THOMSON ICC 17 nur ca 50 Volt bei Lampentest

Diskutiere THOMSON ICC 17 nur ca 50 Volt bei Lampentest im Forum Reparatur Fernseher und TV Geräte im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Thomson Typenbezeichnung: 21dx25E Chassi: icc17...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
O

ossen

Benutzer
Registriert
15.05.2005
Beiträge
53
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Thomson
Typenbezeichnung: 21dx25E
Chassi: icc17

Vorhandene Messgeräte: Oszilloskope
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Fortgeschritten (Radio und Fernsehtechniker)

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo zusammen!Ich habe einen Thomson 21dx25e mit icc 17 Chassis auf meinem tisch!problem:läßt sich nicht einschalten!Stby ist da.
Ich habe die Zeilenendstufe abgelötet und mit einer 60W Birne am E,C belastet.nach 4 bis 5 einschaltversuchen am Bedienteil startet das netzteil jedoch liegen nur ca 50 Volt an der Lampe an!Wo könnte der fehler im gerät liegen?gruß jörg
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
ossen schrieb:
Hersteller: Thomson
Typenbezeichnung: 21dx25E
Chassi: icc17

Vorhandene Messgeräte: Oszilloskope
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Fortgeschritten (Radio und Fernsehtechniker)

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo zusammen!Ich habe einen Thomson 21dx25e mit icc 17 Chassis auf meinem tisch!problem:läßt sich nicht einschalten!Stby ist da.
Ich habe die Zeilenendstufe abgelötet und mit einer 60W Birne am E,C belastet.nach 4 bis 5 einschaltversuchen am Bedienteil startet das netzteil jedoch liegen nur ca 50 Volt an der Lampe an!Wo könnte der fehler im gerät liegen?gruß jörg

Daran das der Lampentest nicht korrekt durchgeführt wurde!!!
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Lampentest Chassis ICC17

Beim Chassis ICC17 ist ein Lampentest zum Überprüfen der Sekundärregelkreise des
Hauptnetzteils möglich ! Die Regelkreise sollten unbedingt nacheinander aktiviert werden, da
die Einschaltprozedur, und somit auch ein sanftes Anlaufen des Netzteils, normalerweise vom
Microcontroller gesteuert wird. In der hier vorgeschlagenen Prozedur wird der Microcontroller
mittels eines Zwangsresets abgeschaltet !

1. Netzstecker ziehen

2. Pin 10 des DST freilöten (Ablenkstufen werden abgehängt)

3. 100W / 230V Glühlampe über Schalter auf USYS legen (Ersatzlast)
Lampe ausschalten !

4. Pin 6 des IP95 (TDA8139) an Masse (Pin 5) legen (Abschalten Microcontroller)

5. CP69 überbrücken (Anlauf des Haupt-NT erzwingen)

6. Netzstecker einstecken

Das Netzteil geht in den Timermode .
Leistungsaufnahme ca. 3,5W. USYS hat etwa 68V DC

7. Widerstand ca. 80Ohm / 2W von U_TIMER an Masse (Last wie im Initialisierungs-Mode)
klemmen (im Betrieb).
Leistungsaufnahme ca. 8W. USYS hat etwa 80V DC.

8. Wenn das Gerät angelaufen ist, kann die Lampe eingeschaltet werden
Das Netzteil geht in einen 'Hochlast-Initialisierungsmode': Die Glühlampe glimmt auf, die
Leistungsaufnahme ist konstant ca. 25W. Die USYS hat ca. 60V mit ca. 18Vss Sägezahn.
Das Netzteil läuft im Burst-Mode. Test: Verstellen der Netzspannung mit einem Regeltrenntrafo,
USYS und die Leistungsaufnahme bleiben stabil.

9. Transistor TP76 Basis und Emitter kurzschließen (Timer-Mode Regelkreis aus)
Das Netzteil geht in Vollbetrieb. Die Lampe leuchtet hell auf.
Leistungsaufnahme: ca. 90 W , USYS: Nominalwert (!!)
Regelkreis durch Verstellen der Netzspannung am Regeltrenntrafo überprüfen.
 
O

ossen

Benutzer
Registriert
15.05.2005
Beiträge
53
Punkte Reaktionen
0
erst mal schönen dank für dir schnelle antwort!
Habe deinen anleitung schritt für schritt befolgt!Zeilenendstufe wieder eingelötet,pin 10 am Trafo hochgelötet,ersatzlast 100w angelegt,pin6 von ic auf masse,cp69 kurzgeschlossen!Stecker rein und u-sys gemessen:65 Volt.Dann 72 OHM 5Watt widerstand von U-Timer nach masse und gemessen 75 Volt,lampe eingeschaltet und gemessen 52 Volt ,Sägezahn 13 VSS! Sobald ich TP 76 von Basis nach emitter kurzschließe geht die lampe aus,trenn ich den kurzschluß geht die lampe an!?!?heißt dass,derfehler liegt im netzteil? gruß jörg
 
EM2-Gott

EM2-Gott

Benutzer
Registriert
20.05.2005
Beiträge
11.816
Punkte Reaktionen
403
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Mach den Test mal ohne Lampe. Häng die Lampe erst nach dem letzten Test dazu. Manchmal schafft das Gerät den Lampentest nicht, da die Belastung durch die Lampe zu groß ist, was aber nicht auf einen Netzteilfehler hindeutet.
Du kannst auch mal testweise eine 40W Lampe nehmen.
 
O

ossen

Benutzer
Registriert
15.05.2005
Beiträge
53
Punkte Reaktionen
0
werde ich morgrn früh mal ausprobieren!Erstmal danke.
 
O

ossen

Benutzer
Registriert
15.05.2005
Beiträge
53
Punkte Reaktionen
0
so!habe ich ausprobiert mit 60 watt und siehe da netzteil läuft!u-Sys beträgt unter vollbetrieb 126V. also netzteil müßte dann ja gehen.wie kann ich denn jetzt feststellen,wo das problem ist,das man das gerät nicht einschalten kann?wie kann man die einzelnen schutzschaltungen abklemmen oder was sollte man jetzt erst prüfen?gruß jörg
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: THOMSON ICC 17 nur ca 50 Volt bei Lampentest

Ähnliche Themen

Thomson ICC 21 / Error 52

Thomson 32WN42E

Kein Bild Kein Ton JVC, netzteil schaltet mit ca 2 Hz

Thomson ICC20 Led blinkt Fehlercode 45, 25, 23, 14, 39

Oben