Yamaha 4500 Ruhestrom einstellen

Diskutiere Yamaha 4500 Ruhestrom einstellen im Forum Reparatur von Audio und Hifi Bausteine im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Yamaha Typenbezeichnung: 4500 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Ruhestrom einstellen Meine Messgeräte:: kein Messgerät...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

martingrit

Benutzer
Registriert
14.06.2008
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Hersteller: Yamaha

Typenbezeichnung: 4500

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Ruhestrom einstellen

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo

Habe eine N-Stufe von Yamaha P4500 die ich Einigermassen reparieren konnte , aber um den Bias ( Ruhestrom ) einstellen zu können , fehlt mir das wissen um den richtigen währt am Poti einzustellen .

Den Emitterwiderstand habe ich gemessen und genau darüber ist ein währt von 0,001mV ablesbar der Widerstand hat selbst den Aufdruck 0,47 Ohm J 5W , kann mir da Jemand Helfen was für ein währt am Poti einzustellen ist ?

Ich weiß das ich von dem zweiten Mono block die Daten übernehmen kann aber der ist auch noch einzustellen .
Gibt es vielleicht auf der Platine Messpunkte ? ich finde im Netz nicht mal ein Schaltplan :sick:

Währe euch echt Dankbar wen mir da einer Helfen könnte , eine Anleitung währe Super
 
M

martingrit

Benutzer
Registriert
14.06.2008
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Danke Gerhard
muss ich mich da erst Registrieren , damit ich das ziehen kann ?

Gruss Martin
 
M

martingrit

Benutzer
Registriert
14.06.2008
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Jo , hat Funktioniert

Also da Steht - Idle Current Test in diesem Bereich konnte ich Nachlessen das da was steht von 1,0 +- 0,2 mV am A Kanal und am B Kanal ( VR102 ) & ( VR 101 )einzustellen sind , ist das koreckt ?


Gruß Martin
 
G

gecko10

Benutzer
Registriert
14.01.2010
Beiträge
413
Punkte Reaktionen
24
Hallo Martin,habe das nur überflogen,aber an den angegebenen Messpunkten müsstest du die genannten Spannungen messen und an den VRs einstellen können.
Gruss
Gerhard
 
M

martingrit

Benutzer
Registriert
14.06.2008
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Gerhard , hat SUPER Funktioniert CN106 und CN107 haben beide , ich denke mal vom werk aus so ein ich sage mal Messstecker um mit den Messgerät direkt da zu Messen und ich konnte da drüber den wehrt einstellen . also Messen und über das Potie einstellen .

Nun habe ich da über das Poti ein wehrt Eingestellt von 0,2mV und das Gerät lief eine Dreiviertel stunde ohne Eingangssignal , sozusagen im Leerlauf kann ich das so Lassen ?
Oder ist doch lieber ein wehrt von 1,0 mV Besser ?

Der wehrt veränderte sich in der warmlauffasse nicht blieb ziemlich stabil , ich Schraubte alles wieder zusammen , Top teile ran so wie Mischpult und beide Mono Blöcke waren auch vom Signal beim Musik hören optisch identisch

Gruß Martin
 
G

gecko10

Benutzer
Registriert
14.01.2010
Beiträge
413
Punkte Reaktionen
24
Hallo Martin 0,2mV sind eigentlich zu wenig,da müsste es Übernahmeverzerrungen geben.Aber wenn du nichts hörst,warum nicht?
Gruss
Gerhard
 
M

martingrit

Benutzer
Registriert
14.06.2008
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Konnte klang mäßig überhaupt nichts feststellen , der klang ist sauber und klar , kann ich so lassen oder ?

oder lieber ein bissel rauf mit denn mV ? kann der von denn 0,2mV wieder im Eimer gehen ( defekt ) ?


Aber ganz dolllllllllll DANKE Gerhard , das du mir zuhörst und Hilfst

Gruß Martin
 
G

gecko10

Benutzer
Registriert
14.01.2010
Beiträge
413
Punkte Reaktionen
24
Wie hoch war der Wert denn bevor du gedreht hast?
Gruss
Gerhard
 
M

martingrit

Benutzer
Registriert
14.06.2008
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Unterschiedlich , weil ich die Potis optisch eingestellt hatte , ich habe mir im Netz einige Bilder angesehen wie die Position der Potis ist , und danach eingestellt

Ich wusste das man an der N-Stufe schon mal daran was versucht hat , aber das wohl nicht hinbekam , ich kaufte mir die dann ab , besorgte mir die defekten teile neu und wechselte im ganzen auch gleich die ganzen Elkos .
Soweit lief der Verstärker wieder recht gut , auser das mir der Ruhestrom mir nicht gefiel , und so bin ich hier gelandet .
Also es war recht unterschiedlich bei einem war ein wehrt von 0,4 mV , beim anderen 0,9 beim nächsten 0,2 und beim letzten 0,7 mV ist wirklich Tatsache .

Gruß Martin
 
M

martingrit

Benutzer
Registriert
14.06.2008
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Ah ganz vergessen zu sagen , die Potis waren vom Vorbesitzer alle runtergedreht sozusagen auf null ( Anschlag ganz links ) weil wohl die Emitter Wiederstände im Leerlauf schnell sehr Heiß wurden , gerät stand auch im Protect .

Defekte widerstände und Transistoren
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Yamaha 4500 Ruhestrom einstellen
Oben