Technisat TechniPlus ISIO 42 springende Querstreifen auf dem Panel

Diskutiere Technisat TechniPlus ISIO 42 springende Querstreifen auf dem Panel im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Technisat Typenbezeichnung: TechniPlus ISIO 42 Inverter: Chassi: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): springende Querstreifen...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
C

Cyborg0.2

Benutzer
Registriert
14.09.2018
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Hersteller: Technisat

Typenbezeichnung: TechniPlus ISIO 42

Inverter:

Chassi:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): springende Querstreifen auf dem Panel

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo liebe Gemeinde,
ich habe von einem Kunden o.g. Fernseher bekommen und stehe nun vor dem Problem der Ursachenermittlung. So einen Fehler hatte ich bisher noch nicht, deshalb dachte ich - vielleicht kann dir hier emand weiterhelfen.
Der TV zeigt Horizontale Streifen, welche zu "springen" scheinen. In regelmäßigen Abständen ist das Bild wo eben noch ein streifen war wieder in Ordnung, dafür dind mehrere an einer anderen Stelle. Das schaut aus, als wären es 3 Konstellationen, die sich immer im Abstand von ca. 1 Sekunde ändern.
Hatte jemand schon einmal soetwas?
Welche Möglichkeiten kommen in Betracht? Mainboard, oder T-conBoard, oder gatetransistoren im Panel? (Gatetransistoren hatte ich eigentlich ausgeschlossen, die würden dauerhaft so bleiben und nicht ständig ihre Meinung ändern ;-) )
Vielleicht kann mir ja jemand helfen...
Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe.
 

Anhänge

  • k-20200618_103046.jpg
    k-20200618_103046.jpg
    546 KB · Aufrufe: 413
  • k-20200618_103047.jpg
    k-20200618_103047.jpg
    526,8 KB · Aufrufe: 404
  • k-20200618_103049.jpg
    k-20200618_103049.jpg
    544,3 KB · Aufrufe: 392
C

Cyborg0.2

Benutzer
Registriert
14.09.2018
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Ich habe eben mal den TV zerlegt und festgestellt, dass dieser vor dem T-Con noch eine separates Motion Engine Pixel Plus Board geschalten hat. Könnte evenntuell auch daran liegen... Hatte denn noch keiner so einen Fehler? LG
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.508
Punkte Reaktionen
105
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Das sieht nach einem Bonding-Problem am Panel aus. Du könntest mal den Rahmen vom Panel entfernen. Dann müssten da Flachbandkabel auftauchen, die am Panel befestigt sind. Dort mit dem Finger drauf rumdrücken und schauen, ob sich die Streifen bewegen.
 
C

Cyborg0.2

Benutzer
Registriert
14.09.2018
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo Hermann,

danke für deine Nachricht.
Ich glaube eben nicht, dass es ein Bonding Problem ist, denn die Streifen bewegen sich ja.
Zur Veranschaulichung: erst sind streifen auf Linie 500 , 503 und 508, dann eine sekunde später auf Linien 5, 8 12 16 und 23. dann mal nur auf den Linien 712 und 714, danach wieder auf 500, 503 und 508 usw...
Das ändert sich im Sekundentakt und zeigt immer wieder die selben Bilder an der selben Stelle.
Sollte es ein Bonding Problem sein, sollten die Streifen doch dauerhaft ausfallen, oder nicht? Ich hatte schon mehrere (meist Samsung Panels) mit Bondingproblemen da, aber sowas hatte ich bisher noch nicht. Meist blieb der Fehler der Linie, wenn sie einmal da war...
Liebe Grüße
 
