LG Videorecorder nach Reinigung ohne Strom:-(

Diskutiere LG Videorecorder nach Reinigung ohne Strom:-( im Forum Reparatur Camcorder und Videorecorder im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: LG Typenbezeichnung: BC909P Vorhandene Messgeräte: Multimeter Schaltplan vorhanden: Nein Dein Wissensstand: Grundkenntnisse...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

msauger

Benutzer
Registriert
08.01.2006
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: LG
Typenbezeichnung: BC909P

Vorhandene Messgeräte: Multimeter
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Grundkenntnisse

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo,
ich habe meinen LG BC909P Videorecorder gereinigt (mechanische Teile mit Alkohol und einmal mit dem Staubsauger durch...) obwohl ich keine Elektrik berührt habe, ging der Videorecorder danach nicht mehr!
Sicherung ist i.O... weiter komme ich ohne einen Schaltplan nicht wirklich:-/

alle Bauteile sehe OK aus, nichts durchgebrannt, keine Verfärbungen an der Platine...

ich vermute, das Netzteil is durch... hinter dem Netzteil (CSE-0232 CS0025) messe ich (wenn überhaupt) 0,5V... sonst nix...

Kann das Netzteil durch einen (starken) Luftstrom->Staubsauger kaputtgehen??

hat da einer von euch einen Tipp?
wo soll ich mein Messgerät ran halten, um den Fehler weiter einzugrenzen??
Elektrotechnisches Grundwissen ist vorhanden (Dipl.-Ing. Informatik)...
Der Videorecorder hat seinen Dienst bisher SEHR gut verrichtet, und ich möchte Ihn ungern entsorgen;)

Vielen Dank

Msauger

PS: ich kann meine Hilfe eher im Bereich der Informatik anbieten....
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Hallo,

falls du den Rekorder zum Reinigen vom Netz getrennt (abgesteckt) hast, dann deutet der Fehler auf die Elkos im Netzteil (primär) hin.

Gruß
 
Alde

Alde

Moderator
Registriert
04.09.2003
Beiträge
3.825
Punkte Reaktionen
42
Wie em2Gott schon sagt - Elcos sehr verdächtig!

heiz dem Netzteil mal anständig mit nem Föhn ein -
oft springt er plötzlich an.
Dann mit Kältespray defekten Elco ermitteln.
Meistens empfiehlt es sich alle Elcos zu tauschen.
 
M

msauger

Benutzer
Registriert
08.01.2006
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
DANKE!!!!!

Vielen Dank für die Antworten!

ich wollte gerade Aufgeben (nach 5 min Föhnen) noch mal Stecker raus & und rein und siehe da, er läuft:-)

Wie soll ich das jetzt mit dem Eisspray machen?
Alles schön heiß machen und dann die Elcos der reihe nach einfrieren...
und wenn der Strom dann wieder weg ist habe ich den Übeltäter gefunden??

Warum gehen Elcos vom Staubsauger in Argen?? Dat will mir nicht in den Kopf, was habe ich beim Reinigen falsch gemacht??

Nochmals DANKE!!!

Gruß

Msauger
 
duts

duts

Benutzer
Registriert
05.05.2004
Beiträge
1.364
Punkte Reaktionen
18
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo,

das hat mit Deiner Reinigungsaktion absolut nichts zu tun, Du hast also damit nichts kaputt gemacht. Schuld daran sind einzig allein die Elkos selbst, sie altern, trocknen aus, verlieren dadurch an Kapazität und ihr ESR erhöht sich. Dadurch kann dann das Schaltnetzteil nicht mehr anschwingen.

Wie Du schon richtig geschrieben hast, Elkos anwärmen und dann der Reihe nach abkühlen, geht der VCR dann aus hast Du den Übeltäter erwischt - raus damit und neuen rein. Da jedoch die Elkos eh nur Cent kosten, kommst Du schneller und auch zukunftssicherer wenn Du alle Elkos im Netzteil oder zumindest im Primärkreis des Netzteil wechselst.

Duts
 
M

msauger

Benutzer
Registriert
08.01.2006
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
OK,

dann werde ich mal die beiden (im Bild ROT dargestellten) Elcos wechseln..

Netzteil.jpg


Wenn ich das richtig verstanden habe ist die Sekundärseite OK?! (im Bild GRÜN)

Danke!

Gruß

Carsten
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
msauger schrieb:
OK,

dann werde ich mal die beiden (im Bild ROT dargestellten) Elcos wechseln..

Netzteil.jpg


Wenn ich das richtig verstanden habe ist die Sekundärseite OK?! (im Bild GRÜN)

Danke!

Gruß

Carsten

Es wird wohl der kleine Elko der Übeltäter sein. Der große Ladeelko hat mit dem Anschwingen des Netzteiles nichts zu tun.
 
M

msauger

Benutzer
Registriert
08.01.2006
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Super, das Macht die ganze Sache ja noch viel Günstiger:-) (0,36€ anstatt 3,17€) ...


