Grundig Chassis CUC 1836 macht Probleme!!!

Diskutiere Grundig Chassis CUC 1836 macht Probleme!!! im Forum Reparatur Fernseher und TV Geräte im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hallo, ich brauche Hilfe! Ich habe einen Grundig M70-281 IDTV / LOG mit dem Chassis CUC 1836.Der Ferseher hat folgendes Problem: Nach dem...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
R

Ropoenus

Benutzer
Registriert
10.09.2004
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Hallo, ich brauche Hilfe!
Ich habe einen Grundig M70-281 IDTV / LOG mit dem Chassis CUC 1836.Der Ferseher hat folgendes Problem: Nach dem Einschalten brennt der [glow=red]Widerstand R 55014 (4,7 Ohm)[/glow] unmittelbar durch, nachdem ich diesen bereits gewechselt habe.
Anfangs war es so, das daß Bild sich zusammengezogen hat und man nur noch einen senkrechten Balken sehen konnte und das Gerät roch verbrannt.
Daraufhin tauschte ich den DST, den Transistor T53001 (2SC5331), den Widerstand R55014 sowie die Diode D55012 (ZPD 33). Nun funtionierte das Gerät mit seitlich eingebeulten Bild, worauf ich das IC 55010 (TDA 8145) noch tauschte und alles war in Ordnung und der Ferseher lief ca. 2 Stunden. Als ich diesen dann nach ca. 1 Stunde wieder anmachte brannte der Widerstand R 55014 wieder durch und man konnte wieder nur den Senkrechten Balken sehen.
Da ich jetzt nicht mehr weiter weiß, bitte ich um die Mithilfe, um den Ferseher wieder zu Leben zu erwecken, ich bin für jeden Hinweis dankbar.
 
S

Scorpio

Benutzer
Registriert
20.10.2004
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Hi Ropoenus,
Die ursache deiner probleme sind sehr warscheinlich schlechte loetungen
(kontakte) auch dioden un condensatoren in horizontal endstufe nachsehen!
gruesse,Scorpio
 
R

Ropoenus

Benutzer
Registriert
10.09.2004
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
Erstmal vielen Dank für den Hinweis!
Ich habe die beiden Dioden D53071 und D53072 als defekt im Verdacht, und werde beide erst einmal auswechsel und dann mal sehen ob alles in Ordnung ist.
 
R

Ropoenus

Benutzer
Registriert
10.09.2004
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
:( Hallo,
Nun habe ich die beien Dioden D53071 und D53072 getauscht, leider ohne Erfolg. Daraufhin habe ich noch mal vorsorglich den Transistor T53001 sowie die Diode D55012 und den Widerstand R55014 da dieser einen Wert von ca. 14 Ohm hatte.
Jetzt brennt zwar der Widerstand R55014 nicht mehr durch, aber funktionieren tut der Fernseher leider immer noch nicht. Nach dem Einschalten tickt der Fernseher im Takt von ca. 1 Sekunde ohne Bild und ohne Ton.
Nun bin ich am Ende meines Lathein und würde mich freuen, wenn mir noch jemand einen Tip geben kann, woran es noch liegen kann.
Schon einmal vielen Dank im voraus!!!
Gruss
 
Kulle

Kulle

Benutzer
Registriert
03.02.2004
Beiträge
755
Punkte Reaktionen
0
Hallo, das NT wird warscheinlich durch Überlast der H Stufe wegschalten. Diese mal gründlich checken vorallem die C´s da warst du ja noch nicht dran !?!? Wie sehen denn die Spannungen aus ???
Gruß Kulle
 
R

Ropoenus

Benutzer
Registriert
10.09.2004
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
:?: :(
Hallo,
nun habe ich alle Elko´s in der H-Stufe gewechselt, leider ohne Erfolg.
Ich weiss nicht mehr weiter und würde die Kiste am liebsten aus dem Fenster werfen, aber auf der anderen Seite ist der Ferseher viel zu schade um ihn wegzuschmeissen, da er erst 3 Jahre alt ist. :arrow:
Für weiter hinweise währe ich sehr dankbar!!!

Gruß
Ropoenus
 
DIEDEI

DIEDEI

Benutzer
Registriert
10.10.2004
Beiträge
187
Punkte Reaktionen
0
Hi

Hast du die Lötstellen am Ablenkstecker sowie auf der kleinen Platine an der Ablenkspule kontrolliert!
 
R

Ropoenus

Benutzer
Registriert
10.09.2004
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
Ich habe die Kabel an der kleinen Platine auch noch einmal nachgelötet sowie die Stifte auf der Platine. Wenn ich am Stecker den Widerstand der V - Spule messe, messe ich einen Widerstand von 12,7 Ohm und der der H - Spule einen Widerstand von 0,8 Ohm.
Einen Erfolg hat das Nachlöten jedoch nicht gebracht. Schade.

Gruss
Ropoenus
 
R

Ropoenus

Benutzer
Registriert
10.09.2004
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
:!:
Hallo, ich noch einmal.
Ich habe festgestellt, das wenn man das Standby - Netzteil abklemmt, man das Ticken dann auch im Lautsprecher hört.
Kann es sein, das der Fehler am Standby - Netzteil liegt?

Gruss
Ropoenus
 
DIEDEI

DIEDEI

Benutzer
Registriert
10.10.2004
Beiträge
187
Punkte Reaktionen
0
Hallo Ro

der Kulle hatte dich doch schonmal gefragt sind alle Spannungen vorhanden.
es scheint das dein NT nicht arbeitet da erstmal alles i.O. bringen sonst funktioniert nix.

Diedei
 
M

MB1973

Benutzer
Registriert
03.12.2003
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
stop stop stop
bevor ihr euch in etwas verrennt bei diesem fehler ist folgendes defekt:
R55014 4,7 ohm
D55012 Zener Diode 33 Volt
IC 55010 TDA 8145
und der Transistor T 53001 2SC5331 tauschen auch wenn auf den ersten Blick als OK erscheint ist dann niederohmig statt im Mohm Bereich am besten zu erkenne halt wenn man ihn ohmisch durchmißt
alles wird ausgelöst durch die Spule L53021 (rot gedrillte Beine) durch gebrochene Ösen unbedingt auch nachlöten
 
Kulle

Kulle

Benutzer
Registriert
03.02.2004
Beiträge
755
Punkte Reaktionen
0
Hallo, ist ja recht seltsam wenn er " alle Elco´s in der H Stufe" gewechselt hat ????!!!!!!
Wenn das "ticken" im LP zu höhren ist, werden mit Sicherheit, noch sek. Spannungen kurzzeitig aufgebaut und NF Spannungen zugeführt!!!!!
Was ist denn nun mit den sek. Spannungen alles i.O. ????
Beschreib mal bitte etwas genauer, dann kann man auch besser helfen !!!
Gruß Kulle
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Grundig Chassis CUC 1836 macht Probleme!!!

Ähnliche Themen

Grundig M70-281 IDTV/LOG Ost-West Fehler

Grundig M70-282 CUC1836 Bild horizontal verschoben

Grundig CUC 1836

Probleme mit Grundig TV Chassis CUC 1822

Oben