Hanseatic (Bauknecht) WA Öko Plus 1600 (D262) F07

Diskutiere Hanseatic (Bauknecht) WA Öko Plus 1600 (D262) F07 im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Hanseatic (Bauknecht) Typenbezeichnung: WA Öko Plus 1600 (D262) E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): F07 Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
W

w.kapu

Gast
  • Hanseatic (Bauknecht) WA Öko Plus 1600 (D262) F07
  • #1
Hersteller: Hanseatic (Bauknecht)

Typenbezeichnung: WA Öko Plus 1600 (D262)

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): F07

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Moinmoin! Verzweifelt wende ich mich an Euch ;)

Genau 2 Jahre und 14 Tage nach Lieferung meldet unsere Hanseatic WA Öko Plus 1600 'F07'.
Laut Beschreibung handelt es sich um einen Bauteilfehler.

Kann man anhand dieser Fehlermeldung sicher (!) auf ein bestimmtes Bauteil schließen welches defekt ist?

Hier im Forum finde ich 'Fehlfunktion Motorelektronik ( MCU)' wobei ich nicht weiß ob das auf unsere Maschine zutrifft - und interpretieren würde ich es als: 'Kann alles sein von klemmt nur, muss gereinigt werden bis Steuerung hinüber'


Wäre für jede hilfe dankbar... die Wäschekörbe füllen sich.....

Danke!
 
  • Hanseatic (Bauknecht) WA Öko Plus 1600 (D262) F07
  • #2
Moin w.kapu

Willkommen im Forum
Kannst du da evtl. auf Kulanz etwas regeln?
F07 - Fehlfunktion Motorelektronik ( MCU). Aber das muss nicht unbedingt stimmen. Diese Meldung kann auch von den Motorkohlen kommen. Wahrscheinlich hast du keine elektrotechnischen Kenntnisse und kein Messgerät. Da würde ich vorschlagen, dass du evtl. einen Elektriker aus deinem Bekanntenkreis um Hilfe bittest. Vor einen Eingriff Gerät immer spannungslos machen, also Stecker raus.

Gruß vom Schiffhexler :twisted:
 
  • Hanseatic (Bauknecht) WA Öko Plus 1600 (D262) F07
  • #3
Ahoi!

Also Elektriker bin ich nicht - aber auch nicht ganz ohne Kenntniss bzw. Bastelerfahrung ;)
Motorkohlen wäre natürlich ein Traum - weil es mich sehr ärgern würde dafür nen Kundendienst kommen zu lassen.

Bez. Kulanz lässt das Versandhaus leider nicht mit sich reden... hinzu kommt, dass wir nicht ein mal mehr die Garantie-Papiere finden :oops:
Messgeräte.... hmmm - nicht mehr als ein Multimeter.

Kohlen wäre dann abgenutzt - schmutzig? Ist der Motor für jemanden der noch keine Waschmaschine zerlegt hat zugänglich (ohne, dass ich das Ding später nicht mehr zusammen bekomme)?

Würde es helfen die Maschine ein mal zu beobachten wann der Fehler auftritt? (gestehe - wir haben 2x gestartet und 2x die Meldung erhalten - also nach Handbuch - noch nicht 'zugeschaut')
Weil wenn es die Kohlen sind dürfte doch Motor-mäßig nichts mehr sich bewegen - oder kann das auch etwas 'sporadisches' oder 'Drezhahl-abhängiges' sein?

Danke für die Antwort auf jeden Fall!

Gruß
W

Nachtrag: passt denn der Fehler sicher zum Code? In der Liste hier steht der Schlüssel bei "WA- BIG / WAB 8795" Man kann ja nie wissen ob der Hersteller die Nummern nicht pro Gerät/Serie neu verteilt ...
 
  • Hanseatic (Bauknecht) WA Öko Plus 1600 (D262) F07
  • #4
Elektroniken geben manchmal nur Anhaltspunke als Fehlermeldungen raus. Darauf kann man sicht nicht verlassen. Es kann auch ein schlechter Steckkontakt, Kabelbruch oder Masseschluss vorliegen. Deswegen suche ich erst nach der billigeren Variante und fang nicht mit dass teuerste Ersatzteil an.
Bürstenkohlen überprüfen. WA spannungslos machen, bzw. Stecker raus. Rückwand demontieren, Treibriemen abnehmen, Motor demontieren, Motorstecker raus, Kabelbefestigung am Motor lösen, Beide Kohlen abschrauben. Die Bürstenkohlen müssen min. 15 mm aus der Halterung Rausstehen, die Auflageflächen der Kohlen müssen metallisch blank sein, aber nicht rußig schwarz, der Federdruck der Kohlen muss gleichmäßig sein, aber nicht labbrig. Den Kollektor nicht mit Schmirgelpapier misshandeln, nur mit der rauen Seite eines Küchenschwammes.
Evtl. haben die Bürstenkohlen durch abgeriebenen Kohlenstaub sich verklemmt

Gruß vom Schiffhexler :twisted:
 
  • Hanseatic (Bauknecht) WA Öko Plus 1600 (D262) F07
  • #5
Wir sind begeisert - 1000 Dank!

