Grundig MW 82-100/9 CUC 1984

Diskutiere Grundig MW 82-100/9 CUC 1984 im Forum Reparatur Fernseher und TV Geräte im Bereich Reparaturtips braune Ware - Moin zusammen, Ich habe gestern einen Grundig MW 82-100/9 CUC 1984 bekommen der nicht mehr angehen will, da bei Grundig ja öfters mal der bei...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

bastler

Benutzer
Registriert
08.05.2005
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Moin zusammen,

Ich habe gestern einen Grundig MW 82-100/9 CUC 1984 bekommen der nicht mehr angehen will, da bei Grundig ja öfters mal der bei älteren geräten der fall ist das Lötstellen nicht mehr die besten sind habe ich heute so ziemlich alles auf der Unterseite der beiden Hauptplatinen und der auf der Bildröhre nachgelötet ... was allerdings keine Verbesserung der Lage brachte :(

Zum Fehler,
wenn man den Tv einschaltet am hauptschalter hört man wie sich die hochspannung aufbaut ( Tv knistert ) und das rote Lämpchen ist konstant am leuchten.
Schaltet man nun mit der FB die Kiste ein so schaltet das lämpchen im schalter kurz auf orange aber nach nach 1-2 sec wieder auf rot ... ist auch schon passiert das der Schalter wieder komplett rausgesprungen ist ( ist das ein "safety feature falls was kaputt iss ? ) ... wie ist das eigentlich mit der Bildröhre ? hab zufällig auf deren Aufkleber gelesen das es ein philips ist ... sind alle Philips röhren so anfällig oder ist das nur diese eine besagte Serie ? und wie iss das mit der Glühkatode normalerweise sollte man es doch am ende der Bildröhre glühen sehen, oder lieg ich da falsch ? und wenn ja wann sollte das anfangen zu glühen ? weil soweit ich das gesehen hab / beobachten konnte bisher tut sich da gar nixx :(
gibt es irgendwie einen schaltplan zu dem teil ? das man vlt auch mal ein paar spannungen messen kann ?

Ist die Featurebox das komplett Metallverpackte teil auf der linken hauptplatine neben dem Monitoreingang ? gibt es da irgendwelche standartteile die gerne kaputtgehen ?

wäre über jedem Tip oder ansatz dankbar :)

Gruß

Bastler
 
RHarbig

RHarbig

Benutzer
Registriert
03.05.2005
Beiträge
1.369
Punkte Reaktionen
114
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Hallo,
es klingt so, als ob nicht so viel Erfahrung mit Fernsehreparaturen vorhanden ist. Ohne Multimeter und Oszilloskop wirst Du dem Fehler kaum beikommen. Schaltbild vorausgesetzt.
Netzteil Überprüfen, ob es wirklich alle Spannungen liefert. Ablenkkreis überprüfen, ob Ansteuerung für Horizontal kommt. Dann weitersehen.
Gruß
RHarbig
 
B

bastler

Benutzer
Registriert
08.05.2005
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Moin,

joa naja in sachen Fernseher hab ich mich bisher noch nicht wirklich befasst muss ich erhlich zugeben war bisher ( zum glück ) noch nicht noetig ... aber ein gescheites Multimeter + Oszi ist vorhanden und den schaltplan von den Hauptplatinen hab ich auch mittlerweile gefunden.
Wo sollte man denn grundsätzlich bei den Spannungen anfangen zu suchen oder ist das nicht so standartmäßig zu sagen ?

Ich hab hier auch mal ein wenig in sachen ESF Bildröhre rumgestöbert um vlt hinweise zu finden ob es an der Röhre liegen könnte und bei den miesten hatte sich das in Bild oder Farbfehlern geäussert bzw. nach einer weile betrieb dann bildausfall. Wie ist das, gehen bei einer Def. Röhre die Heizwendel dann auch nicht mehr ? oder sollten diese auch bei einer Def. Röhre noch "leuchten" wenn der Tv angeschaltet wird ?
Da sich hier gar nichts mehr tut hatte ich die Vermutung das evtl. hier was mit der Stromversorgung nicht stimmen könnte .... oder kann es sein das die Heizwendel komplett druchgebrannt sind ?

