AEG Lavamat 1040 Pumpt kontinuierlich ab

Diskutiere AEG Lavamat 1040 Pumpt kontinuierlich ab im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: AEG Typenbezeichnung: Lavamat 1040 E-Nummer: PNC91400226000 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Pumpt kontinuierlich ab Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

Selbstisolator

Benutzer
Registriert
27.04.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: AEG

Typenbezeichnung: Lavamat 1040

E-Nummer: PNC91400226000

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Pumpt kontinuierlich ab

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Die Waschmaschine hatte bisher nie Probleme gemacht, es gibt also keine bekannten Zipperlein.

Vor einer Woche hat sie plötzlich nicht mehr abgepumpt, d.h. die Trommel war voll Waschlauge und nix wurde abgepumpt. Also über den Schlauch ablaufen lassen, "Flusensieb" aka Knopf-Falle aufgemacht (war fast leer) und schließlich die Laugenpumpe im Verdacht gehabt. Also alles aufgeschraubt, Laugenpumpe ausgebaut, gemessen, an Strom angeklemmt, die tut nix mehr.
Kein Problem, neue Laugenpumpe gekauft und montiert. Läuft. Aber hört nicht mehr auf.

Also: Starte ich ein normales Waschprogramm, läuft feste Wasser durch die Waschmittelkammer und läuft auch in die Trommel, aber die Pumpe pumpt alle wieder weg. Jede Minute dreht sich einmal die Trommel eine Umdrehung, aber ansonsten kontinuierlich nur Wasser das durch die Waschmittelkammer in die Trommel läuft und sofort wieder abgepumpt wird.
Starte ich auf "Pumpen", läuft die Laugenpumpe aber hört nicht mehr auf. Die läuft dann einfach leer.

Nun frage ich mich: Wie bekommt die Laugenpumpe normalerweise das Signal "hör auf zu pumpen"? Wo kann ich kucken/messen?
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.385
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Selbstisolator

Jede Kleinigkeit ist wichtig, spiele hier mit offenen Karten.
Eine Unterbrechung habe ich noch nie gehabt. Entweder laufen die zu schwer
und pumpen dadurch nicht, oder die Wicklung ist verbrannt.
Das Fehlerbild sieht für mich nach einem Kurzschluss aus,
der müsste dann bei dir aber aufgefallen sein.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.320
Punkte Reaktionen
274
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
@Schiffhexler: Es wird ja berichtet, daß die Pumpe dauerhaft läuft, von einer Unterbrechung wurde nicht geschrieben.

@SelbstIsolator. Hat die Maschine ein Aquastop-System? Dann mal den Schwimmer prüfen, ob der evtl. klemmt und "Wasser in der Bodenwanne" signalisiert. Daß da kein Wasser ist wirst Du ja festgestellt haben...oder doch?
Sonst gibt es noch die schon viel beschriebenen Wasserstandsmesser über Druckdosen, mit Luftsäule (Luftfalle) dazwischen. Das wäre die Antwort auf Deine Frage. Zu dem Druckwächter immer wieder der Hinweis: Nicht einfach doll ´reinpusten, davon können die kaputt gehen! Aber alle Wasser-und Luftwege dahin prüfen.

Etwas merkwürdig ist, daß die Maschine trotzdem läuft, denn das tut sie ja nur bei genug Wasser in der Maschine, pumpt aber nicht gleichzeitig ab. Evtl. ist die Ansteuerung der Pumpe defekt, ein Relais oder ein Triac auf der Leiterkarte. Der Dauerlauf "trocken" könnte u.U. auch die alte Pumpe zerstört haben.
 
S

Selbstisolator

Benutzer
Registriert
27.04.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank schon mal!

Die alte Pumpe hat keinen Durchgang, vielleicht ist sie wegen Dauerbetrieb durchgebrannt, keine Ahnung.

Die neue Pumpe läuft prächtig, nur eben dauernd.

Aquastopsystem habe ich leider nicht, die "Wanne" (geschlossen ist sie ja nicht, also eher das Bodenblech) war auch trocken.

Also: Wasserstandsmesser über Druckdosen. Das scheint ein Klassiker zu sein - gibts evtl. einen Thread dazu den ich erstmal durcharbeiten kann? Wie sieht so eine Druckdose aus? Offen ist die Maschine ohnehin, ich sehe also prächtig rein.
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.385
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
@ Lötspitze
Da vermute ich stark, dass der Triac die Ohren nach einem Kurzschluss angelegt hat.
Eine WA nimmt nie Wasser wenn ein Schwimmer in Aktion tritt.
Meisten Pumpe – Ventil Reihenschaltung, oder seltener S-Schalter hat ein Wechsler.
 
S

Selbstisolator

Benutzer
Registriert
27.04.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Lötspitze schrieb:
Etwas merkwürdig ist, daß die Maschine trotzdem läuft, denn das tut sie ja nur bei genug Wasser in der Maschine, pumpt aber nicht gleichzeitig ab. Evtl. ist die Ansteuerung der Pumpe defekt, ein Relais oder ein Triac auf der Leiterkarte. Der Dauerlauf "trocken" könnte u.U. auch die alte Pumpe zerstört haben.

Ja, die Pumpe läuft trocken.

Bringt es was, die Platine auszubauen und draufzuschauen? Einen geplatzten ELko erkenne ich, aber einen geschossenen Triac wahrscheinlich nicht.
 
