Zanker Mod. ZKS5674X 911N82 lautes Pumpengeräusch

Diskutiere Zanker Mod. ZKS5674X 911N82 lautes Pumpengeräusch im Forum Reparatur Geschirrspüler im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Zanker Mod. ZKS5674X Typenbezeichnung: 911N82 E-Nummer: PNC: 911843046 S.N.: 21010081 P.N. 421077 kurze Fehlerbeschreibung (2-3...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

emmsig

Benutzer
Registriert
04.11.2015
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Zanker Mod. ZKS5674X

Typenbezeichnung: 911N82

E-Nummer: PNC: 911843046 S.N.: 21010081 P.N. 421077

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): lautes Pumpengeräusch

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo fleißige Helfer und Ratgeber,

es geht um einen Geschirrspüler Zanker Mod. ZKS5674X. Lief bisher seit einigen Jahren unauffällig ohne Wartung oder Rep.
Nun fiel das Gerät erstmalig durch plötzliches "Dröhnen" auf. (ohne weitere Fehlermeldung)
Üblicher Weise nimmt man im Programmablauf nur leise Pumpengeräusche und ähnliches von außen war.
Gestern Abend setzte allerdings plötzlich während des üblichen leisen "Pumpgeräuschs" ein "Dröhnen" ein.
In meinen Ohren klingt es wie ein mechanisch festsitzender Elektromotor unter Last.

Die Maschine gab keine Fehlermeldung aus - wir haben sie umgehend ausgeschaltet und geöffnet.
Anscheinend war sie gerade im "Heiß-Spülen" (Heißer Dampf und der Bodeneinlauf war gefüllt)
Zunächst beide Siebe geprüft, waren frei soweit frei und Gängigkeit der "Spülarme" oben und unten geprüft - auch kein Problem entdeckt.

Anschließender Neustart brachte sofort wieder das dröhnende Geräusch.

Erneut ausgemacht, die Geschirrschubladen und "Spülarme" aus der Maschine genommen und neu gestartet. Gleich wieder das dröhnende Geräusch.

Ich kann nur raten und tippe auf eine mechanische verklemmte Pumpe oder mag ein Ventil geschlossen sein, wogegen die Pumpe arbeitet?

Bin mechanisch-technisch nicht unbegabt, habe aber von Spülmaschinen keinen blassen Schimmer. Konnte bisher leider auch keine Explosionszeichnung, technische Darstellung zu diesem Typ finden.

Würde mich damit sicherer fühlen, mich an das Problem heranzutasten. Oder hat jemand einen Tip, wie ich mich heranarbeiten kann?

Danke schonmal für Eure Geduld uns Tips!
fröhlichen Gruß
Marco
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
hier hassu ersma Explo´s - für den Rest gibt´s andere, schlauere User als mich... 8-)
 
E

emmsig

Benutzer
Registriert
04.11.2015
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
...dafür schon einmal ganz herzlichen Dank - gibt mir die erste, wichtige Orientierungshilfe !

...wär nun toll, zum Erkennen/Eingrenzen des Schadens Tips zu erhalten, an welchen Stellen ich zuerst "suchen" sollte - um nicht gleich die ganze Maschinen zu zerpflücken... O-)
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Einfach mal in der Bed.Anleitung unter Pumpe reinigen nachschauen. Nach deiner Schilderung kann es sich nur um einen Fremdkörper handeln - die allerdings nicht in die Pumpe kommen, wenn man die Siebe immer korrekt einsetzt.
 
E

emmsig

Benutzer
Registriert
04.11.2015
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hi havelmatte,

war auch mein erster Gedanke - logo.

Zumindest die beiden Siebe hatte ja bereits entnommen und geprüft. Das Zentralsieb sowie das Flächensieb waren sauber, in dem darunter befindlichem "Raum" konnte ich auch keinen Fremdkörper ausmachen (weder sehen noch ertasten).

Beide Siebe waren zudem richtig eingesetzt, das Flächensieb um 90° gedreht und "eingerastet".

Weiter allerdings habe ich mich nicht vorgetastet - wie man tatsächlich die Pumpe reinigt bzw. an die eigentliche Fördermechanik (Flügelrad oder ä.), weiß ich noch nicht. <_<
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.333
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin emmsig

Nehme die Sieb raus, entferne das Wasser und lade ein klaren Bild vom Spülsumpf
hier hoch ? Bild im Forum Hochladen

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
E

emmsig

Benutzer
Registriert
04.11.2015
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hi Schiffhexler,

Aufgabe verstanden :-) - allerdings werde ich erst in einigen Tagen wieder die Maschine "besichtigen" und fotografieren können ...das Bild wird also noch ein wenig Zeit brauchen.

Du gehst also davon aus, daß man sich "von innen" also vom Spülraum der Pumpe, dem Pumpenrad nähert?

Ging davon aus, der Spüler ist dafür bereits aus seinem Einschubfach zu schieben und man nähert sich dem Einlaß /der Technik von vorne bzw. von unten...

Sobald ich rankomme, stelle ich ein Bild ein! 8-)
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.333
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Machen wir das anders, das ist die EX-Zeichnung (Link)
von deinem GS. Das Teil >116< ist die Pumpenabdeckung. Die ist mit ein paar Niroschrauben befestigt.
Schraube das Ding ab, darunter ist das Pumpenrad. Wenn du nichts entdeckst,
dann nehme einen kleinen Stofffetzen, drücke das rein und drehe das Pumpenrad.
Damit kann man Fremdkörper nach Oben befördern. Vorher Stecker raus.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
E

emmsig

Benutzer
Registriert
04.11.2015
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hi Schiffhexler - Supertip - damit kann ich arbeiten! :-)

Wird gemacht wie beschrieben - halte Euch auf dem Laufenden, was ich dann tatsächlich vorfinde!
Zunächst ersteinmal herzlichen Dank für die schnelle Unterstützung!
fröhlichen Gruß,
Marco
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.333
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
*
*


Daumendrück **********************
 
E

emmsig

Benutzer
Registriert
04.11.2015
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hi Schiffhexler, hallo Forum!

meine Antwort ist längst überfällig, um das Thema hier "rund" zu machen O-) :
Kurzform: Es läuft wieder! :D
Langform: kam nach Eurer Beschreibung problemlos an das Pumpenrad - und dieses war mechanisch blockiert durch eine Keramikscherbe. Diese war ca. 1x1cm groß aber nur weniger als 1mm hoch. (abgeplatzte Porzellan-Glasur) ...damit konnte sich diese Scherbe wunderbar "tarnen", weil im trockenen Zustand flach am Boden liegend, und auch gegen "Entnahme" wehren.

Als die erste Scherbe gefunden und entnommen war, setzte das Geräusch 5 Tage später wieder ein. gleiches Prozedere: und es wurde eine zweite Scherbe gefunden.

NUN aber alles wieder schön... und läuft, und läuft und läuft !

Ganz herzlichen Dank an alle Helfer in diesem Forum! ...und speziell an Schiffhexler!
fröhlichen Gruß
Marco
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.333
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Marco

Du hast erst einem ausgiebigen Probelauf gestartet.

Danke für die Rückmeldung, wollen wir hoffen, dass dein Gerät lange ohne Ärger läuft. (handshake)

Wir wünschen dir und deine Lieben, schöne geruhsame Feiertage
und ein erfolgreiches Jahr 2016

Gruß Schiffhexler



***** Bitte hier bedanken
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Zanker Mod. ZKS5674X 911N82 lautes Pumpengeräusch
Oben