Siemens WT 44 E 100/5 Trockner schaltet nach kurzer Zeit ab

Diskutiere Siemens WT 44 E 100/5 Trockner schaltet nach kurzer Zeit ab im Forum Reparatur Trockner im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: WT 44 E 100/5 E-Nummer: FD 8611 205945 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Trockner schaltet nach...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

mcm57

Benutzer
Registriert
23.01.2007
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
2
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: WT 44 E 100/5

E-Nummer: FD 8611 205945

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Trockner schaltet nach kurzer Zeit ab

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein


a) Nur der vollständigen Information wegen:
Nach dem Einschalten, d.h. dem Drehen des Drehschalters auf ein Programm fängt sie Start-Taset erst nach einiger Zeit (30s bis 90s geschätzt) zu blinken an. Dieses Verhalten existiert schon seit längerer Zeit - keine ahnung ob hier relevant oder nur Kosmetik. Bisher funktionierte der Trockner nach dem Start normal.

b) Das akute Probrlem ist nun - der Trockner schaltet nach kurzer Zeit (2 Minuten) ab.

Ich kann keine Fehleranzeige erkennen, nach dem Abschalten blinkt nur die Starttaste, alle anderen Anzeigen sind aus.

Die Abschaltung erfolgt sowohl mit leerer Trommel als auch bei mit feuchter Wäsche befüllter Trommel. Die Abschaltung erfolgt sowohl in einem Trocknmungsprogramm ("Schranktrocken") als auch in einem Zeitprogramm (Warm 20 Minuten")

Die Luft in der Trommel wird warm (handwarm) allerdings nicht heiß (was bei der kurzen Laufzeit wahrscheinlich auch nicht zu erwarten ist).

Gerät ist gereinigt (auch Wärmetauscher links unten durchgewaschen etc...)
Thermoschalter auf der Rückwand sicherheitshalber kontrolliert - ist OK (was zu erwarten war, da ja eine Erwärmung eintritt).

------------------------

Frage:

-) Hat jemand eine Anregung wo ich zum Suchen anfangen sollte?

-) Der Pumpensumpf ist noch nicht analysiert, da doch mehr Zerlegeaufwand und eben keinerlei Fehleranzeige wie "Behälter voll". Kann das sinnvoll sein?

-) Hat dieser Kondenstrockner eine Erkennung der realen Feuchte über Sensoren od. Wiederstandsmessung? Wenn ja, kann das schuld sein udn wo finde ich die Sensoren?

-) Gibts eine Erklärung warum es einige Zeit dauert bis die Start-Led blinkt - oder ist das eh OK so? Ich würde erwarten, dass sie zeitnahe zum Einschalten zu blinken anfängt. Ich habe allerdings keine Bedienungsanleitung (gibts auch bei Siemens nicht zum DL) und muß mich auf die Aussagen meiner besseren Hälfte verlassen da ich relativ wenig Zeit mit dem Trockner verbracht habe solang er funktionierte :-).

Danke falls jemand Ideen hat.
Falls jemand eine Quelle für einen Schaltplan hat würd ich mich ebenfalls freuen.

McM
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mcm57

Benutzer
Registriert
23.01.2007
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
2
havelmatte schrieb:

Im Zeitprogramm "Warm 20 Minuten" zeigt der Trockner dasselbe Verhalten. Er läuft kurz an und schaltet nach kurzer Zeit ab. Nur die Start LED blinkt.

Gibt's wo einen Schaltplan od hat noch wer eine Bedienungsanleitung ?
Gibt's ev. irgendwo einen sinnvollen Messpunkt um zu prüfen ob die Spannungsversorgung an sich irgendwie einbricht und das Gerät resetted?
Weiß jemand ob das verzögerte Starten des Blinklichst am Start Taster normal / abnormal ist? Kann es sein, dass da auf irgendwas gewartet wird (z.B. wäre bei einem Waschautomaten die thermische türverriegelung denkbar).

McM

P.S. Schon mal Danke für den Ersatzteillink.
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Hau einfach mal gegen die Tür. Wenn er dann anläuft, ist es die Verriegelung. Wenn nicht dann die Trommel innen mit einem Spontex-Schwamm reinigen.
Wenn das auch nicht hilft, dann ist die Elektronik hinüber.
 
