AEG/Privileg Unbekannt i30: AquaStop

Diskutiere AEG/Privileg Unbekannt i30: AquaStop im Forum Reparatur Geschirrspüler im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: AEG/Privileg Typenbezeichnung: Mod. 495 E-Nummer: 91161620501 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): i30: AquaStop Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

schnitzeldoern

Benutzer
Registriert
19.03.2020
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: AEG/Privileg

Typenbezeichnung: Mod. 495
E-Nummer: 91161620501

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): i30: AquaStop

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo zusammen,

erstmal toll dass es eine Community gibt, welche sich um das Thema Geschirrspüler-Reparatur dreht.
Folgendes Problem: Wir haben günstig eine gebrauchte Spülmaschine gekauft, konnten uns die aber nicht "vorführen" lassen, weil nicht mehr angeschlossen. Es ist ein freistehender Privileg (auch von innen kein richtiges Typenschild erkennbar) 45cm breiter Geschirrspüler.
Zuhause bei uns alles montiert, zeigt er immer ziemlich schnell den Fehlercode i30 an und die Ablaufpumpe läuft durchgängig. Ich habe schon diverse Anleitungen zur Behebung durchgelesen, kann diese aber nicht wirklich durchführen, weil mein Modell etwas "anders" zu sein scheint :D (dazu unten mehr). Auf jeden Fall sind die vom Innern zugänglichen Filter alle sauber. In dem Salzbehälter stand allerdings das Wasser bis obenhin (Salz ist auch sehr viel drin). Habe das Gerät gekippt sodass das Wasser ablaufen konnte aber das änderte auch nichts.
Die Seitenwand lässt sich nicht komplett abmontieren, da vorne unten eine nicht erreichbare Schraube die Wand befestigt (im Anhang Bild 1 unten rechts). Die Abdeckung vorne unten und hinten unten sind auch nicht zu lösen ohne etwas abzubrechen. Ich hab daher das Blech einfach umgebogen sodass ich zumindest etwas sehen kann (Mehr als kaputt machen kann ichs ja nicht). Wie man sieht, ist die Wassertasche ist mit einer bräunlichen Flüssigkeit gefüllt, außerdem ist in dem Behälter neben dem Salz ebenfalls eine braune Masse zu sehen (siehe Bild).
Ich weiß nun echt nicht weiter, da ich leider echt keine Fachkenntnis habe. Vielleicht könnt ihr mir helfen.

Viele Grüße und ein großes Dankeschön im Voraus
Erik
 

Anhänge

  • MVIMG_20200319_165614-min.jpg
    MVIMG_20200319_165614-min.jpg
    785,6 KB · Aufrufe: 470
  • MVIMG_20200319_170310-min.jpg
    MVIMG_20200319_170310-min.jpg
    753,5 KB · Aufrufe: 431
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Typschild ist oft eingelasert in der Klappenkante und nur mit Taschenlampe erkennbar - das "braune" ist alles unbedenklich, Ionentauscher unten und oben altes Wasser im Wärmetauscher
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.385
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin schnitzeldoern

Bist du weiter gekommen? Das könnte ein AEG-GS sein,
da befindet sich meisten das Typenschild an d er rechten Türkante

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
S

schnitzeldoern

Benutzer
Registriert
19.03.2020
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute, danke für eure Rückmeldung. Ich hab bisher noch nicht weiter gemacht, gibt einfach noch so viel anderes zu tun in einer neuen Wohnung...
Eingelasert in die Tür ist nichts, dafür gibts einen Aufkleber mit Typenbezeichnung (Anhang).
Hättet ihr einen Vorschlag, was ich als nächstes probieren könnte? Aktuell liebäugeln wir damit, uns einfach eine komplett neue zu kaufen (bzw. zu bestellen, kaufen ist ja in der aktuellen Situation schwierig)
 

Anhänge

  • MVIMG_20200323_101248-mincrop.jpg
    MVIMG_20200323_101248-mincrop.jpg
    918,9 KB · Aufrufe: 402
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.385
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Erik

Hoffentlich hast du nicht zuviel gegeben, der Kasten wurde hergestellt Nov. 2006
Da gibt es mehrere Möglichkeiten, das müssen wir einkreisen.
Wahrscheinlich hast du keine elektrotechnischen Kenntnisse, bzw. auch kein Messgerät, da sieht die Sache nicht gut aus.
Wenn du den GS startest, läuft zuerst die Pumpe. Von Start bis zur Fehleranzeige geben die Zeit in Sekunden an.