Vielen Dank,

mfg

Bastler
 
Grundig-info

Grundig-info

Benutzer
Registriert
21.02.2004
Beiträge
1.394
Punkte Reaktionen
0
Die Röhre ist erst mal völlig egal. Wenn das Hauptnetzteil nicht läuft, hat das wenig mit der Röhre zu tum.

Schon nach kalten Lötstellen geschaut?
 
B

bastler

Benutzer
Registriert
08.05.2005
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Hy,

joa hatte gestern die Kiste komplett zerlegt und alles an loetstellen auf der unterseite von den beiden großen platinen nachgeloetet sowie die komplette BR-Platine, nur die Steckkarten ( tuner Sound etc. ) hab ich nicht nachgeloetet bisher.

Gruß !
 
Grundig-info

Grundig-info

Benutzer
Registriert
21.02.2004
Beiträge
1.394
Punkte Reaktionen
0
Evt. ist es die Schutzschaltung. Mit Oszi die Ablenkimpulse überprüfen.
 
RHarbig

RHarbig

Benutzer
Registriert
03.05.2005
Beiträge
1.369
Punkte Reaktionen
114
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Ablenkstecker ziehen und Lampe an die U-System Spannung. Jetzt kannst Du das Netzteil prüfen und schauen, ob die Zeilenansteuerung kommt. Wie Grundig-Info schon sagt, kannst du die Röhre erst mal vernachlässigen. Solange der Hals nicht runterhängt natürlich. Sicherstellen, dass das Netzteil läuft. Dann weitergehen.
Gruß
RHarbig-
 
B

bastler

Benutzer
Registriert
08.05.2005
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Hi,

danke schon mal für die Tips,
werd mir morgn mal das Oszi vom Nachbarn organisieren und mal anfangen zu messen und schauen ob ich was finde.

Das mit der Lampe ist denke ich mal das das netzteil keine überlast bekommt oder lieg ich da falsch ?

Gruß

Bastler
 
oscillator909

oscillator909

Benutzer
Registriert
09.11.2003
Beiträge
3.422
Punkte Reaktionen
69
Hallo,

die Lampe bildet eine "Last" ohne diese schwingen Netzteile entweder nicht an oder gehen kaputt,

Gruß
 
RENÉ

RENÉ

Benutzer
Registriert
22.02.2005
Beiträge
54
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
Vergiss nicht alle Sicherheitswiederstände zu Prüfen !
Desweiteren ist die Bildröhre nur am leuchten wenn die "Heizung" I.O. ist.
Gruss René
 
B

bastler

Benutzer
Registriert
08.05.2005
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Hi,

also ich habe heute noch mal ein wenig weitergeforscht und festgestellt das 2 sicherungen auf Netzteil/stromvers. platine durch sind/waren.
Habe mal im schaltplan geschaut und die beiden Sicherungen sind wohl fuer K+ und K- (14V) verantwortlich, habe das ganze auch mal als Bild angehaengt welche das genau sind ( rot umkringelt ). Die Dioden dahinter hab ich auch gemessen und scheinen noch alle OK zu sein.

Klar kann man wohl davon ausgehen das da irgendwas schiefgelaufen ist sonst wären die Sicherungen wohl net durchgebrannt, aber kann sowas auch von kalten lötstellen herrühren ? oder sollte man davon ausgehen das das durch ein defektes Bauteil hervorgerufen wurde ? wenn ja gibt´s da vlt. welche die sich gerne öfters mal verabschieden ?

