Panasonic TX-42ASW654 startet nicht - LED blinkt schnell

Diskutiere Panasonic TX-42ASW654 startet nicht - LED blinkt schnell im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Panasonic Typenbezeichnung: TX-42ASW654 Inverter: LED Chassi: LA51 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): startet nicht - LED...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
R

Receiverlöter

Benutzer
Registriert
27.11.2012
Beiträge
181
Punkte Reaktionen
3
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Hersteller: Panasonic

Typenbezeichnung: TX-42ASW654

Inverter: LED

Chassi: LA51

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): startet nicht - LED blinkt schnell

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein



​Hallo!

Ich habe hier einen Panasonic TX-42ASW654, das müsste Chassis LA51 sein, Netzteil ist ein TNPA6011.

Zum Fehler. Nach einstecken des Netzsteckers leuchtet die LED rot, wenn ich die St-by-Taste am Gerät drücke (ich muss etwas länger drücken, ca. 2sec.) wird die LED grün und blinkt für einige Sekunden sehr schnell. Danach leuchtet die LED dauerhaft grün.

Kein Bild, kein Ton, ich habe das Gerät mal im dunklem Raum gestartet, das LED Backlight macht keinen Startversuch, bleibt dunkel.

Ich weiss nicht so recht wo ich da ansetzen soll - hatte jemand schon mal den Fehler und kann mir evtl. einen Tipp geben?
 
thommyX

thommyX

Moderator
Registriert
09.05.2008
Beiträge
8.500
Punkte Reaktionen
475
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Wenn das blinken danach wieder wäre, wäre der Fehler Fehlende TCON Versorgung. Aber so denke ich das deine Beleuchtung defekt ist. Panel LC420DUF-VGF1 sollte es bei dir sein. Google mal unter der Bezeichnung. Achja eine defekte LED kann das Verursachen bei Pana.

LG Thomas
 
R

Receiverlöter

Benutzer
Registriert
27.11.2012
Beiträge
181
Punkte Reaktionen
3
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Danke thommyX!
Mit der Displaytype hast du recht - ich habe schon einige defekte LEDs in Panasonic TVs getauscht und es war meistens dieses Displaymodell.
Was mich ja nur wundert das das Backlight TV nicht mal einen kurzen Startversuch macht, das war bei den anderen TV immer der Fall. Das Display hatte kurz gestartet so das man bei geöffnetem Display sofort sehen konnte welche LED defekt war.
Trotzdem mal die LED´s checken? Ich muss dann ja mal an den einzelnen Stripes Spannung anlegen um die zu überprüfen, wie hoch sollte die Spannung sein? Oder gibt es eine Möglichkeit die Schutzschaltung kurzzeitig zu überlisten das ich die defekte LED herausfinde?
Die Versorgungsspannung am TCON ist übrigens immer 0V - aber die Spannung wird sicherlich erst durchgeschaltet wenn der TV alles andere als OK gecheckt hat....
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
4.103
Punkte Reaktionen
473
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Es gibt verschiedene Fehlerbilder zu den LEDs: Kurzschluss, dann leuchtet der Rest noch, oder eben komplett offen, dan ist alles dunkel, wegend er Reihenschaltung. Da hilft m.E. auch kein LED-Tester für die kompletten Streifen etwas sondern man muß die einzelnen defekten LEDs (ja, meist sind es mehrere), durch Einzelmessung lokalisieren am Streifen...sofern man denn wirklich einzelne LEDs tauschen möchte, denn die anderen sind ja auch shcon be- wenn nicht überlastet. Eher doch einen Komplett-Satz LED-Streifen wechseln, wenn man das Gerät ja sowieso schon öffnen muß.
 
