Samsung LE46C750R2W Rechte Bildhälfte mit starkem Rotstich

Diskutiere Samsung LE46C750R2W Rechte Bildhälfte mit starkem Rotstich im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Samsung Typenbezeichnung: LE46C750R2W Inverter: Chassi: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Rechte Bildhälfte mit starkem...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

FZ600

Benutzer
Registriert
18.04.2011
Beiträge
1.107
Punkte Reaktionen
26
Hersteller: Samsung

Typenbezeichnung: LE46C750R2W

Inverter:

Chassi:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Rechte Bildhälfte mit starkem Rotstich

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo,

der oben genante TV hat in der rechten Bildhälfte einen starken Rotstich. Rote Punkte und Linien sind auch im Schriftzug (Kein Signal oder schlechtes Signal) zusehen.

Habe mal abwechselnd die Flexbänder am Tcon abgezogen und sogar getauscht. Der Fehler ist immer nur rechts zu sehen.

Das bewegen der Flexbänder und Paneltreiber direkt am LCD Panel bewirkt keine Änderung auf das Bild.

Jetzt meine Frage: Kann der Fehler von Tcon kommen oder ist das Panel hinüber?
 

Anhänge

  • Sa.jpg
    Sa.jpg
    773,2 KB · Aufrufe: 241
  • Sa.jpg
    Sa.jpg
    773,2 KB · Aufrufe: 232
  • Sa.jpg
    Sa.jpg
    773,2 KB · Aufrufe: 226
T

tik-tak

Benutzer
Registriert
20.12.2006
Beiträge
520
Punkte Reaktionen
9
Entsorgen die beste Lösung)
 
F

FZ600

Benutzer
Registriert
18.04.2011
Beiträge
1.107
Punkte Reaktionen
26
Hallo Tik-Tak,

soll das jetzt heißen, dass definitiv das Panel defekt ist?
 
T

tik-tak

Benutzer
Registriert
20.12.2006
Beiträge
520
Punkte Reaktionen
9
Ganz richtig)
 
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
462
Punkte Reaktionen
16
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Mal 'ne blöde Frage: was soll am Panel denn ausfallen damit es komplett rot ist, aber dennoch der Bereiches der Box ausgenommen ist, trotz der Einsprengsel?

Die Diagnose leuchtet mir nicht so ganz ein.
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.466
Punkte Reaktionen
99
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Mir auch nicht. Vor allem deswegen nicht, weil da einzelne rote Pixel drin sind um die Schrift herum. Das ist kein Panelfehler.
Das klingt kühn, aber ich sehe das Mainboard als Übeltäter. Es ist klar eine Farbstörung, keine Störung der x-y-Matrix.

Kannst du ein Bild hochladen mit einem normalen Motiv, also was mit Gesichtern drin oder so? Oder einen Gradienten dieser Art:
http://www.lagom.nl/lcd-test/gradient.php
Mich würde interessieren, ob es da eine bestimmte Schwelle gibt, wo er dann nach Rot kippt.
 
F

FZ600

Benutzer
Registriert
18.04.2011
Beiträge
1.107
Punkte Reaktionen
26
Hallo Dieterr und HermannS,

zuerst einmal vielen Dank für Eure Einschätzung. Habe nochmal einige Fotos gemacht. Die rechte hälfte hat zum teil den rotstich und alternativ das verzerrte Bild (siehe Fotos).

Jetzt wäre es interesant heraus zubekommen wer der Verursacher (Tcon od. Main) ist?

Freue mich auf jeder Anzwort
 

Anhänge

  • mit DVD-Player.jpg
    mit DVD-Player.jpg
    777,9 KB · Aufrufe: 159
  • DVD-Film.jpg
    DVD-Film.jpg
    902,1 KB · Aufrufe: 170
  • neuer Start.jpg
    neuer Start.jpg
    923,8 KB · Aufrufe: 159
Zuckerbiene

Zuckerbiene

Benutzer
Registriert
09.05.2007
Beiträge
905
Punkte Reaktionen
18
sieht aus wie Mainboard defekt , welches T-Con ist da verbaut
 
F

FZ600

Benutzer
Registriert
18.04.2011
Beiträge
1.107
Punkte Reaktionen
26
Hallo Zuckerbiene,

habe folgende Bezeichnung gefunden: 2010_R240S_MB4_0.4
 

Anhänge

  • Tcon.jpg
    Tcon.jpg
    905 KB · Aufrufe: 172
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
462
Punkte Reaktionen
16
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ich tendiere zu defektem TCON, aufgrund der klaren Unterschiede in den beiden Hälften. Ohne genau zu Wissen wie der Bildaufbau bei dem Gerät abläuft, würde ich für das MB einen fehler über das ganze Panel verteilt erwarten.
Das TCON hat Bauteile die klar für links und rechts unterscheidbar sind, und bei Defekt auch den Teil ausfallen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FZ600

Benutzer
Registriert
18.04.2011
Beiträge
1.107
Punkte Reaktionen
26
Hallo Dieterr,

genau so würde ich es auch sehen. Mal abwarten was HermannS meint.

