Siemens WM14Y592 Fehlermeldung Wasserhahn oeffnen

Diskutiere Siemens WM14Y592 Fehlermeldung Wasserhahn oeffnen im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: WM14Y592 E-Nummer: WM14Y592 /33 FD 9403 200332 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Fehlermeldung...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P

Porridge

Benutzer
Registriert
09.02.2017
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: WM14Y592

E-Nummer: WM14Y592 /33 FD 9403 200332

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Fehlermeldung Wasserhahn oeffnen

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Huhu,

Seit paar Tagen bekommen wir während des Waschgangs die Meldung "Kein Wasser" "Wasserhahn oeffnen". Die Meldung taucht meist gegen Ende des Waschganges auf, einmal ist sie aber auch schon direkt zu Beginn, nach dem Start aufgetaucht. Manchmal läuft das Waschprogramm aber auch ohne Probleme durch.
Als die Meldung das eine Mal zu Beginn kam, kam die Meldung nur ein einziges Mal und lief danach aber ganz normal durch und die Wäsche war auch sauber am Ende des Waschganges.
Wenn die Meldung jedoch gegen Ende des Waschganges auftaucht, dann scheint er immer weiter und weiter Wasser nachzufüllen und abzupumpen. Teilweise füllt er das Wasser bis zur halben Höhe des Bullauges auf, und das Programm geht auch erstmal nicht mehr weiter, hängt dann in einer Schleife fest oder so. Wenn das der Fall ist, dann stoppen wir das Programm, stellen manuell auf Schleudern und dann beendete er auch das ganze.
Der Wasserhahn ist voll aufgedreht, und das Sieb im AquaStop ist auch frei.

Was könnte die Ursache des Problemes sein, bin für jede Hilfe dankbar

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Hallo Porridge,
willkommen im Forum. (handshake)

Nach deinen Ausführungen ist entweder das Gebergehäuse (0417) und/oder der Geberschlauch (0413) verstopft. Das zuerst überprüfen, sollte da alles sauber sein, dann liegt es an dem analogen Drucksensor (0412), der den Wasserstand nicht mehr richtig schaltet.
Hier die Explosionszeichnung wegen der Nummern.
http://www.siemens-home.bsh-group.com/de/shop/ersatzteile/WM14Y592/33#/tab=spare-section-3
 
P

Porridge

Benutzer
Registriert
09.02.2017
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

Danke für die schnelle Antwort.
Wenn ich das richtig sehe, sollte ich an die dran kommen, wenn ich einfach nur hinten die Abdeckung abnehme oder?

MfG
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ja, denn Du hast ja diese Riesenrückwand - oder oben den Deckel...

Aber puste nicht in den Drucksensor rein, diese "analogen" nehmen das u.U. übel!
 
P

Porridge

Benutzer
Registriert
09.02.2017
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

Haben gerade die Waschmaschine geöffnet, an das Teil kommt man ja echt direkt dran, wenn man es hinten aufmacht... Zum Glück^^
Rein äusserlich war der analoge Drucksensor in Ordnung bzw nichts zu sehen, der Geberschlauch war trocken und im Gebergehäuse war lediglich unten etwas "Dreck" bzw Kalk, sonst aber soweit alles sauber.

Bild vom Gebergehäuse: Bild von dem Teil, wo das Gebergehäuse dran hing: (Bilder sind etwas groß, deswegen habe ich die net eingebunden über die IMG Tags)

Also ist es vermutlich wohl der analoge Drucksensor, der nicht mehr will? :/

€dith: Aber ist es wirklich der Drucksensor, wenn es erst (meist zumindest) nur ganz am Ende des Spülganges kommt? Würde annehmen, dass er auch schon zu Beginn arbeitet und irgendnen Wert an die Elektronik übermittelt, warum spinnt er dann nur am Ende rum?
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Eine 100%ige Diagnose kann ich dir nur vor Ort stellen.
Du kannst meinen Tipps nachgehen oder nicht, das ist dir überlassen.
Am Gebergehäuse liegt es nicht - Fotos.
 
Zuletzt bearbeitet:
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Kannst ja mal vorsichtig reinblasen, ob er klackt, aber eben zart - stell Dir dabei vor, wie gering der Luftdruck der steigenden Wassersäule ist...

