Philips HQ 5854A Verbrannter Widerstand am TEA1400T

Diskutiere Philips HQ 5854A Verbrannter Widerstand am TEA1400T im Forum Sonstige Haushaltsgeräte im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Philips Typenbezeichnung: HQ 5854A E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Verbrannter Widerstand am TEA1400T Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
ulikroessin

ulikroessin

Benutzer
Registriert
25.06.2004
Beiträge
64
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Philips

Typenbezeichnung: HQ 5854A

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Verbrannter Widerstand am TEA1400T

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Ja, als PDF


Hallo an Alle,

der Rasierer hat offenbar wegen der kaputten Akkus (Kurzschluß) ein paar Defekte in der Ladeelektronik. Bisher habe ich bis auf den Widerstand R6 (siehe Schaltung) alles reparieren können, was verbrannt war. Die Schaltung habe ich aufgetrieben, aber leider sind da keine Widerstandswerte drin und auch im Datenblatt des IC TEA1400T sind dazu keine Angaben zu finden. Der Aufdruck (SMD) ist leider nicht mehr lesbar.
Hat jemand eine Ahnung zum ungefähren R-Wert dieses Widerstands (R6 in der Schaltung)?
Ich hänge mal die Schaltung des Rasierers und das Datenblatt des IC an.

Vorab schon mal danke für alle hilfreichen Tipps!

Uli
 

Anhänge

  • PHGLD113-73.pdf
    84,2 KB · Aufrufe: 485
  • philips_hq5854a_rechargeable_shaver.pdf
    175,7 KB · Aufrufe: 585
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Sorry, bin Nass-Rasierer... :-)
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
224
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Pin 5 und 6 sind zur Messung der Zellspannung. Daher würde ich es mal mit dem selben Wert versuchen wie R5.
 
ulikroessin

ulikroessin

Benutzer
Registriert
25.06.2004
Beiträge
64
Punkte Reaktionen
0
Hallo wombi,

und ich habe Vollbart, aber mein Bekannter nich, dem das Teil gehört. :-)

Hallo Chris02,

da geht's schon los, die blöde Schaltung ist mißverständlich, weil etliche Bezeichnungen doppelt sind. Es geht um den R6 im oberen Teil der Schaltung, vom Minuspol der Graezbrücke zum Pin 12 des TEA1400T (IC1 oben). Das Ladeteil hat "gelitten", das Control Modul (unterer Teil) ist, wie es aussieht, nicht betroffen.

Es ist leider nicht viel zu finden im Netz, weder über den (etwas älteren) IC TEA1400T, noch über den Rasierer an sich. Der (obere) R2 ist < 1 Ohm. Wenn das Teil auch bei 12 - 24 V laden soll, dürfte doch der (obere) R6 auch nicht sehr hochohmig sein. Andererseits - wenn man dann auch 220V anschließen kann, kann er sooo klein auch nicht sein. 8-)

Saludos

Uli
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
und ich habe Vollbart, aber mein Bekannter nich, dem das Teil gehört.

Das wird schon, wenn der Rasierer kaputt ist!
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
224
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Poste doch mal ein Bild von der Platine.
Und das der Rasierer mit 230V geladen wird, halte ich für ein Gerücht ;)
 
ulikroessin

ulikroessin

Benutzer
Registriert
25.06.2004
Beiträge
64
Punkte Reaktionen
0
Hallo Chris02,

Und das der Rasierer mit 230V geladen wird, halte ich für ein Gerücht ;)
Was meinst Du, wozu ich das (zugegeben spärliche) Servicemanual angehängt habe? Aus der Schaltung und dem Text daneben geht das doch schon eindeutig hervor. Man kann das Ding mit Netz (100 - 240 V) betreiben, mit 12 - 24V=, also an der Autobatterie z.B. und man kann es ohne Kabel mit dem Akku benutzen.
Der IC TEA1400T ist ein "High voltage smart power battery charge IC", geht aus dem angehängten Datenblatt auch hervor. Und der läd dann den Akku auch mit all den angegebenen Eingangsspannungen.

Leider ist eben über den TEA1400T nichts weiter zu finden, weil der schon etwas älter ist. Für den Nachfolger 1401 findet man mehr, aber die sind ziemlich verschieden aufgebaut, das hilft also nicht.

Ein Foto hat keinen Zweck mehr, ich habe schon alles andere repariert, bis eben auf diesen Widerstand. Und dieser ist erstens SMD, also auf einem Foto eh schon schwer zu erkennen und zweitens - glaube mir, er ist oben drauf so "verbruzelt" gewesen, daß man den winzigen Aufdruck nicht mehr retten und lesen konnte.
Da bin ich jetzt am probieren, ob es irgendwann eine Reaktion gibt. Da man das ja erst mal mit 12V= machen kann, ist es nicht gefährlich. Ich meine, es kann natürlich auch sein, daß dieser IC ebenfalls defekt ist, Das wäre dann schade, aber ich weiß nicht, wie ich das anders rauskriegen kann als mit probieren, wenn niemand einen Tipp hat.

Saludos

Uli
 
ulikroessin

ulikroessin

Benutzer
Registriert
25.06.2004
Beiträge
64
Punkte Reaktionen
0
Inzwischen habe ich von 100k bis 10 Ohm verschiedene R-Werte probiert, aber es sieht so aus, daß wohl entweder die Leiterplatte oder der TEA1400T defekt sind. Mit geladenem Akku dreht der Motor, aber mit 12- 24 V am Eingang läßt sich der Akku nicht laden und in diesem unklaren Zustand will ich nicht 220 V da anlegen.
Also - Innereien werden umgebaut, so daß man den Akku über ein Steckernetzteil und einen Vorwiderstand "normal" (also wie früher :-) ) laden und das Teil dann eben ohne Kabel benutzen kann.

Danke für die Tipps!

Uli
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Philips HQ 5854A Verbrannter Widerstand am TEA1400T
Oben