AEG Lavatherm 76486IH1 Wasser im Pumpemsumpf

Diskutiere AEG Lavatherm 76486IH1 Wasser im Pumpemsumpf im Forum Reparatur Trockner im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: AEG Typenbezeichnung: Lavatherm 76486IH1 E-Nummer: TC09H6MHP kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Wasser im Pumpemsumpf Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
  • AEG Lavatherm 76486IH1 Wasser im Pumpemsumpf
  • #21
Hallo Schiffhexler,
das mit dem Schwimmschalter habe ich verstanden, das ist dann auf jeden Fall die falsche Fährte (den Reedkontakt, da ausgbebaut, habe ich heute einmal durchgemessen => der funktioniert).
Heute gab es noch einmal einen Trockengang.
Ergebnis:
- Wäsche trocken (Frau zufrieden :love: )
- aber 1,2L Kondenswasser komplett im Trocknergehäuse (Pumpensumpf)! (kein bisschen Wasser im Kondenswasserbehälter)

Ich habe die neue Pumpe noch einmal ausgebaut und an 220V gehängt => läuft wie ein Uhrwerk

Dann stimmt doch etwas mit der Ansteuerung der Pumpe nicht, oder?
 
  • AEG Lavatherm 76486IH1 Wasser im Pumpemsumpf
  • #22
Hallo Zusammen,
ich möchte die bisherigen Aktivitäten, das bisher Gelernte kurz zusammenfassen und danach meine Frage stellen:
1. Die Trockenleistung des Trockner hatte nachgelassen (O-Ton meiner Frau: "Die Wäsche wird nicht mehr so trocken wie früher")
2. Bei der Besichtigung des Trockners habe ich festgestellt, dass Wasser im Bodenbereich stand (war vorher definitiv nicht der Fall) und dass der Kondensator verdreckt war.
3. Das Wasser habe ich abgepumpt und den Kondensator oberflächlich (nur von vorne) gereinigt (eine komplette Reinigung laut der Anleitung von Schiffhexler werde ich bei besserem Wetter durchführen).
4. Das Trockenergebnis ist seither gut (O-Ton meiner Frau: "Die Wäsche ist wieder so trocken wie früher"), nur das Kondenswasser sammelt sich nicht im Kondenswasserbehälter, sondern nach wie vor im Bodenbereich des Gerätes!
5. Ich habe danach die Schlauchverbindung Pumpe=>Kondenswasserbehälter überprüft, die ist durchlässig und die Pumpe ausgetauscht.
6. Ergebnis: Trockenergebnis nach wie vor gut, nur Wasser nach wie vor im Bodenbereich.
7. Danach habe ich den Schwimmerschalter kontrolliert (der laut Schiffhexler nur als "Notfallfunktion" dient), dessen Reedkontakt funktioniert auch einwandfrei. Die Pumpe wird im Regelbetrieb nicht durch den Schwimmerschalter angesteuert, sondern direkt aus dem Programm.
8. Jetzt habe ich die Pumpe noch einmal gecheckt (siehe Bild). Diese funktioniert einwandfrei (meine Idee war, dass sie ev. falsch rum läuft) und fördert 0,5L in wenigen Sekunden.

=> Hat noch jemand eine Idee, warum das Kondenswasser nicht in den Behälter gefördert wird?

2nsnudu.jpg
 
  • AEG Lavatherm 76486IH1 Wasser im Pumpemsumpf
  • #23
Moin Stefan

Top 2: Vom Kondensator zur Pumpe befindet sich ein Kanal. Durch deine provisorische Reinigungsaktion, können da Fussel angesammelt haben.

Außerdem kannst du die Türsiebe usw. unter warmes Wasser mit Geschirrspülmittel und einer Handbürste auswaschen. In den feinen Löchern setzten sich mit der Zeit Restbestände vom Seifenpulver fest. Das kann man so nicht erkennen, weil die Siebe sauber aussehen.

Top 8: Aufbau und Funktion: Eine Magnetpumpe besitzt eine Ständerspule und einen Dauermagnet als Rotor. Dadurch bewegt sich das Flügelrad ruckartig (in 180° Schritten), wenn es von Hand gedreht wird. Der Rotor ist in Kunststofflagern gelagert und läuft innerhalb des Pumpengehäuses im Wasser. Der Wirkungsgrad ist besser als beim Spaltpolmotor und die Leitungsaufnahme liegt bei nur 20-30W, aber die Lebensdauer ist deutlich kürzer!
Magnetpumpen können in beide Richtungen anlaufen, deshalb ist der Austrittsstutzen des Pumpengehäuses symmetrisch geformt. Typisch ist ein klapperndes Geräusch beim Anlauf, das entsteht, wenn der Rotor sich noch nicht für eine Drehrichtung entscheiden hat.
Habe ich gefunden LINK

