Lifetec LT7079 VTS, kein Bild

Diskutiere Lifetec LT7079 VTS, kein Bild im Forum Reparatur Fernseher und TV Geräte im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Lifetec mit Schneider 9.6 Chassis Typenbezeichnung: LT 7079 VTS Chassi...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
R

ralf2006

Benutzer
Registriert
05.01.2006
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Lifetec mit Schneider 9.6 Chassis
Typenbezeichnung: LT 7079 VTS
Chassi: Schneider 9.6 Chassis

Vorhandene Messgeräte: Digital oder Analogvoltmeter
Schaltplan vorhanden: Ja
Dein Wissensstand: Grundwissen mit Reparaturerfahrung bei TV / HIFI / Video ...

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo,

habe ein Problem mit meinen Fernseher.
Kurze Beschreibung:
Der Fernseher ist im Betrieb ausgefallen und man hörte aus dem Netzteil ein ticken. Da ich Grundkenntnisse im Bereich der Fernsehtechnik besitze dachte ich zuerst der Fehler muß im Horizontalen Endstufen bereich liegen. Also habe ich den Transistor (Q304, Typ S2055AF) ich nenne ihn mal Horizontale Endstufe, ausgebaut und gemessen. Ergebniss alle Beine gegeneinander Kurzschluß. Habe dann den Transistor ausgetauscht und den Fernseher eingeschaltet. Das Ticken ist weg, der Ton geht auch wieder und beim Einschalten hört man das die Hochspannung anläuft. Leider kein Bild. Also weiter gemessen, da ich irgendwie das gefühl habe das die Bilröhrenheizung nicht funktioniert habe ich erstma hier weiter gemessen. Ich habe leider kein Schaltbild für die Bildröhrenplatine, das was ich messen konnte ist das über den X301 12Volt und 145Volt in Richtung Bildröhrenplatine gehen, diese Spannungen sind auch OK. Das was mich etwas nachdenklich macht ist, auf der Bildröhrenplatine steht mehrfach die Angabe 200 Volt, verfolge ich diesae zurück geht diese direkt auf den Pin1 von X301 und dann weiter zum DST. Diese 200 Volt messe ich nicht, nur im Einschaltmoment kann man eine höhere Spannung messen die dann auf 4,5 Volt abfällt.

Hat jeman eine Idee und kann mir vieleicht weiter helfen.

Gruß
Ralf 2006
 
R

radik67

Benutzer
Registriert
04.08.2005
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

wenn die Hochspannung da ist und trotzdem kein Bild kommt, wird evtl. noch ein Vertikalfehler vorliegen.
Schirmgitterspannung hochdrehen (unterer Regler am DST), dann müßte ein Raster zum Vorschein kommen. Wenn das Raster vollständig ist -> kein Vertikalfehler! Wenn nur ein Strich oder ein halbes Bild zu sehen ist -> TDA8177 wechseln (Vorwiderstände 0,22 Ohm überprüfen, Betriebsspannung +13V und -13V).
Der S2055 wird wahrscheinlich durch Hochspannungsüberschläge des DST kaputtgegangen sein. Das kann dann auch Ursache für ein defektes Vertikal-IC sein! Impulskondensatoren, bzw. den ganzen Zeilentrafobereich auf kalte Lötstellen überprüfen!

Viel Erfolg und Gruß
Dieter
 
M

Mickey S.

Benutzer
Registriert
11.05.2005
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Nur mal so ein Einwurf: Die bewußten 200V auf der BR-Platine (die Betriebsspannung der BR-Endstufen) - kommt die schon als '4.5V' an oder liegt sie an einem der Steckerleisten, die auf die BR-Platine gehen, noch als 200V an, verschwindet dann aber nach dem ersten 'großen' Widerstand? Evtl. ist dieser hochohmig geworden. Möglicherweise gibt es das Teil auf der Chassis-LP, also ungefähr dort, wo das Kabel, das zur BR-Platine geht, abgenommen wird. Die 200V wird wahrscheinlich aus dem Zeilentrafo gewonnen. Da müßte es auch einen Abgriff geben, auf den eine Einweggleichrichtung folgt. Diode und Elko prüfen, bzw. dort versuchen, die 200V festzustellen (über dem Elko). Fehlt diese dort schon, dann ist entweder der Elko taub oder hat einen Kurzschluß, die Diode durchgeschlagen oder es ist der ZTR selbst evtl. (zumindest die 200V-Wicklung) putt (Windungsschluß).

Zur Not könntest Du ja mal den betreffenden Schaltungsausschnitt scannen und hier einstellen, falls das keine Urheberrechte verletzt.


CU!

-Mike
 
P

pafuchs

Benutzer
Registriert
04.01.2006
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
wenn Du kein Vertikalfehler feststellen kannst prüfe mal die Heizspannung, diese hat üblicherweise einen vorwiderstand von ca. 3,3Ohm könnte hochohmig geworden sein
 
R

ralf2006

Benutzer
Registriert
05.01.2006
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

dieser Fernseher bringt mich um.
Ich habe für die 200 Volt auf der BR-Platine festgestellt das ein 56 Ohm Wiederstand hochohmig geworden ist, diesen habe ich ausgetauscht.
Jetzt geht garnichts mehr !!!!!!!
Der Fernseher pumt beim Einschalten, Rote LED an der Vorderseite geht an und aus. Die 200 Volt auf der BR-Platine pumpen auch. Eigentlich ist jetzt keine Spannung mehr stabil, bis auf die 145 Volt aus dem Netzteil, diese sind stabil. Kann es sein das jetzt das Schaltnetzteil defekt ist. Ich kann ja nicht einfach alle Ausgänge nach und nach vom Netzteil wegnehmen, ich denke das ein Schaltnetzteil das nicht mag.

Ich glaube das wird nichts mehr mit dieser Krüge.

Gruß
Ralf2006
 
P

Pewe

Benutzer
Registriert
05.01.2005
Beiträge
1.400
Punkte Reaktionen
67
Hallo!
Wechsel mal die drei Farbendstufen IC TDA6101 aus.
Grüsse
Peter
 
N

Nmetone

Benutzer
Registriert
17.01.2007
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hy,

habe das gleiche Problem, habe aber keine Ahnung von Fernseher, habt ihr das Gerät wieder hinbekommen, wenn ja was hat das gekostet.

Vielen dank im voraus.


Mfg Nico
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Lifetec LT7079 VTS, kein Bild

Ähnliche Themen

Lifetec LT 7079 VTS

Oben