BEKO WYA 81643 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

Diskutiere BEKO WYA 81643 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: BEKO Typenbezeichnung: WYA 81643 LE E-Nummer: Product Code 7155041500 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): pumpt unaufhörlich...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

torx_femaile

Benutzer
Registriert
20.11.2019
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: BEKO

Typenbezeichnung: WYA 81643 LE

E-Nummer: Product Code 7155041500

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Liebe Expertinnen und Experten,

meine Beko zieht kein Wasser mehr und startet nicht – beim Programmstart beginnt sie zu pumpen (was einwandfrei funktioniert) und hört dann nicht mehr auf. Gelegentlich nach Minuten Fehlermeldung E07.

Wasserzulauf ist gecheckt, Magnetventil getauscht, Druckschalter getauscht, Schlauch zur Druckkammer ist frei. Druckkammer leider nicht demontierbar und fest an der Trommel verbaut, so dass ich nur heißes Wasser einlaufen habe lassen, das auch brav unten wieder herauskam. Nur mit einer großen Spritze und etwas Druck habe ich es noch nicht probiert.

Vorgeschichte: Maschine schleuderte gelegentlich nicht und quittierte schließlich völlig ihren Dienst.

Ich bin ratlos, was ich jetzt noch probieren könnte…?

Für eure Tipps dankt herzlich

Katharina
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mmhkt

Benutzer
Registriert
20.02.2018
Beiträge
960
Punkte Reaktionen
189
Wissensstand
Elektriker
BEKO WYA 816443 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

Hallo Katharina,

die Suche mit "Beko Waschmaschine E07" ergab in mehreren Beiträgen den Hinweis auf ein Problem mit der Türverriegelung.
Tür richtig geschlossen?
Tür verriegelt evtl. nicht => mech. oder elektr. Defekt am Türschloss?

Kann es sein, dass bei der Nummer WYA 816443 LE eine 4 zuviel ist?
Jedenfalls ist bei Suchergebnissen nur die 81643 zu finden.
Im Zweifelsfall bitte ein Foto des Typenschildes posten

Schönen Gruß
mmhkt
 
T

torx_femaile

Benutzer
Registriert
20.11.2019
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
BEKO WYA 816443 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht

Hallo und danke, mmhkt -

ja, stimmt, vertippt - eine "4" zu viel, sehr aufmerksam, korrekt ist BEKO WYA 81643 LE

Und Türverriegelung scheint okay - sonst würde das Abpumpen je vermutlich auch nicht starten und funktionieren...?

Viele Grüße

Katharina
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
T

torx_femaile

Benutzer
Registriert
20.11.2019
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ja, tut sie - "scheint okay" bezog sich darauf, dass zumindest ich hierbei keinen Fehler erkennen kann und denke, die Maschine würde gar nicht erst starten (also pumpen), wenn es mit der Verriegelung ein Problem gäbe, oder vielleicht doch?

Sperre der Türöffnung funktioniert auch wie gewohnt - Tür lässt sich also auch erst einige Minuten nach dem Ausschalten wieder öffnen.
 
T

torx_femaile

Benutzer
Registriert
20.11.2019
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Kundendienst rät übrigens, ein Reset durchzuführen - gemäß deren Anleitung durchgeführt oder zumindest versucht: Einschalten, "Spülen" wählen, "Start" für 7 sec drücken. Was auch immer da passieren soll, passiert nicht - und die Anleitung scheint auch nicht zu stimmen, hm.

Wie komme ich bei dieser Maschine in den Testmodus, kann hier jemand weiterhelfen?

Danke und viele Grüße

Katharina
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.709
Punkte Reaktionen
3.404
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Katharina

Von deiner WA habe ich keine Unterlagen. Hast du am Wasserhahn einen normalen Schlau dran, oder einen mit Knubbel (Wasserstopp)? Wenn ein Wasserstopp vorhanden ist, dann drehen an der WA den Schlauch ab, vorher den Hahn schließen und überprüfe, ob da überhaupt Wasser nachdem Hahn öffnen was raus kommt.
Du kannst auch Bildchen hier hochladen → Anleitung

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
T

torx_femaile

Benutzer
Registriert
20.11.2019
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Lieber Schiffhexler,

das werde ich sicherheitshalber auch noch prüfen - Aquastop ist dran, fällt aber mutmaßlich als Ursache ebenfalls aus, da interessanterweise VOR Wechsel Magnetventil und Druckwächter zumindest einmal zwischnezeitlich Wasser in die Trommel lief, warumauchimmer....

Katharina
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.709
Punkte Reaktionen
3.404
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Wenn du das alte Ventil noch hast, messe ohmsch die Spulen durch und poste die Werte.
Wenn das alte Ventil im Betrieb kein Wasser bekommt, die Dinger haben KB (Kurzzeitbetrieb), dann können die platt gehen. Die Pumpe mit dem Ventil sind meisten in Reihe geschaltet und deswegen lief die Pumpe immer (Post #1).

