AEG Lavatherm 55370 AH3 Wasserbehälter wird häufig als vol

Diskutiere AEG Lavatherm 55370 AH3 Wasserbehälter wird häufig als vol im Forum Reparatur Trockner im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: AEG Typenbezeichnung: Lavatherm 55370 AH3 E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Wasserbehälter wird häufig als voll...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
I

ingrid669

Benutzer
Registriert
30.06.2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: AEG

Typenbezeichnung: Lavatherm 55370 AH3

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Wasserbehälter wird häufig als voll angezeigt

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Guten Tag,

ich besitze einen AEG Lavatherm 55370 AH3 Wärmepumpentrockner seit ca. 1.5 Jahren (noch Garantie vorhanden). Leider wird in letzter Zeit trotz regelmäßiger (nach jedem Trockenvorgang) Reinigung des Siebs sehr häufig angezeigt, dass der Wasserbehälter voll sei. Dieser ist jedoch teilweise leer, teilweise nur sehr geringfügig gefüllt.

Das ganze tritt meist nach 10-30min. nach Start des Trockenvorgangs auf. Ich leere dann den Behälter und setze den Trocknungsvorgang fort; teilweise tritt es erneut auf, teilweise läuft die Trocknung dann in einem Rutsch durch.

Das komische ist, dass dieses Fehlerbild zwar meist auftritt (ich würde mal sagen in ca 60-80% der Fälle), aber eben nicht IMMER, sondern selten läuft der Trockner auch in einem Rutsch vollständig durch; wobei dann der Wasserbehälter natürlich auch entsprechend gefüllt ist, was für mich ein gutes Zeichen ist, da es ja grundsätzlich noch zu funktionieren scheint.

Leider habe ich keine Digitalanzeige; wie kann ich nun einen Fehlercode auslesen? Ich habe bei meinen Recherchen leider nichts dergleichen gefunden und der Hersteller hat mir hier auch nicht weiterhelfen können. Die wollen einen Techniker vorbeischicken; wobei bei "Eigenverschulden" dieser dann zu bezahlen sei. Da man aber außer der Reinigung des Siebs und des Kondensators keine Lösungen in der Bedienungsanleitung bereithält, weiß ich nicht, was ich sonst noch versuchen könnte? Ich habe gelesen, dass theoretisch die Pumpe oder die Schläuche verstopft sein könnten, was auch Sinn ergeben würde, aber eigentlich wollte ich nun nichts daran rumschrauben und dadurch dann eventuell die Garantie verlieren, die ich ja noch besitze...

Habt ihr Tipps?
VIELEN LIEBEN DANK!!
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.478
Punkte Reaktionen
3.340
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin ingrid669

Willkommen im Forum
Wasche die Türsiebe unter warmes Wasser mit Geschirrspülmittel und einer Handbürste aus. In den feinen Löchern setzten sich mit der Zeit Restbestände vom Seifenpulver fest. Das kann man so nicht erkennen,
weil die Siebe sauber aussehen. Dadurch wird oft der TR zu warm und die Schutzschaltung (Übertemperatur)
öffnet die Tür oder er schaltet ab (je nach Gerätetyp). Das steht meistens nicht in den Betriebsanleitungen.
Wenn das nicht hilft, dann beauftrage den WKD. Mit den WP/TR wirst du noch „Spaß“ bekommen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
I

ingrid669

Benutzer
Registriert
30.06.2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo,

vielen lieben Dank, das klingt ja super - genau so einen Tipp hatte ich mir erhofft. Schade, dass sowas nirgends steht, Bedienungsanleitung oder ähnliches. Ich werde es gleich mal versuchen. Aber was ich auch lustig finde ist, dass man einem bei der Hotline nicht weiterhelfen kann. Die tun gerade so, als wäre ich der erste mit dem Fehlerbild - wer's glaubt.

"Mit den WP/TR wirst du noch „Spaß“ bekommen."
Was meinst Du damit? Hälst Du nichts von der Wärmepumpentechnologie oder wie oder was!?

EDIT: Sag mal, kennst Du das, dass beim Öffnen der Kondensatorklappe dort innen der Boden "feucht"-schlammig ist. Also zumindest dunkel, fast schon schwarz... Hatte das bisher noch nicht entfernt, aber habe nun mal mit Lappen alles aufgesaugt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.478
Punkte Reaktionen
3.340
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Genau so ist es.
Dir habe ich was fertig gemacht, du bekommst eine PN

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
I

ingrid669

Benutzer
Registriert
30.06.2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Danke für die Rückmeldung.

Ist es denn normal, dass sich vor dem Kondensator unten auf dem Boden (dort ist auch so eine Mulde) Wasser sammelt?
Ich habe das gerade alles mit einem Tuch aufgesaugt und trotzdem war es nach kurzer Zeit wieder da... :)

Nun habe ich einen kleinen Trocknungsvorgang mit ausgebürstetem Sieb gestartet und es scheint mir der gleiche Fehler vorzuliegen. Es blinkt gleichzeitig das Symbol "Wasserbehälter voll", sowie "Kondensator reinigen", obwohl beides eigentlich sauber ist...

