Vorwerk VT270

Diskutiere Vorwerk VT270 im Forum Sonstige Haushaltsgeräte im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Vorwerk Typenbezeichnung: VT270 E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Meine Messgeräte:: Analog/Digital Voltmeter...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

Gexle

Benutzer
Registriert
30.05.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Das heist dann auch ich habe über alle Bauteile drüber gemessen oder IGBT und Leistungshalbleiter laut deiner Anleitung mit der Diodenmessung??

Ich denke jetzt verstehe ich das langsam auch...

Eins vielleicht noch warum sind dann ein IGBT und ein Leistungshalbleiter in reihe..??

Und der IGBT ist der eigendliche Schalter der mir dann die Wicklungen schaltet.

Warum muss ein IGBT am wicklungsanfang sein und ein IGBT am Wicklungsende??

Bei den kleinen steht D06E60 (Fast Switching EmCon Diode) Das heist die Diode sperrt mir nur die ander Drehrichtung bzw. negative Halbwelle oder??

Wenn du von Halbbrücke sprichts dann meinst damit das der motor zbs. rechts läuft... das die Schalter für rechtslauf geschlossen sind.

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.320
Punkte Reaktionen
274
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Die Frage nach dem 2.IGBT ist durchaus berechtigt, das hast Du gut erkannt! Eigentlich reicht 1 Transistor und 1 Freilaufdiode, um einen Gleichstrom in einer Induktivität zu steuern. Warum das jetzt so aufgebaut ist weiß ich eigentlich auch nicht. Vielleicht stimmt meine Annahme ja nicht und diese 2+2 Halbbrücken schalten irgendwie anders, d.h. es sind nicht 2 unabhängige Motorwicklungen sondern 3, die miteinander verbunden sind. Dazu wären aber 3 VOLLSTÄNDIGE Halb-Brücken notwendig, jeweils also mit 2 Transistoren und 2 Dioden, wie bei jedem Standard-Wechselrichter.
Ich würde jetzt ungern dazu auffordern, die Leitungen zum Motor abzulöten und nachzumessen, wie die zusammenhängen. Ist ja vielleicht auch eine besonders pfiffige, Bauteile sparende Schaltung?
Kurz und gut: Ich passe, weiß es einfach nicht nach den Bildern.
Eine Halbbrücke ist eine Konfiguration, bei der ein Mittelpunkt entweder nach + oder nach - geschaltet werden kann, aktiv (Transistor/IGBT...) oder passiv (Diode). Hier sitzen die 2 Wicklungen jeweils zwischen 2 Halbbrücken. Man spricht dann auch von H-Brücke, weil das eben so aussieht wie ein "H" (nicht wegen "Halb...).
 
U

uli12us

Benutzer
Registriert
03.03.2020
Beiträge
602
Punkte Reaktionen
5
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Vielleicht schalten die Teile ja wie bipolare Steppermotore, was ich mal vor vielen Jahren über Reluktanzmotore gelesen habe, sind das eigentlich Stepper.
Leider stecken da so viele Bauteile drauf, dass ich herzlich wenig von der Schaltung kapiere. Wenn man sich anschaut, was Miele usw für Supersimpelschaltungen haben (einfacher Dimmer im Prinzip) und stufenlose Steuerung damit machen, dann ist der Aufwand den Vorwerk betreibt so wie wenn man mit ner Riesenkanone auf Schmetterlinge ballert. Dabei hat das Teil lediglich 3 Stufen, von denen man eh bloss die erste gebrauchen kann. Die stärkste zieht dir die Fäden ausm Teppich.
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.320
Punkte Reaktionen
274
Wissensstand
Informationselektroniker
Ja, diese Reluktanzmotoren sind im Prinzip große Schrittmotoren.Der Vorteil liegt natürlich im einfachen Aufbau des Motors selber: Nur Stator-Wicklungen, einfacher Rotor aus geblechtem Eisen. keine Bürsten, kein Kommutator, keine Rotorwicklung. Wenn die Mehrkosten der Elektronik also geringer sind als die Einsparung am Motor...dann rechnet sich das.
Nachteile gibt es wohl beim Rundlauf, aber das spielt im Staubsauger eher keine Rolle, bei den hohen Drehzahlen.
 
