Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min

Diskutiere Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min im Forum Reparatur Trockner im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hallo, bei meiner Mutter hat der Trockner den Geist aufgegeben. Nachdem ich hier über das Forum mein Wiederbeleben konnte hoffe ich mal das klappt...
A

Alan.P

Benutzer
Registriert
29.06.2015
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #1
Hersteller
Siemens
Typenbezeichnung
F: WT44S511/03 - FD 8608 / S44-51
Kurze Fehlerbeschreibung
Der FI kommt nach etwa 15 min
Hallo, bei meiner Mutter hat der Trockner den Geist aufgegeben. Nachdem ich hier über das Forum mein Wiederbeleben konnte hoffe ich mal das klappt mit dem Modell auch.


Also das Modell ist ein Siemens WT44S511/03 Kondenstrockner bzw. vorne dran steht: S44-51


Was ich bisher gemacht habe:

An einer 2ten Steckdose mit eigener 16A Sicherung getestet, kein Unterschied. Der FI kommt trotzdem.

...

Auseinanderbau:

Alles aufgeschraubt, abgesaugt und fusseln in der ganzen Maschine wegemacht.

Beide Seiten geöffnet, von vorn gesehen ist links die Pumpe und rechts der Motor und Kondensator.

Auf der linken Seite:

Die Pumpe ausgebaut, Wasserfangbecken sauber gemacht und Fussel entfernt, Pumprädchen ist sauber und dreht frei mit der Hand. Der Schwimmer freigängig.
  • Wie kann man überprüfen ob die Pumpe geht?
  • Laut Aufschrift läuft sie mit [24V] 24 W / 230 V (rev. Mod)
Auf der rechten Seite:

Kondensator mit Multimeter überprüft 7,5µF passt mit dem aufgedruckten Wert überein.

Rückseite des Trockners:

Abdeckung entfernt und Heizelement ausgebaut und penibel gereinigt. Das sind jetzt null Fussel drinnen. Heizstäbe/ Spirale danach nochmal auf Durchgang gemessen. Alles ok nichts beschädigt.

Thermostat auf der Rückseite des Heizelementes auf Durchgang geprüft. 0,02 passt soweit laut Netzrecherche.

Daneben ist noch ein anderer schwarzer Sensor. Da weiß ich nicht was das ist. Konnte ich auch bei den Repariervideos in Netz nichts finden.

Habt Ihr noch Ideen woran des liegen kann das der FI nach ~15 Minuten kommt?

Was soll ich noch testen?

Danke Alan
 
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #2
Hallo,
die m.E.. größte Wahrscheinlichkeit liegt in der Heizung. Die hast du auf Durchgang überprüft, aber der FI fällt ja wegen Erdschluß! Kann bei einer Heizung auch als thermischer Effekt auftreten, wenn sich das Gebilde also wegen der Erwärmung verzieht...und dann einen Schluß zwischen Heizwicklung und umgebendem, geerdeten Rohr erzeugt.
Warum mißt du einen Kondensator bei Fehlerbild "FI-wird ausgelöst"? Du mußt nach Fehlermöglichkeiten suchen, die einen Stromfluß nach Schutzerde verursachen können. Kann auch mal eine durchgescheuerte Isolierung einer Leitung sein.
 
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #3
Guten Morgen, Lötspitze. Danke für die Rückmeldung.

Ich bin Laie und habe schlicht und ergreifend erstmal alle im Netz genannten Fehlerursachen für Trocknerfehler abgearbeitet. Deswegen auch den Kondensator durchgemessen.

Ok also das Erdungskabel durchgehen.

Das Netzkabel geht als erstes in einen vergossenen Körper (ist das ein Netzfilter?) und von dort

1. an den Motor
2. an die Steuerelektronik
3. der Metalrahmen wird geerdet

Die Heizspirale selber hat kein Erdungskabel, daher müsste die Erdung über das Metalgehäuse laufen.

Der Trockner von Mutter ist selten gelaufen da sie den Garten zum trocknen nutzt, insofern dürfte grundsätzlich sehr wenig Verschleiss sein.

Die Heizspiralen sahen nicht verbogen aus.
--> Wie kann ich das genau testen ob es an der Heizspirale liegt?

Ich gehe gleich mal alle Stromkabel einzeln mit der Hand& Auge ab wegen Isolationsbeschädigungen.


Wen du irgendwelche Bilder benötigst bitte einfach bescheid sagen.

Danke
 
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #4
Erst wird die Wäsche aufgelockert. Dann wird die Heizung zugeschaltet.
Es dürfte (auch bei dem Alter des Geräts) an der Heizung liegen.
Mein Rat: neue Heizung.
 