Nachdem heute die Zeit gefunden war mich dem Teil anzunehmen schauts recht gut aus. Leer-Gang lief störungsfrei durch :-D nun startet der Wasch-Marathon :wink:

Hätte aber noch 'Restfragen' bzw. würde ich gerne noch Erfahrungswerte abrufen:

Kohlen abschrauben: nicht machbar, zumindest nicht ohne das Motor-Gehäuse komplett zu öffnen
gehause.jpg
Demnach kann ich nicht sagen wie weit die noch raus standen.
Oder hätte ich das Gehäuse öffnen sollen? An dem Kollektor war ich also auch gar nicht dran...
Die Bürsten gingen aber leicht rausnehmen - Optik der Auflagefläche, naja spiegeln konnte man sich nicht drinn aber so richtig rußig waren die auch nicht. Spannung auf den Federn ist vom Gefühl her nach Einbau auch noch reichlich - kann mich aber auch täuschen.
Das ist aktuell noch 'übrig' (den Schwamm hatte ich mit runter genommen - war grad für das Bild kein Zollstock greifbar)
kohle.jpg
Also interessieren würde mich noch:
  • hatten ich einfach Glück und eine der Federn war evtl verkantet?
  • oder wird das ganze jetzt nicht lange halten weil die Kohlen so schon nahe Ende sind?
  • bzw. wie sinnig ist es denn schon mal einen Satz neue bei Seite zu legen?

Gruß
W
 
  • Hanseatic (Bauknecht) WA Öko Plus 1600 (D262) F07
  • #6
Moin w.kapu

Es kann sein, dass die Dinger durch Abrieb der Kohlen festgesetzt haben. Die Länge ist noch O>K,
da brauchen noch keine Neuen auf Lager gelegt zu werden.

Gruß vom Schiffhexler :twisted:
 
  • Hanseatic (Bauknecht) WA Öko Plus 1600 (D262) F07
  • #7
Hallo,

wir haben das gleiche Problem.
Wie ist es denn bei Euch ausgegangen?

Wir haben die Kohlen inkl. Halterung ausgebaut und versuchen nun verzweifelt einen Lieferanten für das Ersatzteil zu finden.
Wer kann weiterhelfen.
 
  • Hanseatic (Bauknecht) WA Öko Plus 1600 (D262) F07
  • #8
Ich habe auch so eine Waschmaschine, die auch vor kurzen "verreckt" ist. Die Maschine hatte ich 2005 gekauft. Sie hat die Bestellnummer 718088. In meiner Maschine ist der Motor CESET MCC61/64 148 BKD1 eingebaut. Bei diesem Motor sind die Kohlen mit 2 Schrauben angeschraubt, es ist anders konstruiert, als auf dem Bild. Bevor man sich neue Bürsten kauft, würde ich unbedingt raten, den Kommutator (das ist das Teil, wo die Kohlen "raufgedrückt" werden) des Motors zu prüfen. Bei meinem defekten Motor hatte sich eine Lamelle des Kommutators hochgeschoben und für den überhöhten Bürstenverschleiß gesorgt. Bei meiner Maschine kam die Fehlermeldung F11, welche man aber den Hasen geben kann. F11 bedeutet Kommunikationsfehler und defekt war nur der Antriebsmotor. Den Finger auf den Kommutator legen und dann den Anker des Motors langsam durchdrehen. Der Kommutator muss plan sein, darf keine Erhebungen aufweisen. Neue Kohlebürsten für den Elektromotor kann man bei http://www.technikservice24.de/ kaufen. Das ist der ehemalige Hermes Technische Kundendienst.
Eine Kohlenbürste für so einen Motor gebe ich gern kostenlos ab, gegen Erstattung der Portokosten.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Hanseatic (Bauknecht) WA Öko Plus 1600 (D262) F07

Ähnliche Themen

Hanseatic (Bauknecht) WA Öko Plus 1600 nach Wechsel der Kohl

Bauknecht WAK 1600 öko plus Abpumpstörung

Hanseatic (Bauknecht) WA Öko Plus 1600 Aquastop bei Spülen

Hanseatic Waschmaschine ÖKO PLUS 1600 TYP D265 F06

Hanseatic WA 1600 Öko / Bauknecht WA 1600 Alpin -"rappelt" s

Zurück
Oben