Whirpoll AWO 5446 Kabel Magnetventil aus Stecker gerissen

Diskutiere Whirpoll AWO 5446 Kabel Magnetventil aus Stecker gerissen im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Whirpoll Typenbezeichnung: AWO 5446 E-Nummer: 859233903000 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Kabel Magnetventil aus Stecker...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

Musikus9

Benutzer
Registriert
03.02.2007
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: Whirpoll

Typenbezeichnung: AWO 5446

E-Nummer: 859233903000

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Kabel Magnetventil aus Stecker gerissen

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo liebe Wissenden,
nachdem ich jetzt ein paar Jahre relative Ruhe hatte, beschäftige ich mich wieder mal mit einem Waschmaschinenproblem.
Bei meiner Maschne (Whirlpool AWO 5446) war/ ist die Steuerplatine defekt (wird zurzeit repariert, also darauf bezieht sich meine Frage nicht). Bei den Aus- und Einbauarbeiten sind die Kabel aus dem Stecker am Magnetventil heraus gerissen. Der Abschlussdeckel fehlt (da ich ihn nirgendwo finde und auch nichts bemerkt oder gehört habe, dass er abgegangen ist, vermute ich mal das gar keiner drauf war.
Nun weiß ich nicht welches Kabel an welchen Anschluss gehört. Ich habe das Kabel auf der andern Seite (also auf der Steuerplatine angeschaut und dort sind die drei Kabel an die Anschlüsse 1, 3 und 6 angeschlossen. Ist es richtig, wenn ich 1 (Platine) mit 1 (Magnetventil) verbinde, usw für die beiden anderen Kabel)?
Vielen Dank schn im Voarus für Ratschläge
Gruß
Mario
 

Anhänge

  • Stecker.jpg
    Stecker.jpg
    119,9 KB · Aufrufe: 1.283
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.334
Punkte Reaktionen
3.310
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Mario

Bitte deinen Wissensstand nachtragen, das erleichtert uns die Angelegenheit.
Deine Threads habe ich mir angesehen, dann gehe ich davon aus, dass Kenntnisse vorhanden sind.
Das kannst du doch Messtechnisch rausfinden. Das sind doch nur zwei Ventile. Einer ist der Direkte,
der geht zu beiden Ventilen. Dann schaltest du Vorwäsche ein, der muss das Vorwaschventil versorgen.
Das dürfte doch kein Problem sein. Um besser messen zu können, kannst du den Stecker auch um 180° drehen. Wenn die Leitungen nicht zusammen kommen, kannst du auch kein Kurzschluss damit fabrizieren.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
M

Musikus9

Benutzer
Registriert
03.02.2007
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schiffshexler,
wie immer einer der ersten die antworten und wie immer hilfreich - Danke.
Grundsätzlich kann ich so vorgehen, nur habe ich zurzeit die Steuereinheit nicht hier (werden Bauteile neu eingelötet) und was mir im Moment auch nicht klar ist: es werden ja 220 V an die Ventile geschaltet, welches ist das dirkete? Führt es die ganze Zeit Spannung (also prüfen mit Spannungsprüfer möglich), Oder ist es das gemeinsame "Masse" Kabel und die Spannung wird geschaltet. Sind leider alle drei gleich rot. Oder mache ich einen Denkfehler? Ich vermute , dass es das in der Mitte sein wird. Wenn es "Masse" ist, kann ich es vllt. kann ich es auf der Platine selbst verfolgen.

Gruß
Mario
 
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Auf jeden Fall solltest Du das Kabel mal nachverfolgen auf "Parallel-Lage", also "platt" wie auf einem Schaltplan, denn üblicherweise werden solche "Kabelbäume" weder verdreht noch gekreuzt, sodass zumindest das mittlere relativ einfach festzustellen sein sollte, und dann verringert sich die Auswahl doch schon mal...
 
M

Musikus9

Benutzer
Registriert
03.02.2007
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo nochmal,
also in meinem Alter scheint es nicht auszureichen den Kopf vor dem Denken anzuschalten - er muss auch erst warmlaufen:-)
Das Problem scheint gelöst. Ich habe mir die Ventile nochmal angeschaut und auf einem steht eine 1, auf dem anderen eine 6. Da die Steckerbelegung 1, 3, 6 ist, dürfte jetz klar sein, wie es zu vedrahten ist.

Danke an alle für die Denkschubser

Gruß
Mario
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Musikus9 schrieb:
also in meinem Alter scheint es nicht auszureichen den Kopf vor dem Denken anzuschalten
Man sollte auch viel trinken im Alter :lol: (beer) (beer) (beer) (beer)
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Na denn Prosit!
 
M

Musikus9

Benutzer
Registriert
03.02.2007
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
So, nachdem die viele Flüssigkeit im Kopf verdunstet ist - wieder zur Reparatur.

Ich habe zwar in der Zwischenzeit eine neue Waschmaschine gekauft, so dass jetzt keine Eile zur Reparatur da ist, aber irgendwie wurmt es mich, wenn ich die alte Maschine entsorgen sollte.
Ich habe also die reparierte Steuerelektronik zurückbekommen (sind wohl Widerstand, Induktivität und IC ausgetauscht - also bei der Dominosteuerung das übliche). Habe alles wieder eingebaut, die Kabel des Wassereinlasses wirder eingeklemmt und Maschine gestartet. Die Pumpe läuft kurz an, dann springt die Anzeige auf F12 als Fehler.

