Neff S4R2F Zieht zu wenig Wasser

Diskutiere Neff S4R2F Zieht zu wenig Wasser im Forum Reparatur Geschirrspüler im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Neff Typenbezeichnung: S4R2F E-Nummer: S4732N1/06 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Zieht zu wenig Wasser Meine Messgeräte...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

bastler0303

Benutzer
Registriert
13.05.2019
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Neff

Typenbezeichnung: S4R2F

E-Nummer: S4732N1/06

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Zieht zu wenig Wasser

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Guten Morgen zusammen!

Ich habe eine schmale 45cm Neff Spülmaschine (s. Beschreibung) welche mir seit einer Weile Kopfschmerzen bereitet.

Das Problem ist, dass sie nicht genug Wasser aus der Leitung zieht und somit "trocken arbeitet".
Ich habe mich nun schon ziemlich lange damit beschäftigt und schreibe jetzt einfach mal so gut ich es kann auf, was die Maschine macht und was nicht:
Ausgangszustand: Maschine hat den letzten Spülgang beendet, d.h. das Geschirr (sofern vorhanden) wurde getrocknet, dann wurde das Regenerierventil geöffnet, nochmal alles abgepumpt und beide Teile des Tanks ("Brauchwasser" und "Regenerierwasser") wieder aufgefüllt.
Zu Beginn jedes Spülgangs läßt die Maschine einen Teil des "Brauchwassers" ab, pumpt nochmals ab, läßt neues Bauchwasser in den Tank und beginnt, dieses wieder in den Spülraum abzulassen und startet die Umwälzpumpe.
Soweit, so gut. Zumindest theoretisch. Denn beim "Nachladen" des Brauchwassers läßt die Maschine nur ca. 0,5l Wasser in den Brauchwassertank und das reicht natürlich nicht ansatzweise für den Spülvorgang.
Jetzt geht es weiter mit abwechselndem Brauchwasser nachladen, Wasser in den Spülraum lassen, Umwälzen, Abpumpen, ....
Nur wird jedes Mal nur zu wenig Brauchwasser nachgeladen. Das Regenerierventil wird nur ganz zum Schluß geöffnet. Ich vermute einmal, dass das so sein soll.
Ich habe letzte Wochenende nun div. Dinge probiert:
- Wasserzufluß ist gewährleistet
- Die zwei Magnetventile am Tank unten links funktionieren und werden auch angesteuert
- Die Pumpen und die Heizung sind auch i.O.
Beim Ausbauen der Ventile ist mir aufgefallen, dass nach einem Entleeren des Regenerierwassertanks auch der Brauchwassertank wieder vollständig gefüllt wird. Ist der Regenerierwassertank jedoch voll, werden immer nur 0,5l Wasser in den Brauchwassertank nachgefüllt.
Ich habe dann einmal das Regenerierventil über eine externe Stromversorgung angesteuert (deswegen ist es im Bild auch verkehrt herum montiert, damit ich an die Kontakte komme). Damit konnte ich die Maschine austricksen, denn wenn ich vor jedem Wassernachtanken etwas Regenerierwasser abgelassen habe, hat die Maschine auch mehr Brauchwasser nachgetankt und alles hat gut funktioniert.
Ich vermute, dass irgendein Füllstandssensor (Schwimmer, Druckschalter, Magnetschalter, ...) nicht korrekt funktioniert. Nur finde ich auf den ersten Blick keinen und da die Maschine sehr kompakt aufgebaut ist und ich keine Pläne oder Wartungsinformationen habe, habe ich bisher auch davon abgesehen, das Gerät komplett zu zerlegen.

Vielleicht kommt einem von Euch ja eine Idee, woran dieser Fehler liegen könnte!? Oder hat jemand eine Art Serviceanleitung zu diesem Maschinentyp?
Da ich diesen Beitrag
https://forum.iwenzo.de/siemens-sr64-spuelvorgang-bricht-fruehzeitig--t59885-pg-2.html
gelesen habe, denke ich, dass meine Neff der sr64 sehr ähnlich ist.

Schon einmal vielen Dank im Voraus.
Grüße! Rainer
 

Anhänge

  • Wassertasche.jpg
    Wassertasche.jpg
    156 KB · Aufrufe: 762
  • Wassertasche2.jpg
    Wassertasche2.jpg
    173,6 KB · Aufrufe: 730
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.040
Punkte Reaktionen
3.023
Wissensstand
Elektriker
Hallo Rainer,
öffne zuerst den grauen Aquastopkasten. Dann entferne den durchsichtigen dünnen Schlauch und blase in diesen kräftig rein. Den Schlauch nicht mehr an dem ursprünglichen Ort austecken. Einfach in der Luft hänen lassen.
Zu 80% ist das Problem damit gelöst.
https://www.neff-home.com/de/suppor...06#/Tabs=section-spareparts/Togglebox=tb0067/

Nachtrag:
Evtl. auch an dem innen aufgestecketen dünnen Schlauch durchblasen.
 

