Siemens S9GT1S Bodenwanne läuft voll

Diskutiere Siemens S9GT1S Bodenwanne läuft voll im Forum Reparatur Geschirrspüler im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: S9GT1S E-Nummer: SE58561/22 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Bodenwanne läuft voll Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
R

riiice

Benutzer
Registriert
24.06.2016
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: S9GT1S

E-Nummer: SE58561/22

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Bodenwanne läuft voll

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hi Zusammen,

ich habe Probleme mit meinem Geschirrspüler, und nach langem Googlen und Suchen beschlossen euch um Hilfe zu bitten.

Das Problem ist das der Geschirrspüler mittem im Betrieb stehen bleibt und dann am Pumpen ist bis ich ihn abschalte. Bis Dato hatte ich keine Ahnung von Geschirrspülern jetzt bin ich etwas weiter.

Also der Schwimmer in der Bodenwanne stößt das abpumpen irgend wann an. Entferne ich das Wasser aus der Wanne dann läuft der Spüler auch wieder 2-3 Runden. Danach wieder das selbe Schema. Fazit irgend wo muss Wasser austreten. Ich habe jetzt auch eine stelle Identifizieren können an der es tropft wenn ich Wasser in der Maschine habe.

Anbei versuche ich Bilder anzuhängen die euch die Stelle zeigen.

Ich hoffe ihr könnt mir sagen ob ich diese Stelle wieder dicht bekomme, unter umständen wie, aber ganz wichtig wie würde das Teil bzw die Dichtung heißen um die es sich hier handelt ?
Oder könnte ich es mit Teflonband abdichten ?

Lieg ich mit dieser richtig : DICHTUNG WEICHE LAGERUNG, DRUCKSEITE UW-PUMPE
https://www.waschmaschinen-kundendi.....%2F22

show.php

show.php

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=1eb57b-1466770579.jpg
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=2f703d-1466770603.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
riiice schrieb:
Lieg ich mit dieser richtig : DICHTUNG WEICHE LAGERUNG, DRUCKSEITE UW-PUMPE
https://www.waschmaschinen-kundendi.....%2F22

Höchstens zu 0,5%. Bau die rechte Seitenwand ab und sieh dir die Umwälzpumpe an. Die ist zu 99,5% die Ursache. Solange die noch keine Geräusche von sich gibt, reicht es den Dichtsatz zu erneuern.
Dann bestell dir auch gleich den Anlaufkondensator, der ist auch hinüber.
Schmeiß das Gerät nicht weg, ist noch ein sehr guter Spüler im Vergleich mit den jetzt auf dem Markt befindlichen.
Bilder hochladen siehe hier:
https://forum.iwenzo.de/endlich-wieder-bilder-hochladen--t10894.html#real252286

http://www.siemens-home.de/shop/ersatzteile/SE58561/22#/tab=spare-section-3

Wenn du schon bei bist, dann mach noch Fotos von den Kunststoffteilen hinter der linken Seitenwand.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

riiice

Benutzer
Registriert
24.06.2016
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Hi Havelmatte,

danke für deine Antwort.

Bilder schiesse ich dir gerne bis zum Abwinken. Ich weiß nur leider nicht wo von :D
Das Plastikgehäuse hinter der linken Seitenwand, habe ich ausgebaut und mit hilfe eines Youtube Videos diese überlaufkammer mit dem Schwimmer oben Links im Wärmetausche(Wassertasche oder wie man es nennen soll) gereinigt. Also die war stark verschmutzt.

Zur Umwälzpumpe, leider weiss ich nicht welches Teil das sein soll und selbst wenn könnte ich wohl nur schwer feststellen das diese ein Problem hat.

Wie gesagt an sich funktioniert die Maschine super, bis eben nur noch abgepumpt wird weil der Schwimmer auslöst. Und dachte hier halt das dies nur damit zu tun haben könnte das Wasser austritt und in die Bodenwanne läuft.

Den Spüler selbst wollte ich nicht wegschmeissen, habe ihn geschenkt bekommen von bekannten. Bin gerade umgezogen und kann mir garkeinen neuen leisten. :D

Danke dir für deine Hilfe !
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
riiice schrieb:
Zur Umwälzpumpe, leider weiss ich nicht welches Teil das sein soll und selbst wenn könnte ich wohl nur schwer feststellen das diese ein Problem hat.
Stell ein Foto oder auch mehrere von der rechten Seite nach Abnahme der Rückwand ein. Ich sage und zeige dir dann die Stellen. Ich nhme an, du hast die rechte Seite noch nicht abgehabt, denn die undichte Umwälzpumpe, erkennbar an der versalzten Oberfläche, ist nicht zu übersehen!