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #5
Hallo,
eine grobe Messung kannst Du durchführen mit Messen der Heizanschlüsse (Stecker zum Gerät abziehen!!!) gegen das Gehäuse. Da würde man aber wirklich nur einen ganz groben Schaden mit feststellen. Genau testen kannst Du das eigentlich nicht, könnte wirklich auch ein Thermo-Effekt sein durch Verziehen des Innenlebens dieser Heizschlange.
Ja, die Erdung erfolgt, wenn keine weitere grün-gelbe Leitung zu dem Heizelement führt, durch die Verschraubung mit dem Gehäuse.

Nachtrag: @Schnurzel war da schneller...aber ich schließe mich dem Rat 100% an...ohne Gewähr, natürlich.
 
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #6
Guten Morgen,

Original-Ersatzteile für dein Gerät - am Beispiel des Index "03".
Das Typenschild (Innenseite der Tür oder im Türrahmen, zusätzlich auf der Geräterückseite) zeigt dir. ob hinter der E-Nummer eine "03" oder eine "05" steht.
Die FD-Nummer sagt dir, wann das Gerät gebaut wurde.
Addiere zu den ersten beiden Ziffern 20, dann hast du das Jahr, die letzten beiden zeigen den Produktionsmonat.

Beispiel: FD 7911 - produziert im November 1999.

Das Heizelement findest Du auf Seite 2 an Pos. 206.
Mit der Teilenummer 00640673, ergänzend auch mit den beiden genannten "Ersatz von 00497213 00499332", findest Du etwas günstigere Anbieter.
 
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #7
Also die Kabel sehen soweit intakt aus.

Uffa, das Ersatzteil würde 90€ oder 44€ gebraucht vom Händler kosten.

Bevor is das investieren muss, das Heizelement ausbauen, Sensoren abmachen und das Heizelement direkt mit einem Stromkabel incl. Erdung im Einzel abgesicherten 16A Kreislauf mit eigenem FI testen ist keine Option? Oder ist das dann der sichere Tod des Heizelementes?
 
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #8
Guten Morgen,

Original-Ersatzteile für dein Gerät - am Beispiel des Index "03".
Das Typenschild (Innenseite der Tür oder im Türrahmen, zusätzlich auf der Geräterückseite) zeigt dir. ob hinter der E-Nummer eine "03" oder eine "05" steht.
Die FD-Nummer sagt dir, wann das Gerät gebaut wurde.
Addiere zu den ersten beiden Ziffern 20, dann hast du das Jahr, die letzten beiden zeigen den Produktionsmonat.

Beispiel: FD 7911 - produziert im November 1999.

Das Heizelement findest Du auf Seite 2 an Pos. 206.
Mit der Teilenummer 00640673, ergänzend auch mit den beiden genannten "Ersatz von 00497213 00499332", findest Du etwas günstigere Anbieter.
Danke das wäre dann hier die

WT44S511/03 FD8608
 
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #9
Hallo,
der vorgeschlagene Test würde elektrisch sicherlich funktionieren und den Fehler aufdecken, aber dieser Aufbau ist höchst gefährlich, denn damit umgehst Du jegliche Temperaturregelung und jeglichen Übertemperaturschutz (außer, er ist innen eingebaut im Rohr), und die "Wasserkühlung" fehlt auch. Also das unter keinen Umständen so testen!
Eine Heizselement gebraucht kaufen würde ich nie, denn das Vorleben ist ja unbekannt.
 
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #10
Guten Morgen Forum,

@Lötspitze,mmhkt & Schnurzel (Alan.P die Frage geht hier an die Experten)

Wenn ich mir die Heizung des Trockner's ansehe würde ich gerne Wissen wie diese denn arbeitet und aus welchen Teilen diese besteht.
Laut Heizung! sind Klemmen 1&2 der Temperaturfühler(NTC) mit den Klemmen 4,5 und 6 werden die beiden Heizungen angesprochen.
Dazwischen das Teil was mit Anschluss B9 bezeichnet darüber würde ich gerne mehr erfahren was das ist?.
Zudem könnte es sein das nach 15 Minuten eine der beiden Heizungen zugeschaltet oder gar von einer hohen auf die kleine Heizung geschaltet wird. Könnte ich (nicht Alan.P) z.B. eine von beiden Heizungen abklemmen und schauen was das Teil dann nach 15 Minuten macht?

Würde mich freuen noch etwas darüber zu erfahren und wünsche euch einen schönen Start in das Wochenende! :-)

PS: Hinweiss an das Forum und Alan.P das von mir geschriebene soll alles nur theroretisch sein und nicht zum nachmachen oder gar ausprobieren verleiten!!!!
 

