Uher UA 220R schaltet nicht ein!

Diskutiere Uher UA 220R schaltet nicht ein! im Forum Reparatur von Audio und Hifi Bausteine im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Uher Typenbezeichnung: UA 220R Chassi...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
D

Dornspider

Benutzer
Registriert
30.08.2006
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Uher
Typenbezeichnung: UA 220R
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Oszilloskope
Schaltplan vorhanden: Ja
Dein Wissensstand: Grundwissen mit Reparaturerfahrung bei TV / HIFI / Video ...

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo!

Und zwar hab ich mit dem oben genannten Gerät ein Problem...
Der Verstärker wurde mir so übergeben, das er bei leiser Lautstärke plötzlich ohne jegliche Vorwarnung, ausgeschaltet hat und kein Ton mehr von sich gab!
Die grüne Betriebsled im Lautstärke Poti leuchtet sobald man den Stecker in die Steckdose steckt für ca 20sec und erlischt dann...
Manchmal geht sie zum Anfang gar nicht an ,bzw erst wenn man den Power Knopf betätigt und geht dann nach 20sec wieder aus.

Die Endstufen Transistoren NPN/PNP waren defekt.
Dazu noch ein paar wenige Transistoren(1x Treiber,und Vorstufe),Dioden,Widerstände
Alle anderen Widerstände und Transistoren überprüft.

Das Problem liegt jetzt darin das der CPU HD614043 oder auch LE1020(<---eingebaut) nicht die Hauptspannung anschaltet.

Diese ist für die positive und negative Spannung (+15V/-15V)der Vorstufen und sonstige Verbraucher und für die Endstufen Spannung (+48V/-48V) erforderlich.
Im Endstufenversorgungszweig habe ich schon in die positive und negative Leitung je ein 100Ohm(10W) zur Strombegrenzung eingebaut.

Allerdings liegt ja da noch nicht mal das Problem!
Spannungen am CPU sind folgende im "Standby Betrieb" da.
Spannungen:

Vcc: 5V
HOLD: 5V
VOL.IND: schwankt zwischen 3,1V (LED an) und 1,4V(LED aus)
TEST: 5V
Reset: 3,88V

Eingebaut ist der CPU LE1020
Als Vergleichstyp wird ein HD614043 angegeben:

http://www.tranzistoare.ro/datasheets/r ... 299_DS.pdf


Ich weiß nicht mehr wo ich suchen soll.
Normal sollte der CPU eine Spannung ausgeben die einen Transistor schalten lässt und somit mit Hilfes eines Relais die Hauptspannung(den Betriebstrafo) anschaltet!
Und das tut er nicht...
Transistor ist aber i.O!


Bilder vom Schaltplan:

http://mitglied.lycos.de/dornspider/CPU.jpg

http://mitglied.lycos.de/dornspider/Schaltteil.jpg

http://mitglied.lycos.de/dornspider/Gesamt.jpg



Ich hoffe das mir jemand helfen kann!
Schon mal vielen Dank!

MFG Robert
 
D

Dornspider

Benutzer
Registriert
30.08.2006
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
0
Hallo!

So nun glaub ich hat's den CPU zerlegt!

Wenn ich den Verstärker nun anmache leuchtet die Betriebsled für 10sec danach wird sie schwächer.Und zusätzlich leuchtet jetzt die Quellen LED für Phono!

Wenn man in der Mitte des CPUs die Temperatur misst.
Steigt sie stetig..
Habe bis 40°C gemessen danach den Verstärker wieder ausgemacht...

Evtl. hängt das auch damit zusammen das die Betriebs LED nach 10sec wieder ausgeht...


Ich glaube der CPU ist defekt.. :(

Hab schon bei Fernseh Maul geschaut aber da gibt es nur den HD614043...
Die Frage ist jetzt natürlich ob der CPU durch den Endstufentot kaputt gegangen ist oder ob der Hund irgentwo anders begraben liegt?


Einen guten Rutsch wünsche ich!

MFG Robert
 
B

Bertl100

Benutzer
Registriert
19.05.2005
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
1.509
Hallo!
nun, so eine µ-controller kann nicht einfach ersetzt werden!
du kannst au auch nicht einfach eine neue festplatte kaufen und dann läuft ohne weiteres zutun dein rechner wieder!

der µ-controller muß programmiert sein. und das heißt, du brauchst ein original-ersatzteil - also von uher, wo das programm schon aufgespielt ist.
wenn das nicht mehr erhältlich ist - sieht's düster aus!

ob der µ-controller durch den endstufentod mitgestorben ist, ist ohne genaun blick auf den schaltplan nicht zu beantworten. normalerweise würde ich sagen nein. leider kann ich deinen schaltplan zu schlecht lesen, als dass ich einen überblick hätte, was alles für schutzschaltungen in den controller rein gehen, und wie diese leitungen abgeblockt sind.

Gruß
Bernhard
 
D

Dornspider

Benutzer
Registriert
30.08.2006
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
0
Hallo!

Das war natürlich etwas unglücklich ausgedrückt...
Das der µC eine "Software" drauf hat ist klar...
Wenn du willst schicke ich dir den Schaltplan nochmal in besserer Qualität.

Aber es läuft alles darauf hinaus das der µC defekt ist....
Die Endstufe selbst läuft, hat kaum Offset.
Weiter testen kann ich nichts.

Es gibt auch noch neue andere Erkenntnisse...
aber die schicke ich lieber per email^^
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Uher UA 220R schaltet nicht ein!
Oben