Siemens WM14-1P Platine am Anker eines Relais durchgebrannt

Diskutiere Siemens WM14-1P Platine am Anker eines Relais durchgebrannt im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: Siemens Typenbezeichnung: WM14-1P E-Nummer: WM14E1P0/02 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Platine am Anker eines Relais...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A

AlexM

Benutzer
Registriert
24.05.2017
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: WM14-1P

E-Nummer: WM14E1P0/02

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Platine am Anker eines Relais durchgebrannt

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo,

unsere WaMa blieb während des Waschprogrammes stehen, da die Sicherung in Sicherungsschrank 16A ausgelöst hatte. Die Maschine war noch voller Wasser.
Nach dem Auseinanderbauen und der Fehlersuche stellte ich fest, daß der Anker also der mittlere Schaltkontakt eines Wechsels an einem Relais auf der Platine abgebrannt ist.

Die Maschine zeigt nun keine Reaktion mehr, die Sicherung halt aber. Meiner Meinung nach ist das Relais für die Heizung. Der Heizstab ist etwas verkalkt hat 25 Ohm und funktioniert nach direktem Spannungsanschluss.


Kennt jemand diesem Fehler oder weiß womit das zusammen hängt. Ich habe bereits eine neue Platine bestellt, will aber sicher gehen. Das der Fehler nicht von einem anderen Bauteil kommt.

Beste Grüße
Alex
 

Anhänge

  • attachment_processor-2.jpg
    attachment_processor-2.jpg
    221,3 KB · Aufrufe: 1.989
  • attachment_processor.jpg
    attachment_processor.jpg
    287,9 KB · Aufrufe: 1.596
Zuletzt bearbeitet:
N

newbee90

Benutzer
Registriert
18.06.2016
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
21
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
ich bin der Meinung daß die defekten Widerstände nicht von defekten Relais kommen
 
A

AlexM

Benutzer
Registriert
24.05.2017
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Also die Bilder sind nicht von mir gemacht, zeigen allerdings genau den Fehler wie bei mir. Das dort die Widerstände eingekreist sind sehe ich erst jetzt. (Bin momentan leider im Urlaub und habe keine Bilder gemacht).

Mir geht es eigentlich nur darum was dieses Relais schaltet und warum dieses defekt ist. Wie gesagt werde ich die gesamt Platine tauschen und will vermeiden, dass die neue Platine gleich wieder defekt ist.

Hat zufällig jemand einen Schaltplan dieser Platine
 

Anhänge

  • 20170524_152142.jpg
    20170524_152142.jpg
    1.008,6 KB · Aufrufe: 1.140
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Ehe ich da ein neues Leistungsmodul für 130 Öcken reinbau würde ich mal das Relais tauschen (lassen), und evtl. die Heizung erneuern

Der Heizstab ist etwas verkalkt hat 25 Ohm und funktioniert nach direktem Spannungsanschluss.

Wie genau hast Du das festgestellt? Vielleicht ausgebaut im "Trockenversuch"?
 
A

AlexM

Benutzer
Registriert
24.05.2017
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Den Heizstab habe ich ausgebaut und im trockenen kurz an die Spannung angeschlossen. Da hat er funktioniert. Zuvor habe ich im eingebauten Zustand den Wiederstand der Spule (25 Ohm) und DEN Wiederstand gegen Erde gemessen (unendlich hoch).

Habe vielleicht vergessen zu sagen, dass die Waschmaschine gar nichts mehr anzeigt (keine LED), deshalb vermute ich das nicht nur das Relais auf der Platine defekt ist.

Ist das Relais für den Heizstab oder hängt da noch mehr drauf.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
da musst Du @havelmatte abwarten - der ist hier unser Masterchief für BSH!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Was soll man da raten ?
Die Fotos nicht von der betroffenen Platine, die Heizung trocken an 230V angeschlossen und das von einem "Elektriker". :'(

Ich rate hier zum Werkskundendienst.
 
A

AlexM

Benutzer
Registriert
24.05.2017
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Und weiß jemand wann @havelmate hier mal wieder eine Audienz hat?
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Einmal täglich - aber seine Aussage fand ich eindeutig...
 
N

newbee90

Benutzer
Registriert
18.06.2016
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
21
Wissensstand
Radio- und Fernsehtechniker
Wenn die Maschine keine Funktion zeigt ist in der Regel die Elektronik defekt und nicht nur ein Relais. Nur warum ist die Elektronik defekt, Netzteil IC oder ein Bauteil wie zB das Ventil, Türschloß oder NTC Fühler können einen Kurzschluß verursacht haben
 
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
Ich werde zukünftig nur noch auf sinnvolle und spezielle Fragen antworten.
Fremdfotos ignoriere ich zu 100%
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AlexM

Benutzer
Registriert
24.05.2017
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Habe mich heute nochmal intensiv mit meiner Waschmaschine auseinandergesetzt und finde keinen Fehler, der den Defekt auf meiner Platine herbeigeführt haben könnte.

Im Anhang nun Originalbilder der Platine. Wie bereits beschrieben ist dort der Kontakt eines Relais (meiner Meinung nach für den Heizstab) am Anker des Wechslerkontaktes durchgebrannt.

