Zanker Classic CF 2266 Pumpe spinnt

Diskutiere Zanker Classic CF 2266 Pumpe spinnt im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Zanker Typenbezeichnung: Classic CF 2266 E-Nummer: PCN 91479102604 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Pumpe spinnt Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
J

jahfaby

Benutzer
Registriert
09.04.2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Zanker

Typenbezeichnung: Classic CF 2266

E-Nummer: PCN 91479102604

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Pumpe spinnt

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo iwenzo-Leute,

wir haben bei uns in der WG nun den ganzen Tag in eurem Forum verbracht und gelesen, aber leider sind wir nicht ganz erfolgreich gewesen. Folgendes Problem: Unsere Waschmaschine, eine Zanker CF 2266 schleudert nicht mehr. Alles andere schien wunderbar zu funktionieren. Also haben wir nach den Anleitungen hier im Forum einen Komplettcheck gemacht:

- Flusensieb gereinigt, Kaum was drin.
- Kohlen des Motors gecheckt, alles gut, noch fast neu.
- Pumpe und alle Zulaufschläuche gereinigt, kaum verdreckt.

Dann haben wir die Maschine wieder zusammengeschraubt und durch die Waschmittelöffnung 1,5 Liter Wasser reingeleert und diese Abpumpen lassen. Das funktioniert wunderbar, fetter Strahl an Wasser kommt wieder heraus. Aber: Die Pumpe hört nicht mehr auf zu pumpen. Sie pumpt einfach leer weiter. Unsere Überlegung ist jetzt, dass dort der Fehler liegt. Weil sie nämlich unendlich pumpt, beginnt sie nicht mehr mit schleudern. Jetzt also die Frage, woher erkennt die Pumpe normalerweise, wenn kein Wasser mehr drin ist? Sind das Sensoren? Kann man die Säubern / Austauschen?

Vielen Dank im voraus, Grüße aus Stuttgart, Fabian
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.352
Punkte Reaktionen
3.315
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Fabian

Willkommen im Forum
Du brauchst Hilfe, wir dafür die Nümmerkes vom Typenschild PCN, F, E, S, FD, was vorhanden ist,
meistens Türbereich.
Da befindet sich wahrscheinlich Wasser in der Bodenwanne, wenn eine vorhanden ist → überprüfen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
J

jahfaby

Benutzer
Registriert
09.04.2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hej Schiffshexler, danke für die Meldung! Also, Türschildbild ist angehängt. Klick auf das Bild macht es groß.

Keine Bodenwanne vorhanden, Bereich um die Pumpe ist trocken. Weitere Tipps?

Danke soweit schonmal!
 
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.796
Wissensstand
Elektriker
Hallo,

Mein Tipp:
- Luftfalle / Druckdom reinigen (Forensuche verwenden)
- ggf. liegt hier eine Überdosierung vor

Bitte um Rückmeldung im Forum, Danke!

Gruß flumer :lol:

Über eine Karmabewertung neben im Forum [+1] würde ich mich sehr freuen
 
J

jahfaby

Benutzer
Registriert
09.04.2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Flumer, danke für deine Nachricht. Gleich mal den die Luftfalle lokalisiert, ausgebaut und durchgepustet, da scheint nichts drin zu sein. Der Schalter geht auch, habe ihn per Mund ein paar mal aktiviert. Alles wieder zusammengeschraubt, Problem immer noch da. Noch mehr Ideen?
 
Zuletzt bearbeitet:
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.796
Wissensstand
Elektriker
Hallo,

wenn nur noch gepumpt wird, könnte das auch ein defekter Türschalter (elektr. Verriegelung) sein !

Bitte um Rückmeldung im Forum, Danke!

Gruß flumer :lol:

Über eine Karmabewertung neben im Forum [+1] würde ich mich sehr freuen
 
J

jahfaby

Benutzer
Registriert
09.04.2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo flumer, wie hängt das mit der Tür zusammen? Also, es sieht gerade so aus, als ob die Maschine den gesamten Waschvorgang durchzieht, aber dann wenn es ums schleudern geht, nicht mehr mit dem pumpen aufhört, obwohl kein Wasser mehr drin ist.
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.352
Punkte Reaktionen
3.315
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin jahfaby

Stell sie auf Schleudern, lass die 10 Min. da stehen, schau auf die Uhr. Teile mit, wie lang sie gepumpt hat.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
J

jahfaby

Benutzer
Registriert
09.04.2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schiffhexler, ich habe mich mit ner Stoppuhr vor die Maschine gesetzt und nur auf Schleudern gestellt, aber nach 15 Minuten hat sie immer noch nur abgepumpt. Ich habe das Experiment dann abgebrochen. Ich bin frustriert, aber freue mich auf weitere Ideen und bin sehr dankbar für eure Hilfe.

