Verständnisfrage - Elektrik

Diskutiere Verständnisfrage - Elektrik im Forum Allgemeine Themen im Bereich Sonstiges - Hallöle :) Ich steh vor einem kleinen Problem *gg* Ich hab bei mir zuhause ein Halogen Seilsystem welches nen Birnenverschleiss hat was auf...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
W

Wojtek

Benutzer
Registriert
29.03.2004
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Hallöle :)

Ich steh vor einem kleinen Problem *gg*

Ich hab bei mir zuhause ein Halogen Seilsystem
welches nen Birnenverschleiss hat was
auf keine Kuhhaut mehr passt.

Alle 2-4 Wochen darf ich min. 3 neue Birnen kaufen.
Travo hatte ich schon gewechselt, daran liegts offensichtlich nicht.

Jetzt will ich das System auf LED´s umstellen.

d.h. pro Sockel sollen 4 LED´s rein.
Daten :
Sperrspannung:5.0 V
Flußspannung:3.4V TYPICAL, 3.8V Max
Stromverbrauch:max 120mW

Also bräuchte ich Theoretisch keinen Vorwiderstand
wenn ich pro sockel immer 4 LED´s in Reihe schalte.

Allerdings hab ich ein anderes kleines Prob.
Der Trafo liefert nur 12V~ max. 105VA
Ich brauch aber offensichtlich Gleichstrom :(

Hab ich jetzt folgende Schaltung richtig gemacht ?

ac_dc_wandlung.jpg


Nicht lachen, ist mit Paint gemacht *gg*

Kann mir da einer evtl. den Tip geben oder sogar sagen,
Ja, das ist richtig ?

Hoffe Ihr versteht was ich vor habe :)

THX schonmal & Gruß Wojtek
 
Grundig-info

Grundig-info

Benutzer
Registriert
21.02.2004
Beiträge
1.394
Punkte Reaktionen
0
Also ich würde schon mal einen Brückengleichrichter nehmen (4 Dioden).

Man muss auch beachten das dann am Ausgang nicht 12Volt Gleichspannung anliegen sondern 12Volt (Effektivwert) mal Wurzel 2. Also fast 17Volt.
 
W

Wojtek

Benutzer
Registriert
29.03.2004
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Hi, Dank Dir für die Info !

Wäre das dann so richtig ?

ac_dc_block.jpg


Danke nochmal & Gruß Wojtek
 
Grundig-info

Grundig-info

Benutzer
Registriert
21.02.2004
Beiträge
1.394
Punkte Reaktionen
0
Das sieht gut aus. Aber wie gesagt 17Volt. Den Zweiten Anschluss bezeichnet man wohl besser als Masse. Es liegen ja keine -12V an.
 
W

Wojtek

Benutzer
Registriert
29.03.2004
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Ah, supi,
O.K. ist Masse.
Ich vergess das immer *gg*

Wenn 17Volt anliegen kann ich ja 5 LED´s nehmen.
Wird dann sogar noch bischen heller :)

Ich dank Dir auf jeden Fall !!

Mal schauen, werd mich dann wohl gleich noch daran setzen ;)

THX & Gruß Wojtek

EDIT

Achja, noch eine kurze Frage,
welche Diode sollte ich denn am besten nehmen ?

Weisst Du das zufällig noch ?
Dann bin ich auch restlos Glücklich :)
 
Grundig-info

Grundig-info

Benutzer
Registriert
21.02.2004
Beiträge
1.394
Punkte Reaktionen
0
Entweder einen Brückengleichrichter (B40Cxxxx / die Zahl hinter dem C gibt den maximal Strom an) oder 4 Dioden z.B. vom Typ 1N400X.

Der Gleichrichter nimmt wegen der Dioden auch noch mal so 2x0,7Volt weg.
Aber ich würde Sicherheitshalber erstmal mit mehr Leuchtdioden anfangen und dann nach und nach welche wegnehmen bis du die Richtige Spannung erreicht hast. Im Notfall noch ein Poti vorschalten. Dann kann nichts schief gehen.
 
W

Wojtek

Benutzer
Registriert
29.03.2004
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Hallöle,

Vielen Dank für die Infos !
Ich werd wohl den B40C1500-WW+ nehmen.
Belastbar bis 1,5A und 40V

Für meine zwecke absolut ausreichend und schön
klein isser auch !

Werd erstmal dann die Spannung messen und wie Du schon
meintest so weit Reduzieren bis das Ergebnis stimmt :)

Riesen Dankeschön & Gruß Wojtek
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Verständnisfrage - Elektrik

Ähnliche Themen

Nachbau eines 42SD3 Hybrid-ICs (LG YSUS/ZSUS Reparatur)

Oben