Die Maschine zeigt nach diesem Kurzschluss keinerlei Reaktion (es brennen nicht mal mehr die Lichter in der Bedieneinheit). Den Heizstab (siehe Anhang) habe ich ebenfalls nochmals ausgebaut und entkalkt damit man sieht ob dieser offene Stellen im Metal hat. Dieser sieht aber wieder aus wie neu. Der Wiederstand der Wichlung beträgt 25 Ohm. Der Widerstand zwischen der Erdung und Wicklung beträgt in beiden Fällen um die 6 Mega Ohm, hier bin ich mir allerdings nicht sicher ob dies genug ist.

Auch Motor und Türkontakte sowie die Druckdose und das Einlaufventil habe ich nach diversen Schaltplänen und Youtube Tutorials getestet. Dies ist soweit alles in Ordnung. Die Kohlen im Motor sind noch ausreichend lang. Die Motorwickungen zeigen gleiche Wiederstandswerte und keine Kontakt zum Gehäuse.

Hat jemand eine Idee woher dieser Fehler stammen könnte oder weiß jemand welche Teile auf der Platine, außer dem Relais, gewechselt werden mussen, damit diese wieder funktioniert.

Wie bereits beschrieben will ich die neue Platine (die hoffentlich bald kommt) nicht einbauen ohne einen Fehler gefunden zu haben.

Ich habe immer noch die zwei SMD Bauteile oben links im Verdacht, weiß jemand was das überhaupt ist und hat eine Bezeichnung um diese zu bestellen. Das Zeug ein und Auszulöten durfte kein Problem sein.

Ich freu mich auf eure Kommentare.
Beste Grüße
Alex[/img]
 

Anhänge

  • 20170528_195111-min.jpg
    20170528_195111-min.jpg
    34,8 KB · Aufrufe: 697
  • 20170528_195525-min.jpg
    20170528_195525-min.jpg
    922,6 KB · Aufrufe: 711
  • 20170528_195601-min.jpg
    20170528_195601-min.jpg
    960,2 KB · Aufrufe: 747
  • 20170528_19561888-min.jpg
    20170528_19561888-min.jpg
    95,2 KB · Aufrufe: 761
Zuletzt bearbeitet:
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
AlexM schrieb:
Der Widerstand zwischen der Erdung und Wicklung beträgt in beiden Fällen um die 6 Mega Ohm, hier bin ich mir allerdings nicht sicher ob dies genug ist.
Das ist der Isolationswiderstand. Dieser ist zu niedrig, die Heizung muß erneuert werden!!

Gib bitte deinen richtigen Wissensstand ein, das macht es für uns leichter.
Elektriker bist du definitiv nicht!!
 
A

AlexM

Benutzer
Registriert
24.05.2017
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
havelmatte schrieb:
AlexM schrieb:
Der Widerstand zwischen der Erdung und Wicklung beträgt in beiden Fällen um die 6 Mega Ohm, hier bin ich mir allerdings nicht sicher ob dies genug ist.
Das ist der Isolationswiderstand. Dieser ist zu niedrig, die Heizung muß erneuert werden!!

Gib bitte deinen richtigen Wissensstand ein, das macht es für uns leichter.
Elektriker bist du definitiv nicht!!

Ich möchte auch wissen wie du zu diesem Entschluss kommst. Leider beschaftige ich mich nicht täglich mit irgendwelchen Heizstäben von Waschmaschinen.
 
T

ThüringEr

Benutzer
Registriert
16.11.2009
Beiträge
550
Punkte Reaktionen
23
Nun da muss ich nun doch auch mal was dazu schreiben,bevor der TE sich und/oder Andere gefährdet oder die Bude abfackelt...
Als Elektriker müssen dir die Dinge wie VDE0701 und VDE 0702 und die damit verbundenen Gefahren bekannt sein.
Du darfst nicht unsicher sein ob 6 M Ohm ok ist oder nicht!Als Elektriker must! du wissen,dass 6 M Ohm nicht sein darf und die Heizung somit defekt ist.
Und als Elektriker darf es auch kein Problem sein,ein Relais auf einer Platine zu prüfen/zu wechseln.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Danke ThüringEr!
 
havelmatte

havelmatte

Benutzer
Registriert
13.03.2007
Beiträge
10.053
Punkte Reaktionen
3.030
Wissensstand
Elektriker
AlexM schrieb:
Ich möchte auch wissen wie du zu diesem Entschluss kommst. Leider beschaftige ich mich nicht täglich mit irgendwelchen Heizstäben von Waschmaschinen.

ThüringEr hat es auf den Punkt gebracht.

Auch wenn man nicht täglich mit dem Auto fährt, sollte man die Verkehrsregeln halbwegs kennen.
 
A

AlexM

Benutzer
Registriert
24.05.2017
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Elektriker
Maschine läuft wieder. Neuer Heizstab und gebrauchte Platine, sogar von einer höherwertigen WaMa. Jetzt habe ich sogar eine Uhrzeit.

Danke fürs Niedermachen und die wenig hilfreichen Kommentare in diesem Forum.
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
463
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Siemens WM14-1P Platine am Anker eines Relais durchgebrannt
Oben