Mach immer genau das, was du hier in meinen Antworten liest, gebe präzise Rückmeldung, dann klappt das schon. Du bist nicht der erste Laie hier im Forum, dessen Spüler wir gemeinsam und dauerhaft wieder zum Laufen bringen.

Bevor du irgendwelche YouTube Videos ansiehst und danach handelst, frage hier nach, ich habe da schon sehr viel Mist gesehen.
 
R

riiice

Benutzer
Registriert
24.06.2016
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Hi Havelmatte,

zunächst nochmal vielen Dank dafür das du mir so helfen magst! Toll das es noch solche leute gibt!

Zum Video: Dort wurde diese kammer mit hilfe von Citronensäure, einem Magnet und Nagelspitzen gereinigt.
Habe die kammer auch so sauber bekommen, diese war vorher fast Schwarz.

Anbei noch die gewünschten Bilder.
 

Anhänge

  • IMG_1669.JPG
    IMG_1669.JPG
    77,6 KB · Aufrufe: 1.230
  • IMG_1671.JPG
    IMG_1671.JPG
    108,8 KB · Aufrufe: 1.291
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Die Wassertasche sieht gut aus, auf dem unteren Bild sind die wichtigen Teile zu dunkel und zu klein. Mach das bitte nochmal. Mehr von rechts und mit mehr Licht.
 
R

riiice

Benutzer
Registriert
24.06.2016
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Leider kann ich immer nur 2 Bilder hochladen

Hoffe das ist besser:
 

Anhänge

  • IMG_1675_kl.jpg
    IMG_1675_kl.jpg
    924,8 KB · Aufrufe: 991
  • IMG_1674_kl.jpg
    IMG_1674_kl.jpg
    981,2 KB · Aufrufe: 833
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Alles klar:
Ich habe die Stelle von der das Wasser tropft gekennzeichnet. Das ist aber nicht die Ursache.
Ursache ist der Dichtsatz. Bestelle ihn und bau ihn ein, dann ist wieder Ruhe.

Bis die Reparatur erfolgt ist, nicht mehr spülen.
 

Anhänge

  • U-Pumpe.jpg
    U-Pumpe.jpg
    352,2 KB · Aufrufe: 857
  • Dichtsatz.JPG
    Dichtsatz.JPG
    34,1 KB · Aufrufe: 699
Zuletzt bearbeitet:
R

riiice

Benutzer
Registriert
24.06.2016
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Abend Havelmatte,

ich möchte deine Expertiese nicht anzweifeln aber kannst du mir sagen wie du auf diese Stelle kommst ?

Mich wundert es nur da ich es ja tatsächlich an der stelle vom 2. Bild tropfen gesehen hab und dort ist es auch nass wenn man drunter fässt.

Ich frage nur nach weil etwas übe 60€ ja auch nicht gerade wenig Geld ist und ich nicht befürchten möchte das diese dann falsch investiert waren.
 

Anhänge

  • IMG_1681.JPG
    IMG_1681.JPG
    994,3 KB · Aufrufe: 790
  • IMG_1685.JPG
    IMG_1685.JPG
    724 KB · Aufrufe: 765
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Da wo dein Pfeil hinzeigt, ist das Wasser rostig. Das kommt vom Motor rechts.
Ich habe min. 1000 Dichtsätze gewechselt aber nicht eine einzige Dichtung.

Wisch alles trocken, dann schalte das Gerät ein und dann schaue in das Gerät von vorn und von der Seite.
Ich bin mir sicher, es läuft aus dem Pumpengehäuse.
 
R

riiice

Benutzer
Registriert
24.06.2016
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Würde bedeuten das es quasi nach da oben rückläuft ? Weil wie gesagt hatte die Tropfen da gesehen.
Ich prüfe das nochmal wie du beschrieben hast und melde mich dann zurück.

Danke & gute Nacht :)
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Der Dichtsatz ist zu 100% undicht, wie man am Motor erkennen kann.
Der Tropfen kann auch durch die Kühllamellen des Motors an die Stelle rangeflogen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

riiice

Benutzer
Registriert
24.06.2016
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Hi Havelmatte,

ich hatte bis jetzt leider keine Zeit mich um die Maschine zu kümmern.

Ich habe nun etwas Wasser in die Maschine gegossen um zu gucken ob ich das Tropfen beobachten kann.
Also die Maschine bisher nicht mehr angehabt. Es waren übrigens mehrere regelmäßige Tropfen an Wasser die dort austraten nicht nur einer oder wenige.

Dadurch konnte ich aber leider nicht direkt sehen ob es wieder dort tropft wo ich es gesehen hatte, oder ob das Wasser dort austritt wo du es beschrieben hast.

