Quelle Privileg Classic 217 S lautes Schleudern, schleifende

Diskutiere Quelle Privileg Classic 217 S lautes Schleudern, schleifende im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Quelle Privileg Typenbezeichnung: Classic 217 S E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): lautes Schleudern, schleifendes...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

Betastase

Benutzer
Registriert
17.05.2016
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Quelle Privileg

Typenbezeichnung: Classic 217 S

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): lautes Schleudern, schleifendes Geräusch beim Drehen der Trommel

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein


PNC. 913207611
Typ. 97P22593
Priv.-Nr. 20597
Prod.-Nr. 064.1167
Serien-Nr. 605 00525
mehr hilfreiches steht wirklich nicht auf dem Typenschild :)

Laut Prüf-Babberl war die letzte VDE-Prüfung 04/2006, und da das Gerät gebraucht aus einem Quelle-Lager stammte, ist es vermutlich noch bisschen älter. Hat aber bis jetzt erstmal mich und seit inzwischen acht Jahren auch meine Freundin nie im Stich gelassen. Auch jetzt geht sie prinzipiell noch, aaaber....:


Vor einigen Monaten begann die Maschine immer lauter zu schleudern, und hat irgendwann auch mal bisschen Wasser gelassen, wovon ich nicht rausfinden konnte, wo es herkommt, trotz dass ich die Seitenwand ab hatte. Ob das eine Lager (siehe Bild) da schon so gammlig aussah, weiß ich nicht, ich glaube nicht. Zumindest nicht sooo gammlig. Und es macht die Trommel knarzend schleifende komische Geräusche beim Drehen (hatte den Motor abgekoppelt dabei). Leider kann ich keine MP3 davon hochladen, und das wird einem auch erst gesagt, nachdem man das Video aufwändig konvertiert hat, grrr.



Meine laienhafte Meinung ist, dass sich das eine Lager verabschiedet hat bzw. gerade dabei ist. Ich würde da prinzipiell auch ein neues Lager einbauen, nur:

* Der Motor schleift auch irgendwie beim Drehen. Klar, die Kohlen schleifen, und ich habe praktisch gar keine Erfahrung mit E-Motoren größer als ein Handteller. Ich weiß also nicht, ob das (verglichen mit dem Lager sehr dezente) Schleifgeräusch vielleicht einen Schaden andeutet.

* Ich habe keine Ahnung, ob ich das linke oder das rechte Lager als Ersatzteil benötige. Es ist ein Toplader, und wenn ich davorstehe, ist >links< das beschädigte Lager und >rechts< das Lager mit dem Motor-Anschluss. Einige Seiten mit Ersatzteilen habe ich gesehen, da scheine ich knapp 50 Euro bezahlen zu müssen. Billiger als eine neue Maschine allemal, und weniger Transportaufwand.

* Angenommen ich kaufe das Lager und einen Simmering (? damit da kein Wasser wieder rausläuft ?), wie aufwändig ist denn der Tausch? Werkzeug habe ich diverses da, und am Wochenende bestimmt auch paar Stunden Zeit, aber wenn ich die komplette Maschine in 713 Einzelteile dafür zerlegen muss, reicht evtl. der Platz in der Wohnung nicht? ;)


Danke
Thomas


PS Achja, einen Schaltplan habe ich davon irgendwo noch rumliegen, nur, keine Ahnung wo... Brauche ich vermutlich auch nicht, aber ist der ggf. interessant fürs Forum?
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    114,8 KB · Aufrufe: 958
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
225
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Das Problem ist, dass du dir erstmal ein Werkzeug basteln musst um die große Kunstoffmutter zu lösen. Diese mit dem Lochkranz außenrum. z.B. ein Stahl mit ein paar Bolzen drin. Denn so einfach wie bei der Siemens ist es an der Stelle leider nicht.
 
B

Betastase

Benutzer
Registriert
17.05.2016
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo,

danke für eure Antworten.

Chris02 schrieb:
Das Problem ist, dass du dir erstmal ein Werkzeug basteln musst um die große Kunstoffmutter zu lösen. Diese mit dem Lochkranz außenrum. z.B. ein Stahl mit ein paar Bolzen drin. Denn so einfach wie bei der Siemens ist es an der Stelle leider nicht.

Da musste ich glatt nochmal aufschrauben, denn ich meinte, ich hätte gesehen, dass das verklebt ist. Aber das Zeug, das zwischen dem weißen äußeren Teil und dem gelblichen inneren Teil hervorquillt, ist tatsächlich irgendein Fett und kein Klebstoff.

Angesichts dessen, dass ich da noch unbekannte Zeit in Werkzeugbastelei stecken müsste, ich immer noch nicht weiß, ob das nun links oder rechts ist, und meine Freundin der Bastel-Idee ohnehin nicht sonderlich zugeneigt war, würde ich das Projekt an dieser Stelle aufgeben.

Danke
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Quelle Privileg Classic 217 S lautes Schleudern, schleifende

Ähnliche Themen

AEG 91490387801 Laute Geräusche beim Schleudern, schleifendes Geräusch beim Drehen der Trommel

Privileg Classic 10508 Kurzschluss Motor Triac?

Privileg Duo 721 Turbo Laut beim Schleudern - Lagerschaden?

Privileg classic 3820 Motorschaden?

Bosch Avantixx7 Lautes Schleudern

Oben