Siemens WM14E4 Ablagerungen in Trommel

Diskutiere Siemens WM14E4 Ablagerungen in Trommel im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: WM14E4 E-Nummer: kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Ablagerungen in Trommel Meine Messgeräte:: kein...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

Tom_kr

Benutzer
Registriert
16.10.2017
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: WM14E4

E-Nummer:

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Ablagerungen in Trommel

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo, ich bin neu hier.
Ich bin selber Elektromeister und habe ein Problem mit unserer etwa 7 Jahre alten Waschmaschine.
Seit einiger Zeit haben wir "graue Ablagerungen" in unserer Wäschetrommel.
Ich habe mal mit der Taschenlampe rein geleuchtet.
An den inneren Seitenwänden (also die Außenwand nicht die Trommel selber) ist sauber.
Aber an der inneren Seiter der trommel, wenn man also geradeaus in die Waschm.trommel schaut, sieht man diese Abalgerungen.
Ich tippe darauf, dass es "nur" Dreck/Flusen sind, die sich im Lauf der Jahre dort mit Waschmittel und dergleichen verklebt haben.
Könnt ihr mir Tipps dazu geben?
Ich habe mittlerweile mehrmals die Waschmaschine bei 90 Grad laufen lassen, auch mit Maschinenreiniger.
Dies hat nichts gebracht.

Ich bin für jeden Tip dankbar.

PS: Ich hatte daran gedacht, die Trommel komplett zu zerlegen, um an die hintere Wand zu kommen... scheue mich aber noch vor der Arbeit :sick:

Gruß Tom
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
T

Tom_kr

Benutzer
Registriert
16.10.2017
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hallo,
die E-Nummer ist: WM14E4E3/08 FD 8911 600035

An Maschinenreiniger hatten wir ein Produkt aus der DM-Drogerie genommen, sowie von Dr.Beckmann.

Fotos veruche ich gleich mal hochzuladen.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
bekomme ich nicht auf, iwas mit exe und iso...

Bilder kann man auch über "Anhänge einfügen" hochladen...
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Tom_kr schrieb:
Ich habe die Bilder bei Fileupload hochgeladen.. geht das auch?

Geht überhaupt nicht, mit ausführbaren exe Dateien habe ich schon schlechte Erfahrungen gemacht.
Das ist mir auch zu mühsam mit der Runterladerei.
Mach das bitte so, wie im Link beschrieben.
 
T

Tom_kr

Benutzer
Registriert
16.10.2017
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
so .. ich hoffe die beiden Bilder sind im Anhang
 

Anhänge

  • Waschmaschine (1).jpg
    Waschmaschine (1).jpg
    964,8 KB · Aufrufe: 548
  • Waschmaschine (2).jpg
    Waschmaschine (2).jpg
    838,5 KB · Aufrufe: 555
T

Tom_kr

Benutzer
Registriert
16.10.2017
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
hat geklappt :-)
auf dem Bild sieht man, dass hinter der Edelstahtrommel etwas graues ist.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Das "graue" hinter den Löchern ist der Bottich!

und der Dreck ist der übliche Rest von Waschmittel, Weichspüler, zuwenig Wasser und zuwenig Temperatur über die Jahre, also "Öko"-Dreck...

gib doch mal die komplette E-Nr. und FD-Nr. vom Typschild an bitte
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Da kannst du nur mit einem gebogenen Draht versuchen die Ablagerungen oder was auch immer zu lösen, sodass sie irgenwann abgepumpt werden.
Das sieht mir stark nach Flüssigwaschmittel aus. Dieses Zeug taugt überhaupt nichts, wäscht nicht sauber und die Geräte fangen an zu stinken.
Lt. Test ist das billgste Waschpulver wesentlicht besser als das teuerste Flüssigzeug.
Als Entkalker empfehle ich dir den von Benckiser, siehe Anhang. Pro Entkalkungsgang ein Paket bei 60°C im Eco-Programm durchwaschen lassen.
Mach das ein paar mal, aber nach jedem Entkalken wieder normal waschen, sonst kann die Trommel stumpf werden.
überprüfe auch die Waschmittelkammer und die Bullaugenmanschette unten auf Schwarzschimmel und ggf. sofort reinigen, denn das Zeug ist toxisch.
http://www.siemens-home.bsh-group.com/de/shop/ersatzteile/WM14E4E3/08#/tab=spare-section-3
 

Anhänge

  • Entkalker.PNG
    Entkalker.PNG
    206,8 KB · Aufrufe: 541
T

Tom_kr

Benutzer
Registriert
16.10.2017
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hallo Wombi,
hier die E Nummer und FD Nummer: WM14E4E3/08 FD 8911 600035
ja auf der Rückseite ist der Bottich.. aber gaaanz viel von deinem benannten "Ökodreck".
Ich denke mittels Zahnstocher pulen, oder ählichem bekomme ich so nicht ALLES raus und das ja nur sehr mühselig.
Hast du noch ander Tips/Vorschläge ?
 
