Telefunken T42R884FHD Blinkt wie wild

Diskutiere Telefunken T42R884FHD Blinkt wie wild im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Telefunken Typenbezeichnung: T42R884FHD Inverter: Chassi: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Kein Bild, Kein Ton Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
W

Winni84

Benutzer
Registriert
09.01.2016
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Telefunken

Typenbezeichnung: T42R884FHD

Inverter:

Chassi:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Kein Bild, Kein Ton

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hi euch allen

Ich hab seit vorhin ein Problem mit mein Telefunken Fernseher.

Wenn ich ihn anschalten möchte, blinkt er nur von Orange auf Blau sehr schnell im wechsel, kein Bild, kein Ton.
Hat da eventuell jemand ne idee ?

Edit: Hab die Kiste nun mal auf gemacht, sichtprobe ergab nun nichts außergewöhnliches, ich habe mal das Inverterboard abgezogen, und den TV dann gestartet, er wechselt von Blau auf Orange, und bleibt auf Orange. Ein wenig gewartet, dann inverterboard wieder dran gemacht und T-Con abgezogen, wieder wie wild am Blinken. Dann habe ich mal das Main abgezogen, und dem Ganzen wieder saft gegeben, nichts passiert ( Diese Methode kenn ich Von Samsung, da gehen dann die Backlights an, Keine ahnung ob das bei Telefunken auch so geht ! ) Kann ich demnach von ein Defekten Inverter ausgehen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.560
Punkte Reaktionen
114
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Sieht sehr danach aus. Taschenlampentrick mit abgezogenem Inverter probiert?
 
Z

Zuckerbiene

Benutzer
Registriert
09.05.2007
Beiträge
973
Punkte Reaktionen
27
könnte auch Software sein . Vestel Board drin ?
 
W

Winni84

Benutzer
Registriert
09.01.2016
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Mhhh Wenns die Software wäre wie bekomm ich die dann drauf ? Die Kiste hat kein USB Anschluss :D .
Ich hab nochmal nachgesehen, der TV bleibt zwar bei abgezogenem Inverter orange, aber mehr auch nicht, der Optische Ausgang leuchtet nicht Rot, normal würde er dies ja tun wenn er starten würde.
 

Anhänge

  • IMG_20161105_223159.jpg
    IMG_20161105_223159.jpg
    159,1 KB · Aufrufe: 1.242
  • IMG_20161105_223326.jpg
    IMG_20161105_223326.jpg
    58 KB · Aufrufe: 1.268
  • IMG_20161105_223341.jpg
    IMG_20161105_223341.jpg
    44,1 KB · Aufrufe: 1.309
  • IMG_20161105_223457.jpg
    IMG_20161105_223457.jpg
    252,5 KB · Aufrufe: 1.277
Zuletzt bearbeitet:
thommyX

thommyX

Moderator
Registriert
09.05.2008
Beiträge
8.219
Punkte Reaktionen
423
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
LED blinkt.

IC802 (FAN7529), SMD R823 (15R) und R829 (0,22R/2W)
D881 und D893 (beide UF5402; kann mit UF5408 ersetzt werden)
Prüfen, ob SMD Brücke J132 neben Stecker PL804 im NT
C810 (2700uF/16V) im NT (17PW264) ersetzen.
Prüfen,ob D882 und D883
C901 (1uF/16V), zwischen Pin 3 und Masse von IC824 (NTGS3446), am NT Modul (17PW26-4) ersetzen. Prüfen, ob Diode UF5402 (D893/D881) im NT (17PW26-4) Kurzschluss hat.
EEPROM U103 mit leerem Speicher IC ersetzen.

Viel Glück.

LG Thomas
 
W

Winni84

Benutzer
Registriert
09.01.2016
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Sooo ich habe mal nun in aller Ruhe gemessen, ich bekomme auf PL816 keine 12 V auf Anschluss 3,5,7 laut Netzteil Manual sollten an den Genannten punkten 12 V anliegen, oder deute ich das falsch? Wenn ich das Falsch deute, passen alle spannungen.

Ich vermute wie mein erster Gedanke war, das der Inverter hin sein wird, ich habe mal versucht die Mosfets zu messen, sollten ja alle die selben sein. Mit 200KOhm kam raus bei 3 von 4 en 9,1 und der letzte ( Oben Rechts ) zeigt garnichts an, dann habe ich die alle mal durchgepiepst der letzte ( Oben Rechts ) Piepst auf allen kontakten.
 

Anhänge

  • IMG_20161107_170159.jpg
    IMG_20161107_170159.jpg
    69,9 KB · Aufrufe: 834
Zuletzt bearbeitet:
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
3.799
Punkte Reaktionen
391
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Das Bild zeigt den Inverter und das sind MOSFETs dort, keine Spannungsregler.
Die mal durchmessen Drain-Source: Hoher Widerstand, Source-Drain: Dioden-Durchlaß.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Winni84

Benutzer
Registriert
09.01.2016
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ich kanns nur im Stromlosen Zustand messen, sobald ich den Inverter anstöpsel, springt die Schutzschaltung an, und das geblinke geht wieder los, kann auch nichts messen wenn er am blinken ist, weil nichts ankommt.

Aber wenn ich Stromlos durchmesse beept der MOSFET oben rechts in alle Richtungen.
 
thommyX

thommyX

Moderator
Registriert
09.05.2008
Beiträge
8.219
Punkte Reaktionen
423
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Entweder alle 4 Mosfet oder nur den einen. Bei mir war es damals nur der eine und alles funktionierte wieder. Ich denke ich müsste den Inverter auch noch im Bestand haben.

LG Thomas
 
W

Winni84

Benutzer
Registriert
09.01.2016
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Wie ich einfangs dachte, war der inverter, Fernseher rennt wieder, nen 10er investiert für ein neuen inverter is denk ich ok. Danke an Alle die Geholfen haben ;-)
 
thommyX

thommyX

Moderator
Registriert
09.05.2008
Beiträge
8.219
Punkte Reaktionen
423
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
(handshake) (handshake) (handshake)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Telefunken T42R884FHD Blinkt wie wild

Ähnliche Themen

Telefunken D32H278R3 LED Backlight leuchtet nicht

Toshiba 46TL966 zeigt kein Bild

LG 47LK950S Blinkt nur gleichmäßig Rot

Telefunken T40T882 FHD Standby blinkt

LG 42LD750 2 Fehler: Geht aus und blinkt / kein HDMI

Oben