieht kein Wasser

Neff SL15J1F Pumpe läuft bei offener Tür

Privileg 502916 Fehlermeldung kein Wasser

NEFF SD6P1F Fehler E15 Wasser in Bodenwanne

Oben