M

mcm57

Benutzer
Registriert
23.01.2007
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
2
havelmatte schrieb:
Hau einfach mal gegen die Tür.
OK, werd mich aber zurückhalten sonst brauch ich noch ne neue Tür. :D

havelmatte schrieb:
Wenn nicht dann die Trommel innen mit einem Spontex-Schwamm reinigen.
Ich schließe daraus, dass dieser Trockner über die Trommel die Feuchtigkeit mißt. Ist das richtig?
Sieht das bei dem Trockner so aus wie von dir [link=[URL]https://forum.iwenzo.de/siemens-kondensattrockner-tocknet-nicht--t63387.html#real301506]da[/link[/URL]] für den WTXL2100 beschrieben?
[https://forum.iwenzo.de/siemens-kondensattrockner-tocknet-nicht--t63387.html#real301506]

In der Explosions- / Ersatzteilzeichnung die du mit deinem ersten Beitrag mitgeschickt hast, sehe ich keinerlei Schleider od. Kontaktteile die eine Verbindung zur Trommel herstellen. Damit stellt sich für mich die Frage, wie dieser Trockner die Feuchtigkeit mißt. So er sie überhaupt explizit mißt und nicht nur Zeit od. Temperaturdifferenzen dafür verwendet.

havelmatte schrieb:
Wenn das auch nicht hilft, dann ist die Elektronik hinüber.
Die Hoffnung stirbt zuletzt ... O-)
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
mcm57 schrieb:
Ich schließe daraus, dass dieser Trockner über die Trommel die Feuchtigkeit mißt. Ist das richtig?
Sieht das bei dem Trockner so aus wie von dir [link=[URL]https://forum.iwenzo.de/siemens-kondensattrockner-tocknet-nicht--t63387.html#real301506]da[/link[/URL]] für den WTXL2100 beschrieben?

Sorry, da war ich etwas voreilig und ungenau. :'(

Die Feuchtigkeit wird an deinem Gerät über die beiden Metallflächen, siehe Bild, gemessen. Die säubern, denn da bilden sich durch Weichspül- und Waschmittelreste, unsichtbare Isolierschichten.
Schleifer sind keine mehr verbaut, da hast du völlig recht.

Sollte die Reinigung, sowie der Türschlag auch nichts bringen, dann setze dich mit Chris02 ********** in Verbindung, der repariert Elektroniken.

Die Tür hält was aus, da brauchst du keine Angst haben.
 

Anhänge

  • Lagerschild.PNG
    Lagerschild.PNG
    172,2 KB · Aufrufe: 9.222
S

Schnurzel

Benutzer
Registriert
06.02.2009
Beiträge
457
Punkte Reaktionen
23
Aber die Reparatur so beschreiben dass alle (!!!) im Forum was davon haben.
"Hilfe zur Selbsthilfe" nennt sich das.
Und das ist - für mich - der Zweck des Forums.

Grüße
 
M

mcm57

Benutzer
Registriert
23.01.2007
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
2
Zuerst mal DANKE an alle die hier Hilfe gepostet haben.

Und dass ich das Ergebnis poste ist eh klar. Hat nur leider ein wenig gedauert, da der Trockner erst seit gestern wieder läuft.

Der Fehler lag in der elektronik des Netzteils. Ich poste hier nochmal alles zusammen, damit es auch von Suchmaschinen gut gefunden werden kann:

----------------------------------------

Hersteller: Siemens
Gerät: Kondensatwäschetrockner
Type: WT44 E100/05


Fehlerbild:

-) Nach dem Einschalten des Wäschetrockners durch Drehen des Programmwählers dauert es relativ lange (tw. 1 bis 2 Minuten) bis die Start/Stop Led zu blinken anfängt.

-) Wird ein Trocknungsprogramm gestartet, so läuft dieses an und der Trockner wird warm. Nach kurzer Zeit ( 2 Minuten ?) bleibt dieser wieder stehen und die Start/Stop Led blinkt.

Es leuchten nach dem Abschalten KEINEN anderen Leds, es leuchtet insbesondere auch nicht Ende/Knitterschutz.

