Siemens WM14Y74D wäscht kalt

Diskutiere Siemens WM14Y74D wäscht kalt im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: WM14Y74D E-Nummer: WM14Y74D/43 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): wäscht kalt Meine Messgeräte:: kein...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
N

Nemo1983

Benutzer
Registriert
10.03.2014
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: WM14Y74D

E-Nummer: WM14Y74D/43

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): wäscht kalt

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo,

meine Waschmaschine wäscht nur kalt egal welche Temperatur ich einstelle. Sonst wäscht sie ganz normal, nur kalt.
Ist das wahrscheinlich der Heizstab oder Thermostat? Ist das Zerlegen viel Arbeit?

Kann mir jemand bitte helfen? Multimeter könnte ich eventuell auftreiben...

Danke,
LG
 
M

mmhkt

Benutzer
Registriert
20.02.2018
Beiträge
778
Punkte Reaktionen
130
Wissensstand
Elektriker
Hallo,

hier kannst Du dir die Ersatzteile und die Explosionszeichnungen für deine Maschine ansehen:
https://www.siemens-home.bsh-group....product/WM14Y74D/43#/Tabs=section-spareparts/

Die Heizung ist das Teil Nr. 306, diese ist von der Rückseite der Maschine erreichbar.
https://www.siemens-home.bsh-group.com/de/shop-produktliste/00649359

Wenn Du sie messen willst:
Zuerst natürlich Gerätestecker ziehen.
Bei der Überprüfung der Heizung die Anschlußdrähte abziehen.
Der Widerstandswert liegt bei 2000 Watt rechnerisch bei 26,45 Ohm. Leichte Abweichungen davon sind normal.

Nach dieser Überprüfung teile bitte das Ergebnis mit - danach sehen wir weiter.

Schönen Gruß
mmhkt
 
N

Nemo1983

Benutzer
Registriert
10.03.2014
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Super danke.
Kein Durchgang also OL zeigt es an --> defekt
 
N

Nemo1983

Benutzer
Registriert
10.03.2014
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Oder? Original oder gibt es auch brauchbaren Nachbau? Danke für die rasche Hilfe!
 
M

mmhkt

Benutzer
Registriert
20.02.2018
Beiträge
778
Punkte Reaktionen
130
Wissensstand
Elektriker
Hallo,

dann hast Du die Wahl:

Entweder das Originalteil bei Siemens bestellen oder mit "Siemens 00649359" über Google und Co. eine günstigere Alternative suchen.

Gutes Gelingen!
mmhkt
 
N

Nemo1983

Benutzer
Registriert
10.03.2014
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Hast du Erfahrung mit Nachbau? - original hat auch nicht gerade lang gehalten....
Muss ich das Restwasser in der Maschine ablassen oder kann ich das einfach so ausbauen?
Danke,
Lg
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
günstiger und passend z.B. >>> https://www.amazon.de/Heizelement-Waschmaschine-Bosch-00649359-6347773R/dp/B07K6N3846

aber ACHTUNG: Schmeiss den NTC nicht weg! Der ist bei allen Heizungen nicht mit dabei und lässt sich wiederverwenden...

Wasser muss vorher raus über das Flusensieb, sonst kommts hinten über Heizung raus...

wie die aus- und eingebaut wird weisst Du?
 
N

Nemo1983

Benutzer
Registriert
10.03.2014
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
NTC ist der Temperaturfühler der drinnen steckt oder?
Nehme an, wenn ich die Mutter in der Mitte löse dann bekomme ich den Stab raus oder?
Ist günstig, aber der Versand dauert anscheinend sehr lange... 25.4.-28.4. Lieferdatum...
Hätte diesen im Auge, da ich aus Österreich bin:
http://shop.ebs-co.at/index.php?a=2973
Danke ihr seid großartig!
 
N

Nemo1983

Benutzer
Registriert
10.03.2014
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Achja soll ich den Fühler auch gleich mit tauschen?
 
M

mmhkt

Benutzer
Registriert
20.02.2018
Beiträge
778
Punkte Reaktionen
130
Wissensstand
Elektriker
Hallo,
zum NTC: Korrekt!

Die von dir genannte Heizung ist auch korrekt.
Greif zu, wenn es schneller geht - in der derzeitigen Lage ist aber jede "normale" Lieferzeit wacklig...

Wasser raus:
Wenn die Maschine normal abpumpt und nichts mehr in der Trommel steht, sollte das auch ohne Ablaß über das Flusensieb gehen.