Habe das Gerät gekippt sodass das Wasser ablaufen konnte…

War da Wasser drin? Jede Kleinigkeit ist aus der Ferne wichtig.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
PNC-Nr. habe ich mal extrahiert: 91161620501
 
S

schnitzeldoern

Benutzer
Registriert
19.03.2020
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Schiffhexler schrieb:
Von Start bis zur Fehleranzeige geben die Zeit in Sekunden an.


Habe das Gerät gekippt sodass das Wasser ablaufen konnte…

War da Wasser drin? Jede Kleinigkeit ist aus der Ferne wichtig.

7 Sekunden bis der Fehler angezeigt wird.. Wenn man dann das Programm abbricht und quasi direkt neu startet, kommt der Fehler direkt.

In der Öffnung, wo das Salz eingestreut wird, war sehr viel Wasser. In der Bodenwanne direkt war nur eine kleine Pfütze.
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.385
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Erik

Bei dem GS ist in der Bodenwanne ein Schwimmerschalter (Styropor), der einen Schalter betätigt. Entweder befindet sich darunter Wasser, oder der hat sich beim Transport verschoben. Der Schalter darf nicht gerückt sein, sonst wird das Einlaufventil abgeschaltet. Überprüfe das mal.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
S

schnitzeldoern

Benutzer
Registriert
19.03.2020
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Das ist doch mal ein Hinweis. Muss ich an diesen Schalter von unten/der Seite ran oder kann ich das vom innern der Maschine aus? Hab von da aus (s. foto) keinen Schwimmer o.Ä. gesehen.
Wie gesagt, das Öffnen von der Seite gestaltet sich als schwierig, da muss ich mal sehen wie und ob ich da ran kommen könnte.
 

Anhänge

  • MVIMG_20200326_202113-min.jpg
    MVIMG_20200326_202113-min.jpg
    138,2 KB · Aufrufe: 365
S

schnitzeldoern

Benutzer
Registriert
19.03.2020
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Okay, hab ich mir fast gedacht. Von der Seite ist das leider sehr schwer zugänglich (siehe erster Post) und die hintere Verkleidung ist auch nicht entfernbar. Meint ihr das klappt dass ich um den Salzbehälter drumzugreifen kann oder was würdet ihr machen?

Erik
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.385
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Erik

Demontier zuerst nur die AEG-GS-Dekorplatte-Link, aber diesmal nicht mit der Flex.
Da kannst du besser das untere Blech abnehmen und da reinschauen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
erstmal den vorderen Fuss-Sockel 303 abnehmen, und dann die Seitenwand...
 
S

schnitzeldoern

Benutzer
Registriert
19.03.2020
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Moin ihr Lieben,

erstmal ein dickes Dankeschön dass ihr so geduldig und hilfreich die Fragen von so einem Anfänger wie mir beantwortet - kann mir vorstellen dass das auch mal anstrengend ist.

Habe mit euren Hinweisen auch die zwei entscheidenden Schrauben gefunden, mit denen ich die untere Frontblende entfernen konnte und damit auch die Seitenwand vernünftig abnehmen kann. Auf jeden fall habe ich den Schwimmerschalter gefunden (zumindest gehe ich stark davon aus, siehe Bild)
Die Erreichbarkeit ist allerdings sehr schlecht. Eventuell muss ich da auf die kleinen Hände meiner Freundin zurückgreifen.
Wenn ich das richtig verstehe muss der schwarze stift auf dem Styroporteil weiter nach unten, damit der Geschirrspüler merkt, es istkein Wasser in der Bodenwanne, richtig? Sehe aber da so keine Möglichkeit, den Schalter nach unten zu bekommen außer das Styroporteil zu entfernen, was ja auch nicht richtig wäre. Eure Meinungen?

