Universum FT 8132

Diskutiere Universum FT 8132 im Forum Reparatur Fernseher und TV Geräte im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Universum Typenbezeichnung: FT 8132 Chassi...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
W

Weena

Benutzer
Registriert
12.10.2004
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Universum
Typenbezeichnung: FT 8132
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Digital oder Analogvoltmeter
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Fortgeschritten (Radio und Fernsehtechniker)

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo Leute
Ich habe hier einen Universum FT 8132 der mir große Probleme macht. Der Ursprüngliche Fehler war, dass sich das Gerät nicht mehr einschalten ließ. Nur die Standbye-LED leuchtete nach der Betätigung des Netzschalters. Ich machte mich dann blind auf Fehlersuche. Blind da kein Schaltbild für dieses Gerät vorhanden ist. Nach Murphys Gesetz ging die Sache natürlich nicht gut, denn ich verursachte mit der Mess-Spitze einen Schluss im Netzteil. Dadurch wurde der Transistor Q 802 abgeschossen und die Widerstände R 809 und R 844 gegrillt. Nur die Netzsicherung hat diesen Vorfall komischerweise überlebt, da wohl die Widerstände etwas schneller waren. Ein Kollege konnte mir den Original-Transistor besorgen und zusätzlich den Original IC 804, den ich sicherheitshalber mit wechselte. Der Q 802 ist ein P6NC60FP. Für diesen soll man angeblich auch einen BUZ 90 AF nehmen können. Ich habe aber den Originaltyp bekommen. Den IC 804 mit der exotischen Bezeichnung 44608P40 habe ich auch gegen den Originaltypen gewechselt. Mit den Widerständen wurde es schwieriger, da auf einem die Farbcodierung zu einem großen Teil weg gebrannt war und auf dem anderen, die Schrift fast unleserlich. Ich hoffe aber dass ich die richtigen Werte erkannt habe. So habe ich für den R 809 einen 0,39 Ohm/5 Watt und für den R844 einen 0,22 Ohm/1 Watt eingebaut. Nachdem ich die Teile gewechselt hatte und das Gerät einschaltete, hörte man aus dem Netzteil nur ein Ticken. Als wenn es anschwingen will und nicht kann. Auch die Standbye-LED, die vor dem Abschuss noch leuchtete, blieb dunkel. Ich habe dann noch einige Teile im Netzteil mit dem Ohmmeter durchgemessen, aber nichts gefunden. Ohne Schaltbild ist das auch eine Glückssache einen Fehler zu finden. Hat Jemand schon Erfahrung mit diesem Gerät gehabt oder kennt sich bei dem Chassis aus. Ich würde mich freuen wenn Ihr mir weiterhelfen könntet.

Gruß
Peter
 
oscillator909

oscillator909

Benutzer
Registriert
09.11.2003
Beiträge
3.422
Punkte Reaktionen
69
Hallo,

Plan kann ich Dir gerne schicken, wie lautet Deine Email Adresse ?

Gruß
 
oscillator909

oscillator909

Benutzer
Registriert
09.11.2003
Beiträge
3.422
Punkte Reaktionen
69
Du hast Post !
 
W

Weena

Benutzer
Registriert
12.10.2004
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Hallo oscillator909
Besten Dank für deine Post.
 
W

Weena

Benutzer
Registriert
12.10.2004
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute
Ich habe festgestellt, dass ich für den R809 einen falschen Wert eingebaut habe. Der richtige Wert ist nicht 0,39 Ohm sondern 39 KOhm, etwas abweichend vom Schaltbild des Netzteils. Da sind 33 KOhm angegeben. Jetzt leuchtet auch wieder die Standbye-LED. Das mit dem etwas höheren Wert von R809 wird aber nicht die Ursache für den Fehler sein der jetzt noch vorhanden ist. Es ist jetzt der Ursprüngliche Fehler, der Auftrat bevor ich das Netzteil abgeschossen habe. Das Gerät bleibt auf Standbye. Die UB an D805 beträgt ca. 10 V statt 135 V. Alle anderen Sekundärspannungen am Netztrafo sind fast auf 0 Volt. Ich habe dann mit dem Ohmmeter nachgemessen ob auf irgendeiner von den einzelnen Versorgungsspannungen ein Schluss vorliegt. Leider war das nicht der Fall. Nach weiterer, längerer Fehlersuche die nichts brachte, bin ich mir nicht sicher ob der Fehler aus dem Netzteil kommt. Ich würde mich freuen wenn mir Jemand weiterhelfen könnte und einen ähnlichen oder gleichen Fehler hatte, dass dieses Gerät nur auf Standbye bleibt.

Gruß
Peter
 
Fernsehtechnigger

Fernsehtechnigger

Benutzer
Registriert
07.12.2005
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
0
UB im Horizontalteil abgehängt und ne Lampe schon angehängt?
 
W

Weena

Benutzer
Registriert
12.10.2004
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Nein, habe ich bisher noch nicht gemacht. Da ich keinen Schluß am Horizontal-Endstufentransistor messen konnte, ging ich von einem anderen Fehler aus. Ansonsten benutze ich immer eine 60 Watt-Lampe.

