Phillips schaltet sich aus und geht nicht mehr an

Diskutiere Phillips schaltet sich aus und geht nicht mehr an im Forum Reparatur Fernseher und TV Geräte im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Philips Typenbezeichnung: GR2.2 AA Chassi: Black Line S...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

Bert

Neuling
Registriert
22.11.2005
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Philips
Typenbezeichnung: GR2.2 AA
Chassi: Black Line S

Vorhandene Messgeräte: Keine
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Einsteiger

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Auf einmal war er aus und geht seitdem nicht mehr an. Auf "Stand By" schalten lässt er sich (rotes Lämpchen leuchtet). Beim Einschalten zischt er kurz, so als würde er angehen, das rote Lämpchen verschwindet kurz (so als würde es zu grün wechseln), dann passiert gar nichts mehr. Was könnte defekt sein und was würde eine Reparatur kosten. Gerät ist schätzungsweise 10 Jahr alt. Danke für Tipps und Infos! Bert
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Hallo,

ich würde zuerst eine Sichtprüfung durchführen. Vielleicht kannst du ja sehen, woher das zischen kommt. Oft haben diese Geräte einen geplatzten Hochvoltkondensator (blaue Scheibe) am Zeilentrafo. Den kannst du auch ohne Fachwissen optisch prüfen. Sollte es weiter fehlen, müßte das Gerät in die Werkstatt (Kostenvoranschlag).
 
F

FlyingBock

Benutzer
Registriert
21.06.2005
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Ähnliche Symptome zeigt auch der Philips-TV eines freundes
Chassis: auf dem Schaltplan waren diverse Nummern vermerkt: "Chassis E2ME 3111 256 6460.1"

Zunächst sporadische Ausfälle (Rückfall in Standby), und nun lässt sich das Gerät gar nicht mehr aus dem Standby holen in den normalen Betrieb. Entmagnetisierung funktioniert, und bei betätigung der Fernbedienung/Bedienelemente an der Oberseite des Gerätes lediglich ein andauerndes Flackern der FB/Standby-Kontrolleuchte an der Vorderseite, selbst wenn die taste losgelassen wird.

Habe daraufhin das gerät geöffnet, konnte keine kalten Lötstellen ausfindig machen. Ein schaltplan steht zur Verfügung, doch da ich gerade erst am Anfang meines Nachrichtentechnik-Studiums stehe, hilft mir das bis jetzt nur bedingt. Hier und da ein paar Spannungen kontrolliert, scheinen OK zu sein. "Scheinen", da irgendwas ja nicht stimmen kann. :|

Das Gerät ist ca. 3 Jahre alt


EDIT:
Wenn ich mir so die älteren Thread anschaue, scheint das ja ein ziemlich typischer Fall zu sein. Nun, ich versuch mal daraus ein paar Schlüsse zu ziehen. :)
falls mir jemand trotzdem helfen möchte, wäre ich natürlich trotzdem nicht abgeneigt *zwinker*
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Suchfunktion "EM2" verwenden...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Phillips schaltet sich aus und geht nicht mehr an

Ähnliche Themen

Samsung PS59-D6900 Plasma Erst Bootloop Problem, jetzt geht der TV gar nicht mehr an

Grundig 32 VLE 8140 S DL Geht nicht mehr an

Panasonic TX-L42ETW5 Panasonic TX-L42ETW5 Gerät startet nicht mehr, Stand-By LED leuchtet rot, früher schon Probleme beim ausschalten

Electrolux GA55 Geschirrspühler schaltet nicht mehr ein

Loewe Xelos 40 LCD-TV geht mit Netzschalter an, mit FB aus, aber danach aus stand-by nicht mehr an

Oben