Philips 42PFL4606H/12 Kein Bild

Diskutiere Philips 42PFL4606H/12 Kein Bild im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Philips Typenbezeichnung: 42PFL4606H/12 Inverter: Chassi: TPM7.1E LA kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Kein Bild Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
D

DavidM

Benutzer
Registriert
24.04.2020
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Azubi im Elektroniksektor
Hersteller: Philips

Typenbezeichnung: 42PFL4606H/12

Inverter:

Chassi: TPM7.1E LA

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Kein Bild

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Ja, als PDF



Hallo zusammen,

vor gut einer Woche habe ich das oben genannte Modell mit folgendem Fehlerbild erhalten:

Sobald der Stromstecker angeschlossen wurde, startete der Fernseher direkt und blieb ca. 1 Minute an (Bild war vorhanden). Danach schaltete er sich direkt wieder aus. Nach ca. 20-30 sek. (ohne was zu tun) schaltete er sich für ca. 5-10 sek. wieder ein. Dies wiederholte sich immer und immer wieder.
Nach kurzer Sichtprüfung entdeckte ich das der IC905 sehr heiß geworden ist (siehe Bild).
Habe ihn anschließend wieder angeschlossen und mit Kältespray den IC abgekühlt.
Ergebnis: Der TV blieb an.


Als ich den IC im Internet suchte, fand ich das Forum hier und erfuhr das dieser sehr oft Probleme macht.
Habe diesen und die ZD907 (auf Rat eines Beitrags von thommyX) ausgewechselt.
Gerät wieder angeschlossen und siehe da, der Fernseher bleibt an und kann ihn wieder ein und ausschalten.

ABER: Ich habe seitdem kein Bild mehr. Backlight funktioniert.

Habe danach die ZD907 mal in Sperrrichtung gemessen und das Multimeter zeigte mir 5,8V an????
Was ich seltsam finde auch die anderen Dioden zeigen folgende Werte an:
ZD909 Soll: 9,1V Ist: 2,25V
ZD908 Soll: 18V Ist: 12,7V
ZD905 Soll: 18V Ist: 11,9V
ZD903 Soll: 5,6V Ist: 3,8V

Jemand vielleicht eine Idee, was ich tun/prüfen könnte?

Hoffe das war nicht zuviel Text aber wollte die Vorgeschichte was ich getan habe, zur Unterstützung gerne dazuschreiben. :)

LG
 

Anhänge

  • d10052dc-7c01-4880-9f9b-52a15037a7e3.jpg
    d10052dc-7c01-4880-9f9b-52a15037a7e3.jpg
    235,4 KB · Aufrufe: 521
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.307
Punkte Reaktionen
272
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Hast Du die Dioden ausgelötet (mindestens 1 Ende), um zu messen?
Ist Dein Multimeter dafür denn geeignet? Das liefert tatsächlich bis ca. 12 V zum messen, oder hast Du mit Netzteil und Vorwiderstand beschaltet und dann an der Diode gemessen? Die Z-Kennlinie ist natürlich stromabhängig, der Nennwert ist der für einen genau definierten Strom. Mal in´s Datenblatt schauen und entsprechend messen.

Wichtig ist doch, welche Spannungen das Netzteil letztendlich an das Main liefert, da mal nachmessen.
 
D

DavidM

Benutzer
Registriert
24.04.2020
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Azubi im Elektroniksektor
Nein, habe die Dioden im eingebauten Zustand gemessen.
Also Fernseher eingeschaltet und die abfallende Spannung an den Dioden gemessen.
Hat diese Messung so keinen Sinn gemacht?

Also am Stecker CN903 liegen jeweils beide 5V, 12V und 24V an.
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.307
Punkte Reaktionen
272
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Du hast jetzt direkt am "Heißen Teil" des Netzteils gemessen? Selbstverständlich mit Trenntrafo!
Wenn das Multimeter batteriebetrieben ist dann sollte das m.E. eine durchaus brauchbare Messung sein, aber eben auch lebensgefährlich, wenn kein Trenntrafo verwendet wurde/wird.
Wenn die Spannungen Ausgangsspannungen am Netzteil alle stimmen suchst Du an der falschenStelle. Mal alle Steckkontakte zum Bildschirm hin überprüfen. Vielleicht hast Du, durch Dein Hantieren an anderer Stelle, irgendwo einen Stecker gelöst oder verkantet. Wäre hier im Forum, und wahrscheinlich bei jedem, der öfter etwas repariert,nicht das erste mal....
 
D

DavidM

Benutzer
Registriert
24.04.2020
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Azubi im Elektroniksektor
Ja, wurde direkt am "Heißen Teil" gemessen. Multimeter ist batteriebetrieben.
Habe bereits alle Stecker mehrmals ab und wieder rangesteckt. Leider ohne Erfolg.
Also wenn die Ausgangsspannungen am Netzteil alle vorhanden sind, kann ich den Fehler am Netzteil ausschließen? Habe ich das richtig verstanden?