S

Selbstisolator

Benutzer
Registriert
27.04.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wenn es nicht gerade um SMD-Bauteile oder ungesockelte ICs geht, kann ich auch was auslöten. Labornetzteil und Multimeter habe ich. Manche Relais kann man ja mechanisch testen ob die kleben.
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.385
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Relais gibt es nur für Motor und Heizung. Schau dir die Triacs an, könnte auf der Platine Kontakt 22 + 27 sein.
Die kannst du auch von der Pumpe sicherheitshalber durchmessen.
Auch den Triac kannst du durchmessen, aber da kennt sich Kollege Lötspitze besser aus.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
S

Selbstisolator

Benutzer
Registriert
27.04.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
O.k. - von der Pumpe her messen ist natürlich bequemer aber ich kann auch versuchen die Platine auszubauen - die Platine vorne am Bedienteil?
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.385
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Nicht das Bedienpanel, sonder die Steuerelektronik an der rechten Seite.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
S

Selbstisolator

Benutzer
Registriert
27.04.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Danke, dann schau ich schon mal, dass ich das rausbekomme.

Soll ich dann mal ein Foto davon machen zwecks genauer Durchmess-Anleitung?
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.385
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ist doch logo, ein klares Bild bis 1 MB, wäre nicht verkehrt, evtl. kann da war erkannt werden,

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
S

Selbstisolator

Benutzer
Registriert
27.04.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
So, Platine ist ausgebaut... hmmm, ich glaube weitere Spekulationen kann ich mir sparen, mattschwarz kann zwar eine schöne Farbe sein aber in dieser Dosierung und Platzierung mag ich das auf Platinen nicht. Der (SMD) TY7 auf der Rückseite ist richtig zerfetzt, diverse Widerstände und andere Bauteile haben mehr Patina als ich möchte... die Chancen, eine Ersatzplatine zu bekommen und nachher eine laufende Maschine zu haben, sind wohl eher gering, oder?
 

Anhänge

  • IMG-1815.jpg
    IMG-1815.jpg
    281,2 KB · Aufrufe: 349
  • IMG-1816.jpg
    IMG-1816.jpg
    381,5 KB · Aufrufe: 360
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
das meiste ist statisch angezogener Kohlenstaub vom Motor - putz mal erst sauber, mit Pinsel , und vllt. noch mit Isoprop, und dann knips nochmal bitte...
 
S

Selbstisolator

Benutzer
Registriert
27.04.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Oh, Danke, guter Punkt, ich habe mal saubergemacht. Auf der Vorderseite war es wirklich nur oberflächlicher Staub aber ich glaube der TY7 ist durch, da fehlt oben die Hälfte. Hmmm, wie sind meine Chancen, dass die Bude wieder läuft, wenn ich den tausche - vorausgesetzt jemand weiß, was da reingehört?
 

Anhänge

  • IMG-1820.jpg
    IMG-1820.jpg
    317,7 KB · Aufrufe: 352
  • IMG-1821.jpg
    IMG-1821.jpg
    347,2 KB · Aufrufe: 315
S

Selbstisolator

Benutzer
Registriert
27.04.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Bei den anderen glaube ich Z9S Y206 lesen zu können - irgendwie hätte ich ja schon Lust, es zu versuchen :)
 
S

Selbstisolator

Benutzer
Registriert
27.04.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Also entweder ich suche falsch oder ich lese falsch. Bei STI Z9S T206 finde ich partout nix - ich will ja nur die technischen Daten wissen, damit ich bei Reichelt/Conrad ne Vergleichstype kaufe. Die 20ct wäre mir der Versuch wert, mein Ehrgeiz ist geweckt!

Also falls jemand weiß, welche Triac-Type ich brauche, das wäre fantastisch!
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.320
Punkte Reaktionen
274
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Erstmal Glückwunsch zur Ursachen-Analyse. Ja, das reizt schon, es wieder in Gang zu bringen.
Unter Z9S finde ich auch nichts. Die "9" taucht, an anderes Stelle in der Bezeichnung, als Angabe für 10 mA Gatestrom auf. Sonst scheinen die TRIACS in dieser Bauform für max. 1A ausgelegt zu sein, 600 V oder 800 V.
Aber vielleicht weiß noch jemand genau so einen Ersatztyp...oder hat eine Leiterkarte liegen, die an anderer Stelle defekt ist und von der ein TRIAC gespendet werden könnte.
 
S

Selbstisolator

Benutzer
Registriert
27.04.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Kann es sein, dass dieses Triac die Laugenpumpe steuert? Die hat 40W, da reichen die üblichen 600V/1A locker. Aber Gate-Spannung/Strom? Schon seltsam, dass man zu diesem ST Micro Baustein so garnix findet, auch nicht bei Mouser.
 
S

Selbstisolator

Benutzer
Registriert
27.04.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0

Anhänge

  • Z9S.jpg
    Z9S.jpg
    101,6 KB · Aufrufe: 313
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: AEG Lavamat 1040 Pumpt kontinuierlich ab

Ähnliche Themen

Siemens Siwamat XL1442 Pumpt nicht ab und Display geht aus

AEG Lavamat Öko Plus 1400 Laugenpumpe läuft immer weiter

Privileg Dynamic Duo 8520 Schleudert nicht, pumpt manchmal ab

AEG Öko Lavamat siehe: AEG Öko Lavamat 76730 Update Pumpe läuft an, Pumpt aber kein Wasser

AEG Öko Lavamat 76730 Update Pumpe läuft an, Pumpt aber kein Wasser

Oben