Eventuell ist ein kleiner Riss in dessen Membran, oder das Ding ist verhärtet etc.

Und der dünne Schlauch ist auch freigängig?

Der Drucksensor kostet ja nicht die Welt - klick>>schau hier
 
P

Porridge

Benutzer
Registriert
09.02.2017
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
havelmatte schrieb:
Eine 100%ige Diagnose kann ich dir nur vor Ort stellen.
Du kannst meinen Tipps nachgehen oder nicht, das ist dir überlassen.
Am Gebergehäuse liegt es nicht - Fotos.

Klar, eine ganz 100%ige Diagnose so aus der Ferne ist eh immer schwierig, erwarte ich auch nicht, finds nur komisch, dass der Sensor erst am Ende so rumspackt, und net schon vorher

wombi - ladyplus45 schrieb:
Kannst ja mal vorsichtig reinblasen, ob er klackt, aber eben zart - stell Dir dabei vor, wie gering der Luftdruck der steigenden Wassersäule ist...

Eventuell ist ein kleiner Riss in dessen Membran, oder das Ding ist verhärtet etc.

Und der dünne Schlauch ist auch freigängig?

Der Drucksensor kostet ja nicht die Welt - klick>>schau hier

Werde ich ma gleich ausprobieren, haben die Waschmaschine schon wieder zusammengebaut, aber den Sensor an sich kommt man ja relativ leicht über den Deckel dran.

Der Schlauch war freigängig, haben durchgepustet, und war auch Dicht, wenn man das andere Ende zuhielt. Schlauch schien auch nicht porös oder so.

Und ja, zum Glück kostet das Ding nur 30€, werde es gleich bestellen und hoffen, dass das Problem war

Danke für die Hilfe bisher :)
 
P

Porridge

Benutzer
Registriert
09.02.2017
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Huhu,

Ich nochmal :P
Gestern Abend nochmal den Deckel abgenommen und vorsichtig in diesen Sensor gepustet, man hat aber kein Klackern oder sonst was gehört, auch bei so schütteln war nichts zu hören, also wieder zurück getan, Deckel druff und neuen Sensor bestellt.
Zwischen dem ersten Öffnen und dem reinpusten vergingen zwei Wäschen, bei denen er bei beiden Malen wieder die Meldung von sich gab.
Nach dem Pusten, heute, liefen bisher zwei Wäschen ohne Probleme durch!? Keine Meldung oder sonst was, alles problemlos durchgelaufen.

Kann es sein, dass das schon bereits reichte zur Problemlösung und es ist nicht nötig den Sensor zu tauschen oder lieber tauschen, wozu ich derzeit eher tendiere, weil ich mir irgendwie nicht vorstellen kann, dass das eine permanente Lösung des Problemes war?

MfG
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Nunja, es gibt durchaus manchmal die spontane Geister-Heilung, aber meist hält das nicht lange vor... - immerhin hast Du jetzt wohl den Übeltäter damit definitiv gefunden und die Bestellung des Ersatzteiles macht dann dauerhaft Sinn. 8-)

Gerne kannst Du uns berichten, wenn alles fertig ist - daran hapert´s leider oft bei den "Geholfenen"... :sleep:
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Porridge schrieb:
Nach dem Pusten, heute, liefen bisher zwei Wäschen ohne Probleme durch!? Keine Meldung oder sonst was, alles problemlos durchgelaufen.

Kann es sein, dass das schon bereits reichte zur Problemlösung und es ist nicht nötig den Sensor zu tauschen oder lieber tauschen,

Auf jeden Fall tauschen und bis dahin auch nicht mehr waschen. Es kann auch vorkommen dass ein Kontakt nicht mehr öffnet und dann ist in ein paar sek. die Heizung durchgebrannt.
Gerät sollte auch mal entkalkt werden.
 
P

Porridge

Benutzer
Registriert
09.02.2017
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Huhu,

Mal nen Update. Dienstag kam das Teil und wurde auch direkt eingebaut, heute stand dann die erste Wäsche an und die lief problemlos durch (:
Ich hoffe das war die Lösung des Problemes und nicht nur ein Zufall^^

Sollte ich in den nächsten Tagen/Wochen auf irgendwas achten oder irgendwas nochmals kontrollieren oder reicht das nun so?

Danke nochmals für die HIlfe :)
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Klasse, dass es geklappt hat!
 