Anhänge

  • Heizung.jpg
    Heizung.jpg
    152,6 KB · Aufrufe: 110
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #11
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #12
Hallo Forum,

@Lötspitze
Ich nehme gerade einen Trockner auseinander der von den Daten her( Wichtig nicht die Maße!) so eine Heizung (700W + 1800W + NTC + ????) hat.
Es sind nach meine ersten Erkenntnissen zwei Heizungen die unabhängig voneinander geschaltetet werden können oder evtl. geschaltet werden. Wobei ich erst einmal Glaube (Wie immer:"Glauben ist nicht Wissen!" :-) ) das eine von den beiden im Fall defekt ist. Die beiden Heizungen werden in Reihe mit einem ???? geschaltet. Evtl. könnt ihr uns erklären was das Teil genauer ist. Der Luftstrom wird durch die Heizung zum NTC + ???? geführt. Hier übermittelt der NTC wohl der Steuereinheit die Temperatur während ???? wohl bei erreichen die Heizungen abschaltet bzw. den Stromkreis unterbricht.

Mache gleich mal weiter und werde ein paar Versuche veranstalten.
Grüße euch aus Dorsten(NRW) und wünsche euch noch einen sonnigen Freitag!
 

Anhänge

  • Heizung_01.jpg
    Heizung_01.jpg
    467,6 KB · Aufrufe: 97
  • Heizung_02.jpg
    Heizung_02.jpg
    366,8 KB · Aufrufe: 97
  • Heizung_03.jpg
    Heizung_03.jpg
    191,9 KB · Aufrufe: 94
  • Heizung_04.jpg
    Heizung_04.jpg
    521,2 KB · Aufrufe: 97
  • Heizung_05.jpg
    Heizung_05.jpg
    374,9 KB · Aufrufe: 93
  • Heizung_06.jpg
    Heizung_06.jpg
    493,7 KB · Aufrufe: 104
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #13
Hallo,
das schwarze Teil mit dem roten Knöpfchen ist m.E. eine manuell rücksetzbare Temperatursicherung. T175 deutet auf 175°C hin.
 
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #14
Hallo Forum,

@Lötspitze
Wenn ich es also richtig verstehe ist das eine interne Absicherung mit der ich als Verbraucher/Benutzer nichts zu tun habe.
Denn:
manuell rücksetzbare Temperatursicherung
bedeutet hier, mit Berücksichtigung wo diese Temperatursicherung sitzt, das ich den Kundendienst rufen müßte.
Nachtrag von Oben:
Die Widerstandswerte meiner beiden Heizungen sind 28 Ohm und 72 Ohm. Das kommt auch ungefähr rechnerisch hin.
Der Temperturfühler hat bei 20° 30 kOhm.
Zudem habe ich bei einem anderen Trockner einmal geschaut wie die Leistungsaufnahme ist. Hier habe ich nach ca 10 Minuten einen Anstieg von 1100 Watt auf 2500Watt. Wobei ich davon ausgehe, das es wohl an der Feuchtigkeit der Wäsche abhängt, wann die große Heizung eingeschaltet wird.
Ich bin hier dann wieder raus und bedanke mich herzlichst bei Dir für die Erklärung und Hilfe.

Wünsche euch auf diesem Wege ein scönes Wochenende aus Dorsten(NRW)
 
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #15
Hallo,
diesen rücksetzbaren Übertemperaturschutz hatten wir hier schon öfter mal in verschiedenen Beiträgen. Die Übertemperatur kann wohl durch Verstopfung entstehen. Wird die beseitigt, dann kann man das Knöpfchen drücken...aber, ja, das ist eher was für einen Reparateur als für den normalen Nutzer. Die Zuführkontakte liegen ja blank, da ist Gefähr des elektrischen Stromschlags gegeben. Ist daher normalerweise auch unzugänglich verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #16
Guten Abend,
der Trockner macht so wie er jetzt zurecht ist, nicht was er soll.

Also gibt es drei Möglichkeiten:
1. So lassen und abschaffen
2. Arbeit, Zeit und Geld investieren um ihn wieder instandzusetzen.
3. Ein günstiges Gerät, gerne auch gebraucht, ggf. mit Gewährleistung von einem Händler kaufen.
(selbst schon mit Herd, Wama und Trockner gemacht - man glaubt nicht, was alles an noch guten Geräten ausrangiert wird...)

Günstige Version von 2 = selbst ran ans Werk und ein Heizelement kaufen und einbauen.
Mach dem Anbieter einen Preisvorschlag, dann kommst Du etwas günstiger weg.
 