Das mit der Reinigungsanleitung des Kondensators mit einem Hochdruckgerät merke ich mir - aber das will ich in der Garantiezeit (noch) nicht machen.

FRAGE:
Hast Du noch einen Tipp, oder meinst Du, dass in diesem Fall tatsächlich der Techniker kommen sollte?
Ich hoffe einfach mal, dass es sich nicht um ein Eigenverschulden handelt - denn dann muss ich die Rechnung selbst zahlen. Und eigentlich sehe ich das, gerade auch im Rahmen der sehr knapp gehaltenen Bedienungsanleitung, nicht ein. V.a. dann nicht, wenn ich nicht mal weiß, was der Techniker überhaupt für die Anfahrt nimmt. Eigentlich eine Frechheit, das so intransparent zu gestalten, denn im Endeffekt kann ich es ja eh nicht nachvollziehen, was er mir sagen wird - bzw. ob es nun Eigenverschulden ist oder nicht. Aber einfach so hinnehmen find ich auch so eine Sache für sich...

EDIT:
Also ums klar zu machen. Keine Lust von einem Techniker als Laie übers Ohr gezogen zu werden, da ich eh nicht beurteilen kann, ob er recht hat oder nicht. Zumal ich auch nicht verstehe, wie er in kurzer Zeit ohne einen Trocknungsvorgang zu starten / abzuwarten, beurteilen will, was genau defekt ist...
Daher wäre es mir eigentlich am Liebsten, wenn es sich tatsächlich vollständig selbst lösen liese.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.478
Punkte Reaktionen
3.340
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Keine Lust von einem Techniker als Laie übers Ohr gezogen zu werden

Dein TR ist kein Wühltischgerät und der WKD von den gängigen Firmen, bzw. Vertragskundendienste,
werden dich nie über den Tisch ziehen.

Schraube nicht am Gerät selbst rum, sonst verlierst du die Garantie.
Mit den WKD, immer freundlich reden, die haben auch, sollte etwas bei der Bedienung vom TR daneben gelaufen sein, die Möglichkeit evtl. auf einem Kulanzweg zu regeln, Papier ist geduldig.

Da spreche ich jetzt aus Erfahrung.
Aber wenn Kunden bei der Begrüßung schon anfangen mit z. B. WAS IST DAS FÜRN SCH….
Darüber habe ich mich nicht aufgeregt, meine Antwort stand mit freundlichen Zahlen auf ein Stück Papier, was ich den unter der Nase gehalten habe. Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
I

ingrid669

Benutzer
Registriert
30.06.2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Haha, das war gut metaphorisch ausgedrückt. Klar, da hast Du absolut recht - selbstverständlich bin ich freundlich, wieso auch nicht? Der Techniker kann am allerwenigsten dafür.

Ist es denn normal, dass sich vor dem Kondensator unten auf dem Boden (dort ist auch so eine Mulde) Wasser sammelt?

Danke vielmals!
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.478
Punkte Reaktionen
3.340
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Den letzten TR habe ich (als Rentner) vor über 10 Jahren in der Hand gehabt.
Wenn das eine Rinne ist, sollte auch ein Ablaufloch, bzw. eine Verbinndung zur Pumpe vorhanden sein.
Du kannst ja schauen, ob du evtl. was entdeckst, ggf. mit einem Drahthaken.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
N

newbee90

Benutzer
Registriert
18.06.2016
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
21
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Wenn der Behälter als voll angezeigt wird dann wird das Kondensat nicht mehr hoch gepumpt (oder nicht richt) und der Sensor an der Pumpe gibt einen Fehler aus. Der Füllstand im Behälter wird nicht überwacht. Wäre der Behälter voll so liäuft er über und das Wasser wieder zurück in die Pumpe, der Wasserstand in der Pumpe steigt, Sensor spricht an und Fehler "Behälter leeren" wird angezeigt. Eigentlich ist der Fehler zu viel Wasser in der Pumpe.
 
I

ingrid669

Benutzer
Registriert
30.06.2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
newbee90 schrieb:
Wenn der Behälter als voll angezeigt wird dann wird das Kondensat nicht mehr hoch gepumpt (oder nicht richt) und der Sensor an der Pumpe gibt einen Fehler aus. Der Füllstand im Behälter wird nicht überwacht. Wäre der Behälter voll so liäuft er über und das Wasser wieder zurück in die Pumpe, der Wasserstand in der Pumpe steigt, Sensor spricht an und Fehler "Behälter leeren" wird angezeigt. Eigentlich ist der Fehler zu viel Wasser in der Pumpe.
Und was könnte ich dagegen tun?
 