Das Beste aus Stuttgart, jahfaby
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.352
Punkte Reaktionen
3.315
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
jahfaby schrieb:
Also, es sieht gerade so aus, als ob die Maschine den gesamten Waschvorgang durchzieht,
aber dann wenn es ums schleudern geht, nicht mehr mit dem pumpen aufhört
Das kann ich nicht verstehen, dass ein Waschprogramm mit spülen, abpumpen usw. fehlerfrei durchläuft, aber beim Endschleudern hört sie nicht auf mit der Pumperrei
Normalerweise müsste das auch im Waschprogramm vorkommen.
Mach folgendes der Reihe nach
1. Drehe den Stecker um 180° dann testen
** Anschließend
2. Den dünnen Schlauch am Druckwächter (DW) abziehen, mit einem Schraubendreherheft mal auf den
** DW leicht draufschlagen, dann noch mal ohne Wasser testen - den Schlauch dabei aber ablassen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
J

jahfaby

Benutzer
Registriert
09.04.2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Guten Morgen,

die Maschine läuft nicht fehlerfrei durch. Immer wenn die Abpumpen muss, braucht sie ewig. Aber irgendwann klickt es und die Maschine wechselt ins nächste Programm. Nur beim Schleudern pumpt es ewig und geht dann irgendwann einfach aus.

Meinst du mit Stecker den Stromstecker? Und der Druckwächter ist das Gerät das an dem dünnen Schlauch oben dran ist, oder?

Danke und Grüße!
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.352
Punkte Reaktionen
3.315
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin jahfaby

Du widersprichst doch irgendwie selbst, wer soll da noch durchkommen.
Wir brauchen hier klare, präzise Aussagen, weil wir nicht vor deiner WA stehen.
Fresse dich nicht mit dem Schleudern fest, beschreibe genau was die beim Waschen macht,
wo es hakt, ob das Wasser dann abgepumpt ist usw.
Mit glauben, denken, nehme an, etc.pp, kommen wir hier nicht voran,

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
J

jahfaby

Benutzer
Registriert
09.04.2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schiffhexler,

Schiffhexler schrieb:
Du widersprichst doch irgendwie selbst, wer soll da noch durchkommen.
Wir brauchen hier klare, präzise Aussagen, weil wir nicht vor deiner WA stehen.
Fresse dich nicht mit dem Schleudern fest, beschreibe genau was die beim Waschen macht,
wo es hakt, ob das Wasser dann abgepumpt ist usw.

Ich mache das zum ersten Mal mit einer Waschmaschine und nach meinem besten Gewissen. Wie auch immer, ich habe probiert, was du gesagt hast, hat leider nichts gebracht. Aber!



Als ich da so vor dem offenen Deckel sitze, sehe ich dieses Ding auf der Platine, was nicht so aussieht, als gehört es da hin. Also Strom weg und Platine wieder mit dem Stift verbunden, auf Schleudern gestellt und sie Schleudert! Zumindest im Probelauf, als ich direkt auf schleudern gestellt habe. Jetzt läuft eine ganze Wäsche durch und ich beobachte das mal.

Ich freue mich dann, wenn das wieder funktioniert, frage mich aber, warum das in erster Linie so verkohlt aussieht an der Stelle. Irgendeine Ahnung?

Und wenn wir schon dabei sind, was ist das für ein Drehschalter?



Wasserhärte einstellen?

Danke für alles, ich halte auf dem Laufenden.

Lächeln aus Stuttgart, jahfaby
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.352
Punkte Reaktionen
3.315
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Nicht daran drehen, das Gestänge steuert die Wasserführung in die Spülkammer.
Hoffendlich war es nur die Lötstelle. Das kann man nur sehen, wenn man davor steht.
Defekte Lötstellen kommen meisten im Heizkreis vor aber beim Schleudern, sind das Raritäten.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
J

jahfaby

Benutzer
Registriert
09.04.2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Testwäsche ist durch, scheint alles zu laufen. Voll gut. Vielen Dank für die Geduld und die Hilfe! Lächeln aus Stuttgart, jahfaby

PS: Woher kommen solche durchgebrannten Lötstellen? Muss ich auf irgendwas achten?
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Zanker Classic CF 2266 Pumpe spinnt

Ähnliche Themen

Bosch Electronic Dauerhaftes Abpumpen im Programm

BOSCH auto 3in1 Silence (45cm) Gerät spült nur nach manuel

Bosch S10M1B Pumpt rein und raus - startet Spuelen nicht von

ZANKER 4653 ZANKER hört nicht auf zu Pumpen

SIEMENS WD61430/13, zeitweise kein Abpumpen, Pumpe funzt!

Oben