U

uli12us

Benutzer
Registriert
03.03.2020
Beiträge
602
Punkte Reaktionen
5
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Verrückt, in dem Ding sind sogar 2 Mikrokontroller verbaut. Da bin ich dann endgültig raus vom Verständnis her.
 
G

Gexle

Benutzer
Registriert
30.05.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
So wies aussieht ist das ein Hallsensor...deswegen dreht der nur kurz an...stimmt vielleicht das Rad nicht mit dem..

Der brauch wahrscheinlich dann eine Rechteckspannung.

Ob es ein linear Hallsensor oder digitaler Hallsensor ist keine Ahnung.

Werde den Motor einsenden zu jemanden der solche Sachen repariert aber eins muss ich sagen gelernt habe ich einiges wieder in Sachen Elektronik.

Danke für euro Hilfe und Mühen...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

uli12us

Benutzer
Registriert
03.03.2020
Beiträge
602
Punkte Reaktionen
5
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Nein, das ist eine ganz simple Gabellichtschranke. Leider konnte ich aber keinerlei Daten dazu finden Offenbar Motorola 70P2. Ich hab zwar ein paar Fotos gemacht, muss die Dinger aber erstmal verkleinern, Ein Hallsensor müsste ja auch mit nem Magneten betätigt werden, ich wage zu bezweifeln, dass die Flügel magnetisch sind, Die sehen mir optisch eher nach Küchenspülenblech aus, das ist nicht magnetisch.
 
G

Gexle

Benutzer
Registriert
30.05.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hallo

Ja hast recht dazu brauch man einen Permanent Magnet....
 
U

uli12us

Benutzer
Registriert
03.03.2020
Beiträge
602
Punkte Reaktionen
5
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Das vorletzte ist der Fehler bei mir, da war so ne Blechscheibe mit Schlitzen draufgesetzt und dann die überstehenden Plastikteile verbreitert. Die Scheibe hat sich in 2 Teile zerlegt und sich dadurch natürlich verklemmt.
Im 3. Bild sieht man die Lichtschranke. Auf der Durchsteckseite fehlt ein Kondensator hinterm Gleichrichter.
 

Anhänge

  • IMG_20200601_152739_ergebnis.jpg
    IMG_20200601_152739_ergebnis.jpg
    96,6 KB · Aufrufe: 300
  • IMG_20200601_152836_ergebnis.jpg
    IMG_20200601_152836_ergebnis.jpg
    60 KB · Aufrufe: 299
  • IMG_20200601_152911_ergebnis.jpg
    IMG_20200601_152911_ergebnis.jpg
    127 KB · Aufrufe: 307
  • IMG_20200601_152917_ergebnis.jpg
    IMG_20200601_152917_ergebnis.jpg
    102,2 KB · Aufrufe: 310
  • IMG_20200601_152931_ergebnis.jpg
    IMG_20200601_152931_ergebnis.jpg
    120 KB · Aufrufe: 317
  • IMG_20200601_152932_ergebnis.jpg
    IMG_20200601_152932_ergebnis.jpg
    120,5 KB · Aufrufe: 291
  • IMG_20200601_152945_ergebnis.jpg
    IMG_20200601_152945_ergebnis.jpg
    98,6 KB · Aufrufe: 350
  • PTDC0105_ergebnis.jpg
    PTDC0105_ergebnis.jpg
    106,8 KB · Aufrufe: 333
  • PTDC0110_ergebnis.jpg
    PTDC0110_ergebnis.jpg
    95,5 KB · Aufrufe: 293
  • PTDC0111_ergebnis.jpg
    PTDC0111_ergebnis.jpg
    115,9 KB · Aufrufe: 324
G

Gexle

Benutzer
Registriert
30.05.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Danke dir Uli12us aber was hast du dann gemacht neuen Motor und Platine und läuft?