Dann mach ich mich jetzt auf den Weg, den 47µF 50V Elco zu kaufen ...

Werde über Erfolg oder Misserfolg berichten!

Nochmal 1000Dank an Alle, die zur Lösung meines Problems beigetragen haben!!!

Gruß

msauger
 
M

msauger

Benutzer
Registriert
08.01.2006
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
em2-gott schrieb:
Es wird wohl der kleine Elko der Übeltäter sein. Der große Ladeelko hat mit dem Anschwingen des Netzteiles nichts zu tun.

Netzteil2.jpg


der wars leider nicht! habe ich gerade gewechselt... :-(

wenn der GROßE (47µ 400V) nichts damit zu tun hat, liegt es dann doch am Sekundärbereich??

soll ich alle (im Bild GRÜN dargestellten) Elcos wechseln??

Gruß

Msauger
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Ist das Gerät tot und hat keine Laufwerksfunktion mehr oder ist nur das Display dunkel. In diesem Fall ist ein Sekundär-Elko taub.
 
M

msauger

Benutzer
Registriert
08.01.2006
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Hallo em2-gott,

das gesamte Gerät ist tot:-(

die Föhn-Aktion hatte es aber (kurzfristig) wieder zum laufen gebracht..

kann der neue Elco kaputt gegangen sein, weil der Ladeelco noch Saft hatte (das schei%& Ding hat mich jetzt schon 3x gebissen *grr*)

Gruß

Msauger
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
msauger schrieb:
Hallo em2-gott,

das gesamte Gerät ist tot:-(

die Föhn-Aktion hatte es aber (kurzfristig) wieder zum laufen gebracht..

kann der neue Elco kaputt gegangen sein, weil der Ladeelco noch Saft hatte (das schei%& Ding hat mich jetzt schon 3x gebissen *grr*)

Gruß

Msauger

Eigentlich nicht. Du kannst aber beim löten den Transistor schiessen. Deshalb den Elko immer (vor Allem wegen deiner Gesundheit) entladen. Ich verwende immer ein normale Glühbirne zum entladen.
 
M

msauger

Benutzer
Registriert
08.01.2006
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
em2-gott schrieb:
... Du kannst aber beim löten den Transistor schiessen. Deshalb den Elko immer (vor Allem wegen deiner Gesundheit) entladen. Ich verwende immer ein normale Glühbirne zum entladen.

... das glaube ich nicht, der Transistor ist weit weg,... zumindest durch Hitze kann da nich passiert sein! (100W Lötkolben: heiß & schnell!)

soll ich dann mal die Eisspray Methode ausprobieren? oder alle Elcos tauschen?

*grr* der hat doch schon wieder gelaufen... (hat jetzt ein parr Kunststoffferformungen vom Föhn..)
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
msauger schrieb:
em2-gott schrieb:
... Du kannst aber beim löten den Transistor schiessen. Deshalb den Elko immer (vor Allem wegen deiner Gesundheit) entladen. Ich verwende immer ein normale Glühbirne zum entladen.

... das glaube ich nicht, der Transistor ist weit weg,... zumindest durch Hitze kann da nich passiert sein! (100W Lötkolben: heiß & schnell!)

soll ich dann mal die Eisspray Methode ausprobieren? oder alle Elcos tauschen?

*grr* der hat doch schon wieder gelaufen... (hat jetzt ein parr Kunststoffferformungen vom Föhn..)

Ja, tausche Alle (aber auf die Polung achten). Dann mach den Lade-Elko auch gleich (zur Sicherheit).
 
M

msauger

Benutzer
Registriert
08.01.2006
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
em2-gott schrieb:
Deshalb den Elko immer (vor Allem wegen deiner Gesundheit) entladen. Ich verwende immer ein normale Glühbirne zum entladen.

... oder meinst du dn Tarnsistor schiessen wg. saft auf dem Ladeelco?
d.h. ich muss jetzt erstmal den Tarnsistor prüfen?

Gruß

Msauger
 
M

msauger

Benutzer
Registriert
08.01.2006
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
DANKE,

das werde ich machen!

Gruß
Msauger
 
M

msauger

Benutzer
Registriert
08.01.2006
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Soooo... jetzt geht er wieder!! [-o<

habe alle Elcos (bis auf den großen auf der Primärseite) gewechselt!

:thumbright: Vielen Dank für eure Hilfe!! :thumbleft:

...und ich hätte am Wochenende schon fasst einen Neuen gekauft... nur gut, das die Kaufhäuser kaum noch Videorecorder im Sortiment haben \:D/ So habe ich anstatt 50 - 100€ für einen Neuen 4€ für Teile und ein bisschen Zeit investiert :nike:

Gruß

Msauger

PS: der Tipp mit der "normalen" Glühbirne zu Elco entladen war super!!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: LG Videorecorder nach Reinigung ohne Strom:-(
Oben