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #17
Guten Morgen,

schließe mich mmhkt an und habe als eigenes Beispiel eine Baugleiche Waschmaschine mit einem Lagerschaden für 20€ gekauft, obwohl unsere Waschmaschine bis heute noch funktioniert. Kleines Ersatzteillager für diese Maschine somit parat.
Meine Spülmaschine ist auch keine mit viel Schnickschnack, auch gebraucht für 40€ und hat bisher mit der Hilfe des Forums (kleinere Rep's) schon einige Jahre nun hinter sich. Sie soll laut den Experten wie z.B. "havelmatte" und "Schiffhexler" auch ein gutes Gerät sein was mmhkt in seinem Beitrag andeutet (- man glaubt nicht, was alles an noch guten Geräten ausrangiert wird...).

Schade ist das die Version des Heizelement von Alan.P nicht passt sonst hättest es hier verbaut werden können :-(

Wünsche euch ein schönes Wochenende aus Dorsten(NRW)
 
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #18
Moin Alan.P

Bei einen Masseschluss in diesem Fall, mit den 15 Min., würde ich zuerst die Durchlüftung überprüfen, also Kondenser, Lüfterräder, Siebe (Tür) usw.
Die Luftfeuchtigkeit muss ja entfernt werden, sonst lagert die sich als Kondenswasser überall, ach auf die E-Teile ab. Auch im Heizungskanal, wo die Anschlüsse vorhanden sind, könnten sich Fusseln gesammelt haben. Der Masseschluss (15 M) muss sich mit der erzeugten Feuchtigkeit nicht vertragen, sonst würde der FI direkt auslösen.

Wenn der Klixon auslöst, dann ist eine Übertemperatur vorhanden, dieser Fehler muss erst beseitigt werden, sonst fackelt die Bude an. Da hat ein Laie nichts dran zu suchen, das zählt zu einer Sicherheitseinrichtung!

Msdeljljjth
Bei normaler Wäsche werden beide HZ versorgt, bei Feintrocknen,
wird Strom gespart, sonst bekommen die Plörren andere Größen.
Wie es aussieht, hat sich die Sachen aber erledigt.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #19
Moin Alan.P

Bei einen Masseschluss in diesem Fall, mit den 15 Min., würde ich zuerst die Durchlüftung überprüfen, also Kondenser, Lüfterräder, Siebe (Tür) usw.
Die Luftfeuchtigkeit muss ja entfernt werden, sonst lagert die sich als Kondenswasser überall, ach auf die E-Teile ab. Auch im Heizungskanal, wo die Anschlüsse vorhanden sind, könnten sich Fusseln gesammelt haben. Der Masseschluss (15 M) muss sich mit der erzeugten Feuchtigkeit nicht vertragen, sonst würde der FI direkt auslösen.

Wenn der Klixon auslöst, dann ist eine Übertemperatur vorhanden, dieser Fehler muss erst beseitigt werden, sonst fackelt die Bude an. Da hat ein Laie nichts dran zu suchen, das zählt zu einer Sicherheitseinrichtung!

Msdeljljjth
Bei normaler Wäsche werden beide HZ versorgt, bei Feintrocknen,
wird Strom gespart, sonst bekommen die Plörren andere Größen.
Wie es aussieht, hat sich die Sachen aber erledigt.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
Hallo Schiffhexler,

Ich habe die Maschine zu 70% zerlegt und bin durch alle Känäle durchgegangen. Also Fussel würde ich jetzt von meiner Seite ausschliessen. Ich habe die Lüftungskänäle mit einem Druckluftkompressor nochmal durchgepustet um auch in die Ecken wie die Flügel der Lüftung zu kommen.

Ob der Klixon auslöst weiß ich nicht. Aber defekt ist er laut Messung nicht. Das Metalmembran ist nicht nach innen gebogen.
Aber der Trockner ist zumindest gefühlt nicht zu heiß. Motor läuft, das Rad hinten schaufelt die Luft ab.
 
  • Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min
  • #20
Heizung stromlos machen.
Erfolgreicher Testlauf bedeutet:Heizung defekt.
 
Thema: Siemens WT44S511 bzw. S44-51 Der FI kommt nach etwa 15 min

Ähnliche Themen

AEG T76787IH4 Trockner: Wie kann man die Rückwand bzw. das Gebläserad ausbauen? T76787IH4 Gebläserad / Lüfterrad lässt sich nicht ausbauen

Siemens SN44M505EU/07 FI fliegt raus

Siemens iQ800 Heizt nicht

Siemens SD6P1S Klick-Klack-ERROR23

Siemens Siwatherm TXL 2100 Trockner verliert beim Betrieb im

Zurück
Oben