T

Tom_kr

Benutzer
Registriert
16.10.2017
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hallo Havelmatte,
wenn es nur wenige Ablagerungen wären, würde ich es ja (wie du geschrieben hast) mit Zahnstocher ,Draht o.ä. probieren.Es scheint aber sehr viele Ablagerungen da zu sein.
Ich bin eigentlich vom Typ her eher für "gründlich", deswegen dachte ich alles zu zerlegen und gründlich zu reinigen.

Wir haben echt die ganzen Jahre nie Flüssigwaschmittel genommen, immer nur Pulver (höchstens Weichspüler bei Handtüchern).

Also du empfiehlst den von dir genannten Entkalker zu nehmen ?

PS: Ich hatte letztes Jahr die Türmanschette selber gewechselt, davor dass Jahr die Kohlen des Motors...will sagen : ein wenig handwerkliches Geschick habe ich schon ;-)
 
S

stma699

Benutzer
Registriert
13.12.2016
Beiträge
225
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Bei Siemens gibt's Explosionszeichnungen (PDF) der Waschmaschinenteile. Bei dem Dreck würde sich ein zerlegen der WM gut machen, Wellendichtringe und Trommellager können gleich mit gewechselt werden. Nur der Zusammenbau ist schwierig, da absolute Wasserdichte notwendig. Aber handwerklich hat mich meine WM eine Erleuchtungsstufe höher gebracht. Sie stinkt nicht mehr, sogar den Ablaufschlauch innen gereinigt, stank auch schon. Jetzt nicht mehr. Als Krönung noch die kalten Lötstellen der Heizungs- und Motor- und Steuerrelais beseitigt und die WM schnurrt. Den Heizstab mit DMM prüfen ob, zw. 25 bis 50 Ohm Widerstand, bei Hochohmigkeit defekt. Warte aber bis 4 Wäscheberge gewaschen werden sein wollen, da repariert es sich besser...
 
T

Tom_kr

Benutzer
Registriert
16.10.2017
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hallo,
ja die Zeichnung hatte ich mir schon für die letzten 2 Reparaturen besorgt.(siehe Anhang)

Ja und natürlich , wie du ja geschrieben hattest, muß ich genug Luft haben um die WM zu reparieren ;-) Den Krach mit meiner Frau möchte keiner haben ... hahaha

Also doch am Besten zerlegen??Kein Entkalker?
 

Anhänge

  • ExplodedView Waschmaschine Siemens.pdf
    219,3 KB · Aufrufe: 766
T

Tom_kr

Benutzer
Registriert
16.10.2017
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Äääh.. was ist schwierig am Trommellager /Dichtringe wechseln (unwissenderweise) brauche ich einen "Abzieher" o.ä ?
 
S

stma699

Benutzer
Registriert
13.12.2016
Beiträge
225
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Manche Trommellager sind mittlerweile verklebt. Sollen nicht gewechselt werden. Meine waren noch komplett auswechselbar, Lager waren in kreisrunden Lagerhaltungen schon fertig eingepresst, nur noch mit Schrauben und Dichtringen zu befestigten. Fertig. Wie das bei deinem WM Typ ist weiss ich nicht.
Ein Abzieher zu haben ist nicht verkehrt. Seegeringzangen auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tom_kr

Benutzer
Registriert
16.10.2017
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Was hast du denn für eine ?Kann man die dann überhaupt vergleichen?

Mich interessiert auch noch mal die Meinung von Havelmatte, da er ja geschrieben hat "bloß nicht zerlegen" ?!
 
Zuletzt bearbeitet:
S

stma699

Benutzer
Registriert
13.12.2016
Beiträge
225
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Siewamat XT1050 Toplader. Heizt auch 60 Grad wo 60 Grad draufstehen. Bei den modernen ist das nicht so.
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
stma699 schrieb:
Bei Siemens gibt's Explosionszeichnungen (PDF) der Waschmaschinenteile. Bei dem Dreck würde sich ein zerlegen der WM gut machen, Wellendichtringe und Trommellager können gleich mit gewechselt werden.
@stma699
bitte schreibe nur etwas über Dinge, von denen du etwas verstehst. :'(
Das ist hier nicht der Fall!
Diese WM hat einen Kunstofflaugenbehälter und man könnte theoretisch auch die Trommellager einzeln wechseln oder den hinteren Bottichteil, auch die Trommel gibt es als Ersatzteil.
Das Problem ist nur, die einzelnen Lager zu wechseln hält nicht lange, der Bottichwechsel lohnt sich nicht mehr. Gerät zu alt.
@Tom_kr,
Nimm diesen Reiniger hier, das ist der Nachfolger von dem, den ich per Bild gezeigt habe.
http://www.ebay.de/itm/4-x-SIEMENS-...d=171051294519&_trksid=p2047675.c100012.m1985

Damit bekommst du dein Gerät sauber.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens WM14E4 Ablagerungen in Trommel

Ähnliche Themen

Siemens SN65L084EU Schlieren am Geschirr

Siemens A14.16 Waschmaschine dampft und Wäsche ist sehr heiß

Siemens Siwamat Plus 3755 Trommel dreht nicht

Siemens Siwamat Plus 3971, Typ M 39715000, FD 7107 0000 36 S

Siemens Frontlader macht mächtig Krach

Oben