C

Cyborg0.2

Benutzer
Registriert
14.09.2018
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Hab das Panel eben offen gehabt, bewegt sich leider/zum Glück (denn wie ich weiß, sind Bondingschäden nicht behebbar) nix...
Interessant ist auch, dass es scheinbar nur jede dritte, oder vierte Zeile erwischt.
Zwischen den schwarzen linien ist immer etwas frei (mal jeweils 2 linien, teilweise auch 3 Linien).
Es werden immer mehr, die direkt untereinander liegen. Jetzt habe ich nen fetten (vielleicht 20-30 Linien mit jeweils 2 Linien dazwischen in Ordnung dazwischen) block in der mitte vom tv, direkt danach wieder 2 schmalere blöcke mit vielleicht 2x10 linien mit 3 Linien in Ordnung dazwischen... Kurios :shrug:‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.508
Punkte Reaktionen
105
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Bonding-Fehler können sich auch bewegen, wenn sie noch nicht endgültig sind. Ein Bonding-Problem eindeutig zu identifizieren geht ja nur, indem man durch Draufdrücken einen Effekt erzielt. Wenn sich da nix tut, ist es was anderes. In den Panelinnereien gibt es genug, was kaputt gehen kann.

Als Alternative zum Bonding kann ich nur noch fehlerhafte Gate-Driver am Panel anbieten :-D Das ist aber noch schlimmer. Noch was anderes ist es bestimmt nicht.
 
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
579
Punkte Reaktionen
25
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Vorab: meine Erfahrung mit sowas ist Null. Aber bei einem Bondingproblem wie auch Driverproblem sollte es doch immer nur in einem definierten Bereich des Panels auftauchen, oder? Aber ich hätte in beiden Fällen eher mit einem zufälligem Wechsel gerechnet, obiges klingt mir eher systematisch, digital. Das Motion board ist zwischen MB und TCON?

OT: gibt es denn eine Erklärung dafür, dass es bei Panelproblemen meist defekte Streifen gibt, mit guten dazwischen? Defekte Blöcke fände ich verständlicher.
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.508
Punkte Reaktionen
105
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Bondingprobleme können kunterbunt flackern und immer woanders auftauchen. Es sind schließlich Wackelkontakte. Dünne, waagrechte schwarze Linien sind immer das Panel. Alle Baustufen vorher produzieren andere Artefakte.
Seh ich im dritten Bild sogar Streifen, die von rechts auf den "Hochladen"-Button zugehen und dann aufhören? Dann ist die Diagnose ja noch eindeutiger.

Ich weiß nicht, wie dieses Panel aufgebaut ist. Manche haben jeden Driver einzeln draußen baumeln, andere nicht und nur zwei breite Bonds unten. Letztere Bauart ist nicht zu durchschauen, was sie alles für lustige Muster machen kann, wenn innen was defekt ist.

Ich benutze Heuristiken wie dünn & schwarz -> Panel.
Oder: sind die Pixel grundsätzlich alle am richtigen Platz und die Störung liegt drüber -> TCON ist ok. Mainboard ist ok.

"Digitale" Fehler äußern sich vorwiegend in einer Regelmäßigkeit über das ganze Bild bzw. in größeren Blockeffekten, wo kein Bild mehr drin ist oder das Bild springt. "Analoge" Fehler legen sich über ein ansonsten stabiles und korrektes Bild. Natürlich gibt es Ausnahmen, wäre ja sonst zu einfach :D. Das Panel ist die analoge Baugruppe. Das TCON ist sozusagen der D-A-Wandler fürs Bild.
 
C

Cyborg0.2

Benutzer
Registriert
14.09.2018
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo Dieterr und HermannS,

Mit "Blöcken" meine ich regelmäßige zusammenhängende Streifenkonstellationen, welche sich wie oben beschrieben äußern.
Komplette Felder (zentimeterweise) fallen nicht aus, sondern nur im beschriebenen Maße.
Von Wackelkontakten am Panel würde ich ausgehen, wenn die Streifen an unterschiedlichen Stellen unterschiedlich flackern,
auch sehe ich "in den Streifen" Bildfragmente, wie beispielsweise Teile vom Mauszeiger, welcher sich aber in dem Moment an einer ganz anderen Stelle des Bildes befindet.
Ja, das Motion Engine Board sitzt direkt nach MB und vor dem T-Con.
Für mich ist dieses Fehlerbild aller Vermutung nach digital, auch auf Grund der Tatsache, dass die Streifen aus anderen Bildbereichen bestehen.
Wenn es Bondingprobleme oder Gateprobleme wären, würde er nicht andere Bildbereiche "kopieren".
Ich tippe weiterhin auf T-Con, oder Motion engine Board - notfalls noch MB.