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
  • AEG Lavatherm 76486IH1 Wasser im Pumpemsumpf
  • #24
Das mit dem Kanal (Kondensator/Pumpe) habe ich gecheckt, ist ok. Die Siebe hatte ich bereits gründlich gewaschen.
Das mit der Magnetpumpe hätte ich früher wissen müssen, das hätte mir den Kauf einer neuen Pumpe erspart. Die bisher installierte Pumpe hatte genau die von Dir geschilderten Symptome (ruckartiges Drehen bei Handbetrieb, klapperndes Geräusch beim Anlauf) die ich als Defekt diagnostiziert hatte! Jetzt habe ich auf jeden Fall eine Ersatzpumpe.
Heute war wieder Trocknertag => Ergebnis: 300ml im Kondensatorbehälter und 900ml im Pumpensumpf.
Habe danach noch einmal aufgeschraubt, um die Verkabelung der Pumpe zu checken. Dachte eventuell ist ein Kontakt locker. Habe nichts gefunden. Die Kabelführung der Pumpe ist wie folgt:
Die beiden orangen Kabel (1) gehen nach oben zu einer Steuerplatine (2), danach wieder runter und werden auf zwei schwarzes Kabel umgesetzt, welche wiederum zu einem Ventilator gehen (3). Also ich kann da nichts erkennen!
Hat jemand noch eine Idee?
2qtxsb6.jpg

2ivxsht.jpg
 
  • AEG Lavatherm 76486IH1 Wasser im Pumpemsumpf
  • #25
Demontiere den U-förmigen Einspülarm für den Tank, nicht das sich darin Fusseln angesammelt haben.
Wenn man durch den Schlauch von der Pumpe aus bläst, dann wir das nicht gemerkt.
Früher, bei den uralten TR, habe ich das öfters gehabt.

Wie ich geschrieben habe, die Pumpe wird über die EL gesteuert.
Bei deiner, ist es der Ventilator, bei manchen TR geht das in einer Drehrichtung mit der Trommel.

Gruß vom Schiffhexler

:-)

Die ganze Formatierung läuft leider hier wieder aus dem Ruder :alien:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • AEG Lavatherm 76486IH1 Wasser im Pumpemsumpf
  • #26
Genau das gleiche Problem

Hallo, mit Interesse habe ich gerade eure Beiträge zu lesen. Ich habe genau das gleiche Problem. Ich besitze einen AEG Wäschetrockner Lavatherm T76484AIH 5 Jahre alt und das Wasser wird so gut wie nicht mehr nach oben in den Behälter gepumpt. Gerät ist genauso gereinigt und für mich stellt sich die Frage, weil ich auch nicht mehr weiterkomme, investiere ich wahrscheinlich viel Geld für einen Monteur oder kaufe ich (mit Sicherheit keinen AEG mehr) einen gut getesteten Trockner für 400 Euro. Und das nach 5 Jahren!!!
 
  • AEG Lavatherm 76486IH1 Wasser im Pumpemsumpf
  • #27
Moin Lilith

Bitte in keine bestehenden Threads posten, um die Übersicht zu bewahren
Mach bitte mit deinen Problemen einen eigenen Thread auf, sonst kommt hier alles durcheinander.
Gebe vor allen Dingen die Typennummern (PCN / F) an.
Außerdem muss der gleiche Fehler nicht die gleiche Ursache haben.
Du kannst deine Eingabe kopieren.
Diese Post wird gelöscht

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
  • AEG Lavatherm 76486IH1 Wasser im Pumpemsumpf
  • #28
Die Pumpe wird über den Schwimmerschalter und nicht über eine Zeit gesteuert. Es wird lediglich die Zeit ausgewertet die zwischem dem Abpumpen und wieder erneutem "Voll" des Wasserbehälters liegt um einen vollen Wasserbehälter zu identifizieren.

Mal eine ganz banale Frage. Die Maschine ist aber so ausgerichtet, dass das Wasser auch nach vorne läuft?
 
  • AEG Lavatherm 76486IH1 Wasser im Pumpemsumpf
  • #29
Hallo Chris02,
ich hatte bisher den Trockner genau waagerecht ausgerichtet und auch einmal mit einer leichten Neigung nach hinten (in Richtung Pumpe). Die Veränderung der Ausrichtung hatte aber keinen Einfluß auf das Ergebnis (nach dem Trockengang wenig Wasser im Behälter und viel im Boden).
Auf der Basis Deiner These (Pumpe wird über Schwimmschalter gesteuert) werde ich den nächsten Trockengang einmal mit bereits viel Wasser im Pumpensumpf starten. Dann müsste der Schwimmer die Pumpe früher ansteuern und ich sollte am Ende mehr Wasser im Kondenswasserbehälter vorfinden. Wenn dem so wäre, hätte sich die Kalibrierung des Schwimmers "verschoben".
Melde mich nach dem nächsten Trocknergang.
 