Ich habe gelesen, dass diese Fehlermeldung auf Heizdefekt hindeutet, aber möglicherweise auch auf Steuerelektronik. Soll ich da die Lötstellen selbst nochmal nachlöten? Oder kann es doch sein, dass die Kabel am Wassereinlauf vertauscht sind?
Gruß

Mario
 
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
also ich finde zu F12 folgendes bei den Kollegen:

Fehlercode: F12
Gültig für: Waschmaschinen von: Bauknecht / Whirlpool / Ikea / Otto-Privileg

Bedeutung des Fehlers:
Heizungsfehler. Die Steuerung hat einen Kurzschluss im Stromkreis der Heizung erkannt. Denkbar wäre eine defekte Heizung (Masseschluss).


Hattest Du die Heizung schonmal draussen und angeschaut?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Musikus9

Benutzer
Registriert
03.02.2007
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Also die Heizung schent es nicht zu sein. Ich habe sie durchgemessen, die Wendel hat ca 27 Ohm und es ist kein Masseschluss zu messen. Die Steuerkabel haben auch Durchgang bis zur Platine. Ichgehe mal davon aus, dass die Steuerkabel (2x grau an kodiertem Stecker) am Relais sitzen. Das konnte ich nicht prüfen.
Aber insgresamt tippe ich schon auf die Steuerplatine. Weiß jemand was ich bei der Fehlermeldung dort messen oder auswechseln kann?
(Hätte ich bloß die Neuteile selbst eingelötet - dann wüsste ich wenigstens, wer die Maschine kaputt gemacht hat :'( )

Gruß
Mario
 
M

Musikus9

Benutzer
Registriert
03.02.2007
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Da ich bisher nicht weitergekommen bin, ein paar Berichtspunkte und eine weitere Frage:

1. Ich habe jetzt auch die Luftfalle durchgepustet (angeblich kann die Fehlermeldung auch daher kommen) - keine Verbesserung.
2. Ich habe die Maschine bei abgezogenem Stecker des Wassereinlassventils gestartet - gleicher Fehler (F12 nach dem Pumpen)

Bis auf den NTC habe ich jetzt alles überprüft. Der NTC sitzt doch auf der Steuerplatine in der Nähe des Relais - richtig?

Ich kann eine Maschine für wenig Geld bekommen, bei der Geräusche beim Waschen auftreten (also mit Sicherheit ein anderer Defekt - wahrscheinlich Lager). Ich denke, wenn ich Teile hin und her tausche, kann ich viel lernen. Aber, die andre Maschine hat zwei Service Nummern in der Einfüllöffnung stehen. Einmal die gleiche Nummer wie bei meiner Maschine, einmal (auf dem zweiten Ettiket) hinten eine 4 anstelle der Null (also meine Maschine 859233903000, die andere 859233903004). Weiß jmand, ob die Stezuerung identische ist bzw.. was der Unterchied ist?
 

Anhänge

  • 5446 Nummer 1.jpg
    5446 Nummer 1.jpg
    149,4 KB · Aufrufe: 672
  • 5446 Nummer2.jpg
    5446 Nummer2.jpg
    139 KB · Aufrufe: 609
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.334
Punkte Reaktionen
3.310
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Mario

  • Der NTC sitzt doch auf der Steuerplatine
Negativ, der NTC ist der Wärmefühler (Thermostat), die sitzen meistens an der Heizung.
Um einen Masseschluss vernünftig festzustellen, brauchst du ein Isolationsmessgerät,
normale Mutimeter reichen meistens nicht dafür aus.
Ob die andere Steuerung passt, kann ich dir nicht sagen, dafür habe ich keine Unterlagen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
M

Musikus9

Benutzer
Registriert
03.02.2007
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo,
so, jetzt hatte ich endlich wieder Zeit mich um die Maschine zu kümmern. Der NTC hat einen unendlichen Widerstand - mit anderen Worten, er ist kaputt. Jetzt habe ich einen neuen gesucht (I-net), aber der kostet 29,-- € und eine Heizung mit NTC kostet 33,-- €. Da ist es ja wohl sinnvoller gleich die ganze Heizung auszutauschen. Oder gibt es Verkaufsquellen, die die NTCs günstiger anbieten (alle die ich gefunden habe, haben eine andere Bezeichnung. Ich habe einen Epcos 5950 ausgebaut, finde aber günstig nur einen EPCoS 5930). Da hier keine Werbung für bestimmte Händler gemacht werden sollen, gerne auch Hinweise per PN.

Schon mal vielen Dank für Hinweise.

Die andere Maschine habe ich nicht bekommen, sonst könnte ich einfach umbauen.

Gruß
Mario
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.334
Punkte Reaktionen
3.310
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Mario

Wenn du ein neue Teile braust, kannst du hier rein schauen,
die haben günstige Preise: Ersatzteilland, die verticken auch in der Bucht (aber teuerer).
Du brauchst nicht das Originalteil zu nehmen, die Alternative reicht.
Die haben nicht alle Ersatzteile gelistet, über E-Mail nachfragen,auch egen NTC.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Whirpoll AWO 5446 Kabel Magnetventil aus Stecker gerissen
Oben