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
T

torx_femaile

Benutzer
Registriert
20.11.2019
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Guten Abend,

also: Aquastopp ist i.O., ausgebautes Magnetventil ist offenbar genauso heil wie das neue - Messung (Widerstand) ergibt Werte zwischen 3,96 und 4 beidseitig. Und sie pumpt und pumpt und pumpt....

Und nu...?

Lg Katharina
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
225
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Leider gibt es bei Beko keine Explosionszeichnungen.
Kannst du von Unten in deine Maschine gucken oder ist dort eine Plastikabdeckug? Von deiner Fehlerbeschreibung klingt dies so, also ob der Schwimmerschalter in der Bodenwanne ausgelöst oder sich gelöst hat.
 
flumer

flumer

Benutzer
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo Katharina,

gem. Explosionszeichnung hat dieses Modell keinen Schwimmerschalter !
Ursache ist hier entsprechend anders gelagert
Ich vermute hier stark, das sich infolge Überdosierung, häufiges Mischen von Flüssigwaschmittel und Pulver in Kombination von häufig verwendeten Niedertemperatur Waschprogammen "Waschmittelschmand" gebildet hat welcher die Niveauregelung ungünstig beeinflusst.

Abhilfe:
1)
Suchfunktion "Druckdom / Luftfalle reinigen" und die Beiträge durchlesen
2)
präventiv den blauen Druck/ Niveauschalter ersetzen
3)
Alle Kontakt/ Steckverbindungen im Gerät prüfen, kurz ziehen und sauber nachstecken

Sicherheitshinweise, vergl. Signatur beachten !
[bcolor=#00FFFF]
Bitte um Rückmeldung im Forum, auch wenn der Fehler abweichend vom Tip
oder ggf. durch ein Fremdforum gelöst wurde.
Wir würden uns über jede konstruktive oder auch dankende Form von Rückmeldungen sehr freuen
[/bcolor]

Danke!

Gruß flumer :happy:

Über eine Karmabewertung neben im Forum [+1] würde ich mich sehr freuen
 
T

torx_femaile

Benutzer
Registriert
20.11.2019
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Lieber Flumer,

vielen Dank, allerdings hatte ich den Druckschalter bereits getauscht (s. o.). Und die Luftfalle ist fest montiert, so dass ich ratlos bin, wie ich sie reinigen könnte.... ich werde es dennoch mal mit einer großen Spritze versuchen. Schlichtes Durchspülen hat leider nichts gebracht. Gibt es ggf. eine geeignete chemische Keule, die ich durchleiten könnte, ohne dass es die ganze Maschine zerfrisst?

Danke, viele Grüße
Katharina
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.709
Punkte Reaktionen
3.404
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Katharina

Da gibt es noch eine Möglichkeit, dass der Triac durchlegiert ist.
Da kannst du einstellen was du willst, aber das Pümpchen läuft immer.
Dreh mal den Netzstecker um 180°, nicht dass ein feiner Masseschluss vorhanden ist.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
T

torx_femaile

Benutzer
Registriert
20.11.2019
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Triac durchlegiert.... ich verstehe kein Wort, aber Stecker drehen, das kriege ich auf jeden Fall hin :-))

Danke und viele Grüße
Katharina
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung

durchgebrannt, geplatzt, Kurzschluss, innerlich, oder auch äusserlich sichtbar...

und Triac kannste googeln.
 
T

torx_femaile

Benutzer
Registriert
20.11.2019
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Leider auch nicht...

Seufz, Stecker drehen bringt auch nichts.... jetzt bin ich wirklich ratlos.

Was könnte ich sonst noch versuchen?

Danke und gute Nacht
Katharina
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.851
Punkte Reaktionen
412
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Haben die Kollegen doch geschrieben: Elektronik untersuchen auf defekten TRIAC (Bauteil auf der Leiterkarte).
Die ausbauen (lassen, wenn die Fachkompetenz dazu nicht vorhanden ist) und mal Detail-Fotos hier einstellen.
Nach einem kleinen schwarzen Bauteil suchen was evtl. auf der Oberfläche aufgeplatzt ist.
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
225
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Wenn der Triac dauerhaft leitend (defekt) wäre, würde die Maschine zwar un unterbrochen abpumpen, allerdings parallel auch Wasser ziehen. Es gibt keine Funktion, die überprüft ob die Pumpe (ungewollt) eingeschaltet ist, außer der Niveauschalter. Ein Fehler des Pumpentriacs ist es also nicht.

Habe ein Service Manual (zwar von einer etwas anderen Beko WM) gefunden, das sollte aber keinen Unterschied machen. Deine Fehlerbeschreibung und auch der E07 sagen, dass der Niveauschalter defekt ist. Den Druckschalter hast du ja schon getauscht. War der Ersatz auch neu?
 
T

torx_femaile

Benutzer
Registriert
20.11.2019
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Nun bin ich verwirrt... Doch, Niveauschalter ist neu, hatte ich auf Verdacht getauscht. Schaue mir die Platine dennoch mal an, danke für eure Mühe!

Viele Grüße Katharina
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: BEKO WYA 81643 LE pumpt unaufhörlich, zieht kein Wasser, startet nicht
Oben