Ich hab mal ein kleines Video gemacht:
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
579
Punkte Reaktionen
25
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ja, ich meinte mit Blöcken auch "Blockstreifen".
Was hältst du von testweise TCON und ME board tauschen?

Mir ist das ganze zu vorhersehbar für Wackelkontakte
 
C

Cyborg0.2

Benutzer
Registriert
14.09.2018
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Beides würde ich gern, nur leider ist beides aktuell nirgends zu bekommen :-(
Ich schließe Wackelkontakte eben auch auf Grund des vorhersehbaren Wiederkehrens aus.
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.508
Punkte Reaktionen
105
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hier tröpfeln ja jetzt immer mehr Infos rein. Nein, ein Bonding Problem ist es wohl nicht. Dafür hackt es tatsächlich zu rhythmisch. Es sind eben diese vielen Details, die eine Diagnose ausmachen. Die Streifen sind mir trotzdem zu dünn für Tcon oder was davor.

Der Takt könnte dadurch zustande kommen, dass das Tcon regelmäßig seinen Zeilenscan fährt. Übrigens ist es typisch für manche Gate Driver Fehler, dass sich Bildinhalte verschieben. Was da genau vor sich geht, kann ich nicht erklären. Das sind Beobachtungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Cyborg0.2

Benutzer
Registriert
14.09.2018
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Das wäre ja dann wirklich ärgerlich.
Und wenn das T-Con falsch taktet und die Zeilen so verschiebt, dass der Fehler so zu Stande kommt?
Okay, das schließt Du ja schon fast völlig aus :(
Bevor ich das Gerät als defekt verkaufe möchte ich nur wirklich sicher gehen, dass das Panel defekt ist.
Sowas bekommt man ja leider nicht mehr ran.
Ist eben echt schade um das Gerät...
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.508
Punkte Reaktionen
105
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Das tückische an solchen Fehler kann sein, dass das TCON seinen Teil dazu beiträgt, weil es durch das Panel gestört wird.
Du kannst nur ganz sicher sein, dass es das Panel ist, wenn du das TCON tauschst. Da fällt mir ein, dass ich den Halb-Halb-Test noch nicht vorgeschlagen habe! :D Wie konnte das passieren! Also mal je eine Hälfte vom Panel abstecken beim TCON und schauen, wie sich die andere Hälfte benimmt.
 
C

Cyborg0.2

Benutzer
Registriert
14.09.2018
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Wenn ich da nicht so blöd ran kommen würde, hätte ich das längst gemacht :-D Ich geb Rückinfo...
T-Con kostet bei Vareza derzeit eins 35,-€ wäre notfalls ne Überlegung wert.

So, habe das Teil mal freigelegt und einzeln abgesteckt:

- Linke Seite abgesteckt - Bildschirm links weiß, rechts nur noch Streifenwirrwarr, aber kein Flackern
- Rechte Seite abgesteckt: Bildschirm rechts weiß, links nur noch Streifenwirrwarr, aber mit scheinbar springenden Streifen (welche aber nur links zu erkennen sind)
 
Zuletzt bearbeitet:
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.508
Punkte Reaktionen
105
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Der Lümmelkasten macht es wirklich spannend. Auf dem Video war am rechten Rand auch Flackern zu sehen knapp unterhalb der Mitte. Das ist also weg, wenn die linke Seite abgesteckt ist? Dann ist doch die logische Schlussfolgerung, dass die linke Seite in die rechte reinstört. Und das kann nur im Panel passieren.
 
C

Cyborg0.2

Benutzer
Registriert
14.09.2018
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Danke für die Aufklärung,
dann ist das Problem wohl geklärt und zumindest das Panel reif für den Müll.
Schade. Aber vielen lieben Dank für eure Mühe. :thumbsup:

Grüße Kevin
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Technisat TechniPlus ISIO 42 springende Querstreifen auf dem Panel

Ähnliche Themen

Grundig 37VLC6110C verpixeltes graues Bild - Fehlfarben

Oben