Erik
 

Anhänge

  • IMG_20200401_120758.jpg
    IMG_20200401_120758.jpg
    286,5 KB · Aufrufe: 317
  • IMG_20200401_120456.jpg
    IMG_20200401_120456.jpg
    394,8 KB · Aufrufe: 336
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
gugg mal dieses Video hier >>

und

und
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.385
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Erik

Das Ding hat ja ein komplettes Gehäuse, sonst ist der Schwimmer meistens frei.
Evtl. hat sich der Schwimmer verhakt. Nehme einen langen Schraubendreher und drücke
ganz vorsichtig die Schaltfeder nach unten ob sie dann liegen bleibt.
Ein Bildausschnitt habe ich gezogen und vergrößert, ist aber schlecht zuerkennen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
S

schnitzeldoern

Benutzer
Registriert
19.03.2020
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
So, ich habe ein bisschen an dem Styroporschwimmer und der Feder rumgewackelt und gedrückt ohne dass sich die Position groß verschoben hat. Trotzdem hat der GS dann ohne Probleme durch gespült, das scheint alles zu funktionieren, sehr schön :)
Leider war nach knapp 2 Stunden eine kleine Wasserlache auf dem Fußboden. Aus dem Pumpenbecken (weiß den Namen gerade nicht) tropft wasser in die Bodenwanne. Allerdings so, dass der Schwimmer nicht berührt wird. Auf dem Bild kann man die Tropfen sogar sehen. Wo könnte da das Leck sein? Ist dieses schwarze Dichtmaterial einfach undicht wegen des Alters? Kann ansonsten auf den ersten Blick keine undichte Stelle erkennen, schaue morgen aber nochmal genauer nach.

Viele Grüße
Erik
 

Anhänge

  • IMG_20200401_214733.jpg
    IMG_20200401_214733.jpg
    215,6 KB · Aufrufe: 297
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
die Spuren hatte ich schon gesehen, und das spricht für Lochfrass im Edelstahl, weil nach Salzeinfüllung nicht sofort gespült wird.

also such das Loch, und dann machst Du es dicht - kein unlösbares Problem!

wie/womit kommt später...
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.385
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Erik

Nehme das große Sieb unten raus, leuchte mit einer Lampe ab, vor allem in den Siebkanten, ob da
schwarze Punkte zu sehen sind. Mit einer Nähnadel dann testen. Das Niro wird durch Salz durchgefressen.
Nach einer Salzeinfüllung muss sofort gespült werden, sonst hat man den Ärger.
Solltest du was finden, dann gibt Nachricht, das kann man meistens retten.

Gruß vom Schiffhexler

:-)

PS: Halte Abstand und bleibt gesund
 
S

schnitzeldoern

Benutzer
Registriert
19.03.2020
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
wombi - ladyplus45 schrieb:
die Spuren hatte ich schon gesehen, und das spricht für Lochfrass im Edelstahl, weil nach Salzeinfüllung nicht sofort gespült wird.

also such das Loch, und dann machst Du es dicht - kein unlösbares Problem!

wie/womit kommt später...



Schiffhexler schrieb:
Moin Erik

Nehme das große Sieb unten raus, leuchte mit einer Lampe ab, vor allem in den Siebkanten, ob da
schwarze Punkte zu sehen sind. Mit einer Nähnadel dann testen. Das Niro wird durch Salz durchgefressen.
Nach einer Salzeinfüllung muss sofort gespült werden, sonst hat man den Ärger.
Solltest du was finden, dann gibt Nachricht, das kann man meistens retten.

Gruß vom Schiffhexler

:-)

PS: Halte Abstand und bleibt gesund

Zum Thema Salz: Das wird doch in ein seperates Fach gefüllt, wenn dann müsste doch auch da wo das Salz "lagert" ein Loch sein und nicht da wo das Sieb ist?

Ich schätze die Suche nach dem Loch erfolgt von innen?
Der Pumpensumpf steht noch voll mit Wasser - spricht ja dafür dass sich das Loch oberhalb des Wasserstands befindet, was ja erstmal gut ist, da keine Schläuche o.Ä. kaputt sein sollten?

Welche Siebkanten sind gemeint? Ein Sieb ist doch sowieso durchlässig und der Pumpensumpf besteht ja nicht aus Sieb. Verstehe gerade nicht was gemeint ist

Gruß Erik
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: AEG/Privileg Unbekannt i30: AquaStop

Ähnliche Themen

AEG/Privileg Mod. 495 Fehler 10 Wasserzulauf

AEG Modell Favorit Compact 525, 91171-3B Heizelement verboge

Oben