Gruss
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.466
Punkte Reaktionen
99
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Bin schon da :)
Die Halbierung spricht fürs TCON. Die Regenbogenfarben haben mich mehr an typische Mainboardfehler erinnert.
Die Pixel des Bilds sind eigentlich am richtigen Platz, aber dann überlagert sich eine Störung. Die muss ja dann in der Verarbeitungskette weiter hinten sein.
Wie Dieter schon sagt, das Bild vom TCON zeigt einen symmetrischen Aufbau mit zwei identischen BGAs. Da ist eins für rechts und eins für links, nehme ich an. Was immer die auch mit dem Signal anstellen. Vielleicht machen die irgendwas mit den Bias-Spannungen (Gamma). Ich denke, einer davon hat eine Störung und könnte einen Reflow gebrauchen. Oder kaputt.
 
F

FZ600

Benutzer
Registriert
18.04.2011
Beiträge
1.107
Punkte Reaktionen
26
Hallo HermannS,

würde es zuerst mal mit dem Reflow probieren. Habe ich allerdings noch nichtr gemacht.
Wie heiß soll der Ofen sein und wie lange muss das Tcon in den Ofen

Gruss
 
T

tik-tak

Benutzer
Registriert
20.12.2006
Beiträge
520
Punkte Reaktionen
9
Nicht schlecht Leute) erst backen und dann entsorgen oder weiter verkaufen?)))
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.466
Punkte Reaktionen
99
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ein richtiger Reflow passiert bei 230°. Diese Temperatur darf aber nur 15sec oder so einwirken. Die Temperatur über 180 dauert ca. 1 Minute. Nach "BGA reflow profile" googlen.
Das ist ohne Temperaturfühler nicht zu kontrollieren. Ofen ist eh alles nur provisorisches Gebastel. Ich habe mal den Trick gelesen, dass man sich ein Stück bleifreies Lot auf die Platine legt oder auf den Chip und schaut wann es schmilzt. Dann etwa 1/2 Minute weiterbacken. Ofen immer auf die 230° vorheizen.
Am besten auch die nicht betroffenen Bauteile mit Alu abdecken.
 
Teodule

Teodule

Benutzer
Registriert
08.05.2021
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
1
Wissensstand
Informationselektroniker
Nach der Empfehlung von HerrmannS habe ich den Begriff "BGA reflow profile" geduckduckgot und bin auf die Seite von pcb-repair gestossen. Es scheint mir, dass sogar mit Profilaustattung ein Reflow schwierig ist. Hat jemand mal mit dem Backofenverfahren Erfolg gehabt ?
 
T

tik-tak

Benutzer
Registriert
20.12.2006
Beiträge
520
Punkte Reaktionen
9
Würstchen backen)
 
F

Firewater

Benutzer
Registriert
22.04.2019
Beiträge
648
Punkte Reaktionen
10
Das kann mitunter auch mal Erfolg haben, aber meist ist das nicht von Dauer. Da gehört tausende Euro teures Equipment in die Ausstattung.
Aber wer kann und will sich sowas zulegen. Gibt zwar halbwegs günstige Infrarotstationen, aber dann müsste man das jeden Tag nutzen.
Bin auch der Meinung in den Backofen gehört nur essbares.

mfg. Micha
 
HermannS

HermannS

Benutzer
Registriert
01.10.2016
Beiträge
2.466
Punkte Reaktionen
99
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Man muss halt mit dem arbeiten versuchen, was man hat. Kostet nix. Für das 20€ TCON extra aufrüsten ist ja auch keine Alternative. Einen kleinen Pizzaofen kann man auch nehmen, wenn er mit dem Beta Controller V3 gesteuert wird. Den hatte ich mir gekauft, bevor ich dann doch bei einer Reflow-Station gelandet bin.
 
D

Dieterr

Benutzer
Registriert
07.04.2020
Beiträge
462
Punkte Reaktionen
16
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ich würde das TCON gegen ein anderes tauschen, wenn es zu vernünftigem Preis erhältlich ist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Samsung LE46C750R2W Rechte Bildhälfte mit starkem Rotstich

Ähnliche Themen

LG, Samsung, 2x Toshiba + Viola (Baugleich mit einer Set Top

Oben