Bosch WFT 2830 bleibt im Waschprogramm stehen

Diskutiere Bosch WFT 2830 bleibt im Waschprogramm stehen im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Bosch Typenbezeichnung: WFT 2830 E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): bleibt im Waschprogramm stehen Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

Borsig

Benutzer
Registriert
09.10.2010
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Bosch

Typenbezeichnung: WFT 2830

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): bleibt im Waschprogramm stehen

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo,

ich bin neu hier und heiße Mirko.
Wir haben von Bosch den WFT 2830 Waschtrockner. Dieses Gerät macht zurzeit Probleme, Probleme die ich noch nicht genau beschreiben kann. Im Moment versuche ich mal meine Hemden auf 30° Pflegeleicht zu waschen. Ich habe hier auch schon einmal ein wenig gelesen und muss gestehen, dass ich nur Bahnhof verstehe.

Z.B.: Wenn Ihr davon redet die Luftfalle ausbauen und reinigen, was meint Ihr dann? Wo finde ich die Luftfalle?

Habe ich das mit dem Testprogramm richtig verstanden?
Maschine auf normal 60° Buntwäsche einstellen, ohne Vorwaschen, und wenn sie stehen bleibt muss ich Euch mitteilen, welche LEDs blinken/leuchten?

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich schon einen Fehler gesehen habe:
Aber ich hatte das Gefühl, dass beim Waschgang zwischendurch mal die LED für "WAschen" und die LED "Fenster" für einen Bruchteil einer Sekunde ausging.
Was ich definitiv schon einmal sagen kann ist, dass manchmal das ausgewählte Waschprogramm anläuft, ohne dass ich Start gedrückt habe.

So ich werde jetzt einmal schauen, ob meine Hemden vernünftig gewaschen werden.
Wenn nicht werde ich das mit dem 60° Programm versuchen. Wäre schön wenn Ihr mir bis dahin schon einmal mitteilen könntet, ob ich das richtig verstanden habe.

Habt Ihr eigentlich Beschreibungen für die Anordnung der verschiedenen Bauteile? Weil wenn Ihr mir solche Sachen wie Luftfalle oder Magnetventil für XY empfehlt zu überprüfen, dann muss ich ja erst einmal wissen, wo ich das finde.

Herzlichen Dank und bis später.

Edit: Kann ich irgendwie einen kompletten Reset der Elektronik durchführen?


Also mein Waschprogramm ist stehen geblieben beim Punkt "Spülen".
Habe das Programm dann neu gestartet und bin mit dem Starttaster auf "Weichspülen" gesprungen, irgendetwas hat er dann auch gemacht, beim Schleudern ist er wieder stehen geblieben. Ich habe dann versucht über das Einzelprogramm zu schleudern, aber es scheint als würde nur abgepumt und dann passiert nichts mehr.
Habe die Hemden dann ein wenig "von Hand geschleudert" und bin ins Trocknen gegangen, Zeit auf 70 Minuten eingestellt, nach 14 vergangenen Minuten wurden mir auf der Anzeige aber erst 5 vergangene Minuten angezeigt, seit dem läuft sie regelmäßig weiter. Bin mal gespannt wo sie gleich steht, laut Uhr müsste ich jetzt noch etwa10 Minuten über haben.
 
B

Borsig

Benutzer
Registriert
09.10.2010
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Also ich befürchte dass meine Elektronik völlig verrückt spielt!
Als noch etwa 8 Minuten laut Uhr übrig waren, zeigte die Anzeige noch 22 Minuten an. Ich habe dann, ohne dass ich geglaubt hätte dass es funktioniert mal die Tür geöffnet, um zu sehen ob die Wäsche auch trocknet. Sie wurde getrocknet. Aber darf ich die Tür öffnen können? Nur startete die Maschine nicht mehr als die Tür wieder zu war
Ich habe dann noch einmal separat auf trocknen gestellt und als Zeit 10 Minuten. Lief auch ohne Probleme. Bei Restdauer von 5 Minuten kam urplötzlich auch die gelbe LED vom Knitterschutz dazu. Ich habe sie weiterlaufen lassen. Bei Restzeit 3 Minuten sprang sie wieder auf eine Restzeit von 5 Minuten und die liefen dann ganz normal ab.