R

Receiverlöter

Benutzer
Registriert
27.11.2012
Beiträge
181
Punkte Reaktionen
3
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Ich habe nun das Display bis auf den Lichtkasten herunter zerlegt. Es sind 10 LEd Stripes verpaut 5x mit je 4 LED´s und 5x mit je 5 LED´s. Habe mit dem Labornetzteil jeweils am Anfang der Stripes mal 12V (bei denen mit 4 LED) und 15V (bei denen mit 5 LED) angelegt. Alle LED´s leuchten dann jeweils bei dem entsprechenden Stripe gleich hell. Somit kann ich defekte LED´s wahrscheinlich wohl ausschliessen? Komme leider nicht weiter...
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
4.103
Punkte Reaktionen
473
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
Ja, das ist ein guter Test, den Du da gemacht hast!
Wenn die alle leuchten, dann hast Du recht, die sind OK. Hast Du mal die Testspannung vor den jeweiligen Steckverbindern eingespeist?
Wen das alles geht ist die Stromversorgung defekt. Auf der Netzteil-Leiterkarte müßte sich die Versorgung des eigentlichen Treibers "rückwärts" Richtung eigentlichem Netzteil verfolgen lassen. Meßpunkte sind immer die ElKos auf der Sekundär- (=Niederspannungs-)Seite. Da sollte stabile Spannungen zu messen sein.
Nochmal der Warnhinweis, daß das Messen an Netzteilen gefährlich ist und nur durch entsprechend geschulte Fachleute erfolgen darf. Vorsichtsmaßnahmen wie Trenntrafo udn Abdeckungen der Primär-Kreise u.Ä. sind vorzusehen.
 
R

Receiverlöter

Benutzer
Registriert
27.11.2012
Beiträge
181
Punkte Reaktionen
3
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Hallo nochmal! Ich bin RF-Techniker, allerdings seit einigen Jahren kaum noch an TV Reparaturen dran. An jedem der 10 Stripes waren 2 kleinen Kontaktflächen mit + und - beschriftetet, da konnte ich einspeisen und die LEDs von dem jeweiligen Stripe leuchteten. Es sind je 2 Stripes hintereinander geschaltet und gehen dann einzeln zum NT. Also ein 10adriges Flachbandkabel. Die 5 Gruppen gehen im NT dann jeweils an einem größeren SMD Transistor oder ähnliches. Vor diesem Transistor liegen 24V an aber alle 5 werden nicht durchgeschaltet.
Auf dem Mainboard habe ich noch IC7300 unter die Lupe genommen (so ein 8 Beiner Step Down mit Spule am Ausgang) da gehen 15V rein es kommt aber keine Ausgangsspannung raus. Die geht u.a. zum TCON. Ich habe die 12V mal aus dem Labornetzteil eingespeist aber auch das brachte mich nicht weiter.
Mir ist auch aufgefallen das der TV sich mit der FB nicht aus Stby einschalten läßt, die LED reagiert aber durch blinken auf die FB. Nur per Nahbedienung kann ich auf grün schalten, muss aber auch länger die Stby Taste drücken.
Na ja - Ende vom Lied - wieder viel zu viel Zeit umsonst an der Mistkiste verbrannt - ich habe mich von dem Gerät verabschiedet.
Hier steht schon der nächste Kasten: LG 42LF580V mit Display LC420DUE. Rote LED blinkt einige Male, Hintergrundbeleuchtung startet nicht. Da gehen nur 2 Adern für die LED´s ins Display. 108 V werden im NT bereitgestellt und gehen auf einen FET Längstransistor dann aufs Display. Der Transistor gibt die 108 V nicht frei, ich habe den mal kurzfristig gebrückt aber auch dann leuchtet nichts. Hatte den schon mal jemand?
 
F

Firewater

Benutzer
Registriert
22.04.2019
Beiträge
934
Punkte Reaktionen
52
Kannst Du die Spannung im Einschaltmoment zu der HGB messen. Sollte wenn was nicht stimmt ja nur für eine Sekunde vorhanden sein.
Backlighttester vorhanden? Möglich ist ja auch das dein Mainboard kein Backlight on Signal ans Netzteil schickt. Mitunter sind ja so viele LEDs defekt
das auch kein aufblitzen zu sehen ist. Da wirst wohl wieder mal hinters Display müssen um nachzuschauen.

