Grundig GDP AR 5220 Netzteil abgeraucht

Diskutiere Grundig GDP AR 5220 Netzteil abgeraucht im Forum Reparatur von Audio und Hifi Bausteine im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Grundig (Samsung) Typenbezeichnung: GDP AR 5220 Chassi...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
U

Uwe 1

Benutzer
Registriert
20.11.2005
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Grundig (Samsung)
Typenbezeichnung: GDP AR 5220
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Oszilloskope
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Grundwissen (Hobby Elektroniker P=U*I sollte ein Begriff sein)

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo ins Forum,

ich habe vor ein paar Tagen o.g. Heimkinoreceiver hinterher geworfen bekommen. Laut Vorbesitzer verabschiedete er sich mit leichten Rauchzeichen.
Nach dem Öffnen des Gerätes war sofort zu sehen, dass der Netztrafo premier- und sekundärseitig ausgekocht wurde (siehe angefügtes Bild... und wieso eigentlich beide Seiten???).


Ich habe im Moment keinen Plan, was die Ursache sein könnte. Der Rest des Netzteiles sieht unbeschadet aus und zeigte auch meßtechnisch keine ungewöhnlichen Werte (esr-Messung mal ausgenommen... kann i net).
Nun gut... ich bitte um Mithilfe zur Ursachenfindung, ev. Standartfehler (Man hört ja nix gutes von diesen Netzteilen) oder Ersatzteilbeschaffung. Zum einen den Trafo HCA208-049A (Lot-Nr: BH27-00076A) oder alternativ das komplette Samsung-Netzteil TF-03 94VO (Anfragen bei Brock und cs-online laufen, habe da aber wenig Hoffnung).
Mit welchen Kosten ist denn da grundsätzlich zu rechnen?
Für sachdienliche Hinweise, welche zur Ergreifung aller Verdächtigen führt, danke ich im Voraus.

Beste Grüße aus Oberfranken

Uwe


 
G

Gast_1

Benutzer
Registriert
30.04.2003
Beiträge
3.831
Punkte Reaktionen
57
Wissensstand
Informationselektroniker
Hallo,

ich habe deinen Beitrag, editiert und die Grafik bearbeitet.
 
U

Uwe 1

Benutzer
Registriert
20.11.2005
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Danke für´s Editieren. Den Hoster habe ich mir abgespeichert :wink:

Beste Grüße aus Oberfranken

Uwe
 
U

Uwe 1

Benutzer
Registriert
20.11.2005
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Heureka

Alles wird gut 8) und damit guten Abend erstmal.
Nach endlosen Recherchen und eingeschlagener Nase bei Brock, Lange und cs-online hatte ich Heute früh den entscheidenden Hinweis eines Servicemonteurs (wohl einer der selber noch den Lötkolben in die Hand nimmt :thumbleft: ) vom Radio König aus Hof (mein Dank an dieser Stelle). Diese Heimkinoanlage wurde wohl ausschließlich über Otto vertrieben und die hätten wohl auch die alleinigen Verwertungsrechte. Endlose Suche über google etc. führten mich auf die Seite von http://www.technikservice24.de/80256A380053F5C9/Frame/WCSRedirect?OpenDocument&LP=8 . Dort fand ich alles, was ich zu dem Gerät brauche, einschließlich des Servicemanuals. Im übrigen zu moderaten Preisen. Das komplette Schaltnetzteil wurde mir zwischenzeitlich von den "nicht Blöden" für sagenhafte 149 € (Einkauf) angeboten. Bei o.g. Shop gehts für weniger als die Hälfte. Ich freue mich auf die Bastelei.

Viele Grüße aus Oberfranken

Uwe
 
W

Wooschder

Benutzer
Registriert
12.05.2005
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
0
Hi!

Das rot umrandete Bauteil ist kein Trafo. Das sind zwei Spulen, die für die Filterung der Netztspannung zuständig sind.
Sie sind auf einem Kern montiert. Durch den Wickelsinn hebt sich das Magnetfeld des "normalen" Strom, der durch beide fließt, gerade wieder auf. Der Kern kommt also durch den "normalen" Strom nicht in die Sättigung.
Störungen treten nur auf einer Spule auf und werden ausgefiltert.
Wenn du die Werte kennst, wäre es ein Versuch wert, nur die Spule auszuwechseln.

Gruß
Stefan
 
B

Bertl100

Benutzer
Registriert
19.05.2005
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
1.509
ja. das sieht wirklich wie eine sog. stromkompensierte drossel aus.

ABER: warum sollte diese einfach und ursächlich kaputt gehen??

sind denn die beiden wicklung in reihe mit dem netzeingang?
haben denn die beiden wicklungen durchgang?

Bernhard
 
W

Wooschder

Benutzer
Registriert
12.05.2005
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
0
Hi!

Stimmt, da muss wohl noch mehr defekt sein. Wenn sich schon ne Spule verabschiedet, muss da viel Strom geflossen sein.

Ein neues Netzteil ist auf jeden Fall die sichere Variante.

Gruß
Stefan
 
U

Uwe 1

Benutzer
Registriert
20.11.2005
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Wooschder schrieb:
Ein neues Netzteil ist auf jeden Fall die sichere Variante.

So ist es... und ich warte ja schon sehnsüchtig auf das Teil (leider bis zu zwei Wochen Lieferzeit). Wenn es da ist, kann ich ja zumindest auch mal ein paar Vergleichsmessungen machen.
Danke zumindest für den Hinweis auf die stromkompensierte Drossel. Imho war ich, trotz der recht großen Dimensionierung der Meinung, dass es sich um den Trafo des Steuerrelais handelt. Aber ohne Schaltplan und recht wenig Erfahrung mit Schaltnetzteilen geht da eh nicht viel. Ich werde berichten.

Dank Euch Allen und ein frohes Fest mit reichlich beflügelten Jahresendfiguren

:-D

Grüße aus Oberfranken

Uwe
 
U

Uwe 1

Benutzer
Registriert
20.11.2005
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Welche Fernbedienung für den Grundig?

Hallo ans Forum,

nach dem ich nun das Netzteil komplett gewechselt habe, läuft der Grundig wieder. Dennoch ergibt sich ein weiteres Problem 8) ... ohne Fernbedienung ist der Receiver nahezu gar nicht zu bedienen.
Kann mir jemand sagen, welche Fernbedienung zu dem GDP AR 5220 gehört.
Ich habe eben beim Technikservice 42.de angerufen. Die können oder wollen mir aber auch nicht verraten, welche FB bei denen im Regal liegt. Kaufen könnte ich da, eine originale FB für runde 45 Öcken. Das ist mir zu fett!
Ich habe nunmehr die Telepilot 83 D im Auge. Die Frage ist halt nur, kann die uneingeschränkt mit meinem DVD-Receiver? Was meint Ihr dazu?

Beste Grüße aus Oberfranken

Uwe
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Grundig GDP AR 5220 Netzteil abgeraucht
Oben