TOROID TI-64860 Kurzschluss

Diskutiere TOROID TI-64860 Kurzschluss im Forum Sonstige Reparaturtipps im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: TOROID Typenbezeichnung: TI-64860 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Kurzschluss Meine Messgeräte:: Analog/Digital Voltmeter...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

martingrit

Benutzer
Registriert
14.06.2008
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Hersteller: TOROID

Typenbezeichnung: TI-64860

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Kurzschluss

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Ja, als PDF


Hallo , hoffe das mir hier einer Helfen kann
Bei dem Verstärker Typ :LEM P500 -951083- ist der Ringkerntrafo hinüber , es kommt laut Sicherung sofort zum Kurzschluss

Aufdruck vom Trafo : TOROID International Ltd P/N :TI-64860 Unisound :500VA SL9707

Es ist schon ein älteres gerät , aber war bis zu defekt sehr zufrieden damit .
Meine eigentliche Frage ist , weiß einer von euch , wo man denn Trafo noch herbeziehen kann ?

Oder weis einer ob man da was vergleichbares nehmen kann ?

Ich weiß nur das er wohl 500 VA haben muss und laut Farblegende ( sekundär ) zwei Rote , zwei Gelbe und ein schwarzes Kabel hat
Laut Schaltplan sind auf denn zwei gelben und denn zwei Roten , Sicherung verbaut mit T10 & T8 Amper und nach denn Sicherungen kommen zwei Brückengleichrichter , bei denn ersten liegt eine Spannung von +50 V an plus , bei denn zweiten liegt eine Spannung von + 35 V an Plus und bei Minus vom Brückengleichrichter ist die Spannungen Identisch
Hat einer vielleicht so was rumzuliegen oder vielleicht ein Link vom Netz , währe echt dankbar

Mit freundlichen Grüßen
 
H

harry52

Benutzer
Registriert
11.11.2015
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
1
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ist der kurze noch da, wenn du die Gleichrichter Trafoseitig ablötest ?
Stelle mal einen Auszug des Schaltplanes mit Ansicht von Endstufe und Netzteil hier ein, dann wird es etwas einfacher um zu Helfen.
 
G

gecko10

Benutzer
Registriert
14.01.2010
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
23
Schaltplan gibts bei Tanya.Nach Schaltbild braucht man nur die Sec.Sicherungen rausnehmen um zu prüfen obs am Trafo liegt.
Gruss
Gerhard
 
M

martingrit

Benutzer
Registriert
14.06.2008
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Hallo ihr beiden , also die N Stufe ist zu 100 Prozent heil , ich dachte auch erst das da irgend was gekommen ist und habe alles, was man Messtechnisch messen kann geprüft , alles heil .

Ich bin auf denn Travo gestoßen, als ich denn Stecker , seckunder abzog um zu messen ob die Spannungen vom Travo ok sind , aber da löst schon die Sicherung aus ( 6,3 Amp ) und das ist nur eine Sicherung die Priemer seitig vorm Travo ist, also sozusagen nichts mit der elektonik Sekundär seitige zu tun hat .

Ich gehe mal davon aus das da ein Schluss im Travo ist , oder lieg ich da falsch?
Also es ist sozusagen nur der Travo am Netz ohne irgend ein Bauteil danach , und da löst die Sicherung aus .
 
G

gecko10

Benutzer
Registriert
14.01.2010
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
23
Hallo Martin,hast du die Verbindung Trafo -Gleichrichter getrennt? oder nur die Verbindung zur Endstufe.Es könnte sonst auch einer der Gleichrichter oder der Elkos defekt sein.Wenn der Trafo alleine die primäre Sicherung auslöst,kann man davon ausgehen dass er einen Schluss hat,obwohl Ringkerntrafos einen sehr hohen Anlaufstromm haben.Miss doch mal primär den Ohmwert.
Gruss
Gerhard
 
M

martingrit

Benutzer
Registriert
14.06.2008
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Hallo Gerhard , ja die Verbindung Travo- Gleichrichter existiert nicht , eigentlich schon , aber da habe ich denn Stecker von der Platine gezogen

Zwischen denn an , bzw. aus Schalter , ist eine Sicherung , und die Fliegt sofort beim anmachen raus

Mir geht's eigentlich wie Oben schon beschrieben , ob einer so'n Travo zu verkaufen hat , bzw wo man denn noch herbekomme kann :'(
Gruß Martin
 
M

martingrit

Benutzer
Registriert
14.06.2008
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Ich habe primär noch mal am Travo gemäßen und da zeigt mir mein Messgerät 0,754 K Ohm an , ist das auf ein Defekt zurück zu schließen ?
 