Kann mit disen Fehlern irgendwer etwas anfangen? Da wir ein 15 Monate altes Monster haben, wäre es prima, wenn ich die Maschine schnell wieder ans laufen brächte.

Jetzt habe ich mal das 60° Programm gestartet und schaue mal was passiert und ob mir etwas angezeigt wird.

Bis gleich und lg
 
B

Borsig

Benutzer
Registriert
09.10.2010
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Weiter geht es mit meinem Selbstgespräch. ;-)

Ich habe das mit dem 60° Programm versucht:
- Programmwahlschalter auf 60° Buntwäsche gestellt, rote LED "Ein" leuchtet, rote LED "Fenster" blinkt
- Start gedrückt, rote LED "Ein" und "Fenster" leuchten, gelbe LED "Waschen" leuchtet
- Programm läuft, nach knapp 4 Minuten ist tatsächlich für sehr, sehr kurze Zeit die gelbe LED "Waschen" und die rote LED "Fenster" ausgegangen - nur ganz kurz, danach waren sie wieder an und es lief alles weiter

Mir ist, als ich da so vor der Waschmaschine saß, mal aufgefallen, dass ich da mal bei normalem Betrieb hätte sitzen sollen, damit ich jetzt wüsste ob das Verhalten wirklich normal ist. Also es lief jetzt wie folgt:
Trommel dreht sich einige Zeit, bleibt stehen, dann hört man ein Klacken und ein Surren, kurze Pause und wieder Klacken und Surren, kurze Pause usw. Mit dem 5. Klacken und Surren drehte sich die Trommel wieder weiter, dann irgendwann wieder Pause, Klacken, Surren und mit 5. Klacken und Surren dreht sie wieder, das ging so immer weiter.
In der 11. Minute bleib die Maschine dann einfachstehen, rote LEDs "ein" und "Fenster" leuchten, gelbe LED "Waschen" leuchtet, sonst nichts weiter. Auch 8 Minuten weiter noch genau dieser Stand. Ja und sitze ich ja wieder hier und berichte, weiß also nicht ob unten noch etwas passiert ist. Denke aber nein.
 
B

Borsig

Benutzer
Registriert
09.10.2010
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Noch einmal 60° Programm.

Habe es noch einmal gestartet, LED-Verhalten wie vorher beschrieben.
Mir ist dieses Mal nicht aufgefallen, dass die LEDs wieder ausgingen, aber vielleicht habe ich da dann gerade auf die Trommel geschaut.

Maschine lief wie vorher schon beschrieben. Trommel dreht immer nach links, nach etwa 5,5 Minuten hat sie schneller gedreht aber auch nach links und dann blieb sie stehen. Ich habe dann die Tür aufgemacht und das wasser fühlt sich sehr kalt an. Wenn ich schreibe "da ist vielleicht der eine oder andere warme Tropfen Wasser drin" kannst Du Dir wahrscheinlich nicht vorstellen was ich meine oder?
Also das Wasser fühlt sich grundsätzlich kalt an, wenn man es ein wenig bewegt hat man kurz das Gefühl dass dort etwas warmes Wasser sein könnte, aber eigentlich nein und definitiv keine 60°.

Typenschild liefere ich gleich nach, muss jetzt leider erst meinen Zwerg "verarzten", weil meine Frau nicht da ist. Also melde mich etwa in einer Stunde wieder.
 
B

Borsig

Benutzer
Registriert
09.10.2010
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Weiß irgendwer wie ich bei der Karre einen Reset mache?
 
betz

betz

Benutzer
Registriert
07.05.2010
Beiträge
1.269
Punkte Reaktionen
151
Wissensstand
Elektriker
Hallo Borsig,
hab dir eine e-mail geschickt .
gruß betz
 
B

Borsig

Benutzer
Registriert
09.10.2010
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Jetzt muss ich mich wohl auf die Suche nach den Kohlen begeben.
 
B

Borsig

Benutzer
Registriert
09.10.2010
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Bosch WFT 2830 [...] Kann es vielleicht auch Relais sein?