Ich konnte nur feststellen das dass Wasser, an der von mir identifizierten Stelle, austritt wenn ich die Umwälzpumpe leicht nach rechts berühre. Dies hab ich gemerkt als ich mit der Hand fühlen wollte ob es dort wieder feucht ist.

Wenn du mir nun sagst das dies normal sei, dann vertraue ich auf dein Wissen und werde die von dir gezeigte Dichtung bestellen.

Edit: Oder sollte ich es erst mit der Dichtung die da rein kommt ausprobieren, da diese mit knapp 10€ ja deutlich günstiger ist ?

Gruß riiice
 

Anhänge

  • IMG_1689.JPG
    IMG_1689.JPG
    751,2 KB · Aufrufe: 645
  • IMG_1690.JPG
    IMG_1690.JPG
    758,2 KB · Aufrufe: 647
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
riiice schrieb:
Edit: Oder sollte ich es erst mit der Dichtung die da rein kommt ausprobieren, da diese mit knapp 10€ ja deutlich günstiger ist ?

Dann mach das, nur du kannst genau sehen, wo es tropft. Ich bin nicht vor Ort.
 
R

riiice

Benutzer
Registriert
24.06.2016
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Ok, Danke!

Kannst du mir denn noch sagen ob ich etwas beachten muss ?
Oder kann ich einfach die 4 Schrauben von der Bodenwanne lösen und diese dann abnehmen und die Umwälzpumpe dann abnehmen um die Dichtung zu tauschen ?
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Nimm bloß nicht die Bodenwanne ab.
Die beiden vorderen Schrauben raus, hinten rechts die Schraube rausschrauben. Dann das Gerät vorsichtig auf die linke Seite legen. Vorher ein paar Handtücher unterlegen.
Dann die Halterung samt Feder für das rechte Scharnier abziehen.
Nun kannst du die Bodenwanne etwas abziehen, so dass man rankommt. Ich habe mir immer einen Schraubenzieher zwischen Bodenwanne und Innenbehälter geklemmt. Kabel ab, dann siehst du auf der rechten Seite einen Verriegelungszapfen, den reindrücken und den Motor nach rechts drehen, dann ist er ab.
Der Dichtsatz ist jetzt kein Problem mehr.
 
R

riiice

Benutzer
Registriert
24.06.2016
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Hi Havelmatte,

danke nochmal für deine nützlichen Tipps und die Hilfe! Und Verzeihung für die später Rückmeldung.
Leider kam ich erst vor einigen Tagen dazu die Dichtung zu tauschen. Die Maschine funktioniert bisher wieder.
3 Spühlgänge ohne das Wasser ausgetreten ist, die letzen zwei Tage war ich allerdings auch nicht zu Hause, aber die Bodenwanne ist trocken! ;)

Also bisher hat mir der 10€ Dichtsatz geholfen, die alte dichtung war sehr verzogen und ausgeleihert. Ich hoffe das Sie nun auch trocken bleibt. Sollte da wieder irgend wo Wasseraustreten werde ich die von dir empfohlende Dichtung kaufen und austauschen.

Bis dahin erstmal ein großes Dankeschön! :)
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
riiice schrieb:
Also bisher hat mir der 10€ Dichtsatz geholfen, die alte dichtung war sehr verzogen und ausgeleihert.
Das ist sehr, sehr selten. Dieser Fehler ist mir noch nie untergekommen. Hing die Pumpe richtig in den Gummis?
Freut mich, dass dein Gerät wieder läuft (beer) (beer) (beer) (beer)
 
R

riiice

Benutzer
Registriert
24.06.2016
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Also jetzt hängt die Pumpe definitiv fester in dem Gummi als vorher, mit der alten Dichtung war die Pumpe sehr leicht zu bewegen und wacklte dann wohl zu doll. Mit der neuen Dichtung liegt sie näher an und ist nur mit deutlich mehr Kraftaufwand zu bewegen, bzw rein/raus zu schieben.

Danke :)

Edit: wenn du die mit Gummis, die Gummilaschen meinst die an der Bodenwannde hängen, dann Ja, dort waren Sie vorher auch schon fest.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens S9GT1S Bodenwanne läuft voll

Ähnliche Themen

Siemens S9GT1S Kurzschluß , Sicherungsautomat raus, danach läuft Sie nicht mehr an, komische Zeichen im Display

SIEMENS SL15G1S Programm stoppt, Anzeige 'Wasserhahn' leuchtet, Bodenwanne steht voll Wasser

SIEMENS S4M1S Programm stoppt mehrfach im Ablauf, spült nicht, Wanne läuft mit Wasser voll

Siemens SN65L084EU Schlieren am Geschirr

Siemens Extraklasse Wasser in Bodenwanne

Oben