FUN: DVB-T Umstellung in Köln und die Sateliten Nutzer

Diskutiere FUN: DVB-T Umstellung in Köln und die Sateliten Nutzer im Forum Allgemeine Themen im Bereich Sonstiges - AKUTELLER AUSZUG AUS EINEM DIGITV Bericht : Satelliten-TV nicht von DVB-T-Umstellung betroffen [js] Fernsehzuschauer, die ihre Programme über...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

Gast_1

Benutzer
Registriert
30.04.2003
Beiträge
3.828
Punkte Reaktionen
57
Wissensstand
Informationselektroniker
AKUTELLER AUSZUG AUS EINEM DIGITV Bericht :

Satelliten-TV nicht von DVB-T-Umstellung betroffen
[js] Fernsehzuschauer, die ihre Programme über Satellit empfangen, sind von der derzeitigen inselweisen Umstellung auf DVB-T nicht betroffen.


Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft Satellitenempfang (AG Sat) e.V. in Köln hin. Wie eine Telefonaktion einer großen Kölner Tageszeitung Mitte Mai gezeigt hat, sind trotzdem viele Verbraucher verunsichert. "Für Kabel- und Satellitenkunden ändert sich durch die Einführung von DVB-T nichts", betont deshalb Fred Hübner, Vorstandsvorsitzender der AG Sat e.V. "Über Satellit werden Programme unverändert sowohl analog wie digital gesendet und ein Austausch oder Zukauf von Geräten ist nicht erforderlich. Sat-Kunden können sich also beruhigt zurücklehnen und weiterhin ganz entspannt ihre große Programmvielfalt nutzen."

Verbraucher, die weiterhin terrestrisch empfangen möchten und in den regionalen Inseln wohnen, die von der DVB-T Umstellung betroffen sind, müssen sich ein Zusatzgerät anschaffen, wie es Sat-Sehern bereits vertraut ist. Denn bei allen Übertragungswegen, egal ob über Antennen, Kabel oder Satellit, wird ein Zusatzgerät (Decoder) benötigt. Der Decoder "übersetzt" die digitalen Signale für das herkömmliche Fernsehgerät. Dabei gilt grundsätzlich, dass die digitale Übertragung auf allen Wegen eine höhere Programmvielfalt als auf dem jeweiligen analogen Weg ermöglicht. Bei DVB-T allerdings vergrößert sich zwar das jeweils regional unterschiedliche Senderangebot gegenüber dem analogen terrestrischen Fernsehen, die Programmvielfalt bleibt aber eingeschränkt, da die Frequenzen begrenzt sind.

Demgegenüber bietet der Satellitenempfang eine unschlagbare Programmvielfalt, allein analog sind es über Astra 45 TV- und 26 Radioprogramme, digital sind es 186 TV- und 217 Radioprogramme. Der digitale Sat-Empfang ermöglicht außerdem über eine wachsende Zahl von Anbietern Multimedia- und Internetdienste via Satellit. Von den insgesamt rund 14,5 Mio. Sat-TV-Haushalten in Deutschland empfangen bereits ca. 2,7 Mio. digital.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: FUN: DVB-T Umstellung in Köln und die Sateliten Nutzer

Ähnliche Themen

Philips 32PFL9603D Weißer Streifen < A 1 RTL | > und

Samsung LE37M86BDX DVB-T gestört ??

Loewe Arcada 8772ZP findet zu wenige digitale SAT Sender

Sony KDL 32U2000 Kein DVB-T und Ton pumpt bei Empfang über S

LG, Samsung, 2x Toshiba + Viola (Baugleich mit einer Set Top

Oben