Kann es vielleicht auch das Reversier-Relais sein? Vielleicht eine kalte Lötstelle?

Was mich allerdings zu der Frage bringt:
Wie komme ich daran?
Wenn ich die Rückwand ab habe, dann sehe ich links auf der Bodenplatte eine weisse Kiste, an der auch der Kabelbaum des Motors geht. Wenn ich diese Kiste irgendwie aufbekomme, kann ich dann wohl an die Platine mit den Relais kommen?

Das scheint mir jedenfalls einfacher zu sein als an die Kohlen zu kommen.
Ich würde nämlich vermuten, dass ich den Motor komplett ausbauen müsste, also Keilriemen ab, das ganze drumherum ab und und und. Liege ich da wohl richtig?
Und ich weiß nicht ob meine erste Reparatur wirklich so etwas sein sollte, muss ich ja auch irgendwie wieder zusammengebaut bekommen. ;-)
 
betz

betz

Benutzer
Registriert
07.05.2010
Beiträge
1.269
Punkte Reaktionen
151
Wissensstand
Elektriker
Hallo Mirko ,
die weiße Kiste ist die Leistungselektronik .Dort liegt vermutlich der Fehler Relais 5 oder 6 (Reversierrelais)
verklebt oder kalte Lötstelle .
gruß betz
 
B

Borsig

Benutzer
Registriert
09.10.2010
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Danke Betz,

dann werde ich jetzt erst einmal versuchen daran zu kommen.
Ich befürchte ich werde mich schneller wieder melden, als allen lieb sein kann. :?
 
B

Borsig

Benutzer
Registriert
09.10.2010
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Immer wieder neue Probleme

Ich bekomme die Leistungselektronik nicht raus, also komme nicht an die Relais.
Müsste wohl mal von vorne reinschauen, aber so wie ich das sehe muss ich dann wohl das Bullauge inklusive der Dichtungen ab machen, auch nicht besser als den kompletten Motor auszubauen.

Also langsam befinde ich mich an dem Punkt, wo im Fernsehen die Gelben Seiten vom Himmel fallen. ;(

Hat irgendwer ne Idee?
Muss man für die Front wirklich die Tür samt Dichtungen abbauen?
 
betz

betz

Benutzer
Registriert
07.05.2010
Beiträge
1.269
Punkte Reaktionen
151
Wissensstand
Elektriker
Hallo Mirko,
zur Demontage der WA-Front wie im Bild beschrieben vorgehen .
[attachment=0]BSH_Front.JPG[/attachment]
 
B

Borsig

Benutzer
Registriert
09.10.2010
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Und dann war da noch der Mirko

Ganz kurz bevor ihn die gelben Seiten erschlugen hat er seine Kiste dann doch noch reparariert.
Es war eine kalte Lötstelle!

Bernd ganz herzlichen Dank.

LG Mirko

PS: In der Hoffnung dass die Maschine jetzt wieder 10 Jahre problemlos läuft. ;-)
 
B

Borsig

Benutzer
Registriert
09.10.2010
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Borsig schrieb:
Ganz kurz bevor ihn die gelben Seiten erschlugen hat er seine Kiste dann doch noch reparariert.
Es war eine kalte Lötstelle!
Bernd ganz herzlichen Dank.
LG Mirko
PS: In der Hoffnung dass die Maschine jetzt wieder 10 Jahre problemlos läuft. ;-)

10 Jahre waren es nicht. Jetzt nach 6 Jahren wieder das Problem.

Der Waschtrockner (WFT2830/13; FD7912) bleibt in den Programmen stehen. Bin ich im Waschen, bleibt sie im Waschen stehen, bin im Spülen bleibt sie dort stehen. Das einzige Programm, in der sie nicht stehen bleibt, ist Vorwaschen.

Fehlermeldung 5: kein Motorlauf
Testprogramm: der Rechtslauf funktioniert nur sporadisch

Die kalte Lötstelle von 2010 noch einmal nachgearbeitet; Aderbruch an der Leistungselektronik behoben und beide Kohlen gewechselt.

Ich weiß echt nicht weiter.
Ich hoffe es gibt Bernd noch, aber vielleicht reden dieses Mal ja auch andere mit mir. ;-)
In der Hoffnung auf schnelle Idee.