Vielen Dank erstmal für die raschen Antworten!
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.307
Punkte Reaktionen
272
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Wenn dei Spannungen am Netzteil alle vorhanden sind, sich das Gerät schalten läßt (vermute, Ton ist da...) und sogar das Backlight angeht...dann ist der Fehler nicht im Netzteil, so sehe ich das. Die Steckverbinder zum Panel prüfen, am Main und am TCON, wenn möglich auch die Stromversorgung zum Panel. Das ist u.U. nochmal ein Regler auf dem Main.
 
D

DavidM

Benutzer
Registriert
24.04.2020
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Azubi im Elektroniksektor
Ton höre ich leider keinen. Weiß auch nicht wie ich dies testen soll. Fernseher ist eingeschaltet und erhöhe per FB die Lautstärke. Aber hören kann ich so nichts.

Habe am Q750 (Schaltplan im Anhang) die 12V (Panel_VCC) gemessen.
Also sind diese ebenfalls vorhanden.
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    80 KB · Aufrufe: 401
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.307
Punkte Reaktionen
272
Wissensstand
Informationselektroniker
...und alle Stecker zum Panel einmal ab-und wieder angesteckt, im stromlosen Zustand?
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.307
Punkte Reaktionen
272
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Das hatte ich so verstanden, daß das Backlight offensichtlich NICHT der Fehler ist:
ABER: Ich habe seitdem kein Bild mehr. Backlight funktioniert
 
D

DavidM

Benutzer
Registriert
24.04.2020
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Azubi im Elektroniksektor
Hallo,

Ja habe ich bereits mehrmals probiert...
...und alle Stecker zum Panel einmal ab-und wieder angesteckt, im stromlosen Zustand?

Richtig das Backlight funktioniert problemlos.
Das hatte ich so verstanden, daß das Backlight offensichtlich NICHT der Fehler ist:

Wie kann ich das überprüfen?
Habe den IC801 wie ich auf einer anderen Seite gelesen habe auf einen Kurzschluss zwischen Pin 17-22 überprüft aber konnte nichts feststellen.
IC801 (UBA2071AT) Im Netzteil
IC803 (EL817) im Netzteil
Software selber korrupt.oder was meist der Fehler ist, leider der Invertertrafo selber.

LG
 
thommyX

thommyX

Moderator
Registriert
09.05.2008
Beiträge
7.895
Punkte Reaktionen
374
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Sorry wohl überlesen. Hast du denn mal versucht den Panelcode/Displaycode neu einzustellen????

LG Thomas
 
D

DavidM

Benutzer
Registriert
24.04.2020
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Azubi im Elektroniksektor
Nein habe ich nicht.
Muss gestehen, dass ich auch nicht weiß wie ich diesen ohne Bild neu einstellen kann.
Kann mich da jemand aufklären?

Den Code selbst habe ich.
 
Zuckerbiene

Zuckerbiene

Benutzer
Registriert
09.05.2007
Beiträge
904
Punkte Reaktionen
18
Displaycode eingeben (steht auf der Rückwand 3stellig im Kästchen)
062598 drücken Home Taste (MENÜ) drücken dann Code eingeben.

Zügig eingeben, danach muss die Kiste in -standby- gehen (zwingend!),sonst noch'mal versuchen
 
D

DavidM

Benutzer
Registriert
24.04.2020
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Azubi im Elektroniksektor
Okay Dankeschön!

Werde das morgen mal testen.
Geht das auch mit einer Universalfernbedienung?
Die Originale ist nicht mehr vorhanden....
 
D

DavidM

Benutzer
Registriert
24.04.2020
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Azubi im Elektroniksektor
Sooo habe eben mal versucht den Panel/Displaycode neu einzustellen.
Hat auf Anhieb geklappt, so wie @Zuckerbiene es beschrieben hat.
Leider hat sich am Problem dadurch nichts geändert.

Habe mal einen der beiden Flachbandkabeln zum Display gelöst und so den Fernseher gestartet.
Man sieht deutlich das eine hälfte des Panels ausgeschaltet ist. Heißt, anspringen tut das Display, bekomme nur einfach kein Bild.

Hat irgendjemand noch eine Idee?

LG und danke für die bisherige Hilfe!
 
F

Frittenmann81

Benutzer
Registriert
30.04.2020
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Hallo,

betrifft dasselbe Modell bei mir. Ich suche folgende Teile:

IC905 (TOP264VG) und Zener Diode ZD907 (BZX79-C9V1)

Hat noch jemand was rumliegen oder gibt es Alternativen (z.B. bei Conrad).

Danke und schönen Feiertag.

Marcel
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Philips 42PFL4606H/12 Kein Bild

Ähnliche Themen

Philips 42PFL4506H/12 Geht nach einer bestimmten Zeit aus.

Philips 47PFL6687K/12 Bildfehler und Aussetzer

Philips 55PUS7181/12 kein Bild nur Ton.

Philips 40PFL5507K/12 Sanduhr, dann Feierabend

Philips 42PFL6097K/12 2x Blinken, kein Bild / Ton

Oben