Frage noch gibt es einen IC oder Bauteil der eine Sicherung in sich verbaut hat wo die Sicherung intern auslöst wenn man zbs. 3 Fehlzählungen (Errorzähler) hat?

Mfg
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.320
Punkte Reaktionen
274
Wissensstand
Informationselektroniker
Super Bilder, Danke!
Hat jemand eine Idee, wofür diese z.T. bizarren Leiterbahnmuster, in Bild...917 in 4-Uhr und 7-Uhr-Position, wohl gut sind? Das Teil unten links sieht aus wie eine mit Leiterbahn erzeugte Induktivität oder auch Antenne, aber das Muster rechts am Rand? Hat sich da ein Designer künstlerisch verewigt?

Zur Frage solch eines Fehlerzählers: So etwas kann einprogrammiert sein, aber in dem Gerät, wie sollte man es auslesen oder auch zurücksetzen bei einem Gerät, was wohl nur einen Ein/Ausschalter und einen Leistungseinsteller hat?
 
G

Gexle

Benutzer
Registriert
30.05.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Gexle schrieb:
Frage noch gibt es einen IC oder Bauteil der eine Sicherung in sich verbaut hat wo die Sicherung intern auslöst wenn man zbs. 3 Fehlzählungen (Errorzähler) hat?

Mfg

Ok verstehe im hin Blick auf den nicht drehenden Motor zbs. anhand vom Impulsgeber bzw. Sensor.

Das macht doch keinen Sinn in jeglicher Hinsicht.?
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.320
Punkte Reaktionen
274
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Also intern gibt es sicherlich eine Überwachung, die die Signale auf Konsistenz prüft und die Steuerung abschaltet, wenn da Dinge nicht zusammepassen. Das gibt es ganz bestimmt, um z.B. auch Ansteuerungen zu vermeiden die zu Kurzschlüssen führen können. So etwas sollte sich aber immer intern auch wieder zurücksetzen beim Neustart.
Eigentlich hat so ein Motor auch irgendwo noch eine Temperaturüberwachung, die sich hoffentlch auch selbst zurücksetzt.
Dann hatte ich die Frage vielleicht falsch verstanden, dachte, es ginge Richtung einprogrammierte Obsoleszenz, hört man ja manchmal etwas dazu.
 
G

Gexle

Benutzer
Registriert
30.05.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Ok verstehe das soll angeblich bei dem VT270 der Fall sein...in der Hinsicht auf den Motor bzw. der impuls scheibe..
 
U

uli12us

Benutzer
Registriert
03.03.2020
Beiträge
602
Punkte Reaktionen
5
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Gexle; Das ist schon etliche Jahre her, damals gabs nur einen, der den Motor als Fremdhersteller verkauft hat. Preis irgendwo bei 150€. Meine Mutter hat sich dann nen komplett neuen gekauft. Mir wär das zu heiss gewesen, bloss auf gut Glück soviel Geld auszugeben mit dem Risiko, dass es die Steuerung auch gerissen hat. Ich muss mal schauen, ob ich die Spule und den Kondensator noch irgendwo finde und mal testen, ob das Teil rennt. Eventuell kann man das Lüfterrad dann von nem definitv kaputten Motor extrahieren.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Vorwerk VT270

Ähnliche Themen

Vorwerk VT270 Keine Saugleistung

Vorwerk VK121-1 Motor riecht stark verbrannt

AEG T75470AH Fehlercode E55 E56 Trommel dreht nicht

Vorwerk Kobold 130 Saugmotor defekt !!!

Vorwerk Kobold 135 Hauptmotor läuft nicht

Oben