LG Mirko
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
vllt. sind es einfach mal die Motorkohlen nach den vielen Jahren - klickstu hier!
 
B

Borsig

Benutzer
Registriert
09.10.2010
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Hallo Wombi,

die habe ich doch gewechselt, zwar nicht für 70€ von Bosch, aber für 5 €.
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.054
Punkte Reaktionen
3.031
Wissensstand
Elektriker
Borsig schrieb:
die habe ich doch gewechselt, zwar nicht für 70€ von Bosch, aber für 5 €.
Da hast du dann auch nur für 5.-€ den Gegenwert bekommen. Die Billigkohlen taugen nichts und machen nur den Motor kaputt.
Stell auf Schleudern und wenn der Motor drehen sollte, dann klopf mit dem Hammer gegen. Wenn er sich dann auch nur kurz dreht, sind es die Kohlen.
Hier gibt es die original Kohlen günstig.
http://shop.ersatzteil-land.de/shop-ersatzteilland.html

Schadet auch nichts den Fehlerspeicher mal auslesen:
https://forum.iwenzo.de/bosch-siemens-waschtrockner-ab-bauj1996--t27399.html
 
B

Borsig

Benutzer
Registriert
09.10.2010
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Mahlzeit Havelmatte,

genau dort habe ich meine Kohlen gekauft. Sie liegen wunderbar an und der Motor schnurrte wie ein junges Kätzchen.

Mit dem Hammer gegen den Motor hauen? Wenn ja, wo denn am klügsten?

Ich glaube ehrlich gesagt nicht mehr dass es die Kohlen sind. Die alten Kohlen waren zu 50% und die andere zu vielleicht 70% verbraucht und ich finde es unwahrscheinlich, dass es mit den neuen Kohlen den gleichen Fehler wieder gibt.

Den Fehlerspeicher habe ich mal ausgelesen. Es sind diverse Fehler mit unterschiedlichen Anzahlen drin. Kein Motorlauf zeigt nur noch 99 an.
Im Testprogramm sehe ich ja dass der Motor nicht rechts dreht.
Und wenn ich die letzte Fehlermeldung lösche, ein Waschprogramm starte, dann habe ich wieder Fehler 5 (kein Motorlauf) drin. Also das Problem ist echt dass der Motor fast nie rechts dreht.

LG
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Fehlercode: 5
Gültig für: Waschtrockner von: Bosch WFT../WET../WIT.. Siemens WD5../WK6../WI5.. Neff V43.. Gaggenau WT1../WT2.. Constructa CW3..

Bedeutung des Fehlers:
Der Motor liefert keine Rückmeldung vom Tachogenerator obwohl der Motor mit Spannung versorgt wird. Denkbar sind etwa abgenutzte Kohlebürsten.
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.054
Punkte Reaktionen
3.031
Wissensstand
Elektriker
Borsig schrieb:
Den Fehlerspeicher habe ich mal ausgelesen. Es sind diverse Fehler mit unterschiedlichen Anzahlen drin. Kein Motorlauf zeigt nur noch 99 an.

Poste doch mal alle Ergebnisse.
Wenn die Rechtsdrehung fehlt, dann liegt es am Reversierrelais der Leistungselektronik. Entweder nachlöten oder austauschen. Mit dem Gegenklopfen hat es sich dann erledigt, das dient nur dazu, die Kohlen, falls verklemmt, zu lockern.

Und denke daran, so einen guten Waschtrockner gibt es nie mehr wieder.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Bosch WFT 2830 bleibt im Waschprogramm stehen

Ähnliche Themen

BOSCH WFT 2830 Waschtrockner Waschfunktion stoppt nach ein paar Minuten und Trommel dreht nur nach Rechts (im Uhrzeigersinn)

Bosch WFT 2830 bleibt beim Spülvorgang stehen

BOSCH BOSCH MAXX6 Programm bleibt bei 1 Minute stehen, Türschloss klackt 3x ,

Bosch WFT 2830 Startet nicht

Bosch Eco Logixx 8 Vario Perfect Maschine bootet nicht komplett sondern bleibt mit Anzeige Bosch i-Dos stehen

Oben