Siemens WM14S840 Gehäuse Front öffnen

Diskutiere Siemens WM14S840 Gehäuse Front öffnen im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: WM14S840 E-Nummer: WM14S840/45 FD 9310 200478 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Gehäuse Front öffnen...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
D

Depotcutter

Benutzer
Registriert
06.10.2017
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: WM14S840

E-Nummer: WM14S840/45 FD 9310 200478

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Gehäuse Front öffnen

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo,

ich habe eine 3,5 Jahre alte Siemens Waschmaschine IQ700 (WM14S840). Bei dem Gerät ist der Heizkörper defekt. Jetzt habe ich beim demontieren der Gehäusefront festgestellt, das diese scheinbar etwas anders zu lösen ist, wie bei den bisherigen Modellen. Ich habe unten die 2 Torx Schrauben gelöst und am Waschmitteleinfüllfach waren hier schon mal 2 statt üblicherweise einer Torx Schraube. Die Front lässt sich bewegen, aber nicht abnehmen, da oben auf der rechten Seite entweder noch eine versteckte Schraube ist oder dort irgendwas anderes die Front festhält. Hat jemand schon Erfahrung mit diesem Modell? Ich bin über jede Hilfe sehr dankbar.

Dank und Gruß
 
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo

bei diesem Model müsste die Heizung hinten nach lösen der Rückwand zugänglich sein !


Bitte um Rückmeldung im Forum, Danke!

Gruß flumer :lol:

Über eine Karmabewertung neben im Forum [+1] würde ich mich sehr freuen
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.040
Punkte Reaktionen
3.023
Wissensstand
Elektriker
Die Heizung lässt sich bei diesem Modell ganz einfach nach Abnahme der Rückwand auswechseln.

Sollte die Heizung nicht stark verkalkt sein, dann erneuere auch den Analogdrucksensor (0412), da dieser die Ursache sein könnte. Wenn da die Kontakte kleben, heizt die Maschine kurz trocken, dann wird die interne Sicherung in der Heizung ausgelöst.
3,5 Jahre sind eine sehr kurze Lebensdauer und kommt selten vor.
http://www.siemens-home.bsh-group.com/de/shop/ersatzteile/WM14S840/45#/tab=spare-section-3
 
D

Depotcutter

Benutzer
Registriert
06.10.2017
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

danke schon mal für den Hinweis, dass die Heizung von hinten zu wechseln ist. Dies ist mir erst jetzt in der Explosionszeichnung aufgefallen.
Bei mir ist der Fehler, dass wenn ein Waschprogramm aktiviert ist, der FI-Schalter rausfliegt. Folgendes habe ich bereits gemacht:
1. Gerät an einen anderen FI-Schalter gehängt (gleiches Problem)
2. Um zu checken, ob die Pumpe ein defekt hat, auf Abpumpen gestellt (hat funktioniert)
3. Die Waschmaschine auf Schleudern gestellt, um zu checken, ob der Motor ein Problem hat (geht)
4. Waschprogramm auf 0 Grad gestellt (kalt) und gewaschen. (hat funktioniert)

Meine Schlussfolgerung aus diesen Tests ist, dass der Heizkörper einen thermischen Schluss auf Masse hat und somit defekt ist.
Der Heizkörper sollte eigentlich nicht verkalkt sein, da ich eine Enthärtungsanlage habe und das Wasser auf 7 Härtegrade eingestellt habe. Dies werde ich logischerweise erst nach dem Ausbau sehen.
Sollte ich jetzt den Analogdrucksensor ebenfalls wechseln?

Danke und Gruß
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.040
Punkte Reaktionen
3.023
Wissensstand
Elektriker
Bau die Heizung aus und messe an den beiden Kontakten den Widerstand. Dieser liegt normalerweise bei 26,5 Ohm. Ist er wesentlich höher, dann ist der Heizdraht durchgebrannt, was auf einen A-Sensor hinweisen könnte.
Ist der Widerstand i.O., dann messe den Widerstand jeweils von einem Anschluss zur Masseklemme am Heizungsflansch. Wenn da ein Widerstand unter 50MOhm messbar ist, dann nur die Heizung wechseln.
 
D

Depotcutter

Benutzer
Registriert
06.10.2017
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ich habe jetzt die Heizung geprüft und durchgemessen. Laut Messeerte sollte sie in Ordnung sein. Ich bin dann dem Tipp mit dem Analogdrucksenor nachgegangen. Ich habe den Schlauch abgezogen und mit den Mund mehrmals in den Sensor reingepustet und dabei ein klacken gehört. Danach alles wieder zusammengebaut und ausprobiert. Der FI-Schalter ist jetzt nicht rausgeflogen. Ich beobachte jetzt dies mal eine Zeit lang. Wenn er wieder rausfliegt, werde ich statt der Heizung, den A-Sensor wechseln.

Danke noch mal für den guten Tipp!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.040
Punkte Reaktionen
3.023
Wissensstand
Elektriker
Der A-Sensor hat nicht das geringste mit dem FI-Schalter zu tun. Wenn der wieder fliegt, dann muß ein Techniker mit einem speziellen Meßgerät ran oder benutze zur Prüfung eine andere Steckdose die nicht im Stromkreis dieses FI liegt. Wenn der dann nicht mehr fliegt, kannst du die WM als Fehlerquelle ausschliessen.
Alles unter der Voraussetzung, du hast richtig gemessen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens WM14S840 Gehäuse Front öffnen

Ähnliche Themen

miele w4144 wps mnr 06746290 type hw12/5 türmanschette unte

SIEMENS Lady Plus 45 Wasser rinnt aus Salzfach und Stalaktit

diverse Waschmaschinen Gehäuse öffnen

Prob.gelöst Siemens ExtraklasseTK Wasser läuft hinten raus

Siemens TYP S oder 5 9 VTS Pumpe geht nicht aus

Oben