Gruß
Peter
 
W

Weena

Benutzer
Registriert
12.10.2004
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute
Den Lampentest konnte ich mir ersparen. Als ich das Gerät noch mal einschaltete kam auf einmal der Ton und die Hochspannung baute sich auf. Das Gerät blieb aber dunkel. Ich betätigte dann noch mal den Netzschalter und schaltete das TV aus und nach kurzer Zeit wieder ein. Jetzt blieb das Gerät wieder auf Standby. Es lässt sich jetzt aber komischer weise mit der Fernbedienung einschalten was vorher nicht der Fall war. Nur ich hatte jetzt auf einmal keinen Ton mehr, dafür aber auf dem Schirm zwei schwache weiße streifen oben und unten natürlich ohne Bildinhalt. Was ich noch feststellte, das die Tastatur vom Bedienteil nicht reagiert. Ob da vielleicht der Mikrocontroller auf dem Digital-Modul eine Macke hat? Von diesem Digiboard werden auch die Video-Endstufen auf der Bildröhrenplatte angesteuert. Auf diesem Board etwas zu reparieren erscheint mir so gut wie unmöglich da die Platine so ähnlich aufgebaut ist, wie eine Grafikkarte oder andere PC-Steckkarten. Das würde bedeuten, dass ich dieses Modul austauschen müsste. Wahrscheinlich ein teurer Spaß. Auf dem Chassis suchte ich erstmal mit der Lupe nach gebrochenen Lötstellen an den Steckleisten wo das Digiboard drauf steckt. Da war nichts zu finden. Dann machte ich mich an den Ausbau des Digiboards. Dazu musste ich erstmal mühsam reichlich Heißkleber entfernen, mit dem dieses Teil fixiert ist. Danach ließ es sich Problemlos aus den zwei Sockeln ziehen. Bevor ich auf diesem Board nach gebrochenen Massestellen und gebrochenen Lötstellen an den Steckleisten suchen konnte musste ich erstmal ein großes Abschirmblech, das fast die ganze Lötseite der Platine überdeckt entfernen. Auch hier war nichts zu entdecken. Also baute ich das Board wieder zusammen und steckte es aufs Chassis. Danach schaltete ich das TV ein um zu sehen ob sich diesmal ein anderer Fehler zeigt. War aber der gleiche Fehler wie zuvor und das Teil ließ sich nur wieder über die FB und nicht per Netzschalter starten. Bliebe noch die Möglichkeit, sämtliche Betriebsspannungen mit dem dieses Digiboard versorgt wir zu messen, nur leider habe ich keine Schaltung von diesem Board oder von den beiden Sockeln wo angegeben ist was für Spannungen das anliegen müssen. Währe Nett wenn mir Jemand weiterhelfen könnte, bevor ich mir ein neues Digiboard kaufe und alles Umsonst war wenn vielleicht danach das Gerät noch immer nicht läuft, da sich der Fehler irgendwo auf dem Chassis befindet.

Gruß
Peter
 
W

Weena

Benutzer
Registriert
12.10.2004
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
:( Hallo Leute
Leider bin ich mit dem Universum FT8132 noch immer nicht weiter gekommen. Ich habe nur erfahren das dieses Gerät in der Türkei von der türkischen Firma Vestel gebaut wurde. Da wirds wohl schwierig werden das Digital-Modul zu beschaffen. Ich versuch jetzt erstmal dieses Modul irgendwie über Quelle oder einem Kundendienst der Quelle-Geräte repariert zu bekommen.

Gruß
Peter
 
W

Weena

Benutzer
Registriert
12.10.2004
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Da Quelle sich dumm angestellt hat und statt des Digiboards zuerst nur eine Platine die auf dem Digiboard sitzt geschickt hat und bei einem erneuten Bestellversuch mir eine unfreundliche Dame sagte dass sie Ersatzteile nur an Händler und nicht an Privatpersonen verschicke, habe ich das Gerät schon vor fast einem Jahr in die Abstellkammer gestellt aber zwischendurch mal wieder hervorgeholt und ein Fernsehtechniker-Kollege setzte sich dran. Er stellte fest dass der Bilkipp-IC defekt ist, denn es war diesmal ein schwach leuchtender Vertikalstrich zu erkennen. Wer weis wie der IC gestorben ist, denn einige Monate zuvor hatte ich volle Vertikalauslenkung ohne Bildinhalt. Also wechselten wir den Bilkipp-IC. Der Vertikalstrich war jetzt zwar weg nur der Fehler, kein Bildinhalt war immer noch da. Komischerweise geht der Ton jetzt und die Fernbedienung reagiert wieder. Jetzt steht das Gerät schon seit längerer Zeit wieder in der Abstellkammer und verstaubt so allmählich. Vielleicht weis ja inzwischen Jemand wie man bei dieser Kiste vorgehen muss, sodass sie wieder einwandfrei funktioniert. Ich würde mich auf Antworten freuen.

Gruß
Peter
 
oscillator909

oscillator909

Benutzer
Registriert
09.11.2003
Beiträge
3.422
Punkte Reaktionen
69
Hallo,

die Betriebspannungen für das Vertikal-IC sind da ? Elkos in diesem Bereich OK ? Was passiert wenn Du den Screen Regler aufdrehst ?

Gruß
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Universum FT 8132

Ähnliche Themen

Universum FT 81017 Totalausfall

Universum FT 81012 Zu Dunkel, unscharf und gedehnt.

Universum FT 8131 Kein Bild, Kein Ton,Standby leuchtet nicht

Universum FT 8131 Kein Bild, Kein Ton,Standby leuchtet nicht

Universum keine zu finden Fernseher tot

Oben