Da ich vorgestern ja schon alles an Lötpunkten nachgelötet hatte dacht ich ob es vlt einen Versuch wert wäre einfach die Sicherungen durch neue zu ersetzen und zu schauen ob das teil dann wieder geht ... oder ist davon so eher abzuraten ?

Gruß

mfg,

Bastler
 
Alde

Alde

Moderator
Registriert
04.09.2003
Beiträge
3.825
Punkte Reaktionen
42
Also wenn die Dioden dahinter nicht gerade Vollschluss haben - was Du ja ausschliesst - würd ich die Sicherungen auswechseln und mal einschalten.

Sollten sie wieder ansprechen - jedes Bauteil einzeln und ausgebaut durchmessen.Also auch Elcos (evtl Schluss??)
 
RHarbig

RHarbig

Benutzer
Registriert
03.05.2005
Beiträge
1.369
Punkte Reaktionen
114
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Hallo,
die "+- K-Spannungen" werden für Vertikal gebraucht. Überprüfe also unbedingt noch das Vert IC.
Gruß
RHarbig
 
B

bastler

Benutzer
Registriert
08.05.2005
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Moin,

also ich hab mich heute mal ein wenig im schaltplan weitergekämpft und ein wenig weitergetestet mit dem erfolg das ich zumindest kurzzeitig wieder etwas auf dem schirm angezeigt bekomme.
Zuerst hatte ich die beiden Transistoren ( T 50028+29 ) ausgeloetet und getestet und den TDA davor mal soweit moeglich getestet ... nachdem ich keine defekte an den bauteilen finden konnte habe ich die beiden sicherungen erneuert und alles wieder zusammengebaut.
Nach dem einschalten ( mit FB aus standby ) kam kurzzeitig ein Bild auf dem Schirm .. es war kein geriesel oder nur schwarz sondern ein eher hell weiss/bläuliches Bild im hingergrund welches ca. 5-6 vertikale weisse streifen hatte welche jeweils von links oben nach rechts unten zum naechsten weissen Streifen verbunden waren ( sah fast aus wie ein langezogener sägezahn ) und nach ca. 10 sec. hatte sich die kiste wieder von selbst ausgeschaltet.

Werde morgen wohl erst mal versuchen komplett alles an Spannungen zu überprüfen die vom Netzteil kommen ob da alles richtig anliegt ... bzw, vorhanden ist.

Was ist genau der Vertikal IC ? bzw. waeren sonst noch Bauteile in die engere Auswahl zu ziehen die noch defekt sein könnten ?

Gruß,

mfg

Bastler
 
B

bastler

Benutzer
Registriert
08.05.2005
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

habe hier grade noch ma ein Bild gemacht was vlt. besser zeigt wie das ganze immoment ausschaut.

bild-zeilen.jpg


Was mir eben noch aufgefallen ist als ich den Tv noch mal zum testen angemacht hatte das kurz nachdem ich das Foto gemacht hatte ging das gestreifte Bild wech und es kam Flimmern wie wenn man keinen Sender aufgestellt aber das Bild war irgendwie leicht rötlich was ich gesehen hatte ... hab den Tv dann aber gleich wieder ausgeschaltet.

Noch ein kleines Update,
da sich eben der Tv nicht gleich ausgeschaltet hatte und man kurz grieseln sehen konnte hab ich es nu noch mal probiert mit Receiver am AV1 angeschlossen ... und siehe da der TV geht erst auf orange am schalter und schaltet dann auf grün und auf dem Schirm wird auch das Fernseh Bild angezeigt :)

Schaut immoment so aus:

tv-bild.jpg


Was mir aufgefallen ist das teilweise bei weisen konturen ein grünlicher schatten zu sehen ist wie auf dem Bild mit den roten pfeilen Markiert und so wie ich das sehe wird das Bild nicht über die komplette Röhre aufgezogen ( links und rechts noch ein wenig schwarz ).
Sehr sporadisch hatte das bild an anfang auch mal einen Rotstich was nun aber nach ein bisschen laufen lassen nicht mehr aufgetreten ist.
Kann man das irgendwie alles noch über die geometrie einstellen ? oder eher noch mal weitersuchen ob nicht doch ein Bauteil nen schlag hat ?
oder kann so etwas doch von der BR herrühren bzw. auf nen Defekt an dieser ?