Anhänge

  • Wassertasche.jpg
    Wassertasche.jpg
    250,1 KB · Aufrufe: 731
  • Wassertasche.jpg
    Wassertasche.jpg
    250,1 KB · Aufrufe: 689
Zuletzt bearbeitet:
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.500
Punkte Reaktionen
316
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Kleiner, aber wichtiger Hinweis
Unbedingt die Maschine dafür vom Netz trennen, die Aquastops arbeiten mit 230V, soweit ich das kenne. Lebensgefahr, den Kasten nie bei angeschlossener Maschine öffnen!
Gilt natürlich eigentlich generell...wenn man irgendwo ein Gehäuse öffnet: Vorher vom Netz trennen und auf 0-Energie prüfen.
 
B

bastler0303

Benutzer
Registriert
13.05.2019
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
So Liebe Helfer,
bei mir dauert es immer etwas länger. Aber, wie sagt man so schön, dem "Ingenieur ist nichts zu schwör".
Dank der Unterlagen, die mir Havelmatte zugeschickt hat, habe ich noch einmal den Programmablauf und die Funktion des Druckschalters überprüft. @Havelmatte, vielen Dank!
Leider hat das Durchblasen des Schlauches, der zum Aquastop führt, nichts gebracht. @Havelmatte: Was genau bewirkt dieser Schlauch?
Nun die Lösung des Problems: Wir haben hier SEHR SEHR kalkhaltiges Wasser und die Maschine wurde eine Zeit lang ohne Salz betrieben (war ein sehr nachlässiger Bediener - nicht ich!). Entsprechend hat sich im Laufe der Jahre viel Kalk im Tank angesammelt (s. Bild). Der obere Durchlass des Brauchwassertanks war fast komplett verstopft. Entsprechend ist das Wasser einfach in den Behälter rechts oben, geflossen und nicht in den Brauchwassertank und die Maschine hat dann immer gleich den Wasserzufluss gestoppt.
Da man im Tank nicht arbeiten kann, habe ich ihn mit Essig- bzw. Zitronensäure-Wasser geflutet und über Nacht stehen lassen. Manche Stellen noch mit einer Spritze mit langem Silikonschlauch ordentlich gespült. Und danach natürlich die ganze Machine mehrfach durchlaufen lassen um die Säure wieder raus zu spülen.
Jetzt läuft das Gerät wieder :-) Ich befürchte zwar, dass es nicht noch einmal 21 Jahre durchhält, aber hoffentlich sehr lange! Das Gerät scheint ja sehr robust zu sein und verzichtet komplett auf Elektronik :-)

Schon einmal vielen Dank an Euch!
@ Lötspitze: Danke für den Hinweis. Hätte ich aber so oder so gemacht. :-)

Grüße
Rainer
 

Anhänge

  • Wassertasche2.jpg
    Wassertasche2.jpg
    289,5 KB · Aufrufe: 966
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.040
Punkte Reaktionen
3.023
Wissensstand
Elektriker
bastler0303 schrieb:
Was genau bewirkt dieser Schlauch?

Durch die Wassersäule in der Sicherheitskammer wird ein leichter Druck auf die Membrane im Aquastop geleitet, sodass dadurch das Ventil blockiert wird.
Das ist noch ein Relikt aus den Anfängen der Aquastops, hat außer Störungen nichts gebracht.

Freut mich dass die Kiste wieder läuft, die Verkalkung in der Wassertasche hat aber mit dem nicht benutzten Salz nichts zu tun, da an der gekennzeichneten Stelle nur Leitungswasser einfließt.

Auf die nächsten 21 Jahre :beer: :beer: :beer:
Meine alte Spülklamotte ist 25 Jahre alt und spült noch wie am ersten Tag. Leider gibt es sowas nicht mehr. :lol:
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Neff S4R2F Zieht zu wenig Wasser

Ähnliche Themen

Neff S4R2F Wasser läuft aus

Neff S4R2F Zieht zu wenig bis kaum Wasser

Siemens SD13GT1S Zu wenig Wasser

Beko DFL 1500 Wasseraustritt an der Tür

Miele G575 zu wenig Wasser

Oben