Thomson 30LB020S4 Analogplatine funktioniert nicht

Diskutiere Thomson 30LB020S4 Analogplatine funktioniert nicht im Forum Reparatur von LCD Plasma Fernsehern sowie Beamer im Bereich Reparaturtips braune Ware - Hersteller: Thomson Typenbezeichnung: 30LB020S4 Inverter: Chassi: LCD02TC kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Analogplatine funktioniert...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

Benji42

Benutzer
Registriert
25.09.2010
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Thomson

Typenbezeichnung: 30LB020S4

Inverter:

Chassi: LCD02TC

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Analogplatine funktioniert nicht

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Ja, als PDF


Hallo zusammen,

meinen alten Fernseher würd ich gern wiederbeleben, aber es weigert sich...

Der Fehler äußert sich so, dass schon mal das Einschalten bzw. Hochfahren lange dauert. Hintergrundbeleuchtung geht, der "Boot-Balken läuft durch, und dann dauert es recht lange (1-2 Minuten) bis Schnee kommt (Schnee ist ok, da noch Analog-Tuner, aber kein Analog-TV mehr in Österreich, nur mehr DVB-T)

Reaktion auf die Fernbedienung erfolgt extrem träge, man muss nochmal ca. 1 Minute warten bis man den Eingang umschalten kann (wir hatten ihn nur per SCART an einem PC laufen). Hat man das geschafft, tut er problemlos, zumindest das Bild. Ob Ton geht weiss ich nicht mal, wir haben den TV-Ton nie benutzt (ging vorher an Surround-Anlage).

Ich komme ins Service-Menü der Digitalplatine, hab diese auch schon resettet, aber ohne Erfolg. Ins Service-Menü der Hauptplatine komme ich nciht, da man dieses über eine Tastenkombination des Hauptmenüs erreicht, aber ich krieg schon gar kein Hauptmenü mehr. Ich kann im TV-Modus ewich auf "Menü" drücken und ewig warten, es kommt schlicht nicht. Habe ich einen anderen Eingang gewählt (nämlich einen ver von der Digitalplatine verwaltet wird, also VGA und DVI) so komm ich dort ins Menü, aber in diesen Menüs gibts keinen Sprung ins Service-Menü :-(

Ich vermute irgendwas ist faul an der Kommunikation zwischen Haupt- und Digitalplatine. Aber ich komm nicht drauf was... Aus dem Schaltplan werd ich nicht mal schlau wie die beiden denn eigentlich kommunizieren sollten.

Spannungen sind alle da und stabil. Schaltnetzteil kann ich ausschließen, ohne dieses im betrieb an einem Labornetzteil verhält sich das Biest gleich.

Auf der Hauptplatine kommunizieren einige Chips (Videoprozessor, Tonprozessor und zwei Viecher im Tuner) per I2C, diese Kommunikation sieht für mich ok aus. ich habe es sogar geschafft den Bus aufzutrennen und die Slave-Devices zu scannen, alles da. Ich kann sogar den Inhalt des I2C-EEPROMs auslesen und finde dort meine (historischen) Sendernamen....

Irgendwo im Schaltplan ist zwar vermerkt "I2C-Communication with Digital Board" (oder .. with Main Board), das ist aber schlicht falsch: Über eine Leitung kommen dort sowas ähnliches wie die IR-Signale der Fernbedieung, und die andere Leitung scheint eine Art "Quittung" zu sein, kurze Zeit nach tastendruck wechselt die von Lo nach Hi oder umgekehrt.

Dann gibt es noch drei Leitungen RXD, TXD und EA#, auf zwei von denen herrscht aber Stille, und ich bin mir nicht sicher ob die nicht nur für einen "Service-Mode" über den Debug-Port notwendig sind.

Andererseits: Soweit ich erkenne, macht die Digital-Platine das OSD, und um diverse Einstellungen der Hauptplatine abzubilden, müsste die doch mit der Hauptplatine sprechen? Immerhin finde ich die Sendernamen im SEEPROM der Hauptplatine.....

Was noch auffällig ist: Am I2C-Bus der Hauptplatine herrscht reger Betrieb, und soweit ich das mit meinem Billgst-Oszi erkennen kann, irgendwie immer dieselbe Botschaft. So in der Art, einer ruft, aber keiner antwortet...

Ich würde zu gerne den I2C belauschen und entschlüsseln, um einen Hinweis zu bekommen, aber dazu fehlt mir die Ausrüstung (alles was ich hab ist ein USB-tiny-I2C vom Till Harbaum http://www.harbaum.org/till/i2c_tiny_usb/index.html)

Mittlerweile ist das eine sportliche Angelegenheit: Er oder Ich. Leider siehts momentan nicht besonders gut für mich aus.... Deswegen würde ich mcih über ein paar Ratschläge sehr freuen. mir würde auch schon ungemein weiterhelfen, wenn jemand mit so einem Gerät (oder dem 20LB020S4 oder 23LB020S4) mit mir diverse Signale auf der Verbindung Hauptplatine-Digitalplatine vergleichen könnte. Ohne zu wissen was über die Leitungen gehen *sollte* bin ich momentan echt verzweifelt...

Es gab übrigens zu dem Gerät einen ähnlichen Thread (allerdings aus 2007), dort findet man ein paar Bilder und Schaltpläne. Der Fehler und die Ursache dürfte aber ein anderer sein: reparatur-von-lcd-plasma-fernsehern-sowie-beamer-f26/thomson-30lb020s4-lcd-schaltet-nach-ca-15sec-ab-t27044.html


Vielen herzlichen Dank schon mal im Voraus, und liebe (aber leider verregnete) Grüße aus der Steiermark!
 
B

Benji42

Benutzer
Registriert
25.09.2010
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Thomson 30LB020S4 Analogplatine funktioniert nicht (gelöst)

alle Bastlerei hat nicht geholfen. Gebrauchte Analogplatine bei ebay ersteigert, funktionierte auf Anhieb.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Thomson 30LB020S4 Analogplatine funktioniert nicht

Ähnliche Themen

Philips 55PFS8159/12 Bootloop Logo

Sony KV-29FQ85E blinkt 8 mal

Oben