Thx :)

mfg

Bastler
 
Grundig-info

Grundig-info

Benutzer
Registriert
21.02.2004
Beiträge
1.394
Punkte Reaktionen
0
Hast du an der UG2 gedreht? Ich denke mal das die evt. verstellt ist.
 
B

bastler

Benutzer
Registriert
08.05.2005
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

nein habe ich nicht ... zumindest nicht wissentlich vlt hat sich beim diverse male auseinander und wieder zusammenbauen was verstellt ?!

Lieg ich richtig das UG2 = Focus2 ist oder bin ich da komplett danben ?! bzw. wo finde ich dann UG2 ?

Gruß

Bastler
 
Grundig-info

Grundig-info

Benutzer
Registriert
21.02.2004
Beiträge
1.394
Punkte Reaktionen
0
Also eigentlich müsste man an den Kathoden jetzt mal messen wie es da so aussieht. Das verziehen der Farbe kommt gelegtlich wenn eine Kathode zu weit aufsteuert.

UG2 = Gitter 2 Spannung / Schirmgitter

Der Regler befindet sich entweder auf einem sepratem Fokusblock oder an der BR-Platte. Steht entweder Screen oder SG dran.

Wenn man schon an der BR Platte ist, kann man die Widerstände R24003, 24033, 24073 überprüfen.
 
B

bastler

Benutzer
Registriert
08.05.2005
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

der hat ein externes Focus board was am chassis angeschraubt ist da hatte ich dann gestern auch mal ein wenig hoch und runtergedreht, aber mit nicht wirklich viel erfolg.
Letztendlich hab cih dann rausgefunden das das mit dem gruen bei weissen konturen wohl daran lag das der Tv verscheidene presets fuer Tag / abend / soft etc hatte und stand auf Tag wobei das dann wohl bei einigen kanten oder konturen zu arg war so das es zu einer ich denke art uebersteuern an den kanten kam ... hab dann mal ein wenig mit dem custom preset gespielt und siehe da das mit dem gruenen schatten an kanten oder bei weiss ist wech.
Dann noch ein bissi an der Bild geometrie eingestellt das das Bild wieder komplett auf dem schirm und zentriert ist und soweit schaut bisher alles fein aus ... alle 4 Scarts gehen Monitor eingang und Tuner gehen auch ... vlt bei gelegeneit noch mal ein paar kleinigkeiten in der geometrie feineinstellen die mir nu noch aufgefallen sind.
Hoff doch mal das es das nu erst mal war bzw. die Kiste nu weiter so geht ;)

Vielen Dank auf jeden fall fuer die tips und hilfe :)

mfg

Bastler
 
Grundig-info

Grundig-info

Benutzer
Registriert
21.02.2004
Beiträge
1.394
Punkte Reaktionen
0
Die grünen Schatten dürfen bei einem funktionstüchtigen TV nicht auftauchen. Auch wenn man den Kontrast voll aufreisst.
Sowas passiert nur wenn an der Ansteuerung was nicht stimmt, oder die Bildröhre verbraucht ist. Und das Gerät wird wohl nicht die letzten Jahre mit 100% Kontrast durchgelaufen sein...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Grundig MW 82-100/9 CUC 1984

Ähnliche Themen

Grundig MW 82-100/9 Gerät lässt sich nicht mehr einschalten,

Grundig MW 82-100/9 LED leuchtet orange

grundig mw 82-40/8 keine funktion

Grundig MW 82-50/8 schlechtes Bild

Grundig ST 7020 IDTV/LOG Sydney 100 Gerät sofort auf STBY.

Oben