Grundig Grundig 48 VLE 5421 BG Hintergrundbeleuchtung geht nicht

Diskutiere Grundig Grundig 48 VLE 5421 BG Hintergrundbeleuchtung geht nicht im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Grundig Typenbezeichnung: Grundig 48 VLE 5421 BG Inverter: Chassi: TY kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte)...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

EddyS

Benutzer
Registriert
30.04.2020
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Hersteller: Grundig

Typenbezeichnung: Grundig 48 VLE 5421 BG

Inverter:

Chassi: TY

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Hintergrundbeleuchtung geht nicht

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Unser Grundig 48 VLE 5421 BG zeigt nun leider auch ein schwarzes Bild an.
Habe schon ein paar von den Software-Updates gemacht, haben alle funktioniert, aber das Bild bleibt dunkel.
Nun habe ich die Rückwand abgebaut. Beim Starten sieht man per Taschenlampentest das Grundig Logo. Er zeigt auch das Fernsehbild an und gibt den Ton aus. Allerdingt ist das Bild nur mit der Taschenlampe zu erkennen. Die Pins am Netzteil habe ich ausgemessen, alle Spannungen, 19V, 5V und sowas sind da. Bei LED + und - zeigt er mir 100V an.

Was weiter?

Kann ich irgendwo messen ob die Spannung beim LED-Panel ankommt? Oder ist davon auszugehen das das LED-Panel irgendeinen Fehler hat?

Grüsse
EddyS
 

Anhänge

  • 20200430_161258_LowRes.jpg
    20200430_161258_LowRes.jpg
    842,2 KB · Aufrufe: 414
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.307
Punkte Reaktionen
272
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Wen Du mit einer starken Lampe den Bildinhalt erkennen kannst ist die Hintergrundbeleuchtung defekt. Mindestens 1 LED evtl. auch mehr. Wie man das wechselt wurde hier im Forum vielfach beschrieben, suche mal nach "kein Bild" oder "Hintergrundbeleuchtung".
Es ist eher selten daß die Versorgung der Beleuchtung kaputt geht, meist sind doch die LEDs schuld.
 
E

EddyS

Benutzer
Registriert
30.04.2020
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Bin schon bis zu den LEDs vorgedrungen - sehen optisch okay aus. Habe aber nur ein normales Multimeter ohne Diodenmessung. Widerstand bringt kein Ergebnis. Bin gerade am Überlegen mit welcher Spannung ich die LEDs testweise zum Leuchten bringen könnte. 5V von nem Handyladegerät sollten die doch abkönnen?
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.307
Punkte Reaktionen
272
Wissensstand
Informationselektroniker
Bloß nicht, damit zerstörst du sie!
Die benötigen 3-3,3V, z.B. 2 Stück 1,5V-Batterien in Reihe sind super zum Testen geeignet oder einen 3V Knopfzelle (diese "Großen")! Wenn Du mit 5V testen möchtest dann mach´einen Vorwiderstand davor und begrenze den Strom so auf 10mA...das Ohm´sche Gesetzt ist bekannt und wie man eine Reihenschaltung berechnet?
 
E

EddyS

Benutzer
Registriert
30.04.2020
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Mit einer CR2032, also 3,2V rührt sich gar nix. Auch nicht an einer einzelnen LED-Leiste. Ich versuche mal mehr über die LED-Leisten herauszufinden, Samsung_2013ARC48_3228N1_6_REV1.1_140509

Nachtrag: bei Alibaba stehen zwar unterschiedliche Angaben aber:

DC12V/24 V

DC18 ~ 19 V (CC); DC24V (CV TYP)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuckerbiene

Zuckerbiene

Benutzer
Registriert
09.05.2007
Beiträge
904
Punkte Reaktionen
18
mit der Batterie kannst du auch nur einzelne LEDs testen.nicht einen ganzen Streifen.

ein Streifen hat bei 6 Leds aauch ca 18-19 V da die einzelnen LEDs 3,1V haben
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.307
Punkte Reaktionen
272
Wissensstand
Informationselektroniker
Die LEDs sind in Reihe geschaltet, damit durch alle der gleiche Strom fließt und sie damit gleichhell leuchten. So kommt dann die von @Zuckerbiene genannte Spannung zustande.
 
E

EddyS

Benutzer
Registriert
30.04.2020
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Ein Ladegerät von einem Saugroboter mit 19V hätte ich. Das dürfte aber zuviel Leistung haben.
Dann werde ich morgen mal mit Knopfzelle und Kratzen anfangen.
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.307
Punkte Reaktionen
272
Wissensstand
Informationselektroniker
19V wären doch prima!
Die max. abgebbare Leistung spielt keine Rolle für diesen Test, wie sollte die denn erreicht werden, Deiner Meinung nach, bei max. 19V?
 
E

EddyS

Benutzer
Registriert
30.04.2020
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Das war jetzt nicht sehr erhellend. Gut die Hälfte der LEDs blieb dunkel. Die müsste ich komplett wechseln. Mal sehen was ich da für Angebote finde.

Danke erstmal für die Hilfe.
 
R

Receiverlöter

Benutzer
Registriert
27.11.2012
Beiträge
176
Punkte Reaktionen
1
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Ich habe von den Grundigs schon einige gemacht. Eigentlich sind bei den 40 Zoll und 48 Zoll auf jedem Streifen meist mehrere LED´s defekt. Es macht nur Sinn die Streifen alle komplett zu tauschen, sondt gehst du in 14 Tagen wieder dabei, die sind bei den Grundigs ja gut auszubauen. Entweder mit etwas Gedud bei Ebay Kleinanzeigen nach einem Schlachtgerät mit Displaybruch suchen oder im Ausland bestellen mit entsprechender Wartezeit.
 
E

EddyS

Benutzer
Registriert
30.04.2020
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Bestellen mit 3 Wochen Wartezeit wäre zwar okay aber ich weiß nicht wo ich den zerlegen Fernseher solange aufbewahren soll. Zambauen und dann wieder auseinander bauen ist auch Arbeitsbeschaffung. In DE oder EU die Teile bestellen wäre schneller aber deutlich teurer.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Grundig Grundig 48 VLE 5421 BG Hintergrundbeleuchtung geht nicht

Ähnliche Themen

Grundig Grundig 48 VLE 5421 BG

Grundig 48VLE 5421BG geht kurz an und wieder aus

Grundig 55 VLE 922 BL Hintergrundbeleuchtung defekt

Grundig 32 Zoll 32 vle 675 bg - Hintergrundbeleuchtung aus

Grundig 32 VLE 5420 BG TV geht nicht mehr an

Oben