mfg. Micha
 
Lötspitze

Lötspitze

Benutzer
Registriert
01.05.2011
Beiträge
4.103
Punkte Reaktionen
473
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo!
@Firewater: Die Streifen hat er ja schon einzeln getestet und die haben alle funktioniert, der Test ist also bereits gemacht, wird auch durch einen LED-Tester nicht besser, denke ich.
Das Steuersignal anzuschauen ist sicherlich eine gute Idee, ebenso die schon genannte Prüfung der Spannung in der Einschalt-Sekunde, bevor da irgendeine Fehlererkennung zuschlägt. Da sind leider Digital-Multimeter den alten Zeigerinstrumenten, oder einem Oszilloskop, unterlegen.
Ebenso nochmal der Hinweis auf die Elkos der Sekundärseite des Netzteils (Vorsicht: Die lebensgefährliche Hochspannung ist gleich daneben! ), da die Versorgungsspannungen zu messen ob die stabil sind.

@Reveiverlöter: Ist vor dem von Dir genannten Transitor für die LED-Ansteuerung noch eine Spule vorgeschaltet? Dann ist das der Hochsetzsteller, der die Spannung an den LED-Streifen so anpaßt (PWM) daß ein vorgegebener Strom durch die LEDs fließt. Wenn der Tansistor natürlich überhaupt nicht angesteuert ist entweder das Steuer-IC oder das ON-Signal nicht in Ordnung. Zu den LED-Steuer-ICs gibt es eigentlich meist irgendwo im Netz ein Datenblatt mit Funktionsbeschreibung, daran kann man sich langhangeln.
 
F

Firewater

Benutzer
Registriert
22.04.2019
Beiträge
934
Punkte Reaktionen
52
Ja die Streifen hat er wohl getestet, eben beim Panasonic, von dem er sich ja verabschiedet hat. Vom LG hab ich nix gelesen das er die Leisten getestet hat,
deshalb bin ich darauf halt eingegangen.
mfg. Micha
 
thommyX

thommyX

Moderator
Registriert
09.05.2008
Beiträge
8.500
Punkte Reaktionen
475
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Schade um den Pana.
Wenn die 12V nicht da sind kann es der Converter sein. Pos.Nr. IC5300 C0DBAYY01644 RT7247ALGSP 15V rein und 12V raus für die PNL12V und 15V sollten vom NT kommen.

LG Thomas
 
S

stma699

Benutzer
Registriert
13.12.2016
Beiträge
225
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Schade um den Panasonic!!!

Ich habe einen baugleichen TX-42ASW654. Bei dem habe ich nach 16000 Betriebsstunden (in Worten: sechzehntausend), ausgelesen im Technikermenü, nur die Hintergrundbeleuchtung komplett erneuert. Jetzt läuft er wieder.
 

Anhänge

  • C464D4FF-91B8-434B-91DA-24D12D6BBEDB.jpeg
    C464D4FF-91B8-434B-91DA-24D12D6BBEDB.jpeg
    23,7 KB · Aufrufe: 534
  • 4F4A0A74-00DB-4AE3-AC70-3A7988108100.jpeg
    4F4A0A74-00DB-4AE3-AC70-3A7988108100.jpeg
    83,3 KB · Aufrufe: 622
  • C9527059-772B-44C3-A7C1-86858E7B4FC5.jpeg
    C9527059-772B-44C3-A7C1-86858E7B4FC5.jpeg
    83,3 KB · Aufrufe: 563
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Panasonic TX-42ASW654 startet nicht - LED blinkt schnell

Ähnliche Themen

Panasonic TX-L47ETN53 Panasonic TV TX-L47ETN53 läst sich nicht einschalten

Panasonic TX-40ESW504 grüne LED blinkt 9mal schnell

Panasonic tx-42asf657 Schaltet ein dan kommt die grüne Led und dan blinkt die Led Rot alle 2-3 sec.

Grundig 42VLE810BL LED blinkt 5x, danach 1x und bleibt dann aus

Panasonic TX-P42ST33E Fehler Zuerst Grün dann Rote LED Panel gibt kein Zeichen und Transistoren bereits getauscht. :(

Oben