Ausbau:
Mutter lösen bis zum Gewindeende, nicht ganz abschrauben.
Drücke auf den Bolzen, ggf. leichte Schläge drauf, am besten mit einer Zwischenlage, z.B. Holzstück - das entspannt den Gummiflansch.
Dann die Heizung rausziehen, dabei ggf. etwas hin und her bewegen.

Vor dem Einbau den Rand der Einbauöffnung auf Sauberkeit kontrollieren.
Beim Einbau bitte darauf achten, daß der Heizstab unter die Halteklammer im Bottich kommt!
Die Mutter mit Gefühl anziehen, das preßt den Gummiflansch zusammen und dichtet so die Sache ab.
Alle Anschlüsse wieder richtig aufstecken - Probelauf starten.

NTC wechseln dürfte selbsterklärend sein... ;-)
Wenn der jetzige noch in Ordnung ist, kann der auch drin bleiben.
Hier kannst Du dir die Werte ansehen und entsprechend bei deinem überprüfen:
https://www.siemens-home.bsh-group.com/de/shop-produktliste/00170961

Viel Erfolg - und trotzdem schöne Ostertage!
mmhkt
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Achja soll ich den Fühler auch gleich mit tauschen?
Nö... - kannst ja durchmessen, Wert steht eigtl. drauf, z.B. 4,8k, bedeutet 4,8KiloOhm bei 25° Temperatur

ansonsten sagt der Kollege Schiffhexler:

Heizung Anleitung
WA spannungslos machen, bzw. Stecker raus. Rückwand demontieren, Treibriemen abnehmen und Heizungsleitung und abziehen.
Die Dichtung der Heizung wird durch 2 Formbleche durch die 6 mm Schraube zusammengedrückt
(zum Abdichten). Die Schraube ist am inneren Blech verschweißt. Also, muss man die Mutter
bis zum Ende des Stehbolzens drehen und die Schraube mit sanfter Kraft (Hammerstiel) ca. 1,5 cm
Reinschlagen um die Spannung von der Dichtung etwas zu lösen. Dann mit einem stärkeren Schraubendreher
das äußere Blech mit der Dichtung rausknippen. Ggf. eine Pumpenzange zu Hilfe nehmen.
Beim Einsetzen der alten Heizung, die Dichtung etwas mit Spülmittel behandeln.
Beim Montieren der Heizung darauf achten, dass sie unter
den Heizungshalter/Niederhalter im Laugenbehälter geschoben wird – siehe Bild.

https://forum.iwenzo.de/attachment_processor.php?mode=implement_file&id=18479

PS: mmhkt war flotter als ich...
 
N

Nemo1983

Benutzer
Registriert
10.03.2014
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Danke, alles zerlegt. Beim NTC komme ich nicht ganz mit meinen Spitzen zum messen, hat so 4.6-5.1 war aber zuerst im kalten Wasser also dürfte passen schätze ich.
Perfekt, bestelle jetzt und hoffe, dass ich bis Ende nächster Woche den Heizstab bekomme.
Heizstab war an einer Stelle ordentlich angegammelt ( glaube ich brauche calgon)... auch im Bottich etwas "schlatz" - ist das normal bzw. Reinigt sich dad wieder, wenn ich wieder warm wasche... glaube nämlich, dass der Heizstab schon etwas länger defekt war...
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
viel Erfolg!

und Saubermachen schadet nie... - so gut wie jetzt kommst nimmermehr da dran.
 
M

mmhkt

Benutzer
Registriert
20.02.2018
Beiträge
778
Punkte Reaktionen
130
Wissensstand
Elektriker
PS: mmhkt war flotter als ich...

Hallo,

kommt ja eher selten vor... ;-)
Schiffhexlers Anleitung - die kannte ich bisher noch nicht - hat noch ein paar wissenswerte Details ergänzt.

[...]original hat auch nicht gerade lang gehalten...
Von wann ist denn die Maschine?
Auskunft gibt die FD-Nummer auf dem Typenschild:
Die ersten beiden Ziffern plus 20 ergeben das Baujahr, die beiden nächsten zeigen den Monat der Herstellung.

Beispiel:
8807 - hergestellt im Juli 2008.

Schönen Gruß
mmhkt
 
N

Nemo1983

Benutzer
Registriert
10.03.2014
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
9510 ist die FD Numner....
Also schätze Oktober 2015. Lg
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens WM14Y74D wäscht kalt

Ähnliche Themen

Bauknecht WAK83 Maschine wäscht nur noch kalt

Siemens WM12E1SO wäscht ohne Wasser !

Siemens Wash&Dry 6143 Waschmaschine stoppt den Waschvorgang

siemens WNM56 wasserhahn öffnen

Candy GV1014d3 Maschine wäscht nicht mehr

Oben