P

Porridge

Benutzer
Registriert
09.02.2017
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Ok, wohl zu früh gefreut...

Die erste Wäsche lief zwar problemlos durch, die zweite wohl auch, so teils, man höre wohl nur irgendwann kurz was piepen, aber lief sonst durch
Bei der 3. meldet er aber wieder Kein Wasser - Wasserhahn oeffnen :/
€dith: Zum Klarstellen:
1. Wäsche - Ohne Probleme
2. Wäsche - vermutetes Piepen (Also die Meldung Keinwasser - Wasserhahn oeffnen) zu Beginn, nicht sicher, aber lief soweit noch durch
3. Wäsche - Nach etwa 3 Min die Meldung Keinwasser, läuft danach aber noch normal weiter. Maschine läuft gerade noch, ma gucken ob die gegen Ende die Meldung raus gibt

Was könnte es denn noch sein?
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Wann genau in welchem Programmschritt tritt der Fehler auf und wie hoch ist der Ablaufschlauchaustritt ?
Dann überprüfe den Wasserhahn indem du die Wassermenge ausliterst.
Dann berichte.
 
P

Porridge

Benutzer
Registriert
09.02.2017
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Also zu erst kam es gegen Ende des Spülganges, im Übergang zum Schleudern, bei etwa 30min Restlaufzeit, jetzt, seit dem neuen Teil, zu Beginn nach etwa 3 Minuten. Programm ist Pflegeleicht, benutzen wir halt am öftesten.
Der Ablaufschlauchaustritt ist bei etwa 69cm über Boden, hängt an einem Siphon mit so einem Geräteanschluss (Oder wie auch immer das genau heisst).

Wassermenge aus dem Wasserhahn werde ich morgen mal messen, Waschmaschine läuft gerade noch.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Da würde ich jetzt auch mal ganz konzentriert das Eckventil unter die Lupe nehmen, möglicherweise verklemmt sich da der Rückflussverhinderer je nach Wassermenge, Gegendruck usw.

Das fängt oft damit an, das der Hahn nicht linear öffnet, sondern bei 1/4, 1/2 und 3/4 entsprechend mehr durchlässt, aber bei volle Pulle wieder weniger - mach doch mal ein foto von der Anschluss-Situation...

vllt. ist das auch so ein blödes Teil mit Rohrbelüfter, die sind auch gerne Übeltäter.
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Das sehe ich genauso und würde in Richtung Wasserhahn prüfen.
Ablaufschlauch ist i.O.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Porridge

Benutzer
Registriert
09.02.2017
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
wombi - ladyplus45 schrieb:
Da würde ich jetzt auch mal ganz konzentriert das Eckventil unter die Lupe nehmen, möglicherweise verklemmt sich da der Rückflussverhinderer je nach Wassermenge, Gegendruck usw.

Das fängt oft damit an, das der Hahn nicht linear öffnet, sondern bei 1/4, 1/2 und 3/4 entsprechend mehr durchlässt, aber bei volle Pulle wieder weniger - mach doch mal ein foto von der Anschluss-Situation...

vllt. ist das auch so ein blödes Teil mit Rohrbelüfter, die sind auch gerne Übeltäter.

Eckventil? Rückflussverhinderer? Rohrbelüfter Was?! kA von so was :D

Allgemeine "Situation": Und der Wasserhan, der momentan voll aufgedreht ist:
€dith: Wollte noch anmerken, dass das ganze zuvor ~ 2 Jahre lang ohne Probleme lief und erst jetzt die Probleme sich ergeben :c
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.013
Punkte Reaktionen
3.007
Wissensstand
Elektriker
Aquastop abschrauben, dann Eimer unter den Wasserhahn halten und die Sek. stoppen bis der Eimer voll ist.
Ist doch nicht so schwer, oder?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens WM14Y592 Fehlermeldung Wasserhahn oeffnen

Ähnliche Themen

siemens WNM56 wasserhahn öffnen

Siemens S14 75 Fehler "Wasserhahn zu" bei Waschprogramm, aber nicht bei Spülen

Siemens IQ500 Waschtrockner Probleme mit der Wasserzufuhr

Siemens Geschirrspüler Wasserhahn Symbol nach Programmende

Siemens SD6P1S Wasserhahn leuchtet

Oben