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo

bewege dein Gerät mal kräftig hin und her und teste erneut auch mal seitlich mit Handballen drankloppen

Ggf löst sich dann der Schwimmerschalter des Kondensbehälters

Ansonsten muss man Pumpe und Schwimmerschalter prüfen sowie komplett die Flusen absaugen


Gruß flumer
 
I

ingrid669

Benutzer
Registriert
30.06.2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Danke, werde ich tun.
Sonst habe ich noch weiter Tipps hier gefunden, zB

https://forum.iwenzo.de/aeg-lavatherm-730-acb-kondenswasserpumpe-defekt--t52543.html#real240169


Aber gehe ich richtig der Annahme, dass das Aufschrauben des Gerätes erkennbar ist?
Dann würde ich diese Dinge nämlich verschieben und erst dann angehen, wenn das Gerät die gleichen Symptome mal wieder außerhalb der Garantiezeit zeigt und den rest nun vom Techniker machen lassen (Stichwort Garantie).

Ich gehe mal der Annahme, dass alles, was im Inneren des Gerätes verflust, unter die Garantie und nicht unter einen unsachgemäßen Gebrauch fällt, korrekt?
 
N

newbee90

Benutzer
Registriert
18.06.2016
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
21
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
das wird der Techniker entscheiden
 
I

ingrid669

Benutzer
Registriert
30.06.2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Beim Lavatherm kann man den Kondensator nicht ohne Weiteres ausbauen und mal kräftig durchpusten, right?
Denn bei anderen Modellen scheint das laut den Youtube-Anleitungen teilweise problemlos durch einen ausziehbaren Kondensator-Käfig zu funktionieren, wodurch man das Ding ordentlich mit Wasser durchspülen kann...
 
N

newbee90

Benutzer
Registriert
18.06.2016
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
21
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
laß mal die Finger davon und warte auf den Kundendienst, den kannst du ja evtl über die Schultern schauen und was lernen
 
I

ingrid669

Benutzer
Registriert
30.06.2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Wie angeraten habe ich mal mit der Faust auf die Seitenwände gehauen und den Trockner hin- und hergewackelt... Und zumindest die letzten beiden Trocknungsvorgänge sind einwandfrei durchgelaufen. Ob tatsächlich der Schwimmer das Problem war?

Aber sagt mal Leute, ist es normal, dass nach JEDEM Trocknungsvorgang das linke der drei Symbole (das Kondensatorsymbol) aufleuchtet? Der Kondensator ist komplett von Flusen frei...
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.478
Punkte Reaktionen
3.340
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin ingrid669

Wie angeraten habe ich mal mit der Faust auf die Seitenwände gehauen und den Trockner hin- und hergewackelt

Wer mach so etwas, der TR hat ein Gedächtnis wie ein Elefant.
Er speichert alles und erinnert sich noch nach x Jahren daran. :D
Warte auf den WKD, er wird den TR liebevoller behandeln und der Ursache beseitigen.

Wie schon erwähn, staut sich das Kondenswasser durch Fusseln im Schwimmergehäuse
und durch dein brutalles vorgehen, hat sich der Schwimmer etwas gelöst.
Das ist aber nur zum Testen gedacht, aber das ist keine Reparatur.

Du kannst ja erstmal weiter trocknen, wenn das wieder auftaucht, rufe im Garantiefall den WKD.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
I

ingrid669

Benutzer
Registriert
30.06.2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Leute, der Techniker war da, ich habe eine neue Pumpe bekommen.
In meiner Lavatherm (günstigeres Modell mit "nur" 7kg Beladung und ohne Digitalanzeige) ist eine chinesische Pumpe drin, die laut Techniker manchmal den Geist aufgeben. Ersatzteil ist immer eine italienische Pumpe, die scheinbar deutlich robuster ist und nie Probleme macht - eine solche ist normalerweise in den Highendtrocknern verbaut, wird aber immer als Ersatzteil verwendet.

Glück gehabt würd ich sagen ;)
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.478
Punkte Reaktionen
3.340
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin ingrid669

Hauptsache es klappt wieder und in der Garantie, ist es ja zu verkraften für eine Tasse Kaffee.

Danke für die positive Rückmeldung, wollen wir hoffen, dass dein Gerät lange ohne Ärger läuft. (handshake)

Gruß Schiffhexler

********(beer)

Bitte hier bedanken
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Tja, wie die Zeiten sich doch ändern und heutzutage "ein Italiener" in Bezug auf Zuverlässigkeit ganz vorne landet... :-)

Aber es gibt eben immer noch einen, der irgendwas noch schlechter macht als ein anderer - DAS ist wohl leider die moderne Prämisse. :whistle:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: AEG Lavatherm 55370 AH3 Wasserbehälter wird häufig als vol

Ähnliche Themen

AEG Elektrolux Lavatherm 59830 kein Wasser im Behälter / trocknet nicht

AEG Lavatherm Nach Fehler E50 keine Funktion

AEG Favorit G330 Wasser läuft aus

Oben