Philips 42PFL6188k/12 Kein Bild

Diskutiere Philips 42PFL6188k/12 Kein Bild im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Philips Typenbezeichnung: 42PFL6188k/12 Inverter: Chassi: QFU.2E kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Kein Bild Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
C

Coraka

Benutzer
Registriert
09.02.2018
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Azubi im Elektroniksektor
Hersteller: Philips

Typenbezeichnung: 42PFL6188k/12

Inverter:

Chassi: QFU.2E

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Kein Bild

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Moin,

ich habe hier den Philips 42PFL6188k/12 geschenkt/entsorgt bekommen welcher kein Bild mehr zeigt. Ambilight geht an und schaltet sich nach einigen Sekunden wieder aus. Steckt ein USB Stick mit Software-Update drin leuchtet das Ambilight weiter. Die Hintergrundbeleuchtung arbeitet tadelos.

Jetzt bitte ich euch um Hilfe um den Fehler zu finden und zu lösen.

ICh danke euch schon einmal im voraus!
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.606
Punkte Reaktionen
126
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Servus,

ohne Bild kann es das Mainboard sein (wie eigentlich immer bei der Serie) oder das TCON-Board. Ist so noch nicht eindeutig.
Nachdem du Interesse an Elektronik hast, kann man dir wohl etwas zutrauen :-D

Bei den Philips kannst du ein Log auslesen: https://alpengeist-tvrepair.blogspot.com/2017/06/reading-philips-tv-logs-with-usb-uart.html

Und es gibt ein Service Manual: https://elektrotanya.com/philips_chassis_qfu1.2e_la.pdf/download.html
Auf der Seite warten, bis der Text "processing" zu "get manual" wird. Nicht die anderen download-Links anklicken, das ist alles Müll.
In dem Manual steht alles über die Spannungsversorgung drin und verschafft dir Stunden interessanter Literatur ;-)
 
C

Coraka

Benutzer
Registriert
09.02.2018
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Azubi im Elektroniksektor
Danke für die Antwort!

Das SM hatte ich dank jemanden mit EURAS-Zugriff schon im Original hier liegen. Ich hab mir mal fix nen entsprechenden Adapter gebaut und ein Log "angefertigt". Auffällig ist vorallem folgende Meldung:

"No alive msg from app cpu : count 24 3P612.76572 plfapp:448 err/oserr_malv:0371 No alive msg from app cpu : count 24"

Soweit ich gelesen habe sind zwei CPUs am Werk, eine Start und eine Haupt. Leider habe ich nur eine alte FB von dem 5507k/12 hier rum liegen...da fällt wohl vieles aus zum testen... "R03"?

Als letzten Gedanken würde ich das Board in den Ofen jagen :p

Danke schon einmal für weiterführende Hilfe!
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.606
Punkte Reaktionen
126
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Sehr schön, ich wusste doch dass sich hier jemand Mühe geben wird! :-) Die Meldung ist normal und steht immer im Log. Überhaupt ist da immer viel Gemecker drin mit mehrfachen Ausrufezeichen, was normal ist.
Interessant ist mehr, ob die ganze Apps starten (d.h. die Haupt-CPU losrennt) und das Log sich langsam "beruhigt" und nur noch bisschen vor sich hin plappert. Schlecht ist, wenn immer wieder der Zirkus von vorne anfängt oder das Log hart abbricht und schweigt.
Die FB sollte schon passen, Hauptsache sie ist Infrarot.

Was meinst du mit R03?

Hast du beim TCON schon gemessen, ob die Sicherung ok ist und die 12V auf dem Board zu einigen kleineren Spannungen gewandelt wird?
 
C

Coraka

Benutzer
Registriert
09.02.2018
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Azubi im Elektroniksektor
Ich hab mir mal den Log vom Putty anfertigen lassen (siehe Spoiler Anhang). Insgesamt beruhigt sich die ganze Geschichte anscheinend. Kann ich mangels Vergleichen allerdings nicht sagen. Den Log habe ich nach ein paar Minuten dann abgebrochen.

Im Batteriefach meiner IR FB ist die Makierung R03 drin, ich vermute stumpf das es die Type wäre.


Hast du beim TCON schon gemessen, ob die Sicherung ok ist und die 12V auf dem Board zu einigen kleineren Spannungen gewandelt wird?
Hier wird es schon komplizierter. Ich hab meine... nenen wir es mal Ahnung mit Software, aber "Lebend/Live" hab ich noch nichts gemessen. Da bräuchte ich dann Hilfestellung zu.


Edit: Und freut mich zu hören das ich mir scheinbar genug Mühe zur Lösung gebe :D
 

Anhänge

  • putty.log
    879,9 KB · Aufrufe: 169
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.606
Punkte Reaktionen
126
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ja, der knattert doch ganz friedlich vor sich hin. Jetzt kann natürlich immer noch der Grafikteil in der CPU im Oasch sein. Die haben alles in ein Chip gestopft.

Zum TCON. Das sitzt unter dem Blechdeckel unten beim Fuß. Den kannst du abmachen. Kann sein, dass er etwas am Board festpappt mit einem Kühlpad. Bei den Tests dann auf die Temperatur von dem Hauptchip aufpassen. Die Sicherung ist ein weißes SMD-Bauteil mit goldenen Kappen nahe an den Steckern. "F" ist das aufgedruckte Symbol dazu.
Hier muss an beiden Enden 12V sein. Dann siehst du noch diverse graue Drosseln. Bei denen sollte an einem der Anschlüsse eine Gleichspannung zu messen sein. 3.3V, 1.2V, 5V, sowas in der Art.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Coraka

Benutzer
Registriert
09.02.2018
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Azubi im Elektroniksektor
Also...ich hab mich dran getraut und bei Spannung versucht zu messen.

