Frage zur Leistungsangabe bei Haushaltsgeräten

Diskutiere Frage zur Leistungsangabe bei Haushaltsgeräten im Forum Allgemeine Themen im Bereich Sonstiges - Hallo, ich habe eine Frage an euch. Warum wird bei Haushaltsgeräten die Leistung in Watt und nicht in VA angegeben? Bei einem Toaster ist mir das...
N

newbie91

Benutzer
Registriert
13.08.2010
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
  • Frage zur Leistungsangabe bei Haushaltsgeräten
  • #1
Hallo,

ich habe eine Frage an euch.
Warum wird bei Haushaltsgeräten die Leistung in Watt und nicht in VA angegeben?
Bei einem Toaster ist mir das klar, der hat nur einen ohmschen Verbraucher, also nur eine Wirkleistung.
Aber z.B. eine Waschmaschine hat ja z.B. einen Motor für die Trommel und dieser ist eine Induktivität.
Also müsste man ja bei einer Waschmaschine mit der Scheinleistung in VA rechnen.

Wird bei der Waschmaschine auch nur die Wirkleistung angegeben, da man die Blindleistung nicht bezahlen muss?

SG
 
  • Frage zur Leistungsangabe bei Haushaltsgeräten
  • #2
Moin,
der weitaus größte teil der Leistungsaufnahme einer Waschmaschine wird von der Heizung, einem Ohmschen Verbraucher, verursacht.
Der anteil der Motoren (Antrieb , laugenpumpe und evtl. umwälzpumpe) sind dabei so gering, das diese nicht einmal kompensiert werden müßen.
Daher ist die angabe in Watt oder KW völlig ausreichend, eine überlastung der Installation durch diese Motoren ist ausgeschloßen.

Anders sieht es bei Motoren im Industriellen Rahmen aus, da muß auch der Induktive Blindstrom bezahlt werden, und / oder es muß ausreichend kompensiert werden (Große ansammlungen von Kondensatoren mit logischer steuerung der blöcke). Da näher drauf einzugehen würde aber den Rahmen sprengen.

Als Privatverbraucher zahlst du immer nur die Wirkleistung (plus Zähler entgelt)
 
  • Frage zur Leistungsangabe bei Haushaltsgeräten
  • #3
Erstmals danke für deine Antwort.

Das heißt ich kann bei Haushaltsgeräten (Waschmaschine, Trockner , Toaster usw.) immer mit P = U * I rechnen?

Viele Grüße
 
  • Frage zur Leistungsangabe bei Haushaltsgeräten
  • #4
Moderne Wärmepumpentrockner bilden da sicherlich eine ausnahme, da diese die wärme über eine wärmepumpe generieren.
Bei meinem WP-Trockner ist die Elektrische Leistung in Watt und VA angegeben.
Für den überwiegenden teil der Haushaltsgeräte ist das aber sicherlich richtig, das du da mit P = U * I rechnen kannst.

Wie sich das bei den Wärmepumpengeräten oder Klimageräten verhält, mag auf einem anderem Blatt stehen, da bin ich mir aber nicht sicher.
 
  • Frage zur Leistungsangabe bei Haushaltsgeräten
  • #5
Das heißt einfach gesagt, das bei den meisten Haushaltsgeräten der Blindleistungsanteil so gering ist, das er vernachlässigt werden kann.

Wie rechne ich dann VA aus?

Mit S = U * I kann ich ja nicht rechnen, das wäre ja dann das gleiche wie P = U * I

SG
 
  • Frage zur Leistungsangabe bei Haushaltsgeräten
  • #7
Wie man die Scheinleistung berechnet weiß ich an sich.
Ich weiß nur nicht wie ich dass auf eine Waschmaschine anwende.

Wenn ich jetzt sage, die Waschmaschine läuft auf 230V Mit 10A dann wäre S = U * I -> S = 230V * 10A = 2300VA, dann sind wir ja wieder bei
P = U * I in Watt. S = Wurzel(P^2 + Q^2), aber Q kennen wir ja nicht.

Das heißt man kann es garnicht ausrechnen?
 
  • Frage zur Leistungsangabe bei Haushaltsgeräten
  • #8
Du kannst nix ausrechnen, wenn ein benötigter wert fehlt und dieser auch nicht berechnet werden kann.
Zur angabe der Phasenverschiebung sind Hersteller aber erst ab einem bestimmten wert verpflichtet.
Es gibt aber meßgeräte, welche sowohl Wirk, als auch scheinleistung messen können.
Klar, dann ist es meßen, nicht rechnen.
 
Thema: Frage zur Leistungsangabe bei Haushaltsgeräten

Ähnliche Themen

Miele W1747 WPS EcoLine Maschine wachelt beim Schleudern - Stoßdämpfer schon gewechselt

Bosch Bosch Maxx 7 VarioPerfect Exclusiv Bürstenwechsel nötig?

Grundig 32 VLC 6110 C Springt ständig von SCART auf HDMI

Privileg Classic 10508 Kurzschluss Motor Triac?

Bauknecht WA SUPER14 lässt sich nicht einschalten

Zurück
Oben