G

gecko10

Benutzer
Registriert
14.01.2010
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
23
Normal ist ein Ohmwert von ca.3 bis 20 Ohm.Miss noch mal und miss auch die Werte im sekundären Bereich.
Gruss
Gerhard
 
M

martingrit

Benutzer
Registriert
14.06.2008
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Hi
Hab noch mal gemäßen , primär 0,754 kohm und sekundär gemäßen an Schwanz Rot bzw. Schwanz Gelb ein währt vo 0,2 Ohm

Gruß Martin
 
G

gecko10

Benutzer
Registriert
14.01.2010
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
23
Da stimmt was nicht,Trafo anschlüsse alle entlöten und alle Anschlüsse gegeneinander messen.Man könnte fast meinen du hast einen Schluss von prim. nach sek. am Trafo.Bei einem so hohen prim.Wicklungswiderstand dürfte die Sicherung nicht auslösen.
Gruss
Gerhard
 
M

martingrit

Benutzer
Registriert
14.06.2008
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Gerhard , ich habe vom Travo die Kabel auseinander gelötet , ich habe Sekunder ale Kabel gegeneinander , übereinander , Kreuz und Quer gemäßen , aber mein Messgerät zeigte mir dann kein Wert mehr an , nur noch im Display - O.L -

Gruß
 
G

gecko10

Benutzer
Registriert
14.01.2010
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
23
Hallo Martin,das sieht ja schlimm aus,ist evtl.dein Messgerät defekt?,oder die Batterie alle?Vermutlich ist der Draht lackbeschichtet,dann kannst du nur an den Enden an der Schnittstelle messen,oder du musst an der Stelle den Lack abschmirgeln.
Gruss
Gerhard
 
M

martingrit

Benutzer
Registriert
14.06.2008
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Messgerät ist heil , Batterie auch ganz sicher
ich hab mal ein Bild gemacht , wie die Kabel aussehen

Gruß
 

Anhänge

  • IMG_1234.JPG
    IMG_1234.JPG
    524,8 KB · Aufrufe: 651
  • IMG_1234.JPG
    IMG_1234.JPG
    524,8 KB · Aufrufe: 610
M

martingrit

Benutzer
Registriert
14.06.2008
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
aber Gerhard , kannst du mir sagen ob Sekundär , von der Farblegende her die Spannungen herauskommen sollten , wie ich das schon mal beschrieben habe mit +50v , +35v , -50v , -35v ?
bloß diese Spannungen werden laut Schaltplan alle hinter den Brückengleichrichter angezeigt

Ich weiß bloß nicht was für eine Spannung an welchen Kabel sein muss ( Rot , Gelb ? )

Gruß Martin
 
M

martingrit

Benutzer
Registriert
14.06.2008
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Hier noch mal zwei Bilder vom Schaltplan
 

Anhänge

  • IMG_1235.JPG
    IMG_1235.JPG
    728,3 KB · Aufrufe: 707
  • IMG_1236.JPG
    IMG_1236.JPG
    560,4 KB · Aufrufe: 656
G

gecko10

Benutzer
Registriert
14.01.2010
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
23
Hallo Martin,mach doch mal ein Bild der Power Platine,ich hoffe du hast die einzelnen Adern gekennzeichnet,damit du weisst wo sie hin müssen.
Gruss
Gerhard
 
M

martingrit

Benutzer
Registriert
14.06.2008
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Du das mit denn Farben ist kein Problem , hab mir das so hingebogen das ich das auch wiedererkenne 8-)

Die Sicherung die da nicht richtig drin ist , die geht sofort im Eimer , und auch wen der breite farbliche Stecker ab ist , fliegt die Sicherung
 

Anhänge

  • IMG_1241.JPG
    IMG_1241.JPG
    571,6 KB · Aufrufe: 547
  • IMG_1243.JPG
    IMG_1243.JPG
    607,9 KB · Aufrufe: 512
G

gecko10

Benutzer
Registriert
14.01.2010
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
23
Das schwarze und das hellblaue Kabel sind doch die welche zum prim.Anschluss des Trafos gehen.Miss doch mal den Kupferdraht am Trafo ohmmässig.
Gruss
Gerhard
 
M

martingrit

Benutzer
Registriert
14.06.2008
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Einsteiger
Gerhard ich hatte Primer das doch schon gemessen am Travo , da zeigte mir das Messgerät doch diesen wert von 0,754Kohm an , die Blauen und Braunen Kabel ( Schwarz ) sind wohl die Einspeisung 220V übern An , Aus Schalter
´
Meinst das der Travo doch noch am Leben ist ? und das da irgend wie ein ganz simpler Fehler anliegt ?

Gruß Martin
 

Anhänge

  • IMG_1245.JPG
    IMG_1245.JPG
    636,6 KB · Aufrufe: 616
G

gecko10

Benutzer
Registriert
14.01.2010
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
23
Hallo Martin,das weiss ich,aber du hattest auch geschrieben,dass du nach den Ablöten gar nichts mehr messen konntest.Mach doch zum Versuch einfach mal die Sicherung rein und steck den Netzstecker ein und schalte ein,ohne Verbindung zum Trafo.Nicht dass der Entstörelko der Übeltäter ist.Ich kanns mir zwar nicht vorstellen,dass der dauerhaft einen Schluss hat,aber probiers halt mal.Einen Trafo ersatz wirst du schwer bekommen und wenn wäre das sehr teuer.
Gruss
Gerhard
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: TOROID TI-64860 Kurzschluss

Ähnliche Themen

Ringkerntravo mit 500VA

Philips 55PFL7008 LED TV Startet nicht, Led blinkt

AEG, Electrolux Öko PLUS 1400 Bleibt mitten im Waschgang st

Miele G688 SCi Sprühpumpe vibriert extrem laut ...

Daytek Player: DVD 707, Netzteil: AM453B Teile am Netzteil a

Oben