  • AEG Lavatherm 76486IH1 Wasser im Pumpemsumpf
  • #30
@ Chris

Betrachten wir es von eine anderen Seite. Wenn die Pumpe im Betrieb verstopft und der
Kasten schön weiterorgelt, dann kommt die Suppen raus. Sollte das eine Waschsäule sein,
dann sind das sehr wahrscheinlich, direkt zwei Probleme. :'(

Es ist mir unbekannt, was der Pumpentank für ein Fassungsvermögen hat. Aber bei der zweiten Wäsche,
würde das Wasser rausschwabben. Der Reed, gibt das Signal, Behälter leeren und schaltet ab.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
  • AEG Lavatherm 76486IH1 Wasser im Pumpemsumpf
  • #31
Hallo Mädels,
da Problem ist gelöst! Lösung => Siehe Post Nr.23 von Schiffhexler => der Kanal zwischen Kondensator zur Pumpe war verstopft.
Der Reihe nach:
Ich habe den Trockner in den Garten gestellt und in Ermangelung eines Dampfstrahlers, mit einen ordinären Gartenschlauch den Kondensator durchgepustet.
Dann habe ich mich gewundert, dass hinten im Bereich wo die Pumpe sitzt kein Wasser rauskommt, wenn ich vorne draufhalte!
Andersherum herum genau so (Wasser blieb im Bereich der Pumpe stehen und floß nicht nach vorne durch).
Die hintere Abdeckung um den Ventilator abgebaut. Von hier aus fließt das Wasser in beide Richtungen.
Jetzt mit einem geeigneten Werkzeug im Kanal Pumpe<->Kondensator rumgestochert => plötzlich läuft das Wasser in beide Richtungen!!
Alles zusammengebaut und getrocknet => alles wieder paletti => der Bereich vor dem Kondensator steht nach dem Trocknen kein Wasser mehr.
=> Vielen Dank für Eure Unterstützung, das ist ein tolles Forum!
Hier noch ein paar Bilder von heute:
orj9yt.jpg

1hpgqt.jpg

18p1zo.jpg

2r40aph.jpg
 
  • AEG Lavatherm 76486IH1 Wasser im Pumpemsumpf
  • #32
68er schrieb:
Hallo Mädels,
da Problem ist gelöst! Lösung => Siehe Post Nr.23 von Schiffhexler => der Kanal zwischen Kondensator zur Pumpe war verstopft.

Guck mal meinen Post im Beitrag Nr. 11 an, da hatte ich dies auch schon geschrieben O-)
Was lernen wir daraus: Auf uns kann man auch mal hören :D
 
  • AEG Lavatherm 76486IH1 Wasser im Pumpemsumpf
  • #33
ist damit dieser kanal hier gemeint?
 

Anhänge

  • orj9yt.jpg
    orj9yt.jpg
    113,4 KB · Aufrufe: 3.376
  • AEG Lavatherm 76486IH1 Wasser im Pumpemsumpf
  • #34
ja (sorry für die verspätete Antwort)
 
  • AEG Lavatherm 76486IH1 Wasser im Pumpemsumpf
  • #35
Problem beseitigt, aber Lösung aufwändiger wie hier beschrieben

Interessiert hatte ich die hier beschriebene Lösung gelesen. Error E21sagte mein Trockner - also angeblich ein Fehler in der Leistungselektronik für die Kondensatpumpe. Aber es war relativ schnell klar, dass weder die Pumpe noch der Schwimmerkontakt das Übel ist. Viel Wasser vorne unter dem kleinen Sieb. Abpumpen des Wassers hier, ließ den Wasserpegel relativ wieder ansteigen - also ist ganz langsam Wasser von "hinten" nachgeflossen - das konnte nur eine Verstopfung im Kondensator bedeuten. Leider hat aber die oben beschriebene Lösung mittels Wasserschlauch und genügend Wassermenge den "Pfropf" nicht beseitigt. Also habe ich dann den Trockner zerlegt und den Kondensator freigelegt. So konnte ich den ganzen "Schmodder" nach hinten ausspülen. Hat ca. 2h gedauert - aber Trockner funktioniert wieder.
 

Anhänge

  • IMG_3379 (3).jpg
    IMG_3379 (3).jpg
    621,9 KB · Aufrufe: 2.217
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: AEG Lavatherm 76486IH1 Wasser im Pumpemsumpf

Ähnliche Themen

AEG Lavatherm Protex (T6537EXAH3) Wasser steht im Behälter vorne und hinten. Wasser wird nicht abgepumpt.

AEG Lavatherm T68680IH Weniger/Kein Wasser im Kondensatbehälter

AEG Lavatherm 76486IH1

AEG T6537EXAH3 TC09H6DHP Wasser im Pumpensumpf - Auffangbehälter leer

AEG LAVATHERM T76490IH3 Kondensator steht Wasser

Zurück
Oben