Das Abschalten tritt sowohl in einem Trocknungsprogramm als auch in einem Zeitprogramm (20 Minuten warm) auf.

Ursache und Behebung:

In meinem Fall war das Netzteil defekt.

Ich habe getauscht:

-) Schaltregler TNY 266 PN (7 poliger IC)

-) alle Elektrolytkondensatoren (7Stk) des Netzteils

Ob ein Tausch des IC gereicht hätte ist nicht bekannt. Da aber Elektrolytkondensatoren altern und die Materialkosten sehr gering sind, habe ich die ca 10 Jahre alten Elkos gleich mit getauscht.

Problem wurde damit behoben.

-------------------------------------

Das Zerlegen des Wäschetrockners habe ich leider nicht fotografisch dokumentiert, es ist aber für wahrscheinlich jeden der in der Lage ist einen IC auf einer gemischt bestückten Platine (diskrete Bauteile und smd's) zu tauschen nicht allzu schwer.


VOR BEGINN DER ARBEITEN GERÄT VOM STROMNETZ TRENNEN - STECKER ZIEHEN - LEBENSGEFAHR
[bcolor=#FF0000][/bcolor]

a) Auf der Rückseite des Trockners 2 Schrauben für die Abdeckplatte entfernen. Anschließend Abdeckplatte nach hinten schieben und weglegen

b) Wasserbehälter entnehmen und weglegen

c) Die Frontblenede ist mit 1 Schraube auf der (von vorne gesehen) rechten Seite und 3 Schrauben im Bereich des Wasserbehälters fixiert. Sobald diese Schrauben entfern sind, kann die Blende als ganzes abgenommen werden . Sie hängt ev. noch an ein paar Plastiknasen - vorsichtig nachhelfen.

d) Kabelbinder enfernen, alle Stecker beschriften und Verkabelung abstecken. Achtung: Verriegelungen an den Steckern lösen - nicht mit Gewalt entfernen. Auch die Erdleitung (gelb/grün) hat eine Verriegelung im Fastonstecker.

e) Sicherstellen dass der Drehwähler in Nullstellung steht. (Sonst beginnt beim Zusammenbau ein Suchspiel) Elektronikmodul von der Frontblende lösen. Dazu alle runum existierenden Kunsstofverriegelungen mit einem kleinen Schraubenzieher beiseite drücken. Frontblende auf dei Seite legen. Frontblende auf die Seite legen.

ACHTUNG: beim Start-/Stop-Knopf und beim "Schon"-Taster befinden sich schwwarze Schaumgummipolster. Diese nicht verlieren - sie dienen zur Kontakübertragung. Und weiters bitte darauf achten, dass dort wo der Gummi des Start-Stop-Tasters aufliegt zwei Metallbügel auf der Platine angebracht sind. Diese nicht verbiegen (z.B. indem man die Platine beim Argeiten drauf abstützt.

f) Die Platine kann nun durch ausrasten der Plastiknasen entnommen werden.

Der erwähnte IC TNY266PN ist nicht zu übersehen. Der Tausch des ICs und der Elkos (Achtung unterschiedliche Spannungsfestigkeiten erforderlich) sollte für einen Elektroniker kein Problem darstellen.

--------------

Hoffe die Anleitung hilft auch ohne Fotos.

McM

P.S. Wenn das Ding schon mal offen ist empfehle ich eine Reinigung der Kondensatpumpe. Die war natürlich auch ziemlich verdreckt. Aber dazu gibts im Forum schon eine Beschreibung wenn ich mich nicht irre.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Danke!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Danke für die Rückmeldung. Ganz prima (beer) (beer) (beer)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens WT 44 E 100/5 Trockner schaltet nach kurzer Zeit ab

Ähnliche Themen

AEG T540 Heizung schaltet kurze Zeit nach dem Start ab

Siemens WT43W460 Kleidung ist nach Trocknen immer noch feucht

AEG Lavatherm 57700 Trockner schaltet sich nach kurzer Zeit ab

Siemens IQ 500 Siemens IQ 500 Trockner schaltet sich immer aus

AEG / Electrolux Lavatherm 59830 Gerät schaltet komplett ab

Oben