Ich konnte mit "Drossel/n" nichts anfangen, auch nach Dr. Google nicht.
Ich hab deshalb mal das wilde (Kaputt)messen gelassen.
Auf der beschriebenden Sicherung mit Goldenen Kappen kommen scheinbar Stabil 12,0v raus.

Habe aus dem Grund ein Bild angehangen mit der Hoffnung auf Erklärung. Ich denke zwar das die grauen Blöcke mit der 220 A4 Aufschrift gemeint sind, da wüsste ich dann aus dem Stand nicht wie die gemessen werden möchten.

Danke für deine Geduld mit mir!
 

Anhänge

  • 20200624_205825-min.jpg
    20200624_205825-min.jpg
    585,2 KB · Aufrufe: 439
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.606
Punkte Reaktionen
126
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Drosseln/Spulen, same same. Sind eh nur zwei. Relativ simples TCON. Die Lötpunkte an den Ecken der Spulen siehst du ja. Sind zwar vier, aber zwei sind jeweils verbunden.
Minuskabel irgendwo ans Blech klemmen. Auch eine Chinch-Buchse am Mainboard eignet sich dazu.
Interessant sind noch die drei größeren keramischen Kondensatoren (die braunen Dinger), die beim kleinen Chip oben sitzen. Da mal auf jeder Seite messen. Eine Seite müsste 0V haben, die andere eine Gleichspannung. Die noch dickeren Kondis bei den Drosseln kannst du alternativ zu den Drosseln messen, die sind mit denen verbunden.

Wird der große Chip warm?

Dann gäbe es noch einen Test ohne Messerei. Rechts abwechselnd ein Flachbandkabel lösen. Dazu den schwarzen Verriegelungbalken mit dem Fingernagel hochflippen, dann geht das Kabel leicht heraus. Wenn dann auf der anderen Seite ein Bild auftaucht, ist das Panel hin.
 
C

Coraka

Benutzer
Registriert
09.02.2018
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Azubi im Elektroniksektor
Habe grade wie beschrieben gemessen.
Die drei genanneten Kondensatoren (der erste neben dem Punkt R24) sind alle drei komplett Spannungsfrei.
Die Drossel ist nahezu Spannungsfrei, die Anzeige lag bei 0,4v am Punkt oben Rechts.
Die zweite Drossel darunter habe ich nicht geprüft.

Der Chip zeigt nach kurzer Wartezeit keine Veränderung an der Temperatur.
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.606
Punkte Reaktionen
126
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Oha. Ziemlich tot das Ding. Dann jetzt das Panel abhängen und nochmal messen.
 
C

Coraka

Benutzer
Registriert
09.02.2018
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Azubi im Elektroniksektor
Guten morgen,

hab die Kondensatoren ohne Panel noch einmal getestet. Weiter keine Spannung drauf. An der Drossel hat sich die Spannung von 0,4v auf 0,6v verändert.

Ich habe mir erlaubt die drei Kondensatoren noch auf Durchgang zu prüfen und gesehen das diese komplett dicht machen, da kommt nichts durch. Ich habe das bisher anders erlebt. Sollten Bauteile kaputt sein kann ich jemanden fragen und im Normal-Fall kann ich fast alles kriegen dann.
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.606
Punkte Reaktionen
126
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Kondensatoren sollen dicht machen! Wenn sie das nicht tun, dann sind sie entweder kaputt oder die Schaltung außenrum hat Durchgang.
Also wenn deine Messungen kein Quatsch sind, dann dürfte das tcon kaputt sein. Frag mal @thommyx oder @Zuckerbiene ob sie welche haben.
 
C

Coraka

Benutzer
Registriert
09.02.2018
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Azubi im Elektroniksektor
Ok, habe dann mal auf dem Flohmarkt Werbung für mich geschaltet das ich den Tcon suche :D

Wenn ich was finde werde ich das Ergebnis hier schildern!

Danke noch einmal!
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.606
Punkte Reaktionen
126
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ja, hoffen wir, dass es das ist. Die Indizien sprechen dafür, also geht man dem nach.
 
C

Coraka

Benutzer
Registriert
09.02.2018
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Azubi im Elektroniksektor
Also dann, wie versprochen eine Rückmeldung. (Hatte sau-sau-sau günstig ein T-Con abgestaubt!)

Mal abgesehen davon das dass Philips-Logo beim ersten Start scheinbar leicht flackert läuft alles einwandfrei :D

Kann also berichten: Dank deiner Hilfe konnte ich größere Defekte im vorraus ausschließen, das defekte Teil ausfindig machen und den Fernseher reparieren!

Mal sehen wie er sich im Vergleich zu meiner JTC Gurke schlägt.....schlechter wird es unter keinen Umständen!

DANKE!!
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.606
Punkte Reaktionen
126
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Super! Das mit dem Flackern ist normal, da wechselt kurz die Helligkeit vom Backlight.

Jetzt aber noch ein wichtiger Tip: mach ein Loch in die Rückwand direkt über dem weißen Kühlkörper! Sonst wirst du keine lange Freude an dem Gerät haben und es verreckt dir mit dem Standard-Überhitzungsfehler dieser Serie.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Philips 42PFL6188k/12 Kein Bild

Ähnliche Themen

PHILIPS 47PFK6549/12 kein Bild

Philips (TP) 42PFL6188K/12 und 47PFL6007K/12 kein Ambilight

Philips 55PUS7181/12 Kein Bild mehr nur Ton!!!

Philips 65OLED803/12 Philips OLED geht nach kurzer Zeit ständig aus und wieder an

Philips 55pfs8159/12 Nach SW Update kein Bild, kein